Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • merz484
    Benutzer gesperrt
    2
    0
    0
    nicht angegeben
    17 April 2007
    #1

    Raucher = oftmals bestimmter Menschentyp?

    Ich würde gerne mal von euch wissen, ob ihr den Eindruck habt, dass Leute, die ordentlich Zigaretten rauchen (so ab einer Schachtel am Tag aufwärts), oft bestimmte Charakterzüge haben, beispielsweise genußfreudiger sind als Nichtraucher, gerne ausgehen, auch im Schnitt mehr Alkohol trinken, großzügiger und spendabler sind, nicht so sehr auf´s Geld achten, weniger gesundheits- und umweltbewusst sind, mehr im Heute und Jetzt leben als für die fernere Zukunft planen (z.B. Altersvorsorge), vieles etwas lässiger und weniger verbissen sehen, eher emotional als kopfgesteuert sind, risikogeneigter sind (Motorradfahren etc.), schneller Freunde machen, aber in Manchem auch oberflächlicher sind? Oder dass das alles vollkommener Quatsch ist? Achtung: Gemeint ist natürlich nicht, dass alle Raucher gleich sind, sondern dass im Durchschnitt der großen Masse eben bestimmte Charakterzüge häufiger anzutreffen sind!
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Raucher?
    2. Raucher....
    3. Rauchen
    4. rauchen
    5. Rauchen?
  • User 38494
    Sehr bekannt hier
    4.049
    168
    503
    Verheiratet
    17 April 2007
    #2
    also ich halte das für totalen quatsch. :zwinker:

    meine frau raucht und sie ist bestens auf ihre rente vorbereitet, hat zwar den führerschein, aber fährt kein motorrad und ist eher das, was man einen stubenhocken nennt. :grin:

    ich selbst hab auch kein motorrad, trinke allerdings bier (meine frau äusserst selten alkohol), springe nicht mit einem rucksack aus flugzeugen und wir sind so umweltbewusst, das wir einen taschenaschenbecher in einem stadion benutzen um nicht alles mit kippen voll zu sauen. :zwinker:

    was freunde angeht liegt das nicht daran, ob man raucht oder nicht, sondern es liegt wohl eher daran wie man auf leute zugeht.
    wenn man offener ist, gelingt einem das eher und da spielt es keine rolle ob man raucht oder nicht.
     
  • Dr-Love
    Verbringt hier viel Zeit
    817
    103
    9
    nicht angegeben
    17 April 2007
    #3
    Raucher sind die DÜMMEREN Menschen, da Sie Ihre Gesundheit gefährden und RÜCKSICHTSLOS auch andere gefährden.

    Gegen Genussraucher (Pfeife und gute Zigarre) habe ich prinzipiell nichts.

    Ich habe kein Verständnis für Kettenraucher. Ewige Ausreden (Streß, Ärger ...) sind Argumente für unintelligente Lebebewesen.

    Krankenkassen müssten solche Menschen an den Kosten beteiligen.

    Raucher = *GGGGGggggrrrrrr* :kotz:
     
  • 7Inch
    7Inch (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    131
    101
    0
    nicht angegeben
    17 April 2007
    #4
    Nein habe ich nicht.
    Ich finde es immer schwierig von einer Angewohnheit auf den Menschen und seine Eigenheiten zu schliessen.

    Das Pfeifenraucher sehr oft an Zungenkrebs erkranken sollte hier aber dann auch erwähnt werden. Und ob ich bei einer Zigarre passive mitrauche oder einer Zigarette macht für mich als nichtraucher auch keinen Unterschied. Beides belästigt im schlimmsten Fall.
     
  • Chimaira25w
    Verbringt hier viel Zeit
    912
    101
    2
    nicht angegeben
    17 April 2007
    #5
    Also ich rauche auch. Und ich nehme definitiv Rücksicht.

    Ob wir nun spezielle Charakterzüge aufweisen kann ich nicht sagen.
     
  • Sheilyn
    Sheilyn (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.817
    123
    11
    Verheiratet
    17 April 2007
    #6
    also ich kenne nur raucher die nicht mit geld umgehen können.
    scheisse charakter allgemein haben.
    leichtgläubig, naiv, keine menschenkenntnis haben, nicht fein essen können, schlampig sind, unmotiviert, faul, alkoholiker neigung haben oder sind, rücksichtslos etc.
    kenne keinen guten raucher. sorry no chance! wer was gutes von rauchern hören will ist bei mir eh an der falschen stelle. :zwinker:
     
  • User 38494
    Sehr bekannt hier
    4.049
    168
    503
    Verheiratet
    17 April 2007
    #7
    entschuldigung, aber wie kannst du so pauschalisieren?
    wenn ich mich irgendwo befinde wo ich nicht rauchen kann oder darf, dann rauch ich dort halt nicht sondern gehe nach draussen.

    warum sollten krankenkassen das machen?
    warum erhöht man nicht einfach die tabaksteuer in einem schlag und dann kostet eine schachtel ganz einfach 15 euro.
    das würde die jüngeren leute abhalten sich das rauchen anzugewöhnen und die meisten leute müssten zwangsläufig aufhören.
    was macht vater staat?
    immer fein häppchenweise .... das auch ja nicht ganz so viele leute das rauchen aufgeben. :zwinker:
     
  • Dr-Love
    Verbringt hier viel Zeit
    817
    103
    9
    nicht angegeben
    17 April 2007
    #8
    Zähle die Kippen auf dem Boden der Innenstadt - und Du kennst deren Bewohner...

    Sicherlich kann man nicht alle Raucher über den berühmten "Kamm" scheren. Aber es ist doch beachtlich, wie viele Raucher sich als "sauber" und "Rücksichtsvoll" bezeichnen.

    Aber ist genauso mit Hundebesitzern. Da lassen auch 90 % aller den wortwörtlichen "Scheiß" liegen :kopfschue

    Ob draußen oder drinnen geraucht wird ist ja wurscht. Die "Abgase" landen so oder so in der Umwelt.

    Krankenkassen sollten (und werden zukünftig) Raucher an verursachten Kosten ebenso beteiligen, wie mißglückte Piercings und deren Entzündung...

    Eine Erhöhung der Zigarettenpreise ist blödsinnig, da dann der Schmuggel noch mehr aufwind erhalten wird. Dann lohnt es sich wieder von Polen oder Spanien "Rauchkraut" einzuführen.
     
  • LaPerla
    Verbringt hier viel Zeit
    745
    101
    0
    vergeben und glücklich
    17 April 2007
    #9
    @merz484 Sag mal kommst du von der Marktforschung?:tongue:
     
  • merz484
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    2
    0
    0
    nicht angegeben
    17 April 2007
    #10
    Nein, zumindest nicht unmittelbar. Bin aber an gesellschaftlich-soziologischen Themen sehr interessiert.
     
  • Decadence
    Verbringt hier viel Zeit
    1.896
    121
    0
    nicht angegeben
    17 April 2007
    #11
    raucher haben in meinen augen eine charaktereigenschaft die im grunde auf alle passt:disziplinlosigkeit, leichtere verführbarkeit und ein stückchen rücksichtslosigkeit weil sie andre gefährden...


    ansonsten denk cih nicht dass man da auf den charakter rückschlüsse ziehen kann.
     
  • Dr-Love
    Verbringt hier viel Zeit
    817
    103
    9
    nicht angegeben
    17 April 2007
    #12
    Na dann. Viel Spaß beim Auswerten *ggg*.

    Übrigens: hier nicht nur gesellschaftlich-soziologisch, sondern ÜBERLEBENSNOTWENDIG --> Pommes

    Off-Topic:
    Der Kleine macht nur Spaß.
     
  • 7Inch
    7Inch (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    131
    101
    0
    nicht angegeben
    17 April 2007
    #13
    Leider passt das nicht auf einen Raucher den ich kenne. Ich wäre mit meiner Partnerin nie zusammen wenn Sie so wäre.
     
  • Decadence
    Verbringt hier viel Zeit
    1.896
    121
    0
    nicht angegeben
    17 April 2007
    #14
    wer einer sucht verfällt (egal welcher) der ist nunmal nicht in der lage nein zu sagen..das kann sich nur auf die sucht an sich oder aber auhc auf andre dinge beschränken, das sit ja wieder unterschiedlich...
     
  • 7Inch
    7Inch (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    131
    101
    0
    nicht angegeben
    17 April 2007
    #15
    Was ist aber wenn Sie einfach nicht Nein sagen will. Ich kenne meine Partnerin sehr gut. Wenn Sie keinen Spass mehr am Rauchen hat wird Sie einfach aufhören.
    Ich sehe halt die anderen Punkte nicht die Du aufgeführt hast.

    So wie ich es halt schon am Anfang geschrieben habe. Eine Angewohnheit hat nichts mit Charakter zu tun.
     
  • bunnylein
    bunnylein (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.243
    123
    2
    vergeben und glücklich
    17 April 2007
    #16
    hä?
    und snowboarder beteiligen sich zukünftig an knochenbrüchen und alle büroangestellten an kreuzschmerzen...


    wasn das für blödsinn?
     
  • Decadence
    Verbringt hier viel Zeit
    1.896
    121
    0
    nicht angegeben
    17 April 2007
    #17
    mann rauchen ist eine SUCHT!!! Das hat am anfang mal spass gemacht, aber der kröerp ist nach längerem kosum abhängig vom nikotin..sie redet sich wahrscheinlich ein dass es ihr spass macht..letztlich ist sie süchtig! körperlich und wahrshcienlich auch psychisch..klar kanns sein dass sie nicht aufhören will, was wiederum dumm ist :grin:
     
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    17 April 2007
    #18
    Im Raucherlehrerzimmer geht`s hoch her, während das Nichtraucherzimmer leer und langweilig ist. Deswegen hänge ich im Raucherlehrerzimmer rum, auch wenn ich gar nicht rauche (naja außer beim Weggehen).

    Schon früher in der Schule standen die Coolen in der Raucherecke, da hat sich nichts dran geändert. :zwinker: Schade dass es so ungesund ist.
     
  • Toffi
    Toffi (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.881
    123
    1
    vergeben und glücklich
    17 April 2007
    #19
    Ich glaube nicht, dass ein Raucher nur weil er Raucher ist andere Charakterzüge hat als ein Nichtraucher. Er war in der Vergangenheit mal dumm und hat nun Schwierigkeiten sich seine Sucht wieder abzugewöhnen.
    Was wäre denn dann, wenn man aufhört zu rauchen? Ändert sich dann auch der Charakter wieder?
     
  • User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.103
    168
    441
    nicht angegeben
    17 April 2007
    #20
    Genauso ist es an der Schule meines Vaters auch. Er setzt sich als Nichtraucher auch immer mit ins Raucherzimmer.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste