Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Reich-Ranicki und der Fernsehpreis

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Pornobrille, 13 Oktober 2008.

?

Hat Reich-Ranicki alles richtig gemacht?

  1. Er hat völlig Recht. Im Fernsehen kommt nur Schrott für Konsumidioten

    46 Stimme(n)
    82,1%
  2. Ich bin nicht seiner Meinung und durchaus zufrieden mit dem Programm.

    7 Stimme(n)
    12,5%
  3. Mir ist das egal, ich schaue kein Fernseh.

    3 Stimme(n)
    5,4%
  1. Pornobrille
    Verbringt hier viel Zeit
    179
    101
    0
    nicht angegeben
    "Ich möchte niemanden kränken, niemanden beleidigen oder verletzen, nein, das möchte ich nicht.
    Aber ich möchte auch ganz offen sagen: Ich nehme diesen Preis nicht an!"

    "Wäre der Preis mit Geld verbunden, hätte ich das Geld zurückgegeben, aber er ist ja nicht mit Geld verbunden.
    Ich kann nur diesen Gegenstand, der hier verschiedenen Leuten überreicht wurde, von mir werfen, oder jemandem vor die Füße werfen."


    "Ich finde es auch schlimm, dass ich das hier 4 Stunden lang erleben musste. Es gibt ja Abende, die man ganz schön erlebt. [...]
    Man kann im Arte-Programm manchmal sehr schöne, wichtige Sachen sehen."

    (Balsam für meine Seele :engel: )


    Gottschalk schreitet ein:
    "Passen sie auf. Hier sitzen die Intendanten. Wir setzen uns gemeinsam eine Stunde im Fernsehen hin, wir stellen diesen Preis in die Ecke und reden über alles das, worüber man im Fernsehen nicht mehr redet."

    Was sagst du dazu? Hat er Recht?
    Wirst du dir die Sendung mit den Intendanten von ARD, ZDF, Sat1, RTL und Thomas Gottschalk anschauen?
     
    #1
    Pornobrille, 13 Oktober 2008
  2. Guzi
    Verbringt hier viel Zeit
    692
    113
    26
    nicht angegeben
    Die Antwortmöglichkeiten sind doof. :zwinker: Aber wenn ich mich auf das deutsche Programm beziehe ... oh ja, da läuft viel Schrott. Da kann man nur den Kopf schütteln. Natürlich gibt's auch einige gute Sachen, aber naja ...

    Ich find's ein bisschen lustig, dass Herr Reich-Ranicki so reagiert hat. Wenn ich könnte, würd ich mir das Gespräch von den Herren auch ansehen ... aber ob's den im Live-Stream irgendwo gibt bzw. ob ich den dann aus dem Ausland sehen kann *mh*
     
    #2
    Guzi, 13 Oktober 2008
  3. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    im deutschen Fernesehn kommt viel Schrott bzw. echtes "Unterschichtenfernsehen" - aber dank der vielen Sender findet sich immer wieder war wirklich gehaltvolles - es muss auch nicht unbedingt arte oder 3Sat sein...

    Allerdings haben wir noch Glück im Unglück - ich kann nur jeden den Tipp geben sich von den italienischen Sender fernzuhalten. Da erkennt man die miese Qualität vieler Sendungen bereits ohne überhaupt etwas verstehen zu müssen...

    Wer sich das ganze nochmal ansehen will - hier ein Link:
    http://de.youtube.com/watch?v=KWuinyJgKew
     
    #3
    brainforce, 13 Oktober 2008
  4. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    Ich finde es lustig, zu glauben, dass aufgrund der - übrigens vollkommen berechtigten - Kritik von Marcel RR (dessen persönlichen, auch Fernseh-Hintergrund ich jetzt mal ausblenden will) sich jetzt die Oberbonzen der großen Sender zusammenfinden und in einem ensthaftten Gespräch zugeben: "Ja, Scheiße, stimmt ja! Wir senden ja nur noch Dreck! Das muss anders werden!" - und ab dem nächsten Tag läuft auf den öffentlich-rechtlichen Sendern 24/7 Kulturprogramm, und die privaten Sender setzen wenigstens die übelsten Proletenprogramme ab und beschränken sich auf harmloses Hausfrauenprogramm und abends auf Hollywood-Filme.

    Was passieren wird: der kleine, alte Kerl darf sich in einer Senderunde mit jovial-unverbindlichen Senderchefs nochmal auskotzen und wird dann zu nichts mehr eingeladen. Alle zerreissen sich eine Woche lang über die schlechte TV-Qualität das Maul, und in einem Monat fängt dann DSDS 23 an und hat wieder ne Einschaltquote von 117% im Zielbereich zwischen 9 und 99 Jahren.

    ...
    Ich persönlich finde: der Mann hat, wie gesagt, einerseits recht. Die deutsche Fernsehkultur ist beschissen. Interessantes Programm ist Mangelware, wirklich hochklassiges Programm ist vom Aussterben bedroht. -
    Aber das liegt nicht nur an den Sendern, es liegt natürlich auch am Publikumswunsch. Fernsehen ist immerhin ein Massenmedium, welches ein breites Publikum erreichen will und(zumal in Form der Privatsender) dringend darauf angewiesen ist, den Wünschen dieses Publikums zu entsprechen.
    Soll heissen: Kulturprogramm und Wissenschaftsfernsehen wird niemals massentauglich werden, weil es die Massen nicht interessiert, Punkt. Warum sollte sich Horst aus Bielefeld auch ein Brahms-Konzert ansehen, wenn er auch die neusten Abenteuer von Niedrig und Kuhnt verfolgen könnte, was ihn deutlich mehr interessiert? Jedem das Seine.

    Aber man muss RRs Kritik dennoch in drei Punkten aufgreifen:

    1) Publikumswünsche hin oder her, wenn die gesamte TV-Landschaft kollektiv den Bach runter geht, läuft etwas falsch. Wo DSDS Fernsehpreise gewinnt, stimmt etwas nicht. Es könnte echt nicht schaden, wenn die Privatsender sich mal untereinander absprechen und wenigstens die schlimmsten Auswüchse des Prolo-TVs von den Mattscheiben verbannen würden. - Aber geht da? Nein, das geht nicht, denn das profitorientierte Medium Privatfernsehen wird nicht idealistisch handeln, sondern eben: profitorientiert. Und, um mal ganz ehrlich zu sein: das ist mir trotz allem noch lieber als, beispielsweise, ein staatliches Regulierungsprogramm für solche Sender ("Gesetzlich geregelt: Ihr dürft nur noch folgendes zeigen..."). Wenn das Volk sich von solcher Scheiße berieseln lässt und den Sendern die entsprechenden Quoten liefert, dann darf sich niemand wundern.

    2) Ganz anders ist das bei den Öffentlich-Rechtlichen. Niemand verlangt von ARD und ZDF, ihr Programm auf ARTE-Niveau umzustellen. Es darf aber doch vielleicht überlegt werden, ob nicht vielleicht momentan das Geld des Bürgers bei diesen Sendern für etwas zu viele Zoodokus, Telenovelas und Hollywoodfilme nach 0 Uhr ausgegeben wird. Eine Qualitätsverbesserung, die unsere staatlichen Programme ein wenig mehr, sagen wir mal, in Richtung BBC bewegen würde: das wäre für das deutsche Fernsehen ein Quantensprung.

    3) Es wäre darüber hinaus wundervoll, wenn die deutsche Fernsehszene ihre teilweise groteske Selbstbeweihräucherung einstellen oder wenigstens einschränken könnte. Preisverleihungen noch und nöcher, die Zelebrierung von B- und C-Prominenten und das Verbreiten dieses fiesen Zweitliga-Hollywood-Charmes (Stichwort Roter Teppich in Köln-Ossendorf) - das muss alles nicht sein. Die deutsche TV-Szene mit ihren Highlights "Big Brother", "Richter Alexander Arsch" und "Collien und die andere Schlampe auf dem Land" verdient keine Feiern, sondern offene und laute Kritik. Es sollte auch darauf hingewiesen werden, dass sämtliche interessanten TV-Formate, seien es intelligente Serien oder halbwegs gut produzierte Filme, aus dem Ausland kommen. Da haben deutsche Sender seit Ewigkeiten nichts Vergleichbares produziert - dafür aber unsterbliche Perlen wie "Jana Ina und Giovanni werden schwanger" (oder wie das heisst) oder "Das Model und der Freak". - Ist das es wirklich wert, dass man sich selber feiert? Ich denke, nein, und ich denke, RR hat absolut recht, wenn er das großkotzige und dann auch noch total unlustige und kitschig produzierte gegenseitige Auf-die-Schulter-Klopfen der Szene anlässlich des Fernsehpreises abstoßend findet und so benennt.

    Fazit: Ich würde mir wünschen, dass RRs berechtigte Kritik eine produktive Diskussion anstößt, die eine Verbesserung des deutschen Fernsehprogrammes und der -szene bewirkt, denn: Probleme und Defizite gibt es genug. Ich glaube aber, dass daran die breite Masse der Zuschauer eigentlich gar kein Interesse hat - Motto: Lass den blöden Intelligenzler doch labern! - und daher die Sender sich auch nicht gezwungen sehen, etwas zu ändern. Und: ich glaube, dass das Programm in Zukunft eher schlechter denn besser werden wird, denn Hemmschwellen werden normalerweise in Richtung "Immer schlimmer" verschoben - und das Dschungelcamp muss noch getoppt werden.
     
    #4
    many--, 13 Oktober 2008
  5. Pornobrille
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    179
    101
    0
    nicht angegeben
    Ja, das stimm brainforce. Es gibt schon ein paar Sender, auf denen Ertragbares läuft, aber damit geb ich mich nicht zufrieden.
    Zum Teil kommt echt nur Scheiße und ich hab das Gefühl, dass das die Menschen ziemlich mitnimmt, im negativen Sinn.
    @many: Da hast du vollkommen Recht. Leider ist es schon super super toll, dass überhaupt mal über sowas diskutiert wird. Man kann nur hoffen, dass ein Funke überspringt und mehr Leute so denken.
    Nur in einem, finde ich, hast du Unrecht. Man kann auch nettes, intelligentes Fernsehen gestalten und auf "Brahms-Konzerte aus Bielefeld" oder Diskussionen über Weltliteratur verzichten.

    ICH MÖCHTE EINE DISSSSSKUSSSSSIOON! (In Reich-Ranicki-Stimme zu lesen! :tongue: )

    War ja klar, dass es interessanter ist, wenn Frauen durch Hosenschlitze pinkeln, als dieser Thread :geknickt:



    Naja, ich geh mal den "Besuch der alten Dame" anschauen. Vielleicht ist das was! :grin:
     
    #5
    Pornobrille, 13 Oktober 2008
  6. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    ich finde es viel schlimmer das es genügend Menschen gibt die sich regelmäßig diesen Schrott ansehen...
    Ich bin ja sogar dafür das auch ab und an mal "Schrott" gesendet wird - aber bitte nicht in diesem Ausmaß.
    Den Privatsendern möchte ich nichtmal einen so großen Vorwurf machen - diese Sender handeln letztlich wirtschaftlich.
    Aber die großen öffentlich-rechlichen Sender die ihren Betrieb aus Steuergeldern und GEZ-Gebühren finanzieren sollten sich wirklich mal etwas Gedanken über gehaltvollere Sendungen machen.

    :ROFLMAO:
     
    #6
    brainforce, 13 Oktober 2008
  7. LiebesLieber
    Verbringt hier viel Zeit
    475
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich habe mich heute schon den ganzen Tag zu diesem Thema ausgelassen, zahlreiche Kommentare abgegeben und gelesen.

    Obwohl ich RR nicht mag, hat er mir aus der Seele gesprochen.
    Noch vielmehr hat dies allerdings -obwohl ich sie auch nicht besonders mag- Elke Heidenreich mit ihrem deftigen Kommentar auf FAZ Net.

    Ich kann diese ganzen, sich selbst beweihräuchernden geistigen Tiefflieger wie Raab, Ätzend Schröder oder Pocher nicht mehr ertragen. Formate wie Supernanny, DSDS, GNTM, Frauentausch tun mir in der Seele weh. Muß man sich ja nicht angucken. Aber wenn DSDS (oder wars GNTM?) zur Unterhaltungssendung des Jahres gekürt wird, dann stimmt doch was nicht oder?

    Kommentare wie "Na und - guck doch weg" oder "Er hätte ja nicht hingehen müssen" kommen dann wieder. Aber wenn keiner mehr den Mund aufmacht...gute Nacht Deutschland.

    Von den privaten erwarte ich ja fast nichts niveauvolles mehr, denn die gucken nur auf die Quote und bedienen die dumpfen Massen. Aber von den öffentlich-rechtlichen erwarte ich deutlich mehr. Und nicht das ständige Schielen auf die Quote.
     
    #7
    LiebesLieber, 13 Oktober 2008
  8. Lenny84
    Gast
    0
    many-- gebe ich in vielen Punkten recht.

    Dennoch muss ich sagen, dass ich nicht so ganz verstehe, was Reich-Ranicki damit bewirken wollte. Ich meine, die Diskussion über ein "gehaltvolleres Fernsehprogramm" wird die meisten Konsumenten ebenso wenig interessieren wie irgendeine Plenarsitzung auf Phoenix.

    Einerseits juckt mich das herzlich wenig, was die Sender zeigen. Klar empfinde ich einige Sachen als nervig, aber die Entscheidungsgewalt liegt bei mir griffbereit auf dem Tisch. Andrerseits bin ich auch ab und an für eine Runde Trash zu haben. Und so wirds vielen gehen. Wenn Punkt12 die Leute fragt, ob das Programm zu schlecht ist, sagen natürlich alle pflichtbewusst "ja", um dann doch Zuhause bei Kaffee und Kuchen dem süßen Knut beim Kacken zuzugucken.

    PS: Ironie des Schicksals - ich fand es schon amüsant, dass gerade einer der Trashmaster höchstpersönlich dieses Gespräch mit den Intendanten vorgeschlagen hat. Wetten dass...Thomas Gottschalk seinen Job trotzdem behalten darf?
     
    #8
    Lenny84, 13 Oktober 2008
  9. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Ich möchte mich zur Qualität des Fernsehens nicht äußern, da ich seit Jahren keinen Fernseher mehr mein Eigen nenne. Herr RR ist aber in meinen Augen durchaus eine Person, die sich gut selbst inszenieren kann.

    Off-Topic:
    Nur als Randinfo: So weit ich die Fernsehzeitschrift verfolge, senden die ÖR nachts eigentlich nur Filme, die sie schon mal früher (vor Monaten oder Jahren) zur Abendzeit gezeigt haben. Das ist im Prinzip der kostengünstigste Weg, um das Programm zu füllen, denn jeder Sender erwirbt nur einmalig die Lizenz für einen Film, kann sie aber beliebig oft zeigen. Alles andere würde also Lizenzs- und/oder Produktionskosten verursachen.
     
    #9
    Daucus-Zentrus, 13 Oktober 2008
  10. Guzi
    Verbringt hier viel Zeit
    692
    113
    26
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Topp, die Wette gilt. :tongue:
     
    #10
    Guzi, 13 Oktober 2008
  11. xela
    Gast
    0
    Gar nichts wollte Reich-Ranicki damit bewirken. Die Idee zur Diskussion stammte ja nicht von ihm und er selber hat ja auch gesagt, daß er bezweifelt, daß solch eine Diskussion überhaupt was bringt.

    Er wußte ja nicht, was ihn letztendlich erwarten würde, und er hat lediglich seinen Standpunkt vertreten und zum Ausdruck gebracht, was er von dem ganzen Theater hält. Nicht mehr und nicht weniger.
     
    #11
    xela, 13 Oktober 2008
  12. Soraya85
    Soraya85 (31)
    Meistens hier zu finden
    1.953
    133
    52
    vergeben und glücklich
    Die Tatsache dass er was gesagt hat find ich gut.........allerdings hätte man das auch, wie soll ich sagen........gehaltvoller sagen können.......so klingt es ehr nach einem trotzigem Kind als nach einem weisen alten Mann.......schade eigentlich :kopfschue

    Da fällt mir ein: Hey, lernt euer Fernsehprogramm zu schätzen, das ungarische ist um ein vielfaches schechter, immer geht es um Politik und wenn nicht kommen uralte Filme oder schlechte heimische Schauspieler.........nein danke, da ist mir euer angäblicher ,,Schrott" 1000mal lieber! :zwinker:
     
    #12
    Soraya85, 13 Oktober 2008
  13. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Ich gucke praktisch nie reguläres TV, daher hab ich das nur heute morgen auf YouTube gesehen. Und ich finde es extrem lächerlich.

    Ja, im TV läuft viel zu viel Schrott, einverstanden. Darum gucke ich auch keins :-D Aber wie lächerlich ist es bitte, zu einer FERNSEHpreisverleihung anzutraben und sich danach darüber aufzuregen? Das Wort selbst sagt schon, worum es geht - wenn mir nicht passt, was da läuft (und das kann ich ja nur wissen, wenn ich mal welches gesehen habe), dann komme ich nicht zu so einer Veranstaltung, ganz einfach. Und noch lächerlicher ist es, so ein Trara zu vollführen und den Preis danach doch noch anzunehmen.

    Einfach nur peinlich, sorry.
     
    #13
    Samaire, 13 Oktober 2008
  14. Pornobrille
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    179
    101
    0
    nicht angegeben
    Was ist daran peinlich? Ich finde es sehr geschickt. Wenn der Marcel das einfach so in einer x-beliebigen Sendung gesagt hätte, wäre nichts passiert.
    Dass er zu der Verleihung gegangen ist, finde ich auch sehr komisch, aber das hat doch nichts mit seiner Aussage zu tun, oder? Es gibt jetzt eine Diskussion, viele Augen sind darauf gerichtet. Das ist doch nichts Schlechtes oder? Der Wille ist da.



    edit: "Besuch der alten Dame" war nich schlecht, wa? Hats noch jemand gesehen?
     
    #14
    Pornobrille, 13 Oktober 2008
  15. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Ich fand das gut.
     
    #15
    Ginny, 13 Oktober 2008
  16. Lenny84
    Gast
    0
    Und was passiert jetzt? Den Boulevardmagazinen/medien hat Reich-Ranicki für einen Tag eine "Top-Meldung" mehr eingebracht - das dürfte nicht in seinem Interesse liegen.

    Wie ich schon geschrieben hab: Wessen Augen sind drauf gerichtet? Ich gucks mir nicht an. Es interessiert mich nicht. Außerdem: Reich-Ranicki verkörpert wohl kaum den Gechmack des durchschnittlichen TV-Guckers. Und der "Wille" ist bestenfalls da, wenn Reich-Ranicki den Intendanten erklärt, wie er eine anspruchsvolle Sendung zum Quotenhit macht.
     
    #16
    Lenny84, 13 Oktober 2008
  17. User 53748
    User 53748 (28)
    Meistens hier zu finden
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    Hm...Die Sendungen die gezeigt werden sind ja von den Quoten abhängig, richtig? Und die widerum werden durch einige tausende Mitbürger bestimmt, die ein Gerät zu Hause haben, was unnachgibieg aufzeichnet, welche Sendung gerade läuft was dann widerum die Quote ergibt, richtig? Und diese Mitbürger werden durch (ich weiß nicht was) und von ich weiß nicht genau wem vom Fernsehen ausgewählt. Da steht dann irgendwann jemand vor der Haustür und fragt nacht, ob er/sie Interesse hätte so ein Ding bei sich zu positionieren. Mal ganz ehrlich... man sollte sich mal Gedanken machen wie repräsentativ das wirklich ist und ob wirklich genug "verschiedene" Leute verschiedener Altersgruppen und Bildungsstandards dazu zu Rate gezogen werden. Ich kann mir nicht vorstellen das die "Quote" repräsentativ für die Interessen der Zuschauer ist. Erst wenn das System geändert wird kann man also auch hoffen, dass sich die Quote und mit ihr wieder das Programm ändern wird.
     
    #17
    User 53748, 13 Oktober 2008
  18. Pornobrille
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    179
    101
    0
    nicht angegeben
    Wieso sollte es nicht in seinem Interesse sein, wenn jetzt groß darüber berichtet wird?

    Meine Augen sind drauf gerichtet und wahrscheinlich auch 2-3 andere. :smile:
    Ob er den Geschmack des durchschnittlichen TV-Guckers trifft ist doch sowas von egal. Es geht um die Qualität und das hat nichts mit ihm zu tun.
    Wargh... nur am Nörgeln. Lass die doch einfach mal reden und warte ab was dabei rauskommt. Selbst wenn nichts dabei rauskommt, ist es doch interessant, was die Intendanten zu ihrem Mist sagen.

    Ich glaube ja immer noch, dass die Leute auch weniger Hirnloses sehen würden, wenn man sie nur daran gewöhnen würde. Es hat ja auch geklappt, dass sich viele Millionen den Mist anschauen, der zur Zeit läuft.
     
    #18
    Pornobrille, 13 Oktober 2008
  19. BABY_TARZAN_90
    Sehr bekannt hier
    1.610
    198
    526
    Verliebt
    :jaa:
     
    #19
    BABY_TARZAN_90, 13 Oktober 2008
  20. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.941
    198
    652
    Single
    Zumindest teilweise hat RR recht. Es mangelt wirklich an niveauvollen Sendungen. Aber es mangelt eben auch an Zuschauern, die Niveau sehen wollen. Die Einschaltquoten von Kulturmagazinen oder ARTE sind nicht hoch.
     
    #20
    ProxySurfer, 13 Oktober 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Reich Ranicki Fernsehpreis
Test