Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Raucherentwöhnung - aber wie?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von purzel74, 28 Dezember 2004.

  1. purzel74
    Gast
    0
    Habe jemanden im Bekanntenkreis, der unbedingt aufhören will zu rauchen. (nicht nur als Vorsatz für`s neue Jahr)
    Wer hat Erfahrung und kann Tips für eine erfolgversprechendes Ergebnis liefern?
     
    #1
    purzel74, 28 Dezember 2004
  2. sum.sum.sum
    Verbringt hier viel Zeit
    1.957
    123
    2
    Single
    Öhm... einfach mal innen Arsch treten und 2-3 Tage nimmer rauchen... das habsch vor ca. 2 wochen gemacht und hab seitdem auch nur sehr wenig geraucht (hab mehr als ne Schachtel / Tag verdrückt).

    Innerhalb von 2 Wochen vielleicht 3-4 Zigaretten geraucht, undich seh das mal als Erfolg an. Auch wenns nich ganz weg is, aber immerhin komm ich n Tag aus ohne irgendwelche Suchtgefühle. Klar erwischts mich dann doch mal, wo ich einfach nachgeben muss, weilsch sonst verrückt werd... aber ich bitt euch... von über 22 Zigaretten / Tag auf 3-4 in 14 Tagen...

    Jeder ist sich selbst am nächsten, und viel wird nich helfen. Kannsts ja mal mit den Pflastern oder Nikotinkaugummis ausprobieren.

    Was meine Mutter meinem Vater zu Weihnachten geschenkt hat, war so n Gutschein für ne Akkupunktur gegen das Rauchen. Weiß aber net ob das was hilft, da mein Vater da auch sehr skeptisch is...
     
    #2
    sum.sum.sum, 28 Dezember 2004
  3. *Street~Dancer*
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    86
    0
    nicht angegeben
    naja mein Lehrer sagte immer: "der trick beim Aufhören des Rauchens ist nicht, es zu verringern, sondern nen Punkt zu setzen und ganz aufzuhörn"

    da ich kein Raucher bin kann ich das net beurteilen

    greetZ
     
    #3
    *Street~Dancer*, 28 Dezember 2004
  4. LucyInTheSky
    0
    Alles Blödsinn, was ihr da sagt. Wer mit Willenkraft aufhört, wird immer denken, auf etwas verzichten zu müssen, und wird deshalb sein Leben lang net frei sein. Ich hab bis vor kurzem noch 60 Marlboro am Tag verdrückt, und jetzt null und zwar durch das Buch "Für immer Nichtraucher" von Allen Carr. Sehr empfehlendswert für den, der wirklich aufhören will. Kein Entzugserscheinungen, keine Nikotinkaugummis oder sonst was, gar nix.

    Liebe Grüße, Lucy
     
    #4
    LucyInTheSky, 7 Januar 2005
  5. User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    103
    6
    nicht angegeben
    Fast zu freundlich :zwinker:
    Mein bester Freund hat gerade mit dem Rauchen aufgehört. Die ersten Tage sind die Schlimmsten, dabei hat er viel Ablenkung gebraucht. Danach war es wichtig, "Rituale", wie nach dem Essen eine zu rauchen, zu erkennen und nicht unabsichtlich wieder anzufangen.
     
    #5
    User 631, 7 Januar 2005
  6. StolzesHerz
    Benutzer gesperrt
    1.273
    0
    0
    nicht angegeben
    Also ich habe vor einigen Wochen von heute auf morgen mit dem Rauchen aufgehört. Und wirklich allgemeingültige Tipps gibt es nicht. Ich brauchte nichtmal mehr Ablenkung geschweige denn irgendwelche Bücher oder diverse andere Hilfsmittel. Denke das ist eine reine Kopfsache. Und bei mir hat es durch verschiedene Dinge klick gemacht und es fiel mir vom ersten Tag an bis heute absolut nicht schwer darauf zu verzichten. Und ich habe fast 6 Jahre geraucht!
     
    #6
    StolzesHerz, 7 Januar 2005
  7. Reeva
    Gast
    0
    ----
     
    #7
    Reeva, 7 Januar 2005
  8. PatrickMellow
    0
    Ultimatum setzen!
    Entweder die Zigarette oder ich!
     
    #8
    PatrickMellow, 7 Januar 2005
  9. Reeva
    Gast
    0
    ----
     
    #9
    Reeva, 7 Januar 2005
  10. Mr.Eierhals
    Verbringt hier viel Zeit
    132
    101
    0
    Verlobt
    Also ich habe schlagartig aufgehört. (mein "Konsum" lag einst bei rund 50 "Sargnägeln" am Tag)
    Es ist zu 90% eine Willensfrage und mir hat da noch ein kleiner Trick geholfen....
    Weil ich Menthol-Zigaretten auf den Tod nicht leiden konnte, habe ich mir jedesmal wenn mein "Verlangen" auf eine Kippe übermächtig wurde, einen "Fishermens Friend Extra Stark Menthol" eingeworfen und dann ne Minute später eine Kippe angezündet.....Nach spätestens 3 Zügen kam dann immer: "Ihhh Pfui-Menthol Kippe" und diese wurde dann umgehend entsorgt.

    Hat keine 5 Wochen gedauert und ich war "Rauchfrei". Allerdings war mein Nervenkostüm in diesen Tagen nicht das allerbeste, ich war sicherlich nicht leicht zu ertragen. Dank an meine Freundin !! :grin:
    Diese Zeit habe ich allerdings benutzt um meine Wohnung mit einer Totalrenovierung von jedem Qualmrest zu befreien. (Ihr glaubt gar nicht,wie Tapete und Möbel nach Qualm stinken können!)
    Übrigens bin ich jetzt seit 6 Jahren Rauchfrei.
     
    #10
    Mr.Eierhals, 7 Januar 2005
  11. bamba
    bamba (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    184
    101
    0
    vergeben und glücklich
    unterstützung gibt die bzga derzeit mit einem "rauchfrei" paket .. is ganz witzig gemacht :smile:
    kann man kostenfrei auf deren homepage bestellen.
     
    #11
    bamba, 7 Januar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten