Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Richtige Diät - brauche Eure Tips

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von bello-fetto, 23 November 2006.

  1. bello-fetto
    Verbringt hier viel Zeit
    106
    101
    0
    Single
    Hallo zusammen,
    ich bin leider übergewichtig. Nicht so viel, daß so schnell wie möglich ärztliche Hilfe benötige, aber ich muss trotzdem dringenst etwas unternehmen. Ich habe schon einige Diätansätze gewagt, doch nie dutchgehalten. So wollte ich täglich joggen, täglich hometrainer fahren, Ernährung reduzieren, etc. Aber alles habe ich schon kurz, nachdem ich angefangen habe, aufgegeben - fragt mich nicht warum, aber das ist schwerer als man denkt. Aber ich gehe zwei mal die Woche intensiv schwimmen, in der DLRG Leistungsgruppe, aber durch das viele Essen (so vermute ich) nehme ich einfach nicht ab. Nun brauch ich als letzte Lösung Euch, bevor ich auf ärztliche Hilfe zurückgreife:
    Bitte gebt mir Tips, wie ich richtig abnehmen kann, was ich an Ernährung und Sport beachten kann. Vielleicht kennt Ihr Diätprogramme (nicht sowas wie Weight-Watchers, sondern eine die man selber macht, Ernährungs-/Sportpläne etc.).

    Bitte gebt mir alle Tips die Ihr auf Lager habt, alles kann helfen, auch Erfahrungeberichte wäre hilfreich.

    Ich danke Euch schon jetzt,
    bis dann
     
    #1
    bello-fetto, 23 November 2006
  2. Jou
    Jou (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.039
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Du kannst nicht einfach weniger essen, so hungerst du natürlich und kannst nicht durchhalten.
    Kannst du nicht mal aufzählen, was du sonst so durchschnittlich an einem Tag isst?!
     
    #2
    Jou, 23 November 2006
  3. strahlemann
    Verbringt hier viel Zeit
    216
    101
    0
    Single
    Wenn Du Dir zuviel auf einmal vornimmst, wirst Du fast zwangsläufig scheitern.
    Beschränk Dich auf eine Kalorienaufnahme von etwa 1600-2000 kcal, treib zwei-dreimal die Woche Sport und Du wirst abnehmen.
    Kalorienzählen ist insofern sinnvoll, daß Du ein Gespür für eine vernünftige Ernährung bekommst.

    Letztendlich führt nur eine Umstellung der Gewohnheiten zu dauerhaften Erfolgen. Also mach nichts spezielles, sondern ändere nur Kleinigkeiten.
     
    #3
    strahlemann, 23 November 2006
  4. bello-fetto
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    106
    101
    0
    Single
    euch beiden schon einmal danke

    also das mit dem kalorienzählen wird schwer, da ich mittags entweder in der stadt esse oder mein vater/bzw. mutter kocht wenn ich von der schule komme. und ich habe mal gehört dass das eh nichts bringt, man sollte irgendwie andere werte zählen, aber keine kalorien... was wisst ihr davon?

    morgens esse ich brötchen oder brot mit marmelade oder käse, am wochenende immer nutella (ich weiß, das ist eine totsünde:zwinker: )
    mittags wie gesagt was man so bekommt (und davon wahrscheinlich auch zuviel)
    abends stopfe ich das rein, was der kühlschrank hergibt, manchmal nichts, manchmal die ungesünndesten sachen

    und ganz unbewusste esse ich viel zu viel zwischendurch, auch wenns "nur" ein kleine knopers oder ähnliches ist.

    aber die ernährungsumstellung ist garnicht so leicht wie sich das anhört, auch das "mach sport" ist leichte getippt als umgesetzt.
     
    #4
    bello-fetto, 23 November 2006
  5. Jou
    Jou (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.039
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Iss zwischen durch immer Gemüse oder Früchte, dass hat nicht viele Kalorien und hat zudem genug Vitamine. Wenn du Brot nimmst, kein Weissbrot, sondern eher Volkornbrot.
    Trink viel am Tag, mind. zwei-drei Liter. Ich hab nur durchs trinken von vier Litern am Tag vier Kilo abgenommen... Das geht aber nicht auf die Dauer, dass ist nur am Anfang so.
     
    #5
    Jou, 23 November 2006
  6. *Cara*
    *Cara* (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    699
    103
    2
    Verliebt
    Wie viel müsstest du denn abnehmen?

    Ich weiss wie schwer es ist und weiss auch nicht recht was ich dir dazu schreiben soll.

    Versuch auf jeden Fall viel zu trinken! Aber keine Cola oder ähnliches. Am besten trinkst du Wasser oder ungesüssten Tee. Davon dann immer eine Flasche in der Tische mitschleppen.
    Das regelmässige Schwimmen ist doch schon mal sehr gut! Ich habe dir noch einen Link mit einem langsam steigernden Joggingprogramm:
    http://tipps.fettrechner.de/sport-und-bewegung/jogging-trainingsplan.html
    Keine Ahnung ob du joggen möchtest. Ich will auch immer damit beginnen, kann dann aber nie durchhalten. Mit diesem Programm ist es mir nicht schon zu beginn total verleidet da es eben aufbauen ist.

    Viel Erfolg!

    Wie schnell hat sich denn hier der "Erfolg" eingesetzt? Und trinkst du jetzt immer noch 4 liter pro Tag? Ich schaffe meist leider nicht einmal zwei, bemühe mich aber sehr, dies zu steigern!
     
    #6
    *Cara*, 23 November 2006
  7. musikfreak
    Verbringt hier viel Zeit
    45
    91
    0
    Single
    Ich weiß, dass hört sich immer alles gleich an aber FDH ist immer noch am besten. Dazu viel trinken (wasser oder tee) und dazu dann Sport!

    Und wenn du mal was neues ausprobieren willst versuch es mal mit dem Abnehmen im schlaf.! Bringt wirklich was und geht gaaanz einfach, hab ich selber versucht. Und dabei sind sogar Nutella Brötchen erlaubt!

    Viel erfolg und lieben Gruss
     
    #7
    musikfreak, 23 November 2006
  8. Zuckerpuppe89
    Verbringt hier viel Zeit
    596
    101
    0
    nicht angegeben
    Dir wird jetzt verschiedenes hier vorgeschlagen und jeder schwört auf seine Methode. Ich würd dir empfehlen einfach das zu versuchen wovon du am überzeugtesten bist, dass du das durchhälst und was am besten zu dir passt.
    Meine Empfehlung wäre wohl die Ernährungsumstellung denn so nimmt man wenigstens auch gesund ab ohne hungern zu müssen. 7 Mahlzeiten täglich waren bei mir damals sogar Pflicht. Das ganze sollte dann aus 3 Brotmahlzeiten (gilt für Männer und Kinder...für Erwachsenen Frauen nur 2), 2 Obstmahlzeiten, 1 Milchmahlzeit (also Joghurt, ne Tasse milch, Pudding, vllt. mal Kecksen) und einer Warmenmahlzeit, welche auch wieder viiiiel Gemüse oder Salat enhalten sollte und wenig Fett hatte.
    Beim Brot sollte man natürlich auf die Brostorte achten und Körnerbrote bevorzugen, auch bei Toastbrot. Für den Belag ist Marmelade, Schinken, Nutella (ohne Butter drunter und nur das Original), Käse mit weniger Fett als 30% in Trockenmasse, Putenbrust oder sontige magere Aufschnitte. Also keine Würste, die durch die Mühle gedreht wurden (wie z.b. Schinken- oder Leberwurst).
    Bei Joghurts und Milch natürlich auf fettarme produkte achten. Man hat uns gesagt nicht emhr als 1,8% Fett im Joghurt.
    Naja das waren einige Infos, wir haben das damals in so nem Kurs gemacht, war sehr empfehlenswert aber natürlich nicht billig und die Krankenkasse hat natürlich auch nicht alle gezahlt.
    Bei Fragen oder Interesse -> PN
     
    #8
    Zuckerpuppe89, 23 November 2006
  9. strahlemann
    Verbringt hier viel Zeit
    216
    101
    0
    Single
    Wenn Deine Mutter kocht, kannst Du sie ja fragen, was wovon wieviel im Essen ist und dann ausrechnen.
    Aber warum sollte man was anderes zählen, wenn es nur auf die Kalorien ankommt? Von Fett kann man ebenso fett werden wie von Kohlenhydraten.
    Zähl Kalorien und Du wirst schnell merken, wovon Du zunimmst.
     
    #9
    strahlemann, 23 November 2006
  10. Thomaxx
    Gast
    0
    einfach mehr Fett verbrennen als du zu dir nimmst :zwinker:
     
    #10
    Thomaxx, 23 November 2006
  11. bello-fetto
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    106
    101
    0
    Single
    erst einmal danke für all eure vielen tips, und hier noch ein paar antworten bzw. fragen:

    Jou
    "Trink viel am Tag, mind. zwei-drei Liter. Ich hab nur durchs trinken von vier Litern am Tag vier Kilo abgenommen... Das geht aber nicht auf die Dauer, dass ist nur am Anfang so."

    Ich trinke schon seit über 3 jahren täglich zwischen 4 und 8 liter verteilt auf den ganzen tag!!! tut sicher gut, hilf aber ansonsten wenig, mach mich auch nicht satt...:smile: trotzdem danke

    *Cara*
    Guter Link, dankeschön:smile:


    musikfreak
    Und wenn du mal was neues ausprobieren willst versuch es mal mit dem Abnehmen im schlaf.! Bringt wirklich was und geht gaaanz einfach, hab ich selber versucht. Und dabei sind sogar Nutella Brötchen erlaubt!

    Abnehmen im Schlaf? Wie soll sowas gehen?

    Strahlemann
    Zähl Kalorien und Du wirst schnell merken, wovon Du zunimmst.

    Hoffentlich

    und nochmal danke an alle anderen
     
    #11
    bello-fetto, 23 November 2006
  12. cooky
    cooky (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    847
    101
    0
    vergeben und glücklich
    naja, ...
    meine meinung, und ich spreche da aus erfahrung, ist: beobachte dich mal für ne woche.

    schreib jeden tag haarklein auf WANN du WAS ist.
    ernährungstagebuch heisst sowas.

    jedenfalls wirst du mit dieser methode ziemlich schnell rausbekommen, wo bei dir die "bösen sachen" sind.

    dein sportpensum (schwimmen) ist ja mal nicht schlecht, und ich denke, wenn du ein paar dinge an deinen essgewohnheiten änderst (s. ernährungstagebuch), wirst du auch abnehmen.

    muss nicht verzicht bedeuten;
    aber du wirst selber sehen, wenn du nach 1 woche mal bilanz ziehst, wo die schwachpunkte sind.
     
    #12
    cooky, 23 November 2006
  13. bello-fetto
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    106
    101
    0
    Single
    aber ist das schwierigste nicht die schwachpunkte zu erkennen, sondern auf sie zu verzichten?
     
    #13
    bello-fetto, 23 November 2006
  14. User 32843
    User 32843 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.401
    148
    220
    nicht angegeben
    Wenn Diäten einfach durchzuhalten wären würden auf der Strasse alle nur noch mit Topfiguren rumlaufen, nicht?

    Du musst ja dann nicht auf alle ungesunden Dinge verzichten, sondern es ist schon mal ein guter Anfang, wenn du z.B. in den Pausen zwischen den Mahlzeiten nur noch Früchte und Gemüse knabberst, und nicht Schokoriegel oder so. Aber cooky und die Anderen kennen sich bestimmt besser aus als ich...
     
    #14
    User 32843, 23 November 2006
  15. strahlemann
    Verbringt hier viel Zeit
    216
    101
    0
    Single
    Nur wer sich seiner Fehler bewußt ist, kann sie auch ändern.
    Also ran an den Speck! :smile:
     
    #15
    strahlemann, 23 November 2006
  16. cooky
    cooky (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    847
    101
    0
    vergeben und glücklich
    nein; verzichten müssen sollte man gar nicht, wenn man gescheit abnehmen will.
    es geht einfach nur um das WAS und um die MENGE.

    beispiel:
    du isst nutellabrötchen am wochenende. iss halt nur eins, und schmier nur die hälfte nutella drauf. lass die butter weg. iss langsamer. genieße alles, was du isst.

    bitte deine familie, mit weniger fett zu braten, schwein durch huhn zu ersetzen, so kram eben... versuch einfach, auf deinen magen zu hören. man isst so oft weiter, obwohl man (köerperlich gesehen) schon längst satt ist; versuche, den punkt zu finden.

    es gibt so viele kleine dinge, die zum erfolg führen können.
    teewurst mit vegetarischer teewurst tauschen.
    1 brötchen statt 2 brötchen morgens.
    leckerer tee statt cola.

    lernen, selber zu kochen...

    es gibt so viele dinge, die man tun kann; und man kann immernoch abnehmen währenddessen. du musst eigentlich auf nix verzichten.
    ist wie gesagt meine erfahrung: man kann alles essen (in maßen!) wenn man sich genug bewegt.
     
    #16
    cooky, 23 November 2006
  17. Jou
    Jou (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.039
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Ou dass kann ich nicht sagen, aber ich denke innert ca. drei Wochen waren die vier Kilo runter, indem ich einfach nur viel mehr getrunken habe.
    Ich habe halt während der Arbeit immer eine Wasserflasche neben mir, und trinke und trinke.
     
    #17
    Jou, 24 November 2006
  18. bello-fetto
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    106
    101
    0
    Single
    aber ich hab da noch ein problem: was soll ich morgens essen? ihr habt ja schon einige vorschläge gemacht, aber kennt ihr auch ein bestimmtes müsli oder brotbeläge? ich will satt werden aber davon nicht dick werden^^ nur morgend muss ich am meisten essen, sonst kippe ich wortwörtlich um!!! (=> ist schpn passiert:geknickt: )

    und dann noch eine wichtige frage:
    ich habe letztens links und rechts am bauch, also in der mitte von bauch und rücken, an der seite eben, da habe ich letztens ganz lange und dicke narben bemerkt, die mir vorher nie aufgefallen sind, die sind von keiner verletzung. kann das was mit dem gewebe zu tun haben? also dadurch, dass ich zu fett bin? und das wichtigste: gehen die je wieder weg?

    das ist mir ganz ganz ganz wichtig, wisst ihr da was?
     
    #18
    bello-fetto, 27 November 2006
  19. stella2002
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    14
    vergeben und glücklich
    Wie wäre es wenn du uns mal schreibst was du so den ganzen Tag isst und wir könnten dir sagen welche lebensmittel du gegen alternativen austauschen könntest.

    Ess doch morgens Brötchen mit Quark und dazu Paprika/Tomate
    Müsli klingt immer gesund aber ist es gar nicht hat ziemlich viele Kohlenhydrate und meist auch Zucker..
     
    #19
    stella2002, 27 November 2006
  20. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Die "Narben" klingen nach Dehnungsstreifen, die bleiben auch oft bei Frauen nach der Schwangerschaft zurück. Im Laufe der Zeit verblassen sie und werden mit der Abnahme wohl auch kleiner, aber ganz gehen die nicht mehr weg. Es gibt zwar Laserbehandlungen, aber selbst die sorgen nur für Verblassung, glaub ich.
     
    #20
    Ginny, 27 November 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test