Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Rauchverbot bei der Bahn ??? Nur im Nahverkehr ???

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von User 72497, 18 Dezember 2007.

  1. davinci
    davinci (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    247
    103
    3
    nicht angegeben
    Du bist sicherlich nicht der einzige. Dir geht es wahrscheinlich genauso, wie jedem Nichtraucher, der immer und immer wieder dem Rauch ausgesetzt ist, dem er nicht entfliehen kann.

    Wann wurdest du zuletzt und unerwartet von jemandem gezwungen z.B. Pommes zu essen? Als du morgens mit dem Bus zur Arbeit fahren wolltest? Als Kinder in deiner Nähe ebenfalls vollgestopft wurden? Hast du dich dann immer umgedreht und gesehen, dass derjenige, der sich das erlaubt hat 10 Meter weit weg von dir steht?..
     
    #61
    davinci, 19 Dezember 2007
  2. Starla
    Gast
    0
    Ich glaube, da hast Du mich falsch verstanden :zwinker: Ich sagte ja nur, dass einem an vielen Orten der Qualm aufgezwungen wird und ich es als positiv betrachte, wenn dem zumindestens an _einigen_ Orten der Riegel vorgeschoben wird.

    Ich wollte darauf hinweisen, dass Raucher somit nicht die armen Untermenschen sind, die in die Ecke gedrängt werden, weil es wie gesagt noch genügend Möglichkeiten gibt, zu rauchen.

    Und das Rauchverbot wird auch zahlreichen Kindern zugute kommen, die sich bisher aufgrund von desinteressierten Eltern (ob nun Raucher oder Nichtraucher) in Restaurants etc. im Qualm aufhalten mussten. Ich find's ja schade, dass man erst Verbote braucht, um sowas durchzusetzen, aber wie man sieht, geht es nunmal nicht anders :zwinker:

    Ach komm, das ist jetzt albern :zwinker:
     
    #62
    Starla, 19 Dezember 2007
  3. neruda
    Verbringt hier viel Zeit
    19
    88
    9
    nicht angegeben
    Ähm, sollte ja auch albern sein :zwinker:
     
    #63
    neruda, 19 Dezember 2007
  4. Dillinja
    Dillinja (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.181
    123
    5
    nicht angegeben
    bis 4 stunden: problemlos erträglich
    strecke basel - berlin mit 9 stunden: zerrt extrem an den nerven

    gerade bei den ic/ice hätten sie das raucherabteil lassen können. bei den regionalzügen mit wenig fahrtdauer isses okay. eine gewisse zeit kann und sollte man verzichten können
     
    #64
    Dillinja, 20 Dezember 2007
  5. velvet paws
    0
    Off-Topic:
    quelle? wissenschafliche argumentation sieht fuer mich uebrigens anders aus. wie lange muss ich denn z.b. neben einem raucher sitzen, um einmal roentgen ausgesetzt zu werden? zu wieviel mSv wird "einmal roentgen" in deiner argumentation angesetzt? wieviel strahlung ist der durchschnittsbuerger pro jahr ausgesetzt und wann wird es eigentlich bedenklich, wo liegt also der grenzwert? im uebrigen werden die wenigsten raucher den qualm einer ganzen schachtel in den klamotten haengen haben.


    mal ganz abgesehen davon, muss ich mich eben wenn ich in einer stadt lebe oder oeffentliche verkehrmittel benutze damit arrangieren, dass das verhalten anderer in vielen faellen fuer meine gesundheit nicht gerade foerderlich ist. jeder, der zu faul ist oeffentliche verkehrsmittel zu benutzen und lieber im eigenen auto durch die gegend faehrt, versorgt meine lunge mit feinstaub und erhoeht den co2 ausstoss. manche menschen reagieren sehr sensibel auf strahlen, muessen aber trotzdem mit handymasten und dem w-lan der nachbarn leben.


    da gebe ich dir recht und ich kann mir auch vorstellen, dass es einen nichtraucher stoeren koennte. das problem ist nur, dass es nirgendwo anders aschenbecher oder ein dach gibt und raucher dementsprechend regelrecht dazu ermutigt werden, genau dort zu rauchen. warum nicht einfach eine alternative bieten? es werden sich nie alle das rauchen abgewoehnen, warum also nicht etwas pragmatischer an die sache herangehen und das leben fuer alle leichter machen? was spricht gegen einen ueberdachten raucherbereich mit aschenbechern und genug abstand zum eingang?
    in daenemark gibt es uebrigens in raucherbereichen oft eine art dunstabzugshaube, die den rauch sofort nach oben saugt und die luftqualitaet um ein vielfaches verbessert. auch zieht der rauch gar nicht erst zu unbeteiligten rueber. sowas faende ich z.b. fuer bahnhoefe ein gute loesung.


    Off-Topic:
    mir ist vor ein paar monaten folgendes passiert: ich stand an einer bushaltestelle an einer vierspurigen strasse in london auf der ca. 10 buslinien verkehren und auf der den ganzen tag dauerstau herrscht. dass die luft nicht die frischeste ist, kann man sich vorstellen. mehrere meter vom wartehaeuschen sowie von anderen wartenden entfernt stand ich (man hoere und staune: im regen...und das obwohl wir ruecksichtslosen raucher doch alle immer unterm daechlein stehen) mit meiner zigarette und werde dann von jemandem angemault, dass an bushaltestellen das rauchen verboten sei. da musste ich mir doch sehr das lachen verkneifen.



    eine diskussion ueber das rauchverbot in oeffentlichen gebaeuden oder in der oeffentlichkeit im allgemeinen, sind doch zwei paar schuhe. in diesem thread hat doch niemand etwas gegen das bereits in kraft getretene oder demnaechst in kraft tretende rauchverbot im allgemeinen gesagt. es ging um zuege und da haben die raucher, die wirklich ein problem damit haben gesagt, dass sie in zukunft auf das auto umsteigen werden. ansonsten wurde nicht wirklich ueber das rauchverbot diskutiert.

    z.b. du und sternschnuppe_x scheinen aber zu fordern (man korrigiere mich, wenn ich da was falsch interpretiere), dass rauchen in der oeffentlichkeit auch unter freiem himmel verboten werden sollte. dann rauchen eben die leute, die bis jetzt aus ruecksicht auf familie /mitbewohner/etc draussen geraucht haben ab jetzt in der eigenen wohnung und qualmen z.b. ihre wehrlosen kinder zu.
    wenn ordentliche loesungen fuer rauchen vor eingaengen, an bahnsteigen, etc geschaffen werden, beeintraechtigt mein qualm doch niemanden mehr. ausser natuerlich, du bestehst darauf, dich im park mit 20 cm entfernung neben mich auf die wiese zu setzen. bei so einer argumentation koennte ich dann aber auch sagen: "ich will genau hier stehen, macht den stinkenden lkw dort weg, sonst muss ich noch seine abgase einatmen."

    die diskussion nanny state vs. persoenliche freiheit und was man dann konsequenterweise noch alles verbieten muesste, lasse ich jetzt mal aussen vor.
     
    #65
    velvet paws, 20 Dezember 2007
  6. User 37284
    User 37284 (32)
    Benutzer gesperrt
    12.769
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Fakt ist, dass du als Raucher meine Gesundheit gefährdest und darum geht es doch :zwinker: Da interessiert es mich schlichtweg wenig inwieweit und in welchem Ausmaße. Ich will einfach nicht zugequalmt werden.

    Das kannst du aber nicht vergleichen, weil die Menschen einfach auch auf das Auto angewiesen sind um zur Arbeit zu kommen, du bist aber nicht auf deine Zigarette angewiesen!
    Ehrlich gesagt finde ich es gut, dass Raucher mittlerweile etwas ausgegrenzt werden, dadurch wird es bei vielen auch mal zu Denkanstößen kommen und sie werden versuchen aufzuhören. Wenn man eben die Möglichkeit nicht mehr hat zu qualmen, dann wird man das zwangsläufig auch weniger tun, außer man hockt sowieso nur daheim rum, geht in keine Restaurants oder öffentliche Gebäude.

    Es geht doch grundsätzlich darum, dass sich die Nichtraucher gefährdet und gestört fühlen, wobei ich natürlich sagen muss, dass sie sich keinen zacken abbrechen würden, wenn es in einem Wagon im Zug ein Raucherabteil gäbe.
    Das Problem besteht lediglich darin, dass sowas immer ausgenutzt und missbraucht wird, dann qualmt doch wieder irgendwer im Nichtraucherabteil oder kommt rüber und verbreitet seinen Gestank.

    In anderen Ländern darf man nirgends mehr rauchen...


    wieso lachen? verbot ist verbot und genau das ist der Grund weshalb das Rauchen jetzt in öffentlichen Gebäuden etc. ganz verboten wird, weil sich einfach nicht dran gehalten wird wenn es eine Raucherstelle gibt.
    In wenigen Ausnahmen - sowie jetzt bei dir - wird sich auch trotz Verbotes nicht drangehalten. Ich frage mich dann immer, ob ihr euch auch nicht an andere Gesetze hält :ratlos:

    Weißt du, was an deiner Argumenatation grundsätzlich falsch ist? Du machst so, als wären Raucher auf die Zigarette angewiesen und das ist nunmal nicht richtig. Wenn ich morgens mit meinem Auto zum Bahnhof fahre und die Luft verpeste, dann tu ich das, weil ich darauf angewiesen bin irgendwie zur Arbeit zu kommen.
     
    #66
    User 37284, 20 Dezember 2007
  7. glashaus
    Gast
    0

    Sie stand doch nichtmal an der Bushaltestelle?! Da find ichs auch albern sich zu beschweren. :ratlos:
     
    #67
    glashaus, 20 Dezember 2007
  8. User 37284
    User 37284 (32)
    Benutzer gesperrt
    12.769
    248
    474
    vergeben und glücklich
    ich hätte mich da auch nicht beschwert aber trotzdem ist rauchverbot rauchverbot von daher kann ich es schon verstehen...
     
    #68
    User 37284, 20 Dezember 2007
  9. daedalus
    daedalus (38)
    Teammitglied im Ruhestand
    864
    113
    51
    nicht angegeben
    Naja, da ist die Frage was "ein paar Meter entfernt" genau ist. Ich hätte mich auch nicht beschwert, aber ich glaube, dass sich viele Raucher nicht vorstellen können, wie sehr man das riecht und wie weit der Geruch trotz draußen seins getragen wird
     
    #69
    daedalus, 20 Dezember 2007
  10. Starla
    Gast
    0
    Nun, auf den Bahnhöfen, auf denen ich mich aufhalte, gibt es aber ein Dach :zwinker: Und ich hätte noch nicht mal was dagegen, wenn der Raucher dann nicht direkt am Treppenaufgang stehen bleiben würde, um zu rauchen, sondern sich 50 m weiter bequemt. Er dürfte aufgrund des Rauchverbots gar nicht rauchen, aber nein, nicht nur das wird von einigen (zum Glück nicht von allen) konsequent ignoriert, es wird auch überhaupt keine Rücksicht auf die Mitmenschen genommen.

    Von mir aus gerne, allerdings setzt das auch voraus, dass alle Raucher im Raucherbereich sich aufhalten :zwinker: Dass das nicht alle machen, habe ich ja wie gesagt schon erläutert. In der Theorie klingt alles immer sehr praktisch, das stimmt schon.



    Tja, da bist Du eben die berühmte Ausnahme. Fakt ist, dass _jedes Mal_, wenn ich an der Bushaltestelle stehe, jemand in unmittelbarer Nähe bzw. direkt im Wartehäuschen raucht.

    Es ist doch nicht so, dass ich mir hier Geschichten aus den Fingern sauge, nur um den armen Rauchern eins auszuwischen! Ich schildere hier lediglich Situationen, denen ich _täglich_ begegne und da nützt es mir leider herzlich wenig, dass DU Dich vorbildlich verhältst, wenn es dreiviertel der Raucher in MEINEM Umfeld leider gar nicht tun.


    Richtig, und wie es so in der Natur einer Diskussion liegt, wurden noch weitere Punkte erwähnt.

    Ich fordere kein Rauchverbot in der Öffentlichkeit, hätte aber ganz und gar nichts dagegen, wenn es verboten wäre. Ein Rauchverbot in der Öffentlichkeit würde sich niemals durchsetzen.

    Ich habe es auch nur angesprochen, um darzustellen, dass es jetzt trotz Rauchverbots noch genügend Möglichkeiten für Raucher gibt, sich auszubreiten und eben zu rauchen. Dass das hier im Thread keiner bemängelt hat, war dabei von sekundärer Bedeutung, ich habe es einfach mal in den Raum gestellt.

    Tut mir leid, aber da liegt die Problematik dann ganz woanders. Wer seine Zigarettensucht über die Gesundheit seiner Kinder stellt, sollte sich schleunigst ärztlich untersuchen lassen und in eine Entzugsklinik gehen :rolleyes:

    Ja richtig, aber solange sie nicht geschaffen wurden, muss man dann als Raucher aber leider darauf verzichten, andere zu belästigen.

    Und nochmal zu der Autothematik: Es ist erwiesen, dass es ungesünder ist, sich in einem verrauchten geschlossenen Raum aufzuhalten, als beispielsweise eine Zeitspanne von mehreren Stunden an einer Hauptverkehrsstraße zu stehen.

    Darüberhinaus erfüllen Autos, LKWs etc. für mich noch einen anderen Sinn und dienen nicht der reinen Suchtbefriedigung, die außer aktiven und passiven Schäden nichts hinterlässt.

    Außerdem möchte ich dann mal sehen, wie Du reagieren würdest, wenn auf einmal Auspuffdämpfe in Dein Lieblingslokal geleitet werden, während Du gerade gemütlich Dein Abendessen genießen möchtest. Dein Gesicht möchte ich dann mal sehen :grin:

    Und zu den Handys: Es ist überhaupt nicht erwiesen, in welchem Ausmaße diese Strahlungen für uns gefährlich sind und inwiefern _jeder Einzelne_ darauf reagiert.

    Beim Zigarettenqualm ist es das aber und sei es nur, dass die Hautalterung schneller einsetzt :engel:

    Das stört mich ja auch immer so sehr, dass es immer wieder zur Diskussion stehen muss, inwiefern Zigarettenqualm schädlich für die Menschen ist. Das ist doch ein Fakt und keine Vermutung!
     
    #70
    Starla, 20 Dezember 2007
  11. glashaus
    Gast
    0
    Also ich bin inzwischen komplett Nichtraucherin und wenn ich an der Bushaltestelle sitze und 2-3 m neben dem Häuschen raucht jemand dann rieche ich das nicht. Da kann man auch überempfindlich sein.
    Bushaltestelle bedeutet für mich nicht unterm Häuschen und/oder in der Nähe der Wartenden.
     
    #71
    glashaus, 20 Dezember 2007
  12. Starla
    Gast
    0
    Genau, aber das wage ich mich ja schon gar nicht zu sagen, das können Raucher wohl wirklich nicht verstehen.

    Als ich Raucher war, hab ich übrigens auch nicht gewusst (bzw. darüber nachgedacht), wie störend dieser Geruch sein kann. Wenn der Wind ungünstig steht, zieht alles schön ins Wartehäuschen, um die Leute zu räuchern :zwinker:

    Das klingt jetzt nach Korinthenkackerei, aber mich stört es sehr, wie rücksichtslos manche Raucher einfach ihre Zigaretten anzünden und sich einen Dreck darum scheren, dass die Mehrheit der Menschen sich davon gestört fühlt.

    Jupp, aber wenn sich jemand direkt vors Häuschen stellt, da nützen auch 5 m Entfernung nichts. Aber 90 % der Raucher stellen sich diese Fragen sowieso nicht, da wird nur bis zur eigenen Zigarettenspitze gedacht.

    Als überempfindlich würde ich mich ganz sicher nicht bezeichnen, vielleicht bist DU ja auch abgestumpft? :zwinker: Wie lange bist Du denn nun Nichtraucherin? Deine sensiblen Geschmacks- und Geruchsnerven brauchen schließlich auch eine längere Zeit, bis sie wieder vollständig funktionieren :zwinker:
     
    #72
    Starla, 20 Dezember 2007
  13. velvet paws
    0
    lies doch bitte mal bevor du schreibst. es ging nicht darum, dass du von mir zugequalmt wirst. es ging um kalten rauch in der kleidung oder anders formuliert, dass manche menschen es gerne sehen wuerden, wenn es mir verboten waere im zug neben ihnen zu sitzen, weil ich vor abfahrt des zuges eine geraucht habe und das (angeblich) ihrer gesundheit schaden wuerde



    das laesst sich sehr wohl vergleichen: nicht jeder, der mit dem auto faehrt, ist auch darauf angewiesen. es geht hier nicht um irgendein kaff auf dem land, sondern darum, dass es nachwievor genug leute gibt, die das auto nehmen obwohl oeffentliche verkehrsmittel zur verfuegung stuenden. also ebenfalls unnoetig, aber nicht verboten, und das ist auch gut so.

    mit welchem recht nimmst du dir heraus, leuten das rauchen abgewoehnen zu wollen? solange du davon nicht belaestigt wirst - und mit dem rauchverbot (plus meinetwegen einiger anderer aenderungen, wie z.b. bessere loesungen fuer eingaenge, bahnhoefe, etc) ist das doch der fall - hast du doch kein recht, mir zu sagen, welche laster ich haben darf oder nicht. ich stelle mich ja auch nicht vor den naechsten burger king und verweise alle uebergewichtigen an die naechste salatbar.

    habe ich irgendwo geschrieben, dass ich gegen das rauchverbot in zuegen bin? nein, habe ich nicht. ich habe kein problem damit, mal ein paar stunden nicht zu rauchen und freue mich sogar als raucher ueber die bessere luft in zuegen.


    und alles was andere machen ist gut und sinnvoll? ganz schwaches argument. ich wiederhole mich gerne:


    ich kann mich nur wiederholen: erstmal genau lesen. ich stand ein paar meter entfernt und zwar so weit, dass der bereich kaum mehr zur bushaltestelle gehoerte.

    ich bin mir ziemlich sicher, dass bei der abgasbelastung niemand mehr meine zigarette aus ein paar metern entfernung riechen kann. ich war schliesslich auch mal (sehr ueberzeugter) nichtraucher und kann ungefaehr beurteilen, ab welcher entfernung man sich gestoert fuehlt.
     
    #73
    velvet paws, 20 Dezember 2007
  14. Starla
    Gast
    0
    Ich glaube, da ging es primär nicht darum, dass es der Gesundheit schadet, sondern dass sowohl frischer als auch kalter Rauch ekelerregend stinken (kann). Wenn es z.b. Raucherabteile gäbe und die Raucher auch wirklich in diesem ihre Reise unternehmen, dann wäre das ja kein großes Problem.

    Allerdings haben auch Bahnbedienstete ein Recht auf einen rauchfreien Arbeitsplatz, von daher kann man diese Lösung sowieso vergessen.

    Ja, wenn wenn wenn. Wenn das alles so wäre, wird sich auch niemand mehr beschweren. Es wird sich zeigen, ob die Vernunft der Menschen siegen wird und dann eben nur dort geraucht wird, wo es so gut wie keinen stört.


    Das ist richtig und es sagt ja niemand, dass es nicht den einen oder anderen Nichtraucher gibt, der aus purem Fanatismus diesen verbalen "Angriff" gestartet hat.

    Leider bleibt mir aber nichts anderes übrig, mich auf _meine_ Erfahrungen zu beziehen (machst Du schließlich auch :zwinker: ) bzw. San-dee auf ihre, und da sieht es nunmal so aus, dass man als Nichtraucher eher von militanten Rauchern gestört wird, als ein Raucher von militanten Nichtrauchern :zwinker:

    Ich schätze, dass Du früher auch in Bars, Lokalen etc. geraucht hast, als es noch erlaubt war und nicht einen Gedanken daran verschwendet hast, ob es die nichtrauchenden Gäste bwz. das Barpersonal gestört hat. Dass diesem gedankenlosen Egoismus jetzt ein Riegel vorgeschoben wird, kann nur positiv sein.
     
    #74
    Starla, 20 Dezember 2007
  15. glashaus
    Gast
    0
    16 Monate.
     
    #75
    glashaus, 20 Dezember 2007
  16. daedalus
    daedalus (38)
    Teammitglied im Ruhestand
    864
    113
    51
    nicht angegeben
    Dann muss ich Dir leider sagen, dass Du Dich irrst. Wenn der Wind ungünstig steht riecht man die Zigarette bis in zweistelligen Meterbereich. Und auch im Stau kann man es öfter mal riechen, dass der Vordermann bei offenem Fenster im Auto raucht und da sind jede Menge Abgase um einen herum.

    Ich hätte Dich nicht angesprochen, ich hätte es vmtl. auch überzogen gefunden, wenn ich das beobachtet hätte. Aber ich kann dieses ewige "wir sind doch so rücksichtsvoll, die wollen uns alle nur aus Gehässigkeit ans Leder" echt nicht mehr hören.
    Es ist eben so, dass man andere damit belästigt, dass nehmen die Raucher in Kauf. Bitte, schließlich ist jeder zum Teil Egoist, warum sollte man das den Rauchern absprechen? Aber zu leugnen, dass andere belästigt werden finde ich dann bisschen lächerlich.
     
    #76
    daedalus, 20 Dezember 2007
  17. Starla
    Gast
    0
    Wenn ich mit meinem Freund im Bett liege und die Fenster geöffnet sind (wohne im 1. Stock), zieht auch der Qualm hoch und ins Zimmer rein, wobei sich die Quelle draußen im Garten, ungefähr 20 m entfernt befindet :zwinker: Wir konnten das anfangs gar nicht glauben, dass sich das noch in solchem Ausmaße bemerkbar macht, aber es war die einzige logische Erklärung für diesen Geruch.

    (Und nein, wir fallen deswegen nicht in Ohmnacht, ist nur einfach nicht sehr lecker).


    Word. Ein sehr unfeiner Wesenszug ist das.

    @glasi

    Na, dann herzlichen Glückwunsch :zwinker: Ich denke trotzdem, dass es die Mehrheit der Nichtraucher stört (zumindestens wurde es mir immer so berichtet!). Und wenn ich als Raucher nicht sicher sein kann, dass es niemanden stört (z.b. im Freundeskreis beim gemütlichen Zusammensein kann man ja kurz nachfragen), dann finde ich es auch nicht in Ordnung, einfach davon auszugehen :zwinker:
     
    #77
    Starla, 20 Dezember 2007
  18. glashaus
    Gast
    0
    Mich stört es auch wenn ich stark zugeräuchert werde, aber ich habe da eigentlich nicht so richtig negative Erfahrungen mit gemacht. Meine rauchenden Freunde gehen eh immer nach draußen zum Rauchen oder fragen vorher ob es stört. Aber vielleicht hab ich da auch Glück und eine sehr gut erzogene Stichprobe gezogen.

    Mich hat es übrigens auch nie gestört wenn jemand höflich (!) gefragt hat ob ich die Zigarette ausmachen kann oder woanders rauchen. Der Ton macht halt die Musik...
     
    #78
    glashaus, 20 Dezember 2007
  19. Starla
    Gast
    0
    Bei Freunden ist das sowieso anders, da habe ich es eigentlich auch immer nur so erlebt, dass Rücksicht genommen wurde (bis zu einem gewissen Grad).

    Klar, aber da ich nicht wissen kann, wie mein Gegenüber reagiert und ich kein Interesse habe, angepflaumt zu werden, ziehe ich halt den Kürzeren und gehe woanders hin (sofern möglich).

    Ganz ehrlich, da sind manchmal Typen dabei, die würde ich noch nicht mal nach der Uhrzeit fragen :ratlos:
     
    #79
    Starla, 20 Dezember 2007
  20. velvet paws
    0
    ich dachte jetzt gerade an die situation bei mir in der uni. drinnen ist rauchverbot, okay, kein problem. draussen darf man, das einzige dach und die aschenbecher sind aber am eingang. ganz klar ein fall von daemlicher planung. es liesse sich leicht abhilfe schaffen und alle waeren zufrieden.


    dann muss man eben die leute, die ausserhalb von raucherbereichen rauchen, zur rechenschaft ziehen und sie dazu erziehen, dort zu rauchen, wo es erlaubt ist. der staat ist sich doch auch sonst nicht zu schade, fuer alles moegliche tickets zu verteilen.


    da gebe ich dir absolut recht, aber das ist doch hier gar nicht der punkt. der "idealfall", naemlich das niemand mehr raucht sobald es in der oeffentlichkeit verboten ist, wird niemals eintreten. es wird immer leute geben, bei denen die sucht einfach staerker ist und die dann eben zuhause weiterrauchen werden. so unverantwortlich und unglaublich es ist, werden dann eben noch mehr asoziale die gesundheit ihrer kinder aufs spiel setzen.


    und nochmal: es geht doch gar nicht um verrauchte geschlossene raeume. ich habe doch in diesem thread nirgendwo behauptet, dass ich in einem oeffentlichen gebaeude rauchen will. der vergleich hauptverkehrsstrasse bezog sich darauf, dass ich es laecherlich finde, wenn gefordert wird, dass ich unter freiem himmel nicht mehr rauchen darf.


    siehe oben.


    richtig. es gibt aber trotzdem eine minderheit, der es erwiesenermassen schlecht geht (dass sind dann die, die in waldhuetten ziehen muessen und ihre waende zur abwehr mit alufolie tapezieren :tongue: ). nur weil es deutlich weniger leuten schadet und fuer die mehrheit bequem ist, ist es egal? bentham laesst gruessen....


    hat hier jemand etwas gegenteiliges behauptet?? wie gesagt, solange du nicht gezwungen wirst passiv zu rauchen, kann ich meinem koerper doch antun was ich moechte. :zwinker:
     
    #80
    velvet paws, 20 Dezember 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Rauchverbot Bahn Nur
NagiNago
Off-Topic-Location Forum
29 November 2016
6 Antworten
gb7856
Off-Topic-Location Forum
30 Mai 2013
75 Antworten
Ostwestfale
Off-Topic-Location Forum
28 September 2007
4 Antworten