Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Regelbeschwerden!

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Jolle, 31 Juli 2010.

  1. Jolle
    Jolle (29)
    Meistens hier zu finden
    2.931
    133
    59
    vergeben und glücklich
    Guten Morgen! :smile:

    Also, es sieht so aus.
    Ich hab jetzt seit 2 Tagen meine Tage und es geht gar nicht. Ich hab alles an Beschwerden, was man sich so vorstellen kann. Bauch-Rücken-Kopfschmerzen, Übelkeit total, Schwindel, richtig fiese Kreislaufprobleme sodass ich kurz davor bin umzukippen, Verdauungsprobleme, Hitzewallungen, schlechte Laune usw..

    Gegen die Schmerzen kann ich Ibuprofen nehmen. Aber was mach ich mit dem Rest? Ich fang bald nen neuen Job an und weiß nicht, ob ich mir dann bestimmte Tage einfach frei nehmen kann. Es ist mitlerweile einfach so schlimm, dass ich während meiner Tage nicht arbeitsfähig bin und die ganze Zeit nur hier rumsitzen/liegen kann. Ich hab ehrlich gesagt wenig Lust mich mit Schmerzmitteln, Übelkeits- und Kreislauftropfen vollzupumpen. Gibts da nicht irgendwie EIN Mittel?!

    Ich hab eh vor demnächst zum Frauenarzt zu gehen, aber dachte ich frag hier mal nach.

    Ich hab übrigens das Gefühl, dass es von Monat zu Monat schlimmer wird. Ich nehm jetzt wieder seit 2 Jahren die Pille. Früher warens nur die Schmerzen, alles andere ist erst seit ein paar Monaten da und wird, wie schon gesagt, irgendwie immer schlimmer. :hmm:

    Was kann ich tuuuun? :confused:

    :winkwink:
     
    #1
    Jolle, 31 Juli 2010
  2. SchwarzeFee
    0
    War das auch schon so schlimm, als du noch nicht die Pille genommen hast?
    Ich würde auch sagen, ab zum Frauenarzt und dann ggf. mal einen Pillenwechsel vornehmen...
    Hört sich nämlich wirklich übel an und gerade in der Arbeitswelt kannste ja nicht eine Woche im Monat immer aussetzen...

    Hilft dir Ibruprofen nicht auch gegen die anderen Schmerzen?! Also gerade Rücken und Bauch? Ansonsten regel ich das immer ohne Medikamente... Kornkissen warm machen und dann ins dunkle Schlafzimmer verdrücken. Dann ist nach einem Tag alles wieder gut.
     
    #2
    SchwarzeFee, 31 Juli 2010
  3. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Würde mich auch interessieren, ob du diese Zustände schon von früher kennst, oder ob das jetzt erst neu dazugekommen ist.

    Bei letzterem könnte es vielleicht auch an der Pille liegen, dann wäre dir mit einem Wechsel womöglich schon gut geholfen. Geh auf jeden Fall so schnell wie möglich zum Frauenarzt und lass dich beraten.

    Und als Erste-Hilfe-Maßnahme wirst du wohl um verschiedene Präparate gegen deine Beschwerden nicht herumkommen - ich zumindest kenne kein Mittel, das gegen Schmerzen, Übelkeit, Schwindel und Kreislaufprobleme gleichzeitig wirkt.
     
    #3
    User 4590, 31 Juli 2010
  4. darkangel001
    Meistens hier zu finden
    2.017
    148
    159
    vergeben und glücklich
    Pillenwechsel wäre auch das erste, was ich dir empfehle.

    Ansonsten, wie wäre es, wenn du es mal mit Langzeitzyklus versuchst? Das kannst du ja auch mit deinem Arzt besprechen, aber dadurch kannst du deine Tage ja drastisch reduzieren. Ich nehm bspw. immer drei Blister hintereinander, sehr angenehm, wenn man sich nur alle drei Monate damit herumschlagen muss. :zwinker:
     
    #4
    darkangel001, 31 Juli 2010
  5. Jolle
    Jolle (29)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.931
    133
    59
    vergeben und glücklich
    Also als ich die Pille noch nicht genommen habe, hab ichs vor Schmerzen kaum ausgehalten. Da lag ich regelmäßig heulen in der Ecke und hab mir mindestens 2 800er Ibuprofen reingehauen weils anders nicht auszuhalten war. Die Schmerzen haben sich durch die Pille absolut verbessert. Und wenn ich die Pille nicht nehme, dann blute ich regelrecht aus! :eek: Also Super-Plus-Tampon, alle 2-3 Stunden wechseln plus Binde, ohne ging da gar nichts!

    Pillenwechsel ... also ich hab bis jetzt glaub ich 5 oder 6 verschiedene Pillen genommen und bin damit nicht klargekommen. Ich nehm jetzt die Monostep und das war bisher immer die einzige, die ich gut vertragen hab. Ich hab angefangen die zu nehmen, da war ich 16. Ich hab dann mit 18 aufgehört sie zu nehmen (nebenbei: ich hab extreme Panikattacken und solche geschichten und hab irgendwie das Gefühl, dass das vielleicht mit der Pille zusammenhängen würde ... :hmm:) und jetzt nehm ich sie seit 2 Jahren wieder. Ich weiß auch nicht.

    Also es ist dann nicht ne ganze Woche, es sind dann 2 Tage. Bei meinem alten Nebenjob ging das noch, da konnte ich mir am Anfang des Monats meine freien Tage eintragen. Ich weiß allerdings nicht wie das beim neuen Job ist. Und klar, das ist richtig bescheuert :schuettel:

    Ja gegen die SChmerzen hilft Ibu super. Und so Hausmittelchen kann ich total knicken. Wärmflasche, Kamillentee und sowas, bringt nichts.


    Also wie gesagt, die Schmerzen waren schon immer da, früher viiiiiel viel schlimmer (ohne Pille), aber alles andere, dieser schlimme Kreislaufkram, Verdauungskrams, suuuuper scheiß Laune, das ist erst seit ein paar Monaten so.

    Das wäre halt meine Frage gewesen. Ich dachte es gibt vielleicht so ein "Allround-Regelbeschwerden-Mittel" oder sowas :ashamed:
     
    #5
    Jolle, 31 Juli 2010
  6. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Hast du mal probiert, die Pille länger als 21 Tage am Stück zu nehmen?
     
    #6
    krava, 31 Juli 2010
  7. Jolle
    Jolle (29)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.931
    133
    59
    vergeben und glücklich
    Also das hab ich ein mal gemacht und nie wieder. Mir gings den Monat echt nicht gut als ich das durchgenommen hab.

    Vielleicht vertrag ich die Hormone auch einfach nicht?! Das hab ich mir schon oft mal gedacht... ich würde auch gerne mal nen Hormontest machen lassen, aber mir wurde da mals gesagt, das mache man nicht mit Frauen in meinem Alter, das macht man nur bei Frauen in den Wechseljahren :ratlos:

    Gut, ich werde eh meine Frauenärztin wechseln und frag dann nochmal nach oder so.
     
    #7
    Jolle, 31 Juli 2010
  8. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Endometriose wurde ja sicher schon ausgeschlossen oder?
     
    #8
    krava, 31 Juli 2010
  9. Jolle
    Jolle (29)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.931
    133
    59
    vergeben und glücklich
    Da hab ich bis gestern, als ich so 'n bisschen im Internet geforscht hab, noch nie was von gehört, wurde also noch nicht ausgeschlossen. Das werd ich dann beim Arzt mal ansprechen!
     
    #9
    Jolle, 31 Juli 2010
  10. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Du wirst deinem Arzt ja aber sicher schon mal von deinen heftigen Beschwerden berichtet haben oder nicht?
    Und dann sollte danach doch eigentlich als erstes geschaut werden. :ratlos:
     
    #10
    krava, 31 Juli 2010
  11. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Kravas Idee mit der Endometriose hatte ich auch grade beim Lesen - so extreme Regelschmerzen sind ja immer ein wenig verdächtig in der Hinsicht. Es wundert mich auch ein bisschen, dass das bei dir noch nie jemand untersucht hat.

    Allerdings löst das ja leider nicht deine Probleme mit den anderen Beschwerden. Und wenn die, wie du sagst, erst seit ein paar Monaten auftreten und immer schlimmer werden, dann würde mir da schon als erstes der Gedanke kommen, dass du die Pille nicht mehr verträgst.

    Was das 'Allheilmittel' betrifft: Hast du's schon mit Kreislauftropfen versucht? Wenn die Übelkeit und der Schwindel von den Kreislaufproblemen kommen, dann sollte man mit den Tropfen alle drei auf einmal beheben können.
     
    #11
    User 4590, 31 Juli 2010
  12. Jolle
    Jolle (29)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.931
    133
    59
    vergeben und glücklich
    Also... ich glaube ich hab das tatsächlich noch nie so angesprochen :ratlos: Ich hab die Schmerzen damals immer als "normal" angesehen, wie man das halt so hat wenn man seine Tage hat. Und die anderen Beschwerden sind ja erst neu dazugekommen. Hmm... :hmm:

    Also gestern hab ich genommen: Erst ne halbe Ibu 800, dann Übelkeitstropfen (die hab ich über den Tag 3x genommen), dann noch ne halbe Ibu und Kreislauftropfen. Und es war gerade so auszuhalten :schuettel:
    Die Schmerzen gingen, aber alles andere halt nicht.

    Ich muss dazu sagen: Ich weiß nich, ob ihr andere Threads von mir kennt. Ich hab generell ein Problem mit Übelkeit die höchstwahrscheinclih psychisch bedingt ist. Mir ist eben ständig schlecht. Ich hab mir schon überlegt, obs vielleicht wirklich von der Pille kommt. Kann die Pille psychische Probleme auslösen oder verstärken?

    Ich schreibs mal chronilogisch auf:

    Pille mit 13 genommen (3 Monate lang), alles ok. Abgesetzt. Wieder mit 16 angefangen zu nehmen, Panikattacken fangen an. Mit 18 abgesetzt, Panik lindert sich um einiges. Mit 21 wieder angefanen, Panik + jetzt auch noch Übelkeit werden immer schlimmer. :ratlos: Also passen würde das zeitlich alles. Allerdings sind genau in den Zeiträumen auch andere Sachen passiert, die mit der Panik zusammenhängen würde.

    Aaaaach Leute. Vielleicht vertrag ich sie einfach wirklcih nicht mehr?! Kann man nen Hormontest machen lassen?

    Dankeschön übrigens für eure Antworten! :smile:
     
    #12
    Jolle, 31 Juli 2010
  13. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Ich würde wohl mal mit Homöopathie ansetzen.
    Inzwischen sind meine Regelbeschwerden minimal, aber früher hab ich grade gegen die krampfartigen Schmerzen u.a. auch Schüsslersalze genommen. Kann sein, dass es Zufall war, aber ich fands hilfreich. :smile: Magnesium wird bei Krämpfen ja ohnehin empfohlen. Ich hab nur diese Brausetabletten nie runtergekriegt.

    Ansonsten gibts auch viele Tees. Müsstest du dich vielleicht mal einlesen oder in einer guten Apotheke nachfragen.

    Vielleicht hilft dir diese Seite weiter: Hilfe bei Regelbeschwerden | apotheke-birkfeld.at

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 11:43 -----------

    Wenn du 800er Ibuprofen nimmst, die kriegst du doch nur auf Rezept. Und derartige Schmerzen (selbst ohne andere Begleiterscheinungen) sind bei der Regelblutung definitiv nicht normal!!! :eek: Das wäre ja schlimm, wenn sich jede Frau einmal im Monat solche Hämmer einwerfen müsste.
    Ja kann sie. Die Pille kann sich auch auf die Psyche auswirken. Deswegen würde ich persönlich sie grade ohnehin schon depressiven oder sonst psychisch anfälligen Frauen nicht empfehlen.

    Oder dir würde ich zumindest mal eine 6monatige Hormonpause empfehlen, um einfach mal zu sehen was sich verändert.
    Es muss nicht mal sein, dass deine Regel dann wieder so schlimm wird wie ohne PIlle. Meine Regel ist jetzt nach 3 Monaten ohne Pille kein bisschen anders als mit PIlle. Und das war auch schon während meiner 1,5jährigen Pillenpause so.

    Deine Hormonwerte checkt ein Endokrinologe. Recherchier doch mal, wo es in deiner Nähe einen gibt.
     
    #13
    krava, 31 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  14. glashaus
    Gast
    0


    Richtung Homöopathie würde ich auch mal Pulsatilla o.ä. empfehlen. Aber da würde ich wohl erstmal Pille absetzen, auf Endo checken lassen und erst bei wenig Linderung auch mal einen Homöopathen aufsuchen und nicht selbst medikamentieren.
     
    #14
    glashaus, 31 Juli 2010
  15. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.677
    598
    7.625
    in einer Beziehung
    ich hab mich ja dafür entschieden, meine cerazette einfach immer durchzunehmen... und damit bleibt mir der ganze mist von vorne bis hinten erspart.
     
    #15
    Nevery, 31 Juli 2010
  16. Jolle
    Jolle (29)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.931
    133
    59
    vergeben und glücklich
    Ja, Homöopathie hab ich mir auch schon überlegt. Danke für den Link, ich werd mir das mal alles durchlesen! :smile:

    Ja, die Schmerzen sind ja jetzt nicht mehr sooo das Problem.
    Gestern wars halt mal wieder nicht so super, da hab ich halt erst morgens ne halbe und nachmittags nochmal ne halbe genommen.
    Wenn ich das mal vergleiche; die letzten paar Monate musste ich gar keine Schmerzmittel nehmen, weils auszuhalten war.

    Mein Problem sind, mit Pille, nicht mehr so die Schmerzen, sondern eher alles andere.

    Okay... dann werd ich DAS echt nochmal ansprechen.:ratlos:

    Ja ich hab auch schon überlegt sie nicht mehr zu nehmen und mal Pause zu machen. Aber ja, ich hab einfach wirklich Angst vor den Horrorschmerzen, dass das dann wieder anfängt, und dass ich dann wieder so ne extreme Blutung hab (die hab ich mit Pille nämlich auch nicht mehr). :geknickt: Und als Verhütungsmittel find ichs natürilch auch super. Hach.

    Das mach ich mal, danke!! :smile:
     
    #16
    Jolle, 31 Juli 2010
  17. JackoHDL
    Gast
    0
    Huhu,
    das hört sich aber nicht gut an.
    Ich würde den FA zur Rate ziehen, weil Dich mit Medikamente voll zu stopfen würde ich nicht raten.
    Oder vielleicht zum KH, das die dir helfen.
     
    #17
    JackoHDL, 31 Juli 2010
  18. User 87573
    User 87573 (28)
    Sehr bekannt hier
    2.023
    168
    412
    nicht angegeben
    Ich hatte ca. 1 Jahr nachdem ich die Pille abgesetzt hatte etwa 1 Jahr lang richtig krasse Regelschmerzen. Auch wie du komplett mit allem, sehr starke Blutung, und so schlimmen Krämpfen dass ich nur noch heulend im Eck lag. Hab auch am Tag 2 Ibu 800 genommen, hat aber auch so gut wie nichts geholfen bei mir.
    Ich war bei meiner Frauenärztin, die hat da auch einiges abgecheckt, aber es war nichts zu finden. Sie meinte da zu mir das könne eben mal auftreten, dass das ne Weile lang schmerzhaft ist und ich sollte dann halt Schmerztabletten nehmen (dolormin + buscopan hat bei mir deutlich besser geholfen als ibuprofen, denn dolormin und buscopan sind ja entkrampfend und das sind ja die schlimmsten Schmerzen bei der Periode).

    Seit einigen Monaten ist die Periode bei mir jetzt auch wieder relativ unschmerzhaft, also es ist ohne Schmerztablette und auch ohne Wärmflasche gut auszuhalten. Das kam irgendiwe von ganz alleine so, aber ich bilde mir auch ein, dass meine Tage seitdem ich meine Gynefix habe nochmal deutlich schwächer und schmerzärmer geworden sind.
     
    #18
    User 87573, 31 Juli 2010
  19. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Du Arme, ich fühle mit dir! Ich kenne das, was du beschreibst, so gut, ich hatte auch lange damit zu kämpfen.

    Ich bin ohne Schilddrüse geboren und dachte, ich wäre richtig eingestellt - auf dem Gipfel der Regelbeschwerden wurde dann aber eine Unterfunktion festgestellt und seit ich mehr Schilddrüsenhormone nehme, werden die Beschwerden jeden Monat weniger.

    Ich komme deshalb auf Schilddrüse, weil es auch zum Rest passen würde: Panikattacken, deine psychischen Probleme - kann daran liegen, muss aber nicht. Das wäre aber etwas, was ich abklären würde. Wenn du dazu noch dauernd müde bist, Gewichtsprobleme hast etc. dann wäre das etwas, was sein könnte.

    Gut, ich will keinem eine Schilddrüsenerkrankung einreden, der keine hat, aber die Idee mit dem Endokrinologen ist goldrichtig. Und sorg dafür, dass das zügig passiert - denn nur wenn deine Hormonwerte alle okay sind, macht eine Untersuchung auf Endometriose Sinn.

    Bei mir wurde im letzten Jahr ein Ultraschall gemacht, der unaufällig war. Meine Frauenärztin schlug daraufhin eine Bauchspiegelung vor, da die Endometriose nicht unbedingt auf einem Ultraschall erkennbar sein muss. Dieser Eingriff ist wohl relativ unkompliziert und geht relativ zügig. Man sollte sich aber eine Klinik suchen, die dadrauf spezialisiert ist, immerhin geht es um die eigenen Eierstöcke und Gebärmutter! Jedenfalls war das bei mir ja nicht mehr nötig, als rauskam, dass die Schilddrüsenwerte nicht stimmen und eine Narkose wäre mit einer Schilddrüsenunterfunktion auch gefährlich geworden.

    Von daher würde ich erst die Hormone checken, dann ggf. eine Bauchspiegelung machen lassen.

    Für die Schmerzen würde ich auch noch Buscopan empfehlen, das ist ein krampflösendes Schmerzmittel, was mild zum Magen ist. Bei mir ist nämlich das Problem, dass Ibuprofen auf den Magen schlägt - dann wird mir übel, ich kriege Durchfall und schlimmste Bauchschmerzen -was Spaß macht, wenn vom Unterleib bis in den Magen alles revoltiert :frown:. Von daher fand ich Buscopan plus immer sehr gut, das beruhigt dann gleich auch meinen Magen.

    Ich muss ehrlich sagen, dass ich deine Sorgen gut verstehe, ich wusste auch nie, wie ich jemals berufsfähig sein soll. Ich habe mich monatlich ins Bett gelegt, z.T. geweint vor Schmerzen und musste mich beim Gehen überall festhalten, weil mir so schwindelig war. Wer einmal im Supermarkt stand und sich am Regal festhalten muss, weil von den Seiten schwarze Balken in die Augen wandern, weiß, was ich meine :s

    Ich wünsche dir gute Besserung! Mach gleich am Montag einen Termin beim Hausarzt, damit der dich zum Endokrinologen überweist. Ggf. kann der Hausarzt auch schon einen Bluttest für die wichtigsten Werte machen. Weiterhin würde ich das beim Frauenarzt ansprechen. Sollte der deine Probleme mit "Ein bisschen Regelbeschwerden haben wir alle!" abtun, würde ich den zügigst wechseln.
     
    #19
    User 20579, 31 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  20. Jolle
    Jolle (29)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.931
    133
    59
    vergeben und glücklich
    Ja, dass was mit der Schilddrüse nicht stimmt hatte ich auch schon mal im Kopf, viele Symptome passen da. Ich hab das ganze auch schon mal untersuchen lassen, aber man hat mir gesagt, dass meine Werte wohl recht unauffällig sind. Ein Wert war wohl ein weeeenig zu hoch (oder zu niedrig?) und ich sollte das in nem halben Jahr nochmal testen lassen. Das halbe Jahr ist rum, also werd ich das dann nächste Woche auch mal in' Angriff nehmen! :smile:


    Auch ne Idee einfach mal das Mittel zu wechseln, das könnte ich tatsächlich mal machen. Vielleicht war mir deshalb gestern auch so mega schlecht :ratlos:

    Exat das Supermarktbeispiel ist bei mir vorgestern auch der Fall gewesen. Ich musste einkaufen, hatte fast nichts mehr hier und hab mich dann zum Supermarkt gequält. Ich hab mich so beeilt um da einfach nur weider rauszukommen weil ich dachte ichfall jeden Moment um. Nicht sonderlich förderlich sowas, wenn man eh schon ständig Panikattacken, Sozialphobien und sonstige Störungen wie ich hat :confused::ratlos:

    Danke, das werd ich machen! Danke für den tollen Beitrag! :smile: Ich werd mal berichten falls sich bei meinem anstehenden Ärztemarathon was weltbewegendes ergibt :zwinker:
     
    #20
    Jolle, 31 Juli 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Regelbeschwerden
petrarabe93
Aufklärung & Verhütung Forum
30 März 2014
8 Antworten
Dreizehn
Aufklärung & Verhütung Forum
7 Mai 2012
18 Antworten
Dreizehn
Aufklärung & Verhütung Forum
6 April 2009
26 Antworten
Test