Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • drusilla
    Verbringt hier viel Zeit
    1.079
    123
    14
    vergeben und glücklich
    11 November 2006
    #1

    Rezpte aus dem Ausland

    Rezepte aus dem Ausland

    Hallo allerseits! :smile:

    Aaaalso...

    Ich würde meiner besten Freundin zum Geburtstag gern ein Kochbuch basteln. Sie interessiert sich für "irgendwas lustiges, aus dem Ausland oder so...". Sie besitzt bereits ein Kochbuch mit afrikanischen Originalrezepten.
    Sie hat demnach auch mehr Interesse an möglichst originalgetreuen Rezepten, nichts von wegen "Salat Asia-Art (mit TK-Asia-Gemüse :rolleyes:)".

    Frage: Kennt ihr exotische (Original)-Rezepte? Ich nehme alles von O-Europa bis Australien :zwinker: !

    Danke schon mal! lg Drue

    PS: Bitte keine Verweise an Chefkoch.de oder so - da kann ich mich doch wieder nicht entscheiden...
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    12 November 2006
    #2
    Piroggi

    [Maultaschen mit Kartoffel - Quark - Füllung]

    Kategorie: Polen / Osteuropa

    Teig:
    750 g Mehl
    1 Glas Wasser, warmes
    1 Ei

    Füllung:
    800 g Kartoffeln
    200 g Quark
    Zwiebel(n)
    Salz und Pfeffer
    Öl

    Mehl und Wasser zu einem Teig kneten. Das Ei dazugeben und ca. eine halbe Stunde weiterkneten. Den Teig ausrollen ca. 0,5 mm dick. Mit einem Glas oder Becher Kreise ausstechen.

    Kartoffeln kochen und zu einem Brei zerstampfen. Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne glasig braten. Den Kartoffelbrei mit Käse und Zwiebel vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Auf jeden ausgestochenen Kreis einen gehäuften Teelöffel Füllung geben und zusammenklappen und die Ränder fest zusammendrücken. Darauf achten, dass die Ränder vor dem zusammenkleben nicht fettig werden, bzw. keine Füllung dazwischen kommt. Gesalzenes Wasser in einem großen Topf zum kochen bringen und soviel Piroggi rein tun, so dass der Boden bedeckt ist. Stets umrühren, damit die Piroggi nicht verkleben. Nachdem die Piroggi hoch geschwommen sind, noch ca. 3 Min. lang kochen und rausfischen.

    Serviervorschlag: Butter mit Zwiebeln oder Speckwürfeln anbraten und über die fertigen Piroggi gießen, dazu noch evtl. Sauere Sahne - wem es schmeckt. Ganz lecker!
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    12 November 2006
    #3
    Bananensalat


    12 Bananen (1 cm dicke Scheiben schneiden)
    Saft einer Zitrone
    250 ml Mayonnaise
    83 ml Aprikosenmarmelade
    10 ml Curry-Mischung

    Geschnittene Bananen mit Zitronensaft verrühren, Mayonnaise, Marmelade und Curry-Mischung vermischen, über die Bananen löffeln und kühl stellen.


    1/8 TL Muskat
    1/8 TL Zimt
    3 EL Bienenhonig
    125 g Joghurt
    4 Bananen, in Scheiben geschnitten

    Gewürze, Honig und Joghurt mischen. Bananen zugeben und kühl stellen.
     
  • drusilla
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.079
    123
    14
    vergeben und glücklich
    12 November 2006
    #4
    Vielen Dank schon mal!

    Nehm ich :zwinker:

    @ CCFly: Klingt lecker! Und wo ordne ich das dann ein?

    lg Drue
     
  • Asti
    Verbringt hier viel Zeit
    1.704
    123
    14
    nicht angegeben
  • Klinchen
    Klinchen (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.155
    121
    1
    vergeben und glücklich
    13 November 2006
    #6
    Ungarn:

    Original ungarisches Gulasch

    Zutaten (für 4 Personen)
    70 g Schweineschmalz, 2 bis 3 Zwiebeln, 500 g Rindfleisch, 1 Esslöffel edelsüsser Paprika, 1 Esslöffel Tomatenmark, Salz, 1 Paprikaschote, 300 g Kartoffeln

    Zubereitung
    Die kleingeschnittenen Zwiebeln im Schmalz dünsten, bis sie goldgelb sind. Dann den Topf vom Feuer nehmen und das Fleisch hinzugeben. Mit dem Paprikapulver würzen und alles gut durchrühren. In einer Tasse Wasser das Tomatenmark verrühren und in den Topf giessen, der nun wieder auf das Feuer gestellt wird. Leicht salzen und zugedeckt 15 min bei nicht zu grosser Hitze kochen. Dann eine weitere Tasse Wasser hinzugiessen und nochmals 15 min kochen. Dann die entkernte und in Ringe geschnittene Paprikaschote dazugeben und erneut während 30 min kochen. Eventuell etwas Wasser nachgiessen. Die geschälten und zu Würfeln geschnittenen Kartoffeln werden gesondert in Salzwasser gekocht und dann zum Fleisch gegeben. So viel Kartoffel-Kochwasser dazugeben, dass ein nicht zu dickes Gericht entsteht. Vor dem Anrichten muss es noch eine knappe halbe Stunde kochen.

    Tipp
    Zum Gulasch Weissbrot und Bier reichen.


    Gulasch à la Székely (Szegediner-Gulasch)

    Zutaten (für 4 Personen)
    600 g mürbes Schweinefleisch, 4 Esslöffel Schmalz, 3 Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, 1 Teelöffel gehackter Kümmel, abgeriebene Schale einer halben Zitrone, 1 Esslöffel Paprikapulver, 1/2 Teelöffel Pfeffer, 2 Esslöffel Tomatenmark, 3-4 Tassen Wasser, 500 g Sauerkraut, 1 Zwiebel, 1 Kartoffel, Salz, Zucker, 1 Tasse Sauerrahm

    Zubereitung
    Das grob gewürfelte Fleisch in einem Topf mit Schmalz, 2 in Scheiben geschnitten Zwiebeln, zerdrücktem Knoblauch, Kümmel, Zitronenschale, Salz, Paprikapulver und Pfeffer anrösten. Dann das Tomatenmark hinzugeben und rühren, bis das Fleisch und die Zwiebeln hellbraun geröstet sind. Nun das Wasser dazugiessen und zugedeckt bei kleiner Flamme 40 min dünsten. Dann das Sauerkraut mit je einer geriebenen Zwiebel und Kartoffel mischen und dazugeben. Weitere 40 min kochen. Dann mit einer Prise Salz und etwas Zucker abschmecken. Den Sauerrahm glatt rühren und über das fertige Gericht träufeln.

    Tipp
    Dazu passen Salzkartoffeln und als Getränk Bier oder leicht süsser Rotwein. Man kann dem Sauerkraut auch 500 g geräucherte Rippchen beigeben.


    Spanien:

    Paella

    Zutaten:

    1 Hähnchen
    300 g Tintenfischringe
    300 g Miesmuscheln
    1/2 l Hühnerbrühe
    400 g Reis
    150 g Erbsen (TK)
    1 Päckchen Garnelen (TK)
    1 grüne, 1 gelbe und 1 rote Paprikaschote
    1 Zwiebel
    6 Knoblauchzehen
    Safranfäden
    Pfeffer
    Salz

    Zubereitung:

    Hähnchen in 6 bis 8 Teile zerlegen, salzen und pfeffern und dann für ca. 15 Minuten anbraten. Den Reis kochen und abgießen und die Meeresfrüchte in reichlich kochendem Salzwasser für ca. 4 Minuten blanchieren. Alles beiseite stellen.
    Zwiebel und Paprika klein schneiden und kurz anbraten. Dann die Hähnchenteile, Tintenfischringe, Garnelen, Miesmuscheln, Erbsen und den gepressten Knoblauch dazugeben und den Reis unterheben.
    Hühnerbrühe erhitzen und Safran darin auflösen. Die Brühe in die Pfanne geben und die Paella zum Kochen bringen. Zugedeckt für weitere 10 Minuten kochen lassen und bei Bedarf noch etwas Brühe nachgießen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    13 November 2006
    #7
    ist ein afrikanisches rezept. :zwinker:
     
  • QueenOfSpades
    Verbringt hier viel Zeit
    299
    101
    0
    vergeben und glücklich
    13 November 2006
    #8
    Ich LIEBE Pierogi (das wärn n Grund für mich nach Polen zu ziehen).

    Leider hat das mit dem Nachkochen bei mir nicht geklappt :frown:
     
  • drusilla
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.079
    123
    14
    vergeben und glücklich
    14 November 2006
    #9
    Ok, jetzt hab ich ein paar Rezepte... aber hat denn sonst keiner mehr welche???

    Kommt schon, Leute, lasst mich nicht hängen! :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste