Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Asti
    Verbringt hier viel Zeit
    1.704
    123
    14
    nicht angegeben
    7 November 2008
    #1

    Regeln für offene Beziehung

    Zuallererst: Nein, ich möchte keine offene Beziehung eingehen o.ä. :zwinker:

    Mich würde dennoch interessieren, welche "Regeln" vorher getroffen werden. Sprich: Wie oft darf man mit anderen, wie weit darf man gehen (nur ONS oder Zweitbeziehung) etc.

    Diese Frage richtet sich natürlich besonders an diejenigen, welche eine offene Beziehung geführt haben oder führen. Welche Aspekte habt ihr als wichtig empfunden, was wurde wie geklärt, wer darf was wissen usw.
     
  • Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.951
    298
    1.627
    Verlobt
    7 November 2008
    #2
    Ich hatte mal eine, von daher kann ich erzählen, wie es gelaufen ist.

    Die erste Regel war Ehrlichkeit. Mein Freund wollte Bescheid wissen - möglichst vorher. Mit anderen Worten, wenn ich am WE auf einen Con gefahren bin, wo ich möglicherweise viel Flirten wollte, dann haben wir darüber gesprochen, bis wo es okay ist. Und normalerweise war für ihn alles okay, so lange ich mich dabei amüsiert und halt an Safer Sex gedacht habe. Normalerweise ist außer ein bisschen Flirten gar nichts passiert - aber ich wusste, dass ich durfte, wenn ich wollte, und das war ein schönes Gefühl.

    Umgekehrt durfte er auch, aber irgendwie hat sich bei ihm nie eine Situation ergeben, wo er gewollt hätte.

    Das waren die Regeln, die wir im Miteinander so nach und nach entwickelt hatten. Bevor ich alleine weggefahren bin, hatte ich halt gefragt, ob es für ihn okay ist, wenn ich auch mit anderen Männern flirte - und ihm hinterher immer von allem erzählt. So hatte er nie das Gefühl, dass es irgendwie darum ging, ihn zu hintergehen. Er fand es schön. Wenn ich viel geflirtet hatte, strahlte ich mehr von innen heraus, war schöner - und das gefiel ihm. Wir hatten das, was erlaubt ist, dann nach und nach immer ein bisschen erweitert. Im Gespräch, im Miteinander, im gegenseitigen Einvernehmen und voller gegenseitigem Respekt - zumindest in Bezug auf dieses Thema.
     
  • Asti
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.704
    123
    14
    nicht angegeben
    7 November 2008
    #3
    Mich würde ja interessieren, wie das so im Alltag ist. Man geht in die Disco, sieht jemanden und will dann eben. Schickt man dann vorher ne SMS "Schatz, ich vögel gerade wen anders" oder erzählt man sowas nachher oder gar nicht?!

    Oder: wie viel darf man, wo ist die Grenze? Wenn ich mal von mir ausgehe: Reiner Sex mit einer anderen Frau wäre mir egal. Das Kuscheln danach zum Beispiel würde mich auf die Palme bringen. Oder sonstige Treffen (DVD schauen, Kino oder so etwas). Sprich: Ich könnte durchaus mit einem ONS leben, das wäre kein Thema. Wenn ne andere Frau aber Aufmerksamkeit bekommt, die eben über Sex hinaus geht, fände ich das widerrum weniger toll.

    Wie sieht das bei anderen aus?
     
  • ArsAmandi
    ArsAmandi (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    899
    113
    62
    nicht angegeben
    7 November 2008
    #4
    NICHTS muss erzählt werden, ALLES ist erlaubt, solange das Herz treu bleibt.
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    7 November 2008
    #5
    ONS okay, Zweitbeziehungen und Affären sind nicht. Wissen will ich nichts.

    Fertig :zwinker: So habe ich auch keine Ahnung, wann er das letzte Mal etwas mit ner anderen gehabt hat. Ich glaube, es ist lange her und das letzte Mal war in einer Zeit, in der wir auseinander waren (ergo irrelevant). Aber 100% sicher bin ich nicht und ich frage auch nicht.
     
  • Asti
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.704
    123
    14
    nicht angegeben
    7 November 2008
    #6
    Kurz und bündig, aber das triffts irgendwie (meiner ansicht nach) :grin:
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    7 November 2008
    #7
    :zwinker: warum auch kompliziert, wenn es einfach geht... :zwinker:
     
  • desh2003
    Gast
    0
    7 November 2008
    #8
    Wenn ich eine offene Beziehung wollte, wäre die erste Regel

    Ehrlichkeit und Transparenz
     
  • Asti
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.704
    123
    14
    nicht angegeben
    7 November 2008
    #9
    Was verstehst du unter Transparenz?
     
  • Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.951
    298
    1.627
    Verlobt
    7 November 2008
    #10
    Na ja, das war bei uns Alltag, dieser Freibrief für Cons - ich gehe im Monat auf ein bis zwei Cons und/oder Festivals, das war mein Jagdrevier. In die Disco gehe ich eher selten - wenn ich flirte, dann auf Cons oder Festivals, und da hatte ich ja vorher immer meinen "Freibrief" eingeholt (genau wie er umgekehrt auch).

    Disco war ich in den zweieinhalb Jahren Beziehung zwei Mal - und da hatte ich vorher Freibrief zum Flirten und eng Tanzen eingeholt und es dann auch getan - und mehr wollte ich gar nicht. Wenn ich jetzt bei irgendeiner anderen Gelegenheit jemanden kennengelernt habe, der mich interessierte, dann habe ich früher oder später recht schnell die offene Beziehung erwähnt und vor einer richtigen Verabredung halt mit meinem Freund gesprochen.
     
  • Asti
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.704
    123
    14
    nicht angegeben
    7 November 2008
    #11
    Erzählt man sowas eigentlich dem potentiellen ONS/der potentiellen Affär? "Du, ich hab zwar nen Partner, aber der erlaubt, dass ich meinen Hunger auch woanders stille"
    Gut, bei ner einmaligen Sache mag dies hinfällig sein. Wenn man aber nun Affären eingeht, dann kommt sowas doch irgendwann mal zur Sprache?!
     
  • desh2003
    Gast
    0
    7 November 2008
    #12
    Das würden andere auch unter Ehrlichkeit verbuchen. Aber Ehrlichkeit ist für mich ein Begriff, der sich eher auf normale Beziehungen bezieht. Wenn es sich um eine offene Beziehung handelt, wär es wichtig zu wissen, wie wer zu wem steht (nicht nur sexuell sondern auch emotional etc.), damit jeder weiss, worauf er/sie sich einläßt (das meinte ich mit Transparenz).
     
  • Félin
    Félin (32)
    Meistens hier zu finden
    1.304
    133
    26
    offene Beziehung
    7 November 2008
    #13
    Solange es nicht zur Regelmäßigkeit wird (und damit zur Affäre oder Zweitbeziehung) darf er gerne mit anderen Frauen schlafen.
    Mich sollte er dabei auf keinen Fall vernachlässigen (ich denke, das ist klar :zwinker: )
    Wenn er die Dates vorher plant, mag ich Bescheid wissen (um nötigenfalls mein Veto einzulegen bei Personen bspw., die ich nicht leiden kann oder weil es mir zeitlich nicht passt oder weil ich mich vernachlässigt fühle)
    Er kann aber auch in der Disco eine spontan abschleppen (wenn er in die Disco gehen würde) und mir erst hinterher davon erzählen, wann und mit wem
    Wissen tun wir alles voneinander. In etwas, was gelaufen ist (nur Sex oder auch mehr), mit wem, wie's gefallen hat, ob man's wiederholen mag.
    Das ist das, mit dem wir beide am besten klarkommen.
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    8 November 2008
    #14
    Das ist wirklich eine offene Beziehung ... wow ^^.

    Ich könnte das nicht.

    Ok, wenn meine Freundin mal einen anderen Typen abschleppen würde, dann wäre es mir unter gewissen Umständen egal.

    Wenn sie aber gezielt andere Sexpartner suchen würde, dann hätte ich schwere Probleme mit.
     
  • Félin
    Félin (32)
    Meistens hier zu finden
    1.304
    133
    26
    offene Beziehung
    8 November 2008
    #15
    Nunja, es gibt halt unterschiedliche Menschen.
    Die einen werden rein monogam am glücklichsten, die anderen mit einer offenen Beziehung, wieder andere leben am liebsten polyamor.
    Ich finde nichts besser oder schlechter als das andere, es ist halt einfach wie es ist.
     
  • happy&sad
    happy&sad (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.487
    123
    3
    nicht angegeben
    8 November 2008
    #16
    Ich hatte einmal eine offene Beziehung, die habe ich aber bald beendet, weil das Wissen, dass ich keine Skrupel hätte während der Beziehung mit anderen zu schlafen, mich gestört hat.

    Wir haben vorher ausgemacht, dass der er nicht wissen wollte, wenn ich mit einem anderen schlafe, ich es aber von ihm wissen wollte, wenn er mit einer anderen Frau im Bett war.
    Verhütung war für uns beide ganz klar: Kondome.
    Außerdem haben wir gesagt, dass es nicht wahllos jedes Wochenende irgendein Sexualpartner sein soll, sondern dass wir uns auf maximal fünf andere Sexpartner beschränken. Wer das ist durften wir selbst aussuchen ohne Einschränkungen.
     
  • DelicousBaby*
    Sorgt für Gesprächsstoff
    53
    31
    0
    nicht angegeben
    8 November 2008
    #17
    Ich könnte keine o.B. führen.
    Entweder man liebt sich mit allem drum und dran oder dann muss man sich halt garnicht erst fest binden.
     
  • MySelf1984
    Gast
    0
    8 November 2008
    #18
    Das finde ich auch. Für mich ist es unvorstellbar, das es überhaupt möglich ist zu lieben und mit anderen ins bett zu steigen der ähnliches.

    Aber scheinbar gibt es einige die damit super klar kommen und sex und liebe trennen können.

    Jeder soll es so machen wie man am glücklichsten ist.
     
  • Sveny_Boy
    Sveny_Boy (32)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    13
    26
    0
    Verheiratet
    8 November 2008
    #19
    Man liebt sich aber ist offen für andere Abenteuer.
    Erlaubt ist alles was gemeinsam abgesprochen wird. Bei manchen ist das ok für ein One night stand bei anderen ist es OK wenn man eine zweite Beziehung hat. Unterschiedlich
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    9 November 2008
    #20
    Ich führe zurzeit eine offene Beziehung. Jeder darf so häufig mit anderen Sex haben, wie er möchte. Der Sexualtrieb meines Partners ist bei Weitem nicht so ausgeprägt wie meiner und daher habe ich häufiger mit anderen Sex. Wir führen beide nebenher eine Art Romanze bzw. Zweitbeziehung.

    Wir haben das Thema Verhütung abgeklärt, wie weit man mit den anderen gehen darf, ob man vor dem Partner mit anderen flirten / Sex haben darf und wieweit man ins Detail gehen darf / sollte, wenn man dem Partner von Anderen erzählt.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste