Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Regelschmerzen

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von User 15352, 22 Februar 2008.

  1. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    3.821
    248
    1.504
    Verheiratet
    Hallo zusammen!

    Seit etwa drei Jahren habe ich am ersten Tag meiner Periode immer sehr starke Regelbeschwerden (Unterleibskrämpfe, Schwäche, Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit, Durchfall, etc.). Vorher hatte ich nie irgendwelche Probleme, höchstens 1x im Jahr, oder so. Dann war es "nur" jedes zweite Mal so heftig und mittlerweile (seit etwa zwei Jahren) habe ich jedes Mal Schmerzen :frown:.

    Langsam habe ich auch das Gefühl, dass die Schmerzen von Mal zu Mal schlimmer werden: konnte ich es vor zwei Jahren noch ohne Schmerzmittel aushalten (war zwar unangenehm, aber machbar, da die Schmerzen nur ca. eine Stunden anhielten), musste ich nach etwa einem Jahr immer auf Paracetamol zurückgreifen. Nur irgendwann war selbst das Schmerzmittel zu schwach und so stieg ich auf "Dolormin für Frauen" um. Das nehme ich seit August 2007 und dadurch habe ich auch das Problem mit dem Durchfall nicht mehr :schuechte . Nur: selbst Dolormin hilft mir seit ein paar Monaten auch nicht mehr richtig. Ich habe immer noch Schmerzen. Zwar nicht mehr so stark, aber immer noch in dem Ausmaß, dass ich mich nur hinlegen kann und mich für alles andere zu schwach fühle :frown:. Heute habe ich wieder meine Periode bekommen und mittlerweile halten die Schmerzen seit 5 Stunden an...

    Ich weiß einfach nicht mehr weiter! Das kann doch nicht sein, dass ich nach einiger Zeit gegen die Schmerzmittel "resistent" werde, oder? Ich habe eigentlich keine Lust, immer höhere Dosen bzw. stärkere Mittel einnehmen zu müssen. Ich will meinen Körper schließlich nicht ständig mit Chemie zuzupumpen :ratlos: . Gibt es vielleicht irgendetwas Pflanzliches, was ich einnehmen könnte? Mit Magnesium habe ich es auch eine zeitlang versucht -bisher erfolglos.

    Ich bin für jeden Rat dankbar!

    Leidende Grüße,
    Daylight
     
    #1
    User 15352, 22 Februar 2008
  2. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.917
    898
    9.083
    Verliebt
    Buscopan ist doch pflanzlich oder?
    http://www.buscopan.de/de/Main/abdominal_disorders/menstrual_pain/index.jsp
    Verhütest du eigentlich hormonell?
    Hast du deinen FA mal wegen der Probleme gefragt? Würde ich auf jeden Fall machen, wenns wirklich so schlimm ist. Es kann auch eine Endometriose dahinter stecken:
    www.onmeda.de

    Was auch helfen soll: krampflösende Tees mit Extrakten aus Mönchspfeffer oder Gänsefingerkraut .
     
    #2
    krava, 22 Februar 2008
  3. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Buscopan mal probiert?

    Oder Buscopan plus? Da ist das Schmerzmittel gleich dabei...

    Ansonsten hilft bei mir nur Ibuprofen. Davon hab ich heute auch schon eine gebraucht :geknickt:


    Nimmst du denn die Pille? Vielleicht wäre LZZ was für dich? Bei mir war das mit der Schmerzentwicklung genauso.

    Ich mach jetzt seit einiger Zeit LZZ und bin total glücklich, dass ich die Schmerzen nur 3 oder 4 mal im Jahr hab.

    Nur manchmal muss es eben dann doch sein :geknickt: :cry:
     
    #3
    User 48246, 22 Februar 2008
  4. User 15352
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    3.821
    248
    1.504
    Verheiratet
    Hallo, krava :smile:!

    Bruscopan habe ich noch nicht ausprobiert. Meine Befürchtung ist eben, dass Dolormin für Frauen schon ziemlich hochdosiert ist (glaub ich zumidenst :schuechte ) und dass dann etwas Schwächeres, Pflanzliches nichts hilft...

    Nein, ich verhüte nicht hormonell.
    Mit meiner Frauenärztin habe ich noch nicht darüber gesprochen, was daran liegt, dass diese ziemlich seltsam ist :ratlos: und ich jetzt wechseln möchte. Außerdem denke ich, dass die meisten Gynäkologen mir da ziemlich schnell mit der Pillenpackung vorm Gesicht rumwedeln werden -und darauf hab ich, wie gesagt, keine Lust...

    Zum Thema Endometriose:
    Ja, das habe ich auch schon gehört und auch wenn es idiotisch klingen mag: ich habe solche Angst, das zu haben, dass ich meine FÄ darauf gar nicht ansprechen möchte. Endometriose ist schließlich oftmals ein Auslöser für Unfruchtbarkeit und das wäre wirklich der Horror für mich :geknickt:. Außerdem kann man eine Endometriose doch nur durch eine Bauchspiegelung feststellen, oder?
     
    #4
    User 15352, 22 Februar 2008
  5. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.917
    898
    9.083
    Verliebt
    Du solltest unbedingt mit einem Gynäkologen sprechen, weil starke Regelschmerzen eben auch andere Ursachen haben können. Abgesehen davon, dass sie natürlich lästig sind und man gerne was dagegen tun möchte.
    Wenn du deine FÄ wechseln möchtest, dann mach das, aber eben möglichst bald. Ist ja in deinem Sinne.
     
    #5
    krava, 22 Februar 2008
  6. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Gut, ohne Pille ist der LZZ Tip natürlich wertlos :zwinker:

    Buscopan einfach mal ausprobieren! Das hilft wirklich. Und keine Angst haben, dass es nicht wirken könnte.

    Es muss ja gar nicht unbedingt auf die Dosierung ankommen.


    Und ansonsten: sprich deinen FA unbedingt mal darauf an.
     
    #6
    User 48246, 22 Februar 2008
  7. 2Moro
    2Moro (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.138
    123
    15
    nicht angegeben
    Hört sich irgendwie ähnlich an, wie bei mir...
    Und bei mir besteht der Verdacht auf Endormetriose.
    Also, such dir schnell einen neuen FA und sprich mit dem darüber!!
    Wenn er dann mit dem Vorschlag Pille oder so kommt, dann sag einfach, dass du das nicht willst und fertig!
    Er kann dir das nicht verschreiben, ohne dass du's willst! Und dann muss er sich halt was anderes einfallen lassen :zwinker:
     
    #7
    2Moro, 22 Februar 2008
  8. User 15352
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    3.821
    248
    1.504
    Verheiratet
    Danke für die Tipps :smile:!

    Gut, dann werde ich mir dieses "Bruscopan" mal kaufen und mich nach den empfohlenen Teesorten umsehen. Habe es bisher immer mit Kamillentee versucht, aber das haut kaum geholfen.

    @krava: Ja, da hast Du natürlich recht. Das Problem ist nur, dass ich schon bei 8 verschiedenen Frauenärzten war und bisher alle entweder grob, inkompetent oder unfreundlich waren :geknickt: . Bald habe ich wohl alle hier in Mainz durch...
     
    #8
    User 15352, 22 Februar 2008
  9. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Buscupan ist kein Schmerzmittel, sondern wirkt entkrampfend, deswegen kannst du das nicht direkt vergleichen. Es packt das Problem quasi an der Wurzel - wenn das Problem denn da liegt.

    Sich mit Schmerzmitteln vollzustopfen ist jedenfalls nicht die Riesenidee, wenn nicht 100% geklärt sind, woher die Schmerzen kommen. Also: Ab zum Arzt. Eine Krankheit verschwindet nicht, nur weil sie nicht diagnostiziert wird - sie verschlimmert sich höchstens.
     
    #9
    User 505, 22 Februar 2008
  10. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.917
    898
    9.083
    Verliebt
    Oh das tut mir leid, dass du da so viel Pech hattest.
    Kann dir niemand einen FA empfehlen? Freundin, Mutter etc.?
    Mehr als 8 wirds in Mainz ja sicherlich geben. Ich drück dir die Daumen, dass du den Richtigen bald findest.
     
    #10
    krava, 22 Februar 2008
  11. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    wie gesagt, bei dem Buscopan plus, ist das mit nem Schmerzmittel kombiniert... da dann evtl beim Kauf darauf achten, wenn man kein Schmerzmittel, sondern nur etwas krampflösendes möchte.
     
    #11
    User 48246, 22 Februar 2008
  12. Kahu
    Kahu (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    43
    93
    1
    vergeben und glücklich
    Hört sich vll blöd an, aber mir hilft Schokolade.
    Hab auch immer sehr sehr starke Regelschmerzen am ersten Tag und Tabletten haben einfach nie geholfen. Zufällig hab ich dann beim Arzt in nem Magazin gelesen, dass Schokolade irgendwelche Enzyme (?) freisetzt, die entspannend wirken soll und grade bei sowas gut helfen soll.
    Also bei mir hilfts (aber nur die von Milka).
    Gl Kahu
     
    #12
    Kahu, 22 Februar 2008
  13. Iona
    Iona (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    301
    101
    0
    in einer Beziehung
    Hi!
    Also ich hatte das früher auch sehr starke Probleme mit und mir hat am Ende auch nur noch Ibuprofen 600 geholfen.
    Buscopan ist ganz nett, aber auch mit Buscopan Plus wirst du nicht lange weit kommen.
    Sprech einfach mal deinen Frauenarzt darauf an, der kann bei ner Ultraschalluntersuchung schon viel sehen und z.B. auch eine Endometriose ausschließen.
    Eine weitere Alternative wäre, wenn du mal einen Homöopathen aufsuchst. Dabei meine ich nicht einen Heilpraktiker, der sich nebenbei so nennt, sondern einen richtig, "normal" ausgebildeten Arzt, der sich darauf spezialisiert hat.
    Solltest du in NRW wohnen, meld dich per PN, dann hab ich eine gute Adresse für dich.Vielleicht ein guter (und ungefährlicher) Ansatz, den man mal ausprobieren sollte, grade bei der Vielzahl an Symptomen, die du hast. Und keine Angst, der wird dir bestimmt nicht dazu raten, dagegen die Pille zu nehmen :zwinker:

    Als "Akuttherapie" kann ich dir noch Yoga empfehlen oder andere Entspannungstechniken.
    Was auch gegen die akuten Krämpfe im Unterleib hilft ist diese Übung: Du legst dich auf den Rücken (wo, ob Bett oder Boden ist egal, am besten noch mit einem warmen Körnerkissen auf dem Bauch) und stellst dir vor, dein Lendenwirbelbereich wäre eine Uhr. Dann machst du Kreisbewegungen, gehst quasi die Stunden auf der Uhr ab (schwer das in Worten zu beschreiben, du kreist einfach locker mit dem Becken).
    Den Tipp habe ich von einer Hebamme und - ich habs ehrlicherweise nicht geglaubt anfangs - es hilft wirklich! Was sie damals auch meinte was helfen würde, wäre regelmäßiges Training des Beckenbodens. Probiers mal aus, Schaden tuts nicht!

    Alles Gute dir!
    Iona
     
    #13
    Iona, 22 Februar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Regelschmerzen
Holliem
Aufklärung & Verhütung Forum
11 Januar 2016
8 Antworten
Sofia__
Aufklärung & Verhütung Forum
3 Oktober 2014
39 Antworten
bonsaimonster
Aufklärung & Verhütung Forum
20 September 2013
7 Antworten