Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Eltern/Familie Rausgeworfen, Wohnung bis Freitag?? :(

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von IndustrieFluse, 23 März 2010.

  1. IndustrieFluse
    Sorgt für Gesprächsstoff
    4
    26
    0
    Es ist kompliziert
    Hallo erstmal...

    Muss mich jetzt mal aussprechen, über Hilfe wäre ich auch froh :frown:

    Habe bis heute bei meinen Eltern gelebt, wir hatten zwar ein sehr schwieriges Verhältnis aus mehreren Gründen, aber jetzt wollen sie mich vor die Tür setzen, von heute auf morgen :frown:

    Warum genau, keine Ahnung :frown:
    Sie waren bis eben um 18.30 im Urlaub - alles super. Hab das Haus geputzt und gewienert während sie weg waren, und heute den Tag eigentlich nur zugebracht um nochmal alles richtig rauszuputzen, und mir richtig Mühe gegeben - trotz dessen das ich mit Fieber krank bin.
    Dann kamen sie vorhin, und - natürlich - alles war falsch was ich gemacht habe... Ich hatte ja noch kein Essen gekocht, ich hätte viel zu viel Putzmittel im Putzwasser gehabt, ich hät ja nie und nimmer das richtig gemacht, ich hät das nur getan um den Hundegeruch zu übertünchen (ja, auf einmal stinkt mein Hund angeblich!) und überhaupt, alles was ich gemacht habe war kurz gesagt falsch ... Sogar das ich die Geschäftsunterlagen meines Vaters weggeräumt hatte weil ich Besuch hatte.
    Mein ganzer Umgang wäre ja falsch und wie ich es wagen konnte jemand einzuladen (nunja, ich hatte 4 jährige Beziehung nachgefeiert, und nach vier Jahren nun eigentlich auch niemand fremdes, aber nungut...)
    Ende von der Geschichte ist nun, das sie nochmal weg sind und meinten ich soll meine Sachen schonmal packen, so würde das nicht weitergehen... jetzt nehme ich stark an das sie mich nachher wenn sie wieder da sind rauswerfen (das haben sie schonmal, als ich mein erstes Piercing bekam, damals kam ich bei Freunden unter weil es nur kurzfristig war)
    Ich weiß nun weder wohin mit mir und meinem Hund wenn sie mich nachher rauswerfen, noch will ich wirklich hier bleiben :frown:
    Das ist ein Leben mit dem Terror hier, und das ertrage ich nicht mehr. Ich hatte schon genug Probleme von denen ich hier gar nicht anfangen will, aber das ist einfach zu viel, ich ertrage es nicht mehr das ich um meine Existenz mehr oder weniger fürchten muss, nur weil drei Gramm zu viel Waschmittel in der Waschmaschine sind oder ähnliches :frown:
    Ich ertrag das nicht mehr! Bin im Moment auch gerade deswegen krank geschrieben von der Schule, zähle also auch noch als Schülerin - und da ich dank meinem Vater meine Kunst erst wieder aufbauen muss bin ich relativ verzweifelt gerade :frown: Kaum Geld, keine Idee, ich weiß nicht was ich amchen soll :frown:
    Habt ihr Ideen..? Oder eine Idee ob es möglich ist, irgendwie bis Freitag eine Wohnung zu bekommen, und wie die dann bezahlt werden kann?:frown:
    Weiß grade nicht mehr weiter :schuettel:
    Würde mich sehr freuen wenn euch was einfällt :frown:
     
    #1
    IndustrieFluse, 23 März 2010
  2. betty boo
    betty boo (29)
    Meistens hier zu finden
    1.569
    148
    95
    vergeben und glücklich
    dürfen deine eltern dich überhaupt einfach rauswerfen? du bist ja eigentlich schon volljährig, aber eben noch schülerin ohne eigenes einkommen - wie sollst du denn ohne unterstützung dein leben finanzieren? müssten dir deine eltern nicht bis zu nem/ner bestimmten Alter/ausbildung unterhalt geben?
    ich kenn mich leider kein bisschen damit aus.

    ich würde mich bei ämtern schlau machen, was zu tun ist und wie das alles geregelt wird (jugendamt, bafögamt, usw.).


    ach, fast vergessen: tut mir leid für dich, dass du es so schwer mit deinen eltern hast :frown: *lass dich drücken*
     
    #2
    betty boo, 23 März 2010
  3. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Geh zum Jugendamt und erkundige dich.
    Sofern du noch in der Ausbildung bist, sind deine Eltern zumindest unterhaltspflichtig.

    Beim Jugendamt kann man dir vielleicht auch in Sachen Wohnungssuche weiterhelfen.

    Was für einen Hund hast du denn? Ich hab auch einen. :zwinker:
     
    #3
    krava, 23 März 2010
  4. glashaus
    Gast
    0
    Hm, sie ist 18, kann gut sein, dass das Jugendamt doof guckt und fragt: "Was wollen Sie denn hier?" :zwinker:

    Vielleicht kannst du erstmal bei der Nummer gegen Kummer o.ä. anrufen, die sind meist sehr gut ausgebildet und haben super Tipps an wen du dich am besten zunächst wenden kannst.
     
    #4
    glashaus, 23 März 2010
  5. IndustrieFluse
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    4
    26
    0
    Es ist kompliziert
    @ betty boo : Ich weiß nicht ob sie es dürfen, aber sie tun es eifnach :frown: Es ist schon sehr schwer hier, war es schon immer, aber eigentlich immer so das man sich arrangieren konnte irgendwie damit, aber mittlerweile ist es einfach zu viel :frown: mir wurde mal gesagt ich nehm fast jeden mist mit, der einem im leben passieren kann, bin auch bei nem therapeuten schon und hatte eigentlich grade angefangen fortschritte zu machen, und jetzt kommt das nächste :frown:
    Unterhalt zahlen müssen sie mir glaube ich zahlen, ich mach über das Kultusministerium eine Begabten-/Nichtschülerprüfung um mein Abitur zu machen, muss also nicht in die Schule sondern nur das über Amt machen...
    Jugendamt werd ich glaub cih gleich morgen mal mit meiner besten Freundin gehen, da kann ich wenigstens über Nacht hin :frown: bei ihr ist zwar das Problem mit dem Hund, aber immerhin kurzfristig ist das okay für eine Nacht oder zwei :frown:
    und vielen dank für das tröstende knuddeln *dankbar zurückknuddel*

    @krava: Ich hatte schonmal mit dem Jugendamt zu tun, sollten also auch Bescheid wissen... mein Therapeut kann die Lage ja auch bestätigen, ich denke das könnte auch hilfreich sein oder?
    Mein Hund ist ein Husky-Mischling, aber etwas keliner als normal ca. 50 cm Schulterhöhe. Was hast du denn für einen Hund?

    Vielen Dank schonmal für die nette Hilfe!

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 19:01 -----------

    das Jugendamt ist für mich zuständig bis ich 21 bin soweit ich weiß, weil ich als junge volljährige gelte...
    nimm es mir nicht übel wenn ich jetzt mal ganz dumm frage, bin aber grad ziemlich durch den wind :frown: welche is denn die nummer gegen kummer?
     
    #5
    IndustrieFluse, 23 März 2010
  6. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.388
    248
    557
    Single
    Fakt ist das dich deine Eltern theoretisch nicht so einfach rauswerfen können - wenn das Verhältnis allerdings so extrem schwierig ist wie du beschreibst ist vielleicht eine "wohnliche" Trennung das Beste.

    Ich vermute mal du wärst vielleicht sogar froh nicht mehr bei deinen Eltern wohnen zu müssen - deine Bedenken drehen sich wohl vielmehr um die Finanzierung etc.

    Deine Eltern sind normalerweise unterhaltspflichtig wenn du Schülerin bist - genauere Hinweise etc. könnten schon wieder in Richtung Rechtsberatung gehen die hier im Forum verständlicherweise verboten ist. Jedenfalls bräuchtest du dir um die Finanzierung nicht sooo viele Gedanken machen! Deine Eltern müssen für dich aufkommen wenn sie dich rauswerfen - das könntest du auch einklagen etc.

    Du brauchst auf jeden Fall jetzt Hilfe! Schön das du zumindest kurzfristig unterkommen könntest!

    Hast du evtl. Verwandte (Oma, Opa, Tanten, Onkel etc.) die dir beistehen bzw. dir helfen könnten und würden?

    Wende dich auf jeden an das Jugendamt, schildere die Situation - auch das du dich bereits in therapeutischer Behandlung deswegen befindest, sprich auch mit deinem Therapeuten über die "Zuspitzung" - evtl. kann auch er helfen mit Tipps bzw. Anlaufstellen! Es gibt sicher noch mehr Anlaufstellen - kirchliche Hilfsorganisationen wie z.B. Caritas etc. oder auch Frauenhäuser könnten Anlauf- bzw. Beratungsstellen sein.
    Und lass dich bitte nicht sofort abwimmeln falls ein Sachbearbeiter bzw. Mitarbeiter meint das ihm deine Situation egal sein kann - sowas passiert leider öfter bei Behörden/Ämtern etc. - deswegen schrieb ich das du dich am besten an mehrere Anlaufstellen wendest um Tipps einzuholen etc.

    Persönlich denke ich das das Band zwischen dir und deinen Eltern eh zerbrochen ist - das einzige was dich bei ihnen hält ist wohl die finanzielle Abhängigkeit... genau die gleiche Abhängigkeit warum manche Frauen es nicht fertig bringen sich von ihrem Mann zu trennen...
     
    #6
    brainforce, 23 März 2010
  7. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Selbst wenn das Jugendamt nicht zuständig sein sollte, dann verweisen sie dich auf jeden Fall an die zuständige Behörde. Also kontaktier die ruhig mal.

    Mein Hund ist ein Schäfer-Rottweiler-Mix (kannst ja mal in meine Fotos schauen :zwinker:).
     
    #7
    krava, 23 März 2010
  8. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.388
    248
    557
    Single
    auch das können Anlaufstellen sein! Da gibts verschiedene Nummern und in der Regel sind die alle kostenfrei - einfach mal googlen - "Nummer gegen Kummer", Telefonseelsorge usw.

    Sicher findest du dort früher oder später einen ehrenamtlichen Mitarbeiter der dir kompetente Anlaufstellen nennen kann bzw. deine Situation nachvollziehen kann!
     
    #8
    brainforce, 23 März 2010
  9. glashaus
    Gast
    0
    #9
    glashaus, 23 März 2010
  10. IndustrieFluse
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    4
    26
    0
    Es ist kompliziert
    @ brainforce: Ich wollte schonmal ausziehen, da hing es dann allein am finanziellen schon, dann wured ich noch richtig krank und das wars dann gewesen, sonst wäre ich wohl schon weg :frown: Ich weiß halt nur wirklich nicht wie ich das ganze bezahlen soll, man braucht ja Einrichtung essen etc - und ich geh zwar nicht in Schule und mach daher als mal aushilfsjobs und guck das ich ein paar euro auch mit meiner kunst kriege, aber es kostet ja schon ein bisschen was :frown:

    Meine Familie ist insgesamt sehr, sehr schwierig, auf Hilfe kann man da nicht wirklich zählen :frown: Wenn man Glück hat und sie guten Tag haben, dann sind sie mal oberflächlich hilfsbereit, aber sie ergreifen meist eher Partei meiner Eltern, ich wär ja so schwierig weil ich nunmal seelisch schwer angeknackst bin und nicht zugänglich für sie, usw usw... im Grunde kommen da dann nur die Vorwürfe dsa ich bin wie ich bin, und das ich einfach lieb sein soll und nur noch gehorchen soll :frown:

    Ich denke meinem Therapeuten schreibe ich gleich ne Mail oder ruf ihn morgen früh an, bzw. wenn das so weitergeht heute Abend noch das sollte ja schon als Notfall gelten :frown:

    Ich hab auch überlegt, müsste das Sozialamt da nicht auch irgendwie helfen können mit der Wohnung und sowas? Kenn mich da leider nicht sonderlich aus...

    Jaa das Band zu meinen Eltern ist wirklich zerbrochen, aber das ist leider schon lange so... meine Mutter ist auch nur noch mit meinem Vater zusammen wegen der finanziellen Seite, aber sie kuscht immer vor ihm und nimmt deswegen immer seine Seite an und geht mit ihm gegen mich :frown:

    Ich schau mal das ich jetzt entweder die Telefonseelensorge anrufe oder meinen Therapeuten, weil irgendwo dieses warten macht mich noch fertiger :frown: Hab jetzt schon Angst was passiert wenn die heim kommen :frown:

    @ krava: Jugendamt kennt mich ja auch schon, daher denk ich auch das die sich da bisschen ins Zeug legen sollten, die wissen ja schon länger das es da Probleme gibt :frown:

    Und nebenbei, denke ich werde in nächster Zeit auch mal Bilder von meinem Hund hochladen, kannst dann gerne mal schauen wenn du möchtest :smile:
     
    #10
    IndustrieFluse, 23 März 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Rausgeworfen Wohnung Freitag
Plasmafuchs
Kummerkasten Forum
11 Oktober 2015
4 Antworten
Bibbon
Kummerkasten Forum
4 Juni 2014
20 Antworten