Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Rezepte für Singel-Haushalt

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von Larissa333, 11 Oktober 2006.

  1. Larissa333
    Gast
    0
    Da ich seit kurzem alleine wohne hab ich festgestellt, dass es sachen gibt, die es sich nicht lohnt, für einen zu kochen (sämtliche braten usw).

    Deswegen bin ich auf die Idee gekommen, hier einen Thread zu gründen, in dem wir zusammen Rezepte sammeln und nach Lust und Laune ausprobieren.

    Also her mit euren Rezepten :cool1:
     
    #1
    Larissa333, 11 Oktober 2006
  2. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ich finde irgendwie, dass sich kochen generell für eine Person nicht lohnt. Ich steh' doch nicht ein oder zwei Stunden in der Küche, um dann nach einer Viertelstunde alles aufgegessen zu haben. :schuechte

    Wenn schon kochen, dann lade ich jemanden zum Essen sein oder koche gleich mit einer Freundin oder meinem Freund zusammen, weil das zu zweit viel mehr Spaß macht.

    Kartoffeln mit Senfsauce und Ei finde ich persönlich absolut geil, aber das mögen viele schon wieder nicht.

    Kartoffeln mit Sauce und Spinat ist auch toll.

    Oder wie wäre es mit diesen Packungen von Mondamin? Alles für den Kirschmichl liegt seit Wochen bei mir bereit, aber ich komme nicht dazu. Dabei bin ich ziemlich gespannt, ob der so lecker schmeckt, wie er aussieht.
     
    #2
    User 18889, 11 Oktober 2006
  3. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich habe gerade - wie jeden Abend - für mich ganz allein gekocht - und dafür stolze 15min. gebraucht. Man muss ja weiss Gott nicht jeden Abend ein 3-Gänge-Menü kochen... :smile:


    Topic: Ich koch etwa dasselbe, wie für mehrere Leute, einfach halt die halbe Portion :zwinker:

    Ein paar Dinge, die ich alle mehr oder minder regelmässig koche:
    - Spaghetti Arrabiata (da bin ich faul und nehme Fertigsauce von Barilla, weil ich die so lecker finde - reicht für zwei mal und hält auch offen etwa ne Woche im Kühlschrank)
    - Tomaten-Mozzarella-Brote
    - Kartoffelgratin
    - Bratkartoffeln mit Chicken Nuggets
    - Tomatenrisotto mit Chicken Nuggets
    - Pastasalat mit Parmaschinken, Rucola, Mozzarella und Tomaten
    - Spinatplätzchen (fixfertig von Findus)
    - Omeletten mit Zimtzucker
    - Hühnchenbrust in Blätterteig
    - Fertig-Lasagne (wenn ich Zeit habe auch selbstgemachte)
    - Ungarischer Reis (Reis mit Tomaten, Gurken, Thon und viel Mayonnaise mischen, kaltstellen, fertig - kann man ebenfalls problemlos ein paar Tage behalten)
    - Rösti (entweder selbst gemacht oder fixfertig)
    - Thai-Curry
    - Chilli con carne
    - Spätzlepfanne

    Ich glaube, das meiste ist selbstredend, falls nicht, kann ich auch Rezepte posten...

    Edit: hab noch zwei Sachen ergänzt.
     
    #3
    Dawn13, 11 Oktober 2006
  4. Steirerboy
    Steirerboy (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    520
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Für einen alleine kochen ist wirklich nicht ideal, es ist nämlich teuer, und dann kann man manches einfach nicht für einen machen (z.B. Braten).

    Ich hab da 2 Lösungen dazu: Zum einen koche ich für einen Freund mit, der läd mich dann im Gegenzug mal zu sich ein. Damit teilen sich die Kosten, und z.B. am DO hab ich nur kurz Mittagspause, da kocht dann er - praktisch für mich.

    Und was immer praktisch ist: Einfrieren! Koch einfach mal Tomatensauce für 4 Leute, iss ein Viertel und den Rest in 3 Portionen einfrieren. Wenn du dann paar Tage später mal wenig Zeit hast, dann ist das eine gute Sache.
    Es lässt sich so gut wie alles einfrieren, man glaubt es kaum. Z.B. Butter, Käse, Speck, Schinken, Fleisch, Gemüse, Obst, usw. Das kaufe ich alles in großen Mengen im Angebot, dann packt man es in kleinere Packungen und friert es ein. Nichts ist praktischer an Feiertagen.

    Und in jedem Falle ist das gesünder als Dosenfutter oder Packerl-Zeugs.

    Leider kann ich keine konkreten Rezepte beitragen, weil ich einfach das, was sich in der Küche tummelt, irgendwie zusammenmische und dann was draus zaubere, Kochbuch oder Rezeptheft hab ich nicht.
     
    #4
    Steirerboy, 11 Oktober 2006
  5. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Mach' ich was falsch? Ich brauche allein zum Kartoffelnschälen schon bald 15 Minuten und dazu eben noch die Sauce und die Eier (kein Eierkocher). Unter 45 Minuten ist das nicht fertig. :schuechte

    Spaghetti usw. habe ich nicht erwähnt, weil das für mich unter Fertigessen fällt. Nur rein in den Topf, anmachen und essen.

    Bratkartoffeln essen wir auch gern, aber keine aus der Fertigpackung. Darüber tun wir noch so 4 Eier und würzen es ordentlich und dann schmeckt's lecker.


    Wie macht man Thai-Curry? Curry ist immer lecker, vielleicht könnte ich das morgen Abend auch mal kochen.
     
    #5
    User 18889, 11 Oktober 2006
  6. SunShineDream
    Verbringt hier viel Zeit
    869
    103
    2
    nicht angegeben
    Nudeln mit ei
    Spaghetti carbonara
    spaghetti mit thomatensoße
    rührei mit gekochtem shcinken oder speck
    spiegelei
    nudel-schinken gratin (fertigzeug)
    crepes
    arme ritter
    gekochter schinken mit käse in der pfanne gebranten und dazu kartoffeln oder reis
    bratkartoffeln mit schinken oder speck evt. nochn ei mit rein
     
    #6
    SunShineDream, 11 Oktober 2006
  7. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Kann man doch parallel machen.
    Gut: Kartoffeln gehen - ohne Dampfkochtopf - ne Weile. Aber ansonsten kann man doch problemlos in einer Pfanne das Ei kochen, in einer die Sauce köcheln lassen und nebenbei Kartoffeln schälen :smile: Ergo nicht 3x15min., sondern 1x15min. ;-)

    Ist aber auch etwas Übungssache, Kochen generell, find ich...

    Also, die Curry-Paste mach ich nicht selber, die kriegt man in jedem Asia-Shop oder in grösseren Supermärkten. Ich nehm meist die rote, ist aber eigentlich egal, von der Schärfe her kann man auch die grüne anpassen. Gibts meistens in nem relativ grossen Glas, aber man kann die auch nach dem Öffnen mehrere Monate (normalerweise) im Kühlschrank lagern und die ist immer noch gut :smile:

    Also meine Version von Thai Curry:
    Peperoni/Paprika (in D glaub ich letzteres, oder? Die, dies in grün, gelb und rot gibt :tongue:), Karotten und Zucchetti (nach Wunsch und Geschmack kann man z.B. auch Lauch oder Aubergine dazutun) mit etwas Bouillon kochen (nicht völlig durch, wird nachher noch weitergekocht, also nur knapp weich). Hühnchenbrust in Stückchen schneiden, mit 2-3 Knobizehen und ca. 1/2 Zwiebel in etwas Öl durchbraten. Dann Bouillon von Gemüse abgiessen, Gemüse dem Fleisch beifügen, und etwa zwei Esslöffel (je nach Geschmack) Bambussprossen (gibts ebenfalls fertig im Asia Shop und grösseren Supermärkten) beifügen. Ein bis drei Löffel Curry-Paste (je nach gewünschter Schärfe) dazugeben. Kokosmilch dazufügen und alles so ne Weile köcheln lassen. Ich behalte immer noch etwas Kokosmilch, damit ich nach Bedarf die Schärfe anpassen kann.

    Da du ja Vegetarierin bist (oder?): Hühnchen weglassen und dafür einfach die doppelte Menge Gemüse kochen :smile:

    Dazu Reis und fertig :smile: Geht nicht so lange, wies jetzt vielleicht klingt ;-)
     
    #7
    Dawn13, 11 Oktober 2006
  8. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Die Haupschwierigtkeit ist doch irgendwie der Antrieb für das alleine Kochen. Bei mir ist der noch nicht so recht vorhanden. :geknickt:

    @dawn13:

    Da sind ja etliche gute Anregungen dabei. :drool:

    Thai Curry ist lecker. Aber ich kenn das nur auf die klassische Art, dass das Fleisch und das Gemüse in der Kokosmilch-/Currymischung angebraten werden.

    Die Zubereitungsart erscheint mir etwas umständlich. Was ist denn der Vorteil?
     
    #8
    metamorphosen, 11 Oktober 2006
  9. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    :smile: Ich hab noch viel mehr, aber dann eher komplizierteres bzw. Zeug, das länger dauert ;-)

    Hm, gibts du das Gemüse ergo roh in die Curry-Kokosmilch-Mischung? Weil das ist ja eigentlich der einzige Unterschied. Oder komm ich jetzt einfach nicht drauf, was du meinst? Ich koch das Gemüse eigentlich einfach separat, weils dann schon etwas gewürzt ist durch die Bouillon, mag den Geschmack dann :smile: Aber aufwändiger ist das imho nicht... :schuechte
     
    #9
    Dawn13, 11 Oktober 2006
  10. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Ja, genau, ich gebe also roh hinein, auch das Fleisch.

    Ich hab ja keine Ahnung, wie scharf Du Dein Curry machst, aber ich behaupte mal, dass die Würze der Bouillon bei einem Curry kaum noch eine Rolle spielen kann. :zwinker: :tongue:
     
    #10
    metamorphosen, 11 Oktober 2006
  11. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    :tongue: Gut, da hast du eigentlich auch wieder recht - meine Curries sind immer scharf, so gesehen... ;-)
    Aber musst du da nicht ewig köcherln, bis das Gemüse gar ist? Oder wird es das gar nicht erst?
     
    #11
    Dawn13, 11 Oktober 2006
  12. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Off-Topic:
    @Meta: dann üb mal fleissig kochen, da Tinki und ich dich ja recht bald heimsuchen werden und deinen Wein wegtrinken *gggg*Da wollen wir auch was Gescheites zu essen haben, hihi.
     
    #12
    Piratin, 11 Oktober 2006
  13. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Klar, ich hab da noch ein paar nette Rezepte, wie karamelisierte Schweinsfüße, Kutteln, Suppe mit Fischköpfen etc. :drool:

    Ne, im Ernst, dass Kochen an sich ist nicht das Problem. Nur muss mich ja ein paar Monate darin üben, für mich allein zu kochen. :cry: Da fehlt mir dann meistens die Motivation.

    Von daher wird das ein freudiger Anlass mal wieder was gescheites zu machen.


    Ist ja klein geschnitten, das passt schon.
     
    #13
    metamorphosen, 11 Oktober 2006
  14. Kerowyn
    Kerowyn (33)
    Benutzer gesperrt
    1.151
    0
    1
    vergeben und glücklich
    spiegelei

    zutaten:

    ei
    salz & pfeffer
     
    #14
    Kerowyn, 11 Oktober 2006
  15. Alvae
    Alvae (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.729
    121
    2
    vergeben und glücklich
    pasta mit tomaten-mozzarellasoße (gesund und frisch)

    pasta nach belieben
    soße aus ner zwiebel, 1-2 zehen knobi (zwiebel und knobi in olivenöl anbraten, knobi aber erst später dazu geben -> wenn der zu lange brät wirds bitter) einer dose stückigen tomaten,salz-pfeffer, ital. kräutermischung (ausm glas) kochen und am ende frische basilikumblätter draufstreuen und mozzarellawürfel drüber geben..

    schmeckt super lecker und frisch :smile:
     
    #15
    Alvae, 11 Oktober 2006
  16. 8vw3z45vzw
    Benutzer gesperrt
    276
    0
    0
    Single
    warum kochst du nicht einfach für mich mit? :engel:

    meine küche iss eher extern... beim türken oder dem asiaten um die ecke... und wenn ich selbst dafür zu faul bin koch ich mit dem telefon - der pizzaservice bringts dann schnell *g*

    wenn ich ma bock hab, selber zu kochen schmeiß ich z.b. ne gulaschpfanne von frosta aufn herd und gut iss... für sich allein zu kochen iss ätzend :smile:
     
    #16
    8vw3z45vzw, 11 Oktober 2006
  17. Klinchen
    Klinchen (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.142
    121
    1
    vergeben und glücklich
    mh - NICHT bös gemeint - aber ich glaub Du machst wirklich etwas "falsch".

    @ Topic: Schau doch mal bei diesen Seiten vorbei, da gibt es jede Menge tolle Sachen und es sind mit Sicherheit auch viele Dinge dabei, die sich lohnen für einen zu kochen:

    www.chefkoch.de
    www.angebrannt.de
    www.marions-kochbuch.de
     
    #17
    Klinchen, 12 Oktober 2006
  18. Larissa333
    Gast
    0
    komm vorbei :grin:

    zu euch anderen: super für die tollen ideen, danke!
    weiter so :zwinker:

    @metamorphosen: ja, ich hab auch bissal probleme, die lust dafür zu finden, nur für mcih allein zu kochen, weil ich ja auch allein essen muss... und da ich aus einer familie rauskomm, in der wir jeden abend zusammen gegessen haben, ist das sehr ungewohnt.
     
    #18
    Larissa333, 13 Oktober 2006
  19. carbo84
    Benutzer gesperrt
    593
    0
    0
    nicht angegeben
    usfrau ^^.
     
    #19
    carbo84, 14 Oktober 2006
  20. Tijuana
    Tijuana (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    359
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich wohn zwar noch nicht alleine aber ich koch auch seit jahren nur für mich alleine da das was es bei uns daheim sonst gibt weder gesund noch so vom geschmack her mein ding ist.

    ich koch eigentlich fast alles was man auch für mehrer personne kochen würde, aber halt wenns geht und es sich lohnt weniger oder halt ne normale portion und dann wird es vllt 2-3 mal in den nächten tagen gegessen bis es weg ist. Oder halt wie es jemand voher schon gesagt hat einfrieren.
    Noch ne möglichkeit wäre, wenn man nicht gerne mehrmals das gleiche ist einfach aus dem ferigen essen dann was anderes machen. (z.B. wenn man fleishc mit irgendeiner beilage hatte den in ein salat oder ähnliches reinschnibbel und dann noch ne soße oder sowas für die beilage oder was anderes dazu. Oder aus kartoffelpüree kann man die leckersten plätchen machen die ich kenne^^)
     
    #20
    Tijuana, 14 Oktober 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Rezepte Singel Haushalt
RiaSommer
Lifestyle & Sport Forum
8 Dezember 2016 um 04:11
28 Antworten
vry en gelukkig
Lifestyle & Sport Forum
27 September 2016
779 Antworten
Blauäugige21
Lifestyle & Sport Forum
6 Juni 2015
87 Antworten