Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Riester-Vertrag und wenn ja, wo?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Maierkurt, 24 November 2009.

  1. Maierkurt
    Verbringt hier viel Zeit
    174
    103
    12
    vergeben und glücklich
    Hallo ihr!

    Ich hab mich entschlossen dieses Jahr noch einen Riester-Vertrag abzuschließen. Leider gibt es zu viele Angebote...

    Wo habt ihr euren Riester-Vertrag und seid ihr zufrieden?
    Was spricht gegen eine Direktversicherung?

    Mich hat es vorher fast entsetzt, als ich die Kosten gelesen habe. Ich soll allein 1500 € für den Vertrieb, Abschluss usw. zahlen, dabei will ich eigentlich nur den Zettel zurückschicken und eben die Riester-Förderung in Anspruch nehmen und am Ende mein Geld ein bissel vermehrt haben.

    Liebe Grüße,
    Maierkurt
     
    #1
    Maierkurt, 24 November 2009
  2. Nachtwächter
    Meistens hier zu finden
    178
    148
    251
    Verheiratet
    Meine Meinung: Lass die Finger davon, das ist imho eine einzige Verarsche.

    Ich würde mein Geld lieber in Fonds anlegen.
     
    #2
    Nachtwächter, 25 November 2009
  3. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.942
    198
    652
    Single
    Mein Vater hat ne Riester-Rente und jetzt hat er erfahren: Wenn er mal Rentner wird, bekommt er Grundsicherung zur Rente. Das heißt: Sein angespartes Riester-Geld wird ihm als Vermögen angerechnet. Hätte er das Riester-Geld versoffen, dann hätte er genau die gleiche Rente wie mit Riester. Zu spät.

    Ergo: Niemand kann garantieren, ob sich eine Vorsorge später wirklich auszahlt.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 23:04 -----------

    Und bei der nächsten Finanzkrise ist das dann auch weg. :flennen:
     
    #3
    ProxySurfer, 25 November 2009
  4. ülpentülp
    0
    So ist es. Selber kümmern und dann hoffen. Riestern lohnt sich nur für die Erfinder.
    Oder für den Teufel mit dem grossen Haufen ... da wird bekanntlich immer drauf ge .... packt.
     
    #4
    ülpentülp, 25 November 2009
  5. Nachtwächter
    Meistens hier zu finden
    178
    148
    251
    Verheiratet
    Wie kommst du denn darauf? Wenn man nicht zu gierig ist, kann man in sehr sichere Fonds investieren. Sicherer als auf die umlagenfinanzierte Rente oder Riester zu setzen, ist es allemal...
     
    #5
    Nachtwächter, 25 November 2009
  6. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Denk mal bitte 40 Jahre zurück. Das Jahr 1969. Was glaubst Du, was hätte man damals gesagt, wer in 40 Jahren die größte Bedrohung Deutschlands sein würde? Die DDR? Die Sowjets? Studenten? Glaubst Du, irgend jemand wäre auf radikale Muslime gekommen?

    Oder blicke doch mal 40 Jahre in die Zukunft. Wirst Du dann ein Haus haben? Wirst Du Chef sein? Wie wird dann das Renteneintrittsalter sein? Bist Du dann überhaupt noch Deutscher oder Europäer - oder vielleicht doch Neo-Russe? Was ist in 40 Jahren?

    Oder verkürzen wir das doch mal. Guck mal 5 Jahre in die Zukunft. Wird die Bundeswehr dann noch in Afghanistan sein? Gibt es dann ein international anerkanntes Palästina mit unverrückbaren Grenzen zu Israel? Was passiert mit der Provinz Kaschmir? Oder auch: Welchen Job wirst Du dann haben? Hast Du darauf irgend eine definitive Antwort?

    Meiner Meinung nach ist es der reine Irrsinn, so weit in die Zukunft blicken zu wollen. Ich kenne die Zukunft nicht. Jede Fluggesellschaft hat beispielsweise muslimische Piloten. Schaltet einer davon - ganz gleich ob von Air Berlin, Lufthansa, Germanwings oder meinetwegen auch KLM - seinen Co-Piloten aus und steuert die Maschine ins AKW Krümmel oder am Heimspieltag in die HSH Nordbank Arena, bin ich all meine Sorgen auf einen Schlag los. Und es ist auch völlig egal, ob ich in 40 Jahren auf Sozialhilfe angewiesen bin oder beim nächsten Finanzcrash die Versicherung, bei der ich eine Riesterrente abgeschlossen habe, meine Anlage verzockt und der Staat dafür geradestehen muss, damit die Versicherung nicht in Insolvenz geht. Zahlen tut es ohnehin die Gemeinschaft, und am mir dann zur Verfügung stehenden Betrag wird das auch nichts ändern. Abgesehen davon: Was meinst Du, woher die Förderung kommt, die Du da abgreifst? Richtig: Aus Steuermitteln. Je mehr das machen, desto höher die Steuer- und Abgabenlast, denn irgendwo her muss das Geld ja kommen, wenn man nicht gerade die US-Politik des Gelddruckens und der Inflation (die ja bei uns sowieso nur begrenzt möglich ist) verfolgt. Der Staat hat nur eine Einnahmequelle, und das ist der Bürger! Und das ist nicht mal eine Milchmädchenrechnung, denn als einzige Instanz hat die Versicherungsbranche den Vorteil. Kein anderer. Nur die Versicherer. Ich werde mich nicht an einem System beteiligen, in dem der Staat immer größeren Einfluss auf das Einkommen der Haushalte ausübt, sich andererseits aber aus immer mehr hoheitlichen Aufgaben verabschiedet.
     
    #6
    User 76250, 26 November 2009
  7. Reset
    Verbringt hier viel Zeit
    30
    93
    16
    Single
    Im Gegenteil. Während der Finanzkrise konnte man so billig wie schon lange nicht mehr Aktien kaufen. :cool:
    Die Finanzkrise hat also nicht nur schlechte Seiten.
     
    #7
    Reset, 26 November 2009
  8. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Mach den Leuten keine Angst, Fonds sind auch bei einer Finanzkriese recht sicher, wenn man nicht gerade geschönte Produkte kauft.
     
    #8
    Reliant, 26 November 2009
  9. Katha04
    Katha04 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    93
    4
    vergeben und glücklich
    Man kann auch bei der Riester in Fonds investieren und nicht nur auf die Überschüsse und staatlichen Förderungen hoffen.:zwinker:

    @TS Bei welcher Bank hast du denn dein Giro-Konto?

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 17:21 -----------

    Kommt halt drauf an welche Fonds man kauft. Aktienfonds werden mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit in einer Kriese immer Verlust machen im Gegensatz zu Renten- oder Immobilienfonds.
     
    #9
    Katha04, 26 November 2009
  10. Maierkurt
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    174
    103
    12
    vergeben und glücklich

    Ist doch genau das gleiche beim Bafög... Wer Geld spart ist in solchen Fällen immer der Dumme. Schade, aber ist so.
     
    #10
    Maierkurt, 26 November 2009
  11. jenni
    Benutzer gesperrt
    46
    0
    1
    nicht angegeben
    @katha04: man kann auch bei der riester in fonds investieren und nicht nur auf die überschüsse ...hoffen:
    wenn ich in fonds investiere, was bekomme ich dann? keine überschüsse? das sind auch überschüsse!
     
    #11
    jenni, 3 Dezember 2009
  12. Katha04
    Katha04 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    93
    4
    vergeben und glücklich
    Das sind Kursgewinne, Ausschüttungen etc. je nach Fonds.
    Bei der normalen Riester bekommt man bisschen mehr wie man selbst eingezahlt hat (plus Zulagen) garantiert.
    Bei der mit Fonds bekommt man nur das Selbsteingezahlte (plus Zulagen) garantiert und alles andere "muss" man sich durch gute Fondsauswahl selbst erarbeiten. Hat dafür aber gute Chancen mehr rauszubekommen, wie bei der normalen Form.
     
    #12
    Katha04, 3 Dezember 2009
  13. jenni
    Benutzer gesperrt
    46
    0
    1
    nicht angegeben
    @katha04
    1. sorry, was ist normaler riester? es gibt drei riesterformen!
    2. kursgewinne werden nicht direkt an mich ausbezahlt, da verwaltungskosten anfallen
    3. was ist "etc." in diesem zusammenhang?
    4. beim fonds kann ich mehr bekommen, kann aber auch auf plus/minus 0 rauskommen, sprich: staatl. förderung und eigene beträge nur rausbekommen
    5. die fondsvariante eignet sich nicht für jeden (risikoorientierung und altersabhängig)
    6. eine gute fondsauswahl: wer macht die? der vertragspartner bzw. dessen fondsmanager, da habe ich wenig einfluss.
    7...

    man merkt, dass du dich noch nicht komplett mit dem thema auseinandergesetzt hast, konntest bzw. unvollständige angaben machst. bei geldanlagen ist das natürlich nicht gerade sinnvoll
    lg
     
    #13
    jenni, 4 Dezember 2009
  14. Katha04
    Katha04 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    93
    4
    vergeben und glücklich
    Hab ich hier irgendwo behauptet, dass ich hier irgendeine vollständige Beratung machen will? :ratlos:
    Ich hatte nur geschrieben, dass man die Riester-Rente auch mit Fonds machen kann.

    Aber okay, dann will ich mal auf paar deiner Fragen antworten.
    1) Unter "normaler" Riester verstehe ich die klassische Variante aus Selbsteingezahlten, staatlichen Förderungen und evtl. Überschüssen.
    Welche dritte Variante gibt es denn noch?
    2) Na klar fallen Verwaltungskosten an, habe ich irgendetwas anderes behauptet?:confused: Aber das ist auch bei der klassischen Variante so.
    3) Das man bei der "Fonds-Variante" nur das Selbsteingezahlte + staatlichen Förderungen garantiert bekommt, hatte ich bereits erwähnt.:zwinker:
    4) Und ich habe auch nie behauptet, dass sich diese Variante für jeden eignet, sonders habe nur gesagt, dass es diese Variante auch gibt.
    5) Und für die Fondsauswahl ist jeder selbstverantwortlich, sprich ob man einen Aktienfonds, Mischfonds etc. nimmt.
    Dafür welche Aktien, dann z.B. in dem Aktienfonds sind, sind die Manager verantwortlich, dass stimmt.

    Aber wieso bist du so angriffslustig? Habe ich dir irgendetwas getan?:ratlos:
    Ich wollte einfach nur dem TS helfen bzw. habe auch eine bestimmte Sache geantwortet.
     
    #14
    Katha04, 4 Dezember 2009
  15. BadDragon
    BadDragon (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    3
    Single
    #15
    BadDragon, 4 Dezember 2009
  16. jenni
    Benutzer gesperrt
    46
    0
    1
    nicht angegeben
    natürlich hast du mir nichts getan, finde nur solche themenberatungen an dieser stelle ungeeignet bzw. würde ich die frage hier erst gar nicht stellen.
    1. Riester-Banksparplan, Riester-Versicherung, Riester-Fonds!
    2. du hast in deinem ersten oder zweiter beitrag geschrieben, man kann bei riester-fonds nicht nur auf überschüsse hoffen. es ist prinzipell möglich, dass die fonds-anleger darüber mehr erwirtschaften, aber ausbezahlt an mich wird ein geringerer betrag. bekomme ich beim banksparen einen garantiezins kann es sein, dass dieser anschließend sogar höher ist als das fondsergebnis abzüglich verwaltungskosten, da bei fonds schwankungen über die laufzeit auftreten
    3. es spielt keine rolle, auf welche art und weise ich riestere: garantiert ist nur einbezahötes geld und die staatliche förderung. wollte damit ausdrücken, dass du das nicht auf fonds spezialisieren solltest
    4. siehe anfang meines beitrags
    5. wie gesagt: die anleger erledigen das, ich kann, aber auch nur maximal!, zwischen den fonds wechselt, jedoch nur, wenn der jeweilige anbieter verschiedenes anbietet. außerdem auch hier: mitunter fallen je nach anbieter gebühren an, wenn ich wechsele.

    nochmals: finanzberatung am computer finde ich schwierig, nachher verlässt der fragende sich auf die infos. das würdest du doch auch nicht wollen, oder?
     
    #16
    jenni, 5 Dezember 2009
  17. Katha04
    Katha04 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    93
    4
    vergeben und glücklich
    @ jenni Ich gehe jetzt gar nicht weiter auf deine Sachen ein, da da auch nicht alles wirklich stimmt, aber ist jetzt auch egal und würde ausarten.

    Und zu dem Thema wenn er sich nur auf diese Infos verlässt, dann sorry ist er selber Schuld.

    Vorallem habe ich ihm überhaupt keine Tipps im Sinne von "mach dies oder das" gegeben, sondern nur erwähnt, dass es auch noch andere Varianten gibt.
     
    #17
    Katha04, 5 Dezember 2009
  18. viceboy
    viceboy (32)
    Benutzer gesperrt
    31
    0
    1
    nicht angegeben
    vorrausgesetzt man HAT einen Betrieb...
     
    #18
    viceboy, 5 Dezember 2009
  19. Maierkurt
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    174
    103
    12
    vergeben und glücklich
    Hab mich jetzt für einen Fonds- und eventuell Banksparplan entschieden.
    Damit kassieren die Banken bzw. Versicherungsgesellschaften am wenigsten und die Chance auf eine gute Rendite bei ehöhter Sicherheit ist gegeben.
     
    #19
    Maierkurt, 5 Dezember 2009
  20. -fleur-
    -fleur- (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    107
    101
    0
    Single
    Falls du dich entschließen solltest nun einen Riestervertrag abzuschließen, würde ich in erster Linie Verträge von Versicherungen meiden... Diese nehmen in den ersten Ansparjahren unglaublich viel Verwaltungsgebühren etc!!
    Dann gibts noch die Möglichkeit nen fondsbezogenen Riestersparplan abzuschließen, da hast du halt wie oben schon gesagt ein gewisses Kursrisiko (schlimmstenfalls bekommst du zum Rentenbeginn nur das eingezahlte Kapital+Zulagen zurück). Meiner Meinung nach ist ein bankgeführter Riestersparplan die beste Lösung. Keine Verwaltungsgebühren und zusätzlich bekommst du noch nen super Zinssatz (in den meisten Fällen)...
     
    #20
    -fleur-, 6 Dezember 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Riester Vertrag
]NoveMberrain[
Off-Topic-Location Forum
11 Juni 2010
22 Antworten
Ambergray
Off-Topic-Location Forum
6 September 2009
3 Antworten
Altkanzler
Off-Topic-Location Forum
17 Dezember 2005
1 Antworten