Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Dr-Love
    Verbringt hier viel Zeit
    817
    103
    9
    nicht angegeben
    17 Mai 2010
    #1

    Rechtschreibfehler?

    Da möchte ich doch einfach mal nachfragen. So steht's geschrieben:

    Hair Deluxe
    Willkommen in der Exklusiven Welt der Haare

    Das ist doch nicht richtig so, oder?

    :grin:
     
  • Hasipupsi
    Meistens hier zu finden
    1.377
    133
    47
    vergeben und glücklich
    17 Mai 2010
    #2
    exklusiv wird klein geschrieben. Sonst ja.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  • Dr-Love
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    817
    103
    9
    nicht angegeben
    17 Mai 2010
    #3
    eben. Das meinte ich. Das lustige (oder traurige) ist, der Typ hat seinen ganzen Laden so voll geklebt. Oben am Dach mit dem Werbebanner, die beiden Eingangsbereich-Scheiben, Visitenkarten, Stempel :hmm:. Die Zeitungswerbung.

    Warum fällt den Machern, die so eine Außenwerbung erstellen das nicht auf. Verstehe ich nicht.
     
  • Hasipupsi
    Meistens hier zu finden
    1.377
    133
    47
    vergeben und glücklich
    17 Mai 2010
    #4
    weil scheinbar irgendwie immer mehr Menschen der deutschen Rechtschreibung nicht fähig sind..
    aber naja, wenn er es vorher nicht irgendwie überprüft hat, ist er ja irgendwie selbst schuld.
     
  • User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    4.130
    248
    1.731
    Verheiratet
    17 Mai 2010
    #5
    Ich entdecke, wenn ich in die Stadt gehe, mindestens 20 Rechtschreibfehler pro Tag :eek:!
    Heute stand zum Beispiel irgendwo: "Kaffeespezialitäten auch Laktosefrei und Koffeinfrei" *waaaah* :ratlos:!

    Die Apostrophitis versuche ich inzwischen auszublenden, weil sie in 90% der Geschäftsbezeichnungen vorkommt ("Erna's Backstube", etc.).

    Ich frage mich wirklich, wo diese Leute zur Schule gegangen sind - selbst in der Hauptschule werden einem doch so einfache Dinge wie das Kleinschreiben von Adjektiven, etc. beigebracht, oder :hmm:?
     
  • BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    6.225
    598
    5.756
    nicht angegeben
    17 Mai 2010
    #6
    Ich hab heute noch das "Cafè" bewundern dürfen.

    Lustig ist es auch, wenn man in Münster aus dem Hauptbahnhof kommt. Einmal über die Straße ist ein Zeitungsladen, dem ein Buchstabe fehlt. Ich muss mal nachschauen, welcher. :zwinker:
     
  • VelvetBird
    Gast
    0
    17 Mai 2010
    #7
    Vielleicht ist die exklusive Welt der Haare so exklusiv, dass er es deshalb groß schreibt :grin:.
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    17 Mai 2010
    #8
    Na aber bei Titeln z.B. von Läden oder so kann man ruhig groß und klein schreiben, wie es einem beliebt. Daher find' ich's okay.
     
  • Sit|it|ojo
    Gast
    0
    17 Mai 2010
    #9
    Weil Grafikunternehmen nicht in die Haftung genommen werden können, wenn in Designentwicklungen Rechtschreibfehler enthalten sind. Sobald der Käufer die Vorlage freigibt gilt "gekauft wie gesehen". Gleiches gilt für redaktionelle Geschichten in Zeitungen etc. Außerdem führt es dazu, dass du dir das Unternehmen merkst. Mediamarkt hat doch mal so eine ähnliche "dumme" Kampagne gestartet und weil es so absolut dämlich war, waren/sind sie in aller Munde.
     
  • User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.488
    398
    4.238
    Verheiratet
    17 Mai 2010
    #10
    Ich denke, sowas verbuchen die einfach unter "künstlerischer Freiheit". Aufmerksamkeit erregen, Wörter groß schreiben.

    Ich kann mich über "echte" Rechtschreibfehler auch 100 Stunden aufregen, aber über falsche Groß-/Kleinschreibung nicht. Da gehts doch mehr darum, jedes Wort, was "wichtig" ist, groß zu schreiben, quasi als "Eyecatcher".

    Bzw. möchte man vielleicht auch von den unwichtigen Wörtern ablenken und das Wichtige betonen, wie z.B. beim Laktosefreien Kaffee. Damit es eben direkt beim wichtigen Wort auch ins Auge fällt.
     
  • VelvetBird
    Gast
    0
    17 Mai 2010
    #11
    Ja, das wird manchmal vermutlich auch der Grund sein.

    Aber man kann ja wichtige Wörter ja auch in einer anderen Farbe drucken, unterstreichen, kursiv schreiben, fett schreiben, größer drucken, eine andere Schriftart wählen,...
    Ist ja nicht so, dass man ein Wort nur hervorheben kann, indem man es fälschlicherweise groß schreibt :hmm:.
     
  • User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.488
    398
    4.238
    Verheiratet
    17 Mai 2010
    #12
    Ich würde es auch nicht so machen :zwinker: Aber ich finde es auch nicht grob schlimm, wenn andere Leute das so machen bzw. bekomme ich nicht gleich einen Verbesserungsanfall. :grin:
     
  • User 95143
    Meistens hier zu finden
    898
    148
    459
    vergeben und glücklich
    17 Mai 2010
    #13
    Das dachte ich auch. :grin: Ist aber trotzdem unschön.
     
  • many--
    many-- (33)
    Beiträge füllen Bücher
    3.058
    248
    1.378
    Verheiratet
    17 Mai 2010
    #14
    Bei feststehenden Begriffen bzw. Wendungen kann das attributive Adjektiv großgeschrieben werden. Etwa beim Weißen Haus. Das gilt also nicht für zB das rote Haus, es sei denn, es ist genau *das* Rote Haus in X, in dem im Jahre Y die Gründerväter zusammenkamen, um den Vertrag von Z zu unterzeichnen.

    Vielleicht ist nach Meinung des Werbefritzen die exklusive Welt der Haare so einzigartig, dass es *die* Exklusive Welt ist. Ich vermute aber eher, dass es sich um einen Fehler handelt, zumal dieser - also das Großschreiben attributiver Adjektive - enorm weit verbreitet ist. Auch zB unter Studenten, man findet ihn eigentlich in jeder zweiten Seminararbeit (ja, es heißt der Erste Kreuzzug, nein, es heißt nicht der Erste König aus dem Hause der Staufer).

    Ich persönlich finde diese Besonderheit der deutschen Sprache eher unglücklich, zumal uneindeutig - es könnte nämlich ebenso gut die Deutsche Sprache heißen. Offiziell ist es glaube ich nach der letzten Rechtschreibreform so bestimmt worden, dass nur noch bei Eigennamen bzw. Titeln, Fachbegriffen und Kalendertagen (Heiliger Abend) das attributive Adjektiv groß geschrieben wird. Aber was ist schon ein "Fachbegriff", und wo ist er vom festehenden Begriff abzugrenzen?
    Generell wäre es besser, attributive Adjektive immer klein zu schreiben. Das ist nämlich wirklich einer der häufigsten Fehler in deutschen Texten.
     
  • ArsAmandi
    ArsAmandi (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    899
    113
    62
    nicht angegeben
    17 Mai 2010
    #15
    Die Sache ist die, dass man als Designer während der Arbeit ständig nur eine Gehirnhälfte beansprucht und zwar genau die, die nicht für logische Dinge wie die Rechtschreibung zuständig ist. Klingt verrückt aber so ist es nun mal, selbst ich als Rechtschreibfanatiker habe so schon die unmöglichsten Fehler fabriziert.

    Nur normalerweise sollte sowas anschließend von einer zweiten Person möglichst noch korrigiert werden, daran scheiterte es wohl im oben genannten Fall...
     
  • User 29377
    Meistens hier zu finden
    334
    128
    80
    nicht angegeben
    18 Mai 2010
    #16
    Es schreiben doch genug Leute völlig randommäßig in der Gegend rum, ohne eine Form von (wenigstens innerer) Logik.
    Bloß gibt es halt Fälle, in denen es letztlich völlig egal ist, solche, in denen es zumindest mal auffällt und dann eben die, in denen es einfach nicht geht.
    Dass der Designer andere Probleme hat, sehe ich ein. Aber erstens sollte auch der vielleicht zumindest so weit noch mal drüber nachdenken, dass man zumindest extrem fiese und offensichtliche Fehler rausfiltern kann und zweitens: bevor ich mir z.B. so ein Firmenschild machen lasse, lass ich halt vielleicht noch mal jemanden drüber gucken, der sich damit halbwegs auskennt.
    Ist ja so vielleicht doch irgendwie leicht peinlich :grin:
    Klar, man braucht ja nicht mit 'nem 1,50m Stock im Hinterteil durch die Welt laufen, aber so eine gewisse Beachtung wenigstens der wesentlichsten Rechtschreib- und Grammatikregeln sollte man ja schon mal voraussetzten dürfen.
     
  • Garcon79
    Benutzer gesperrt
    42
    118
    84
    nicht angegeben
    18 Mai 2010
    #17
    Die Antwort auf die Frage ist eigentlich ganz simpel: Weil Werbefritzen mit der deutschen Sprache in aller Regel auf Kriegsfuß stehen.
     
  • ArsAmandi
    ArsAmandi (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    899
    113
    62
    nicht angegeben
    18 Mai 2010
    #18
    Quellen? Argumente?
     
  • Lily87
    Gast
    0
    18 Mai 2010
    #19
    Ist mir eigentlich egal, wenns wirklich lustige Fehler sind, find ichs erheiternd, aber aufregen würde ich mich darüber nicht :zwinker:
     
  • cynthia_ann
    Verbringt hier viel Zeit
    235
    103
    12
    nicht angegeben
    18 Mai 2010
    #20
    Vielleicht hoffen die Werbeleute auch darauf, dass den Ladenbesitzern ihre Fehler irgendwann auffallen, und sie alles neu drucken lassen möchten...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste