Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Rausfinden, was man wirklich will...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von User 12900, 23 Mai 2008.

  1. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.924
    nicht angegeben
    ------
     
    #1
    User 12900, 23 Mai 2008
  2. Entropy
    Gast
    0
    ist natürlich eine sehr schwierige situation, in der du da bist. ist es denn so, dass du deinen freund vermisst, wenn du ihn nur am WE siehst? denkst du dann auch an den anderen?
    ich meine, dass es natürlich spannend ist, das neue zu entdecken, wenn man den anderen jeden tag sieht, ist klar, aber dann ist halt echt die frage, ob es dann was wird. kennen ihn den die freundinnen, die nicht so richtig dran glauben, dass es was ernstes wird, schon länger?
    ich würde dir jetzt einfach mal empfehlen, ein bischen abzuwarten. sag deinem freund, dass du etwas zeit zum nachdenken brauchst, und sag das dem jungen auch. vlt wird dir die sache etwas klarer, wenn du einfach mal frei davon bist, immer einen gerade gesehen zu haben.

    viel erfolg beim nachdenken
    lg entropy
     
    #2
    Entropy, 23 Mai 2008
  3. User 12900
    where logic cannot intervene Themenstarter
    9.748
    598
    4.924
    nicht angegeben
    -------
     
    #3
    User 12900, 23 Mai 2008
  4. black_despair
    Verbringt hier viel Zeit
    195
    101
    0
    nicht angegeben
    Schwierige Situation, in der du da steckst!
    Manchmal weiß man eben wirklich nicht, was man will - oder in dem Fall: wen man will

    Ich denke, abwarten schadet nicht, wäre deinem Freund gegenüber aber unfair - andererseits solltest du dir eben auch im Klaren sein, dass du deine Beziehung dafür nicht nur aufs Spiel setzt, sondern im Notfall eben aufgibst. Das ist ein Schritt, der nicht mehr rückgängig gemacht werden kann. Dessen musst du dir bewusst sein.
    Wenn das kein Problem für dich ist bzw. deine Gefühle einfach eine eindeutige Sprache sprechen, dann denke ich, wird dich das auf Kurz oder Lang eher zufrieden stellen. Allerdings kannst du am Schluss natürlich auch mit leeren Händen da stehen, wenn sich dein Kumpel doch nicht so als der wahre Lover herausstelle oder es eben einfach nicht "passt", was man eben nur merkt, wenn's dann soweit ist.

    Ich wünsch dir jedenfalls die richtige Entscheidung :zwinker:
     
    #4
    black_despair, 23 Mai 2008
  5. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Ich denke, da kann dir niemand wirklich etwas raten.

    Bei deinem Freund weißt du, was du hast, bei dem Neuen weißt du nicht, was du bekommen würdest.... so hat man das früher immer gesagt.....
    Ist keine Hilfe und du weißt das ja auch selbst.

    Meinst du nicht, das mit dem Neuen ist jetzt eben so interessant und prickelnd, weil du ihn eben öfter siehst, dein Freund weiter weg ist und du im Prinzip ja auch alleine bist, von den Wochenenden abgesehen?
    Meinst du nicht, die Beziehung zu deinem Freund, die nun bereits ein Jahr anhält trotz der Entfernung, ist es wert, irgendwie zu versuchen, da wieder ein wenig "Biss" reinzubekommen, als sich jetzt vielleicht in ein Abenteuer (das ist es ja erstmal für dich, weil du nicht weißt, was passiert) zu stürzen?

    Muss man denn gleich an den Gefühlen zu seinem Partner zweifeln, nur weil da nicht mehr die Schmetterlinge ständig unterwegs sind, sondern mal ein wenig Ruhe eingekehrt ist, und da irgendwo an einer Ecke ein kleines Strohfeuer aufgeflackert hat?
     
    #5
    User 25480, 23 Mai 2008
  6. User 12900
    where logic cannot intervene Themenstarter
    9.748
    598
    4.924
    nicht angegeben
    --------
     
    #6
    User 12900, 23 Mai 2008
  7. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    3.821
    248
    1.504
    Verheiratet
    Hey, RiotGirl!

    Und wie hat er darauf reagiert?

    Manchmal braucht es eben einen "Auslöser", damit man merkt, was in der Beziehung schief läuft bzw. was einen stört...

    Du würdest die Beziehung deshalb beenden, weil Dein Freund Dir nach der Beichte den Umgang zu der neuen Clique "verbieten" würde und Dich das so einengen würde, dass Du erstrecht schlussmachen würdest? Habe ich das richtig verstanden :schuechte ?

    Ja, das kommt mir bekannt vor :geknickt: ...

    Naja, nicht unbedingt: Vielleicht vermisst Du einfach nur das Herzklopfen, genießt dabei aber gleichzeitig die Vertrautheit zu Deinem Freund?


    Auch das kommt mir bekannt vor (mit dem kleinen aber feinen Unterschied, dass mein Freund und ich schon 4 Jahre liiert sind und auch zusammenwohnen)...

    Am besten wäre es, wenn Du von beiden Herren ein wenig Abstand nehmen könntest. Aus der Distanz kann man Vieles objektiver beurteilen...

    Vor allem würde ich alle kommenden Annäherungsversuche des Neuen abblocken (bzw. gar nicht erst entstehen lassen), bevor die Sache mit Deinem Freund nicht geklärt ist. Das wäre ihm gegenüber nicht fair...
     
    #7
    User 15352, 23 Mai 2008
  8. User 12900
    where logic cannot intervene Themenstarter
    9.748
    598
    4.924
    nicht angegeben
    --------
     
    #8
    User 12900, 23 Mai 2008
  9. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    3.821
    248
    1.504
    Verheiratet
    Dann ist vielleicht noch nicht alles verloren.
    Oder aber Du bist von Dir selbst so "entsetzt" bzw. der Gedanke ist noch so frisch, dass die Einsicht erstmal ziemlich wehtut...

    Ah, jetzt habe ich es verstanden :zwinker:.


    Nun, in einer langjährigen Beziehung lässt meist früher oder später das Herzklopfen nach und an dessen Stelle tritt Vertrautheit. Die Frage ist also: Will man in solch jungen Jahren schon so eine langjährige, vertraute Beziehung oder doch lieber ein wenig mehr Herzklopfen und Action?


    Das mache ich davon nur insofern abhängig, als es doch nochmal ein schwierigerer Schritt ist: Man kennt sich schon länger, kann sich ein Leben ohne den anderen kaum vorstellen. Und wenn man zusammenwohnt, kann man sich auch nicht "mal eben" trennen -da hängt viel mehr mit dran. Was aber nicht heißt, dass eine Trennung außerhalb des Möglichen wäre...

    Das ist natürlich ungünstig.
    Ihn auszuladen wäre wahrscheinlich nicht die feine Art, oder? Aber wenn Du versuchst, wenigstens nicht mit ihm allein zu sein, sondern immer eine Freundin an Deiner Seite zu haben und ihn -soweit möglich- "ignorierst" :ratlos: ?
     
    #9
    User 15352, 23 Mai 2008
  10. User 12900
    where logic cannot intervene Themenstarter
    9.748
    598
    4.924
    nicht angegeben
    -----
     
    #10
    User 12900, 23 Mai 2008
  11. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    3.821
    248
    1.504
    Verheiratet
    Dafür gibt es leider kein Patent-Rezept.
    Du kannst in Dich gehen, Deine Gefühle befragen (aber ich drehe mich da zum Beispiel nur im Kreis) oder rational an die Sache herangehen und Pro- und Contra-Listen erstellen :tongue:. Letzendlich wird wohl nur die Zeit zeigen, wie und was Du fühlst...


    Das klingt, als sei man mit knapp 20 schon richtig alt :-D und hätte seine geistige und emotionale Entwicklung vollendes abgeschlossen. Dem ist aber nicht so -im Gegenteil, zwischen 20 und 30 passiert noch sooo unglaublich viel Neues: Studium, neue Stadt, Unabhängigkeit, Auslandsaufenthalte, erste Berufserfahrung, etc.

    Und das alles verändert einen Menschen -wie kann man da erwarten, dass man in Liebesdingen "statisch" bleibt? Ich will damit nicht sagen, dass man mit 20 nicht seine große Liebe finden kann, aber es ist doch sehr unwahrscheinlich und trifft vielleicht eher auf Leute zu, die charakterlich weniger "umstürzlerisch" sind (um mal auf Deinen Namen einzugehen *g*) bzw. auf Nicht-Studenten, die mit 19 ihre Ausbildung abgeschlossen haben, fest im Berufsleben stehen und bei denen nichts "Großartiges" mehr passiert...

    Nach einem Jahr denkt er schon ans Heiraten :ratlos: ? Wie alt ist denn Dein Freund, wenn ich fragen darf? Wie geht es Dir denn bei dem Gedanken an diese Vorstellung? Setzt Dich das unter Druck? Fühlst Du dich dadurch beengt?


    Das wird wohl das beste sein...


    Kopf hoch :smile:!
     
    #11
    User 15352, 23 Mai 2008
  12. User 12900
    where logic cannot intervene Themenstarter
    9.748
    598
    4.924
    nicht angegeben
    ----
     
    #12
    User 12900, 23 Mai 2008
  13. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    3.821
    248
    1.504
    Verheiratet
    Kann ich mir vorstellen :frown:.
    Aber so eine Entscheidung sollte man nicht mal eben so über's Knie brechen -gerade, wenn Du Dir nicht wirklich sicher bist, was Du willst. Aber Du solltest auf Dein Herz hören...


    Aber das ist doch sehr ungewöhnlich! Dann haben die sich ja mit 15 kennengelernt *hui*! In meinem Freundeskreis stecken die meisten zwar auch in langjährigen Beziehungen, aber die sind alle ein Stückchen Älter als Du.
    Und wenn schon: Man sollte sich nicht immer an anderen messen -gerade nicht in der Liebe...

    Das ist in der Tat sehr...stürmisch! Ihr seid doch noch so jung!

    Das glaube ich Dir.
    Hast Du ihm das so schon einmal gesagt?
    Vielleicht entfernst Du dich auch deshalb mehr und mehr von ihm, weil er Dich mit seinen Vorstellungen schier erdrückt...
     
    #13
    User 15352, 23 Mai 2008
  14. Celine02
    Celine02 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    25
    86
    0
    vergeben und glücklich
    hi riotgirl!

    Ich kann deiner Situation nachfühlen. Als ich zu studieren begann, befand ich mich auch gerade in einer einjährigen Beziehung, ich war aber mit demjenigen nicht glücklich. Und ich hab mich dann auch schnell in einen Studienkollegen verknallt, weil ich den täglich gesehen habe, meinen Freund nur am we. Ich hab dann Schluss gemacht nach ein paar Monaten, weils einfach nicht mehr gepasst hat, und bin dann auch mit meinem Studienkollegen zusammengekommen. Und obwohl ich ihn oft gesehen habe, habe ich ihn falsch eingesetzt (Horrorbeziehung war das dann).

    Was bei dir der Fall sein könnte ist, dass du einfach jemanden an deiner Seite vermisst. Und du siehst deinen Freund ja kaum, die Beziehung ist schon routiniert, und da kommt dieser NEUE Typ, der dich vielleicht auch noch in den Himmel hebt, und das schmeichelt dir.
    Das ist jetzt wirklich eine harte Prüfung an deine "Liebe/Gefühle" für deinen Freund. Aber vielleicht bist du auch noch nicht soweit, eine "lebenslange" Beziehung schon aufzubauen - weil du ja selbst schreibst, du hättest deinen Freund erst gerne später kennengelernt. (Aber dieses später, kann man immer wieder weiter nach hinten wünschen...)
    Du befindest dich in einer neuen Situation (studium) mit neuen Leuten, alles ist aufregend. Wenn du wirklich "rational" bleiben und auf nummer sichern gehen willst, dann warte deine Entscheidung lieber mal ein Jahr ab, bzw. warte bist du deinen Studienkollegen besser kennst, wirklich kennst.

    Ich wünsch dir jedenfalls viel glück, bei deiner Entscheidung.

    Benke vielleicht noch: Trenne dich von deinem Freund, wenn du unglücklich bist, aber nicht wenn dir langweilig ist, weil ein neuer Partner kann auch wieder langweilig werden.


    lg Celine
     
    #14
    Celine02, 24 Mai 2008
  15. User 12900
    where logic cannot intervene Themenstarter
    9.748
    598
    4.924
    nicht angegeben
    ------
     
    #15
    User 12900, 24 Mai 2008
  16. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    3.821
    248
    1.504
    Verheiratet
    Kommt mir bekannt vor :zwinker: .
    Vielleicht, weil jeder von beiden seine Vorzüge hat (der eine treu und sensibel, der andere vielleicht ein wenig "draufgängerisch" *g*), die man am liebsten alle in einem Mann vereint hätte. Womit wir bei der eierlegenden Wollmilchsau wären -kaum ein Mensch ist so "facettenreich". Beide kannst Du natürlich nicht haben, also wirst Du entweder einen von beiden wählen und Abstriche machen müssen oder Du hälst nach jemandem Ausschau, der alle diese Qualitäten aufweist...


    Das ist nachvollziehbar, aber wohl normal. Andere Leute hatten erst eine Beziehung und zweifeln ebenfalls, weil sie sich unerfahren fühlen :zwinker:.

    Ah, das wusste ich nicht.
    Dann kann es gut möglich sein, dass er da auch ein wenig "traditioneller" eigenstellt ist...


    Das sind doch eigentlich ganz gute Nachrichten :smile:.
    Vielleicht hat er ja eingesehen, dass er Dich damit zu sehr unter Druck setzt. Da scheint wirklich noch nicht alles verloren zu sein -auch, dass Du noch Gefühle für ihn hast, ist ja ein gutes Zeichen.

    Das ist wohl eine der meistdiskutiertsten Fragen der Menschheit :zwinker: . Ich persönlich glaube, dass das von Mensch zu Mensch individuell ist und dass es durchaus Leute gibt, die mehrere Personen gleichzeitig "lieben" können -aber wahrscheinlich nicht mit der gleichen Intensität und nicht auf dieselbe Weise...

    Da die beiden wohl nichts von Polygamie halten: Ja...
     
    #16
    User 15352, 24 Mai 2008
  17. User 12900
    where logic cannot intervene Themenstarter
    9.748
    598
    4.924
    nicht angegeben
    -------
     
    #17
    User 12900, 24 Mai 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Rausfinden man wirklich
mister-cool
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 September 2011
5 Antworten
ulmo
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 März 2011
6 Antworten
Frustrierte21
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 April 2006
5 Antworten