Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Richtig lernen?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von SierraTequila07, 16 August 2007.

  1. SierraTequila07
    Verbringt hier viel Zeit
    132
    101
    1
    nicht angegeben
    Hallo.
    ICh habe in 4- 6 Wochen eine Prüfung (studiere an einer FH)
    Leider ist es so dass ich mich nicht zum Lernen motivieren kann.
    Ich habe ca 30 Seiten die ich mir rausgeschrieben habe, die ich können muss. In der Schule habe ich früher immer alles wort- wörtlich auswendig gelernt. Aber bei der Menge geht das nicht.
    Wie lernt ihr? Wenn ichs mir durchlesen, bleibt gar nichts "hängen".
    Hat jemand eine Idee?
    Es fällt mir auch so sau schwer mich überhaupt daran zu setzten und es ist so langweilig und ich habe so wenig Lust, dass ich direkt wieder aufhören muss. Bei HAusarbeiten und allen schriftlichen Sachen ist das kein Problem... aber so......

    Danke schon mal für die Anworten
     
    #1
    SierraTequila07, 16 August 2007
  2. *bär87
    Gast
    0
    ich habe immer so gelern: habe die ganzen unterlagen einmal durchgearbeitet und dazu fragen aufgeschrieben.
    danach das ganze 4-5 mal durchlesen und versuchen einzuprägen.
    wichtig ist auch dass man nicht nur liest sondern sich auch konzentriert und den sinn erfasst.
    und nachdem ich gemeint hab ich kanns hab ich dann die fragen die ich anfangs notiert habe beantwortet. dabei ist meistens rausgekommen dass ichs noch nicht kann, also das ganze nochmal von vorn :zwinker: das ist lernen ^^
     
    #2
    *bär87, 16 August 2007
  3. davinci
    davinci (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    247
    103
    3
    nicht angegeben
    Hat du die Möglichkeit, die alten Klausuren durchzurechnen? Wenn die jedes Jähr ähnlich ausfallen und vom gleichen Dozenten erstellt werden, dann wüsstest du in etwas, was du können musst, und wenn du Aufgaben mit Lösungen siehst, lernst du auch, wie man sie löst.
    (aber eigentlich müsstest du das ja durch die anderen Aufgaben können...)
     
    #3
    davinci, 16 August 2007
  4. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Ich wüsste auch gern, wie man effektiv lernt.
    Hab hier auch 25 Seiten, die ich einfach komplett können muss.
    Ich werd versuchen, mir zu den einzelnen Sachen noch in Sekundärliteratur einiges durchzulesen, damit ich mich auch richtig mit dem Thema befasst habe. Danach les ich mir dann wohl die Seiten immer wieder durch und decke die Sachen immer ab und versuche, sie aus dem Kopf sagen zu können...Hat bis jetzt immer geholfen, sodass ichs für die Prüfung dann wusste. Zwei Wochen später war allerdings alles wieder weg :tongue:
    Versuchs doch mal mit Karteikarten?
     
    #4
    LiLaLotta, 16 August 2007
  5. SierraTequila07
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    132
    101
    1
    nicht angegeben
    das mit den Fragen ist nicht schlecht.. werde ich ausprobieren.


    @davinci es handelt sich um eine mündliche psychologie Prüfung :smile:
     
    #5
    SierraTequila07, 16 August 2007
  6. spätzünder
    Benutzer gesperrt
    1.337
    0
    95
    Single
    Jaja, das Lernen. Ich hatte bislang auch immer Probleme, Lesestoff zu behalten. Seit ich Memory-und Visualisierungs-Techniken anwende, kann ich jedoch mehr behalten.

    Bevor ich ein Buch lese, mache ich folgendes: Ich nehme mir Abschnitt für Abschnitt vor und "zerkleinere" das Buch. Und bevor ich anfange zu lesen, stelle ich Fragen an das Buch - Fragen, die ich für relevant halte. Diese Fragen schreibe ich auf ein Blatt Papier, ebenso wie Vermerke über die Seiten, auf denen interessante Zitate stehen - damit ich sie später rausschreiben kann.

    Dann mache ich mir ähnlich einer Mindmap während des Lesens Notizen. Dabei achte ich darauf, dass ich mich möglichst kurz fasse bei meinen Notizen. Allein schon das Herausschreiben von Informationen regt den Memorierungsprozess an, aber es reicht nicht.

    Was ich dir in jedem Fall empfehle, ist, das Gelesene in eigene Worte zu fassen, es mit Bildern zu assoziieren bzw. generell zu assoziieren. Zahlen können auch mit Bildern assoziiert werden.

    Und wenn ich meine eigens formulierten Notizen gemacht habe, übertrage ich diese Notizen auf Karteikarten. Die Karteikarten-Methode ist sehr effenktiv, wenn auch sehr aufwändig. Im Internet dürftest du genug Infos darüber finden.
    Du musst dir dann aber angewöhnen, möglicherweise jeden Tag Karteikarten zu lernen und zu schreiben. Versuche, das Memorieren und Niederschreiben von Infos zu einem Dauerprozess zu machen wie Zähneputzen. Nicht einfach nur lesen und gut ist - sondern abspeichern.
    Diese Methoden haben mir geholfen, mehr im Kopf zu behalten. Und das ist auch gut so, wozu ist unser Hirn schließlich da?

    Mit der Karteikartenmethode kann ich alles lernen und mache es auch: Sprachen, Geschichte, Formeln, Nachrichten und Ereignisse in der Welt.
    Du wirst sehen, dass es mit der Zeit immer leichter wird, etwas zu behalten, weil das Hirn ein Gewohnheits-Schwamm ist.

    Ähnliches habe ich schon bemerkt, als ich damals Traumtagebuch geführt habe. Ich konnte mich immer besser an meine Träume erinnern.

    Wie dem auch sei: Eine weitere Möglichkeit ist es, dir Lernhilfen zu besorgen, die dir den Lernstoff haarklein erklären. Soweit meine Tipps.

    Und bedenke eins: Man kann nie ALLES wissen, auch nicht alle Details. Fange erst einmal mit dem Groben an und gehe dann ins Detail. Versuche nicht, Zahlen (sofern es nicht gerade Mathematik oder Physik ist) bis auf die einzelne Kommastelle auswendig zu lernen, sondern runde und mache Schätzungen.

    Anstatt also zu sagen, dass die Zahl der Arbeitnehmer mit einem Zweitjob sich in den Jahren 1991-2001 von 696000 auf 1,81 Mio. vergrößert hat (so genau weiss ich das jetzt auch nicht), reicht es einfach, wenn ich sage: Die Zahl der Arbeitnehmer mit Zweitjob in Deutschland hat sich in den 90ern und frühen 00ern von etwa 700000 auf etwas 2 Mio. mehr als verdoppelt. Punkt.
     
    #6
    spätzünder, 17 August 2007
  7. ericstar
    Verbringt hier viel Zeit
    418
    101
    0
    nicht angegeben
    kommt ganz drauf an, was in den 30seiten drinsteht.
    dann würde ich möglicherweise mindmaps erstellen, wo nur die groben überschriften/themen drinstehn. also praktisch die 30 seiten nochmal weiter zusammenfassen, der rest bleibt dann meistens auch hängen.
    ist zwar nicht meine lernmethode, aber bei dir klingt es ganz gut, mit den mindmaps kann man vor allem eine struktur in den stoff bringen und damit versteht man das auch besser.
     
    #7
    ericstar, 17 August 2007
  8. Druss
    Druss (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    260
    101
    0
    Single
    kauf dir (allgemein) mal ein buch über richtiges lernen!
    habe mal einen "endresskurs" besucht in dem ich "richtiges lernen" gelernt habe - war absolut hilfreich :smile:
     
    #8
    Druss, 17 August 2007
  9. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    bei mir hat es geholfen, wenn ich mich immer nur kurz konzentrieren musste und mir das ganze LAUT vorgelesen habe.. danach hab ichs im Kopf wiederholt usw und manchmal hab ich mich abfragen lassen.. was bei ner mündlichen Prüfung sowieso empfehlenswert ist..

    bei dem Vorlesen hab ichs halt so gemacht dass ich mir den ersten Absatz durchgelesen habe, im Kopf wieder holt und dann wieder den ersten und den zweiten zusätzlich.. also ich hab immer wieder die vorrigen Absätze wiederholt.. :smile:

    natürlich schaffst du nicht alle 30Seiten an einem Tag :what: also versuch dir die Seiten "sinnvoll" aufzuteilen..

    vana
     
    #9
    [sAtAnIc]vana, 17 August 2007
  10. Belbo
    Belbo (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    12
    86
    0
    nicht angegeben
    Ich würde das ganze so angehen:
    - um geistig fit zu sein und sich konzentrieren zu können: früh ins Bett und früh aufstehen. Morgens am Besten etwas Sport treiben, z.B. Joggen/Schwimmen/Radfahren o.ä.

    - danach Ablenkungen eliminieren: PC aus, Handy aus, etc.
    oder noch besser: Nimm dein Zeug und setz dich in die Bib. Die disziplinierte Arbeitsatmosphäre dort sollte ausreichen um sich konzentrieren oder wenigstens nicht ablenken zu können.

    Und dann heisst es lernen.
    Dein Anspruch sollte es nicht sein das Zeug einfach zu überfliegen sondern eher konzentriert und langsam die Seiten zu lesen und den Inhalt zu verstehen. Gut auch, wenn du dir zu dem gelesenen wieder Notizen machst (Karteikartenmethode).
     
    #10
    Belbo, 18 August 2007
  11. Hamster_17
    Hamster_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    185
    113
    67
    Single
    Wie lernen?......das muss jeder selber herausfinden, allerdings ist folgendes zu sagen:

    Am Morgen kann man besser lernen las am Abend, daher solltest du, wie schon erwähnt, etwas früher aufstehen, am besten vill. kurz joggen oder radfahren, damit du wirklich wach wirst, und dann hinsetzen und lernen.

    Wichtig ist, dass das Lernmaterial bzw. der Raum gut beleuchtet ist und nicht zuviel Chaos herrsch, sondern dass du wirklichgenügend Platz hast, das hilft ein bizzerl.

    Auswenig lernen bringt, wie du schon rausgefunden hast, bei so ner Menge, nix.

    Es soll vor allem RUHE herrschen, wenn du lernst, sonnst wirkt sich das nur hemmend aus.

    Am Abend, so ab 7-8 Uhr solltest du Anfangen, das gelernte zu Wiederholen und vertiefen, aber nicht wirklich etwas neues lernen.

    Wenn du ca 10-15 min Gelernt hast, steh kurz auf geh. zb. ein Apfel essen, in die Küche was trinken oder sonnst was. Schalt einfach ca. 3 min kurz ab.
    Was hat das für ein Sinn? Besonders bei schwierigem, bzw. bei Stoff, mit viel Information in kurzer Zeit ist dies zu empfehlen.
    Warum? Der Stoff wird erstmal zwischengespeichert und muss verarbetiet werden......wenn man immer noch mehr reindrückt, wird vieles einfach weggelassen, da man nimmer mehr aufnehmen kann,.....also mach mal ganz kurz Pause und mach erst dann weiter.
    Insgesamt solltest du nach einer Stunde ein bisschen Pause machen und nicht länger als 2 Studen davorsitzen!

    Und nun mal ein kleiner Exkurs dazu, was im Gehirn beim Lernen passiert:
    Beim Lernen werden nicht wirklich neue Nervenzellen erschaffen, sondern Verbindungen zwischen den Nervenzellen aufgebaut und bestehnde Verbindungen werden dicker. Zudem werden die Stellen, an denen eine Nervenleitung eine Nervenzelle "berührt", die so genannten Synapsen, auch verbessert. Das Gehirn lernt weiter, obwohl du schon aufgehört hast...und dies kann sogar über eine Stunde dauern! Wenn du dich also sofort danach vor den PC sitzt, dann ist das weniger produktiv, da dieser Vorgang nicht wirklich optimal von statten geht, weil du ihn störst.....geh raus und lauf noch ne runde oder sogar noch besser: leg dich kurz aufs Ohr, damit nicht neuer Mist reinkommt, der das Gelernte verdrängt.

    Daher ist es auch empfehlenswert, ein bisschen was (NICHT VIEL!!!) sich vor dem Schlafengehen kurz, aber konzentriert durchzulesen, da man es besser verarbeiten kann.


    Das sind so allgemeine Tipps, die dir wahrscheinlich bekannt sind, aber nun etwas, das WIRKLICH hilft:


    - Guck auf den Kalender, sie genau nach, wieviel Zeit dir noch bleibt, arbeite an einem Tag den Stoff ganz überblicksmäßig durch.
    Dann erstellst du dir einen Plan:
    Du gehst her und teils dir den Stoff auf einzelen Tage auf....beispielsweise könntest du den Stoff auf 3-4-5 Seiten pro Tag aufteilen, das lernst du äußerst schnell am Morgen, hast genug Zeit für etwas anderes und am Abend kannste es dann wiederholen.
    Allerdings solltest du nicht jeden Tag verplanen sondern in einer Woche mind. 2 Tage einberechnen (so genannte Puffer-Tage^^), in denen du vill. ausfallen kannst. Man kann nie wissen, ob etwas dazwischen kommt.

    Dies hat 2 Vorteile:

    -Wenn du den Plan wirklich realistisch anlegst, dann kannste dir sicher sein, dass du den Stoff wirklich zu 100% durchgearbeteit, wiederholt und im Kopf hast.

    - Der Plan gibt dir ein gutes Gefühl, dass du die Prüfung schaffen wirst, da du alles dabei hast.

    Besonders der zweite Punkt ist nicht zu unterschätzen!

    In den letzten 2 Tagen vor deiner Prüfung solltest du NICHTS lernen, da du dich damit nur Nervös machst. Einfach relaxen, ins Schwimmbad gehen oder sonnst was. Entspannen einfach und nach Möglichkeit wenig vor dem Pc sitzen und viel in der frischen Luft sein. Am Abend vor deiner Prüfung denkst du dann sicher, dass du nichts kannst, dieses Gefühl kenn ich zu gut, aber glaub mir, das kannste nicht verhindern, aber das ist Einbildung, es hat einfach keinen realistischen Hintergrund, du HAST genügend gelernt.


    Das meiste verigsst man nach 2 Tagen, also wäre es empfehlenswert, wenn du immer wiedermal den Stoff von den Vortagen nochmal durcharbeitest. 30 Seiten sind ja jetzt nicht so viel, in dieser langen Zeit. Achte wirklich darauf, dass du dir den Stoff von vor 2 Tagen nochmal kurz durcharbeitest, bevor du mit etwas Neuem beginnst. Nicht alles, sondern nur eher im groben, damit du noch weißt, was du die letzten 2 Tage genau gelernt hast.

    Wenn du alles ordentlich durchgearbeteit hast: Wiederholen.....das ist äußerst wichtig...denn nur so bleibt es auch wirklich gespeichert. Besonders in den letzten Tagen nichts neues lernen, sondern wiederholen.

    Damit nimmst du dir auch die Nervosität bei der Prüfung.

    Wichtig ist, dass du den Lernplan so erstellst, dass du in der Woche nicht zb. sagst, dass du am Dienstag nen Puffer Tag hast, sondern einfach 4 Lern- Tage und 2 Puffer-Tag hast, an denen du lernst. Die Ausfall- Tage kannste net einplanen, die kommen einfach so daher :zwinker:
    Und ja: Am Samstag wird auch gelernt du fauler Sack!

    Falls von Montag bis Samstag kein Ausfall sein sollte, dann lernste durch und nicht denken, ich lern heute mal nix, hab ja noch 2 Tage gutgeschrieben.
    Du weißt nie, ob du vill. mal länger nicht lernen kannst! Sonntag machste mal, worauf du Bock hast, und denkst nicht einmal ans lernen!
    Am Samstag brauchst du jetzt auch net so rumstressen, aber lern in der Früh trotzdem mind 2 stundnen, das heißt, dass du aufs Ausgehen am Freitag verzichten musst, aber das kannste ja nacholen. Falls ein Even ansteht, brauchst du glücklicherweise ja net verzichten, dafür haste ja den Puffer.

    Auf jeden fall mind. 4 mal in der Woche lernen, 2 Tage als Puffer einplanen, falls die net ausfallen, trotzdem lernen!

    Das gibt, wie schon erwähnt, dir ein gutes Gefühl, und das macht viel aus.

    Ich spreche aus Erfahrung, hatte eine Mathe WH.....Nach so einer Vorbereitung ist das allerdings keine Prüfung mehr, sondern, das kannste mir glauben, es ist dann ein Spaß für dich, den Typen alles reinpressen zu können :zwinker:

    Was ich vergessen habe: Du hast gesagt, einfaches durchlesen bringt nix. Versuch es wirklich KONZENTRIERT und mit voller Aufmerksamkeit durchzulesen und nach einem Absatz kurz zu überlegen, was da eig. gestanden ist und was das eig. bedeutet. Verwende vill. auch Textmarker.....ich hab nie daran geglaubt, allerdings lerne ich jetzt sehr oft damit, nachdem ich es einmal versucht habe. Versuchts einfach mal aus, vill. hilft es dir ja :smile:

    So, ich hoffe, ich konnte dir helfen.....nimm dir meine Ratschläge wirklich zu Herzen, so kannst du wirklich Optimal das gelernte verarbeiten.......und ich hoffe, du schreibst rein, wies ausgegangen ist :smile:


    PS: Sry, für die vielen Fehler und die umständliche Formulierung, aber es ist schon spät!
     
    #11
    Hamster_17, 20 August 2007
  12. Sunny81
    Sunny81 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    311
    101
    0
    Single
    Hier mal noch ein Buchtipp nicht direkt zum Lernen, sondern allgemein zum Thema Aufschieben von Vorhaben, die man so vorhat (da fällt vor allem auch Lernen für Prüfungen ect. drunter).
    Ich hab da auch ab und zu Probleme damit und arbeite jetzt mit diesem Buch. Kann es sehr empfehlen:

    "Schluss mit dem ewigen Aufschieben. Wie Sie umsetzen, was Sie sich vornehmen" (Autor: Hans-Werner Rückert). Gibts bei amazon für 17,90
     
    #12
    Sunny81, 21 August 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Richtig lernen
Tahini
Off-Topic-Location Forum
8 Mai 2016
85 Antworten
Saskia Unknown
Off-Topic-Location Forum
19 Januar 2016
31 Antworten
Shadowr@z3r
Off-Topic-Location Forum
14 Mai 2009
1 Antworten
Test