Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

realschule nich geschafft. fehler meines lebens. ich war so ein idiot!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von MKMate, 20 Januar 2006.

  1. MKMate
    Gast
    0
    1. Ich will mich einfach nur ausheulen (erwarte garkeine hilfe) (kann mich bei niemandem in der Realität ausheulen, also gehe ich dafür ins Internet).
    2. Ich will die Leute einfach nur warnen, die zu faul zum lernen in der Schule sind. Später werdet Ihr nämlich einen Beruf bekommen, den ihr scheisse findet! Wollt ihr das wirklich? Ich Idiot ich bin so ein Idiot, hätte ich damals nur gelernt! Ich bereue es tatsächlich, obwohl mir das früher scheissegal war.

    Ich war in der Realschule und war immer eine faule Sau. Ich wurde jedes Jahr, jeden Monat mehr und mehr faul. In der 8 Klasse, nach dem ersten Halbjahr war ich komplett faul, sodass ich nur Vieren und Fünfen im Zeugnis hatte. Man hat mich rausgeschmissen und auf 'ne Hauptschule geschickt. Jetzt bin ich 18 und stehe mit einem Hauptschulabschluss da.
    Für einen guten Beruf müsste ich jetzt etwa 3 oder 4 Jahre arbeiten und auf 'ne Abendrealschule gehen, danach nochmal Abitur machen.
    Allerdings mein Vater ist ein selbständiger Profimusiker und er bietet mir ein Studium in Frankreich an, ich soll in ein Konservatorium gehen und Musik studieren. Danach noch in Moskau studieren oder sonst noch woanders. Eigentlich schlägt es er mir nicht vor, sondern er will mich überzeugen! Er meint, NUR Musik ist gut und alles andere ist überhaupt scheisse, und dass ich noch Jahre studieren müsste und Zeit verschwenden würde, dass er mir überhaupt nicht mehr helfen will, wenn ich einen anderen Beruf haben will. Er redet mir Tag und Nacht ein, dass ich Musik machen MUSS und dass es am besten ist.
    Das mit dem Zeitverschwenden stimmt allerdings. Ich kann mich nicht entscheiden, ob ich das mit der Musik doch machen soll, oder es lieber doch ganz lassen und Abitur machen sollte. Ich kann mich nicht entscheiden. Ich werde bereits ein halbes Jahr in Musik privat unterrichtet und werde im Februar mit Studium in Frankreich anfangen.
    Obwohl ich Musik eigentlich nicht als Beruf will und es mich überhaupt nicht interessiert. Mir hat mal jemand über icq geschrieben: "Wenn du einen Beruf machst, den du garnicht willst (also Musik), dann ist das eine Psychische Folter. "
    Und jetzt habe ich nur einen Gedanken im Kopf: Hätte ich Vollidiot besser die Realschule damals zu ende gemacht. Ich würde dafür sterben, wenn ich das mit der Realschule nocheinmal rückgängig machen könnte und damals lernen. Ich war so ein scheiß Idiot und es lässt sich jetzt nicht mehr so leicht ändern. Ich wollte das einfach nur mal loswerden, ich erwarte garkeine Hilfe.
     
    #1
    MKMate, 20 Januar 2006
  2. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.532
    298
    1.764
    Verheiratet
    Naja du bist 18 noch ist nichts verloren hinsetzen reinhauen und was besseres machen also ab zur schule mit dir
     
    #2
    Stonic, 20 Januar 2006
  3. Kyoto
    Kyoto (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    38
    91
    0
    Single
    Ich würde an deiner Stelle eine Ausbildung machen, mit welchen man i.d.R. einen Realabschluss bekommt. Wenn du die Ausbildung abgeschlossen hast, bietet sich dir die Möglichkeit zu einer Fachoberschule zu gehen, wo du sogar ein Jahr überspringen kannst, da du ja schon eine Ausbildung abgeschlossen hast. Die Fachoberschule dauert i.d.R. 2 Jahre wobei du ja nur 1 besuchen musst. Mit dem Abschluss an der Fachoberschule, kannst du auch Studieren. In manchen Bundesländern kannst du sogar alles Studieren, was man mit der Allgemeinen Hochschulreife (abi) studieren kann. z.B. in Hessen. Ansonsten kannst du alles deiner Fachrichtung entsprechendes Sudieren.
     
    #3
    Kyoto, 20 Januar 2006
  4. schnittchen
    Verbringt hier viel Zeit
    620
    103
    3
    nicht angegeben
    ich kann dich verstehen - das war mal oberste miste was du dir da geliestet hast...
    aber herzlichen glückwunsch zur erkenntnis, das haben nicht viele!!

    du weißt nun was falsch gelaufen ist und was du willst - also mach es auch!! und richte dich nicht nach deinem vater. höre es dir an was er vorschlägt, denke drüber nach - aber es ist dein leben und so sollst du es auch gestalten. wenn du nun etwas machst womit du tot unglücklich bist, wirst du in ein paar jahren eingehen und dich vor allem wieder fragen: wasrum habe ich damals nur so gehandelt...
     
    #4
    schnittchen, 20 Januar 2006
  5. xikitito
    xikitito (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    328
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hm, echt blöde Situation :/
    Aber an meiner Stelle würd ich dir nicht raten, nur auf das Drängen deines VATERS Musik zu studieren.
    DIR muss dein späterer Beruf gefallen!! DU wirst sehr viel Zeit darin verbringen.
    Bist du denn musikalisch und hast du auch schon früher Instrumente gespielt? Mir klingt das nämlich ein wenig seehr erzwungen, das Musikstudium. Du schreibst ja auch, dass du erst seit einem halben Jahr Musikunterricht hast. Woher willst du denn dann wissen, ob dir das Freude macht? Ein Beruf, der dir nicht gefällt, wird bestimmt sehr mühsam.
    Höre einfach auf dich und überlege dir, was DU willst! Und wenn du dich dann mit dem Musikstudium anfreunden kannst, dann wünsch ich dir viel Spaß, bin selber begeisterter Musiker :smile:
    LG xikitito
     
    #5
    xikitito, 20 Januar 2006
  6. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    also ich kann dir nur eines sagen. wenn dir die musik nicht hundertprozentig spaß macht, tu es nicht. weil es gibt sehr viele studenten die musiker werden wollen, die alles dafür tun, und das werden später mal deinen konkurenten um die wenigen guten jobs sein. wenn du jetzt aber keinen spaß daran hast werden sie besser sein als du und du wirst wiederheimgehen und weiterüben.

    such dir etwas das dir spaß macht und dich erfüllt. früher oder später wird dein vater das verstehen. oder frag ihn einfach was er davon halten würde wenn er gezwungen wird in nem büro zu arbeiten permanent obwohl er das nicht will.
     
    #6
    Reliant, 20 Januar 2006
  7. Gilead
    Gilead (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    564
    113
    27
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Wie kann man eigentlich mit einem hauptschulabschluss im Ausland studieren?


    Wie bereits gesagt wurde: Glückwunsch zur Erkenntnis. Nutze sie, setz dich hin. Zu spät ist es erst, wenn du aufgegeben hast
     
    #7
    Gilead, 20 Januar 2006
  8. einsam
    einsam (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    485
    101
    0
    Single
    Ich kenne so einige Menschen aus meinem Umfeld, die nach nem Hauptschulabschluss bzw Realschulabschluss Abi bzw. Fachabi nachgemacht haben und studiert haben - nichts ist zu spaet! Oft ist es sogar so dass die Nachzuegler wie wir (gehoere auch dazu und habe den "steinigen" Weg gewaehlt") letzlich die besseren Abschluesse haben, da reifer :zwinker:

    Dein Leben, Deine Entscheidung, Deine Ziele!
     
    #8
    einsam, 20 Januar 2006
  9. december
    december (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    887
    101
    0
    in einer Beziehung
    Ziemlich beschissene Situation wenn die Eltern einem etwas einreden wollen, man selber nicht weiß was man genau will aber weiß was man falsch gemacht hat.
    Ich habe was ähnliches gehabt. Nicht so krass wie du aber immerhin ein paar Gemeinsamkeiten.
    Nach meinem Realschulabschluss wollte ich eigentlich gleich mein Abitur machen. Und dachte das meine Eltern über diese Entscheidung glücklich sein würden nachdem ich mich jahrelang dagegen gewehrt habe aber sie fandes es überhaupt nicht in Ordung und haben mich gedrängt eine Ausbildung zu machen. Also habe ich es gemacht und am Anfang dachte ich "Okay vielleicht hatten sie recht und es ist besser so". Aber im zweiten Jahr machte die Lehre keinen Spaß mehr und ich habe sie nur weiter gemacht weil ich schieß hatte vor dem Theater was mir blühte wenn ich es nicht gemacht hätte. Und jetzt habe ich mich im Sommer gegen meine Eltern aufgestellt und gehe nun wieder auf die Schule und mache Abitur. Un dman soll es nicht glauben aber meine Eltern reden wieder mit mir auch wenn sie es immernoch scheiße finden.
    Und was soll dir das nun sagen?
    Ganz einfach, wenn du deinen Realschulabschluss haben willst dann such dir eine Schule oder Abendschule wo du das machen kannst und mach das. Dein Vater wird sicherlich auch irgendwann verstehen das du jetzt deine eigenen Entscheidungen treffen kannst und auch wirst.
    Du weißt doch was du willst, deinen Realschulabschluss, also mach es!
     
    #9
    december, 20 Januar 2006
  10. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Ok, Du hast Mist gebaut, aber das heisst noch lange nicht, dass es zu spät ist, Du bist ja erst 18. Wichtig ist, dass Du Deinen Fehler eingesehen hast, und das ist die Grundvoraussetzung, was an Deiner Situation zu ändern. Meine Vorredner haben ja schon vorgeschlagen, ne Ausbildung zu beginnen und das Abitur nachzuholen.
    Wenn Du genau weisst, was Dich interessiert und wo Du Dich dafür begeistern kannst, dann mach das, was Du für richtig hältst. Dein Vater hat Dir da gar nix reinzureden, wenn Musik Dir keinen Spass macht, lass es! Wenn Du einen Beruf hast, der Dir keinen Spass macht, hast Du Dir das ganze Leben verbaut.
    Nur Mut, wird schon schiefgehen.:smile: Denke daran, ES IST NIE ZU SPÄT!
     
    #10
    User 48403, 20 Januar 2006
  11. Fluffy24
    Fluffy24 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    398
    101
    1
    vergeben und glücklich
    Hallöchen!

    Kann mich nur den anderen anschließen.....es ist noch nichts zu spät. Bin auch damals in der Realschule abgeschmiert...okay keine Hauptschule, aber dafür keine Qualifikation für das Gymnasium. Musste dann quasi eine Ausbildung machen wegen der ich eigentlich echt ne Therapie bräuchte ( Chef war Choleriker der mich den ganzen Tag anschrie :geknickt: ), na ja, lange Rede.....letztenendes habe ich auch schnell per 2. Bildungsweg mein Abi gemacht und habe in einem halben Jahr meinen ersten Uni- Abschluss :grin:

    Also, nicht so geknickt sein...Du kannst noch die Kurve kriegen :winkwink:
     
    #11
    Fluffy24, 20 Januar 2006
  12. Fördefeger
    Verbringt hier viel Zeit
    322
    101
    0
    nicht angegeben
    Mit 18 stehen Dir ja nun wirklich noch alle Türen offen. Ich ärgere mich heute auch, dass ich damals mein Abi "weggeschenkt" habe, nur weil ich zu dem Zeitpunkt nicht bereit war, mich auf den Allerwertesten zu setzen. Habe zwar noch den Fachhochschulreife-Abschluss "erhalten" und anschliessend eine kfm. Ausbildung absolviert, hätte anschl. auch studieren können, allerdings nur mit beschränkter Studiengangauswahl. Bin dann immer in Jobs gerutscht, in denen man ganz gutes Geld verdient hat, trotzdem denke ich heute, dass ich es vielleicht anders hätte machen sollen. Ein erfolgreich abgesschlossenes Studium garantiert noch lange kein sorgenfreies Leben (bedauerlicherweise gibt´s viel zu wenige Jobs für begabte Akademiker), aber zumindest kann man sich später sagen, man hätte alles versucht. Ich bin zwar ziemlich zufrieden mit meiner momentanen Situation, aber dieser "Makel" meiner Vergangenheit wird mich wahrscheinlich noch ewig verfolgen, zumal ich weiss, dass wesentlich mehr Potential in mir steckte, als ich vor 8 Jahren abgerufen habe...;

    Also, halt Dich ran und nutze die Möglichkeiten, die Dir das Leben bietet!
     
    #12
    Fördefeger, 20 Januar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - realschule nich geschafft
Freddy16
Kummerkasten Forum
21 November 2016
8 Antworten
ninischwertl
Kummerkasten Forum
13 Juli 2014
2 Antworten
beautie
Kummerkasten Forum
24 August 2012
4 Antworten
Test