Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Dillinja
    Dillinja (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.183
    123
    5
    nicht angegeben
    9 Juni 2005
    #1

    Rotmarder in Haushaltung

    ich wollte mal wissen, ob's irgendwelche gesetzlichen richtlinien zur haltung von rotmardern in den eigenen vier wänden gibt.
    spitze wär's natürlich noch, wenn ich anlaufstellen bekommen könnte, wo ich die possierlichen tierchen erwerben kann.

    wenn ihr was drüber wisst: nur her damit!
     
  • Lord Hypnos
    viele 1Satz Beiträge
    244
    101
    0
    nicht angegeben
    9 Juni 2005
    #2
    du könntest natürlich auch einen normalen marder rot lackieren. :grin: :bier:
     
  • Santa
    Santa (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    292
    101
    0
    Single
    10 Juni 2005
    #3
    Ich glaube, du brauchst als Lebensraum so etwas wie eine Schatulle, und zum Waschen natürlich ein Glas mit Lösungsmittel. Als Nahrung benötigen die kleinen Rotmarder mindestens einmal wöchentlich etwas Farbe oder wahlweise Lack, vorzugsweise roten, wie der Name schon sagt.
    Sie lieben den Kontakt mit Menschen, sind daher als Haustier eigentlich sehr gut geeignet. Wenn es um Artgenossen geht, gilt es, immer einige Marder unterschiedlicher Größe zu halten - nur so ergänzen sich die Tiere optimal. Von gesetzlichen Beschränkungen wüsste ich nichts, außer natürlich den üblichen Impfungen und Hygienevorschriften (Schimmel vermeiden).

    Viel Spaß mit diesen possierlichen Gesellen, und lass dich nicht von den verwunderten Passanten stören, wenn du mit den Marderchen gassi gehst :zwinker:
     
  • Dillinja
    Dillinja (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.183
    123
    5
    nicht angegeben
    10 Juni 2005
    #4
    dann verkleben die haare so scheisse :bier:

    santa: die thematik hast du schonmal verstanden, aber ich mein' das ernst: ich will mir so'n teil halten (wenn andere überdimensionierte spinnen und reptilien halten, will ich eben sowas. die scheiss katzentiere hängen mir langsam zum hals raus)
     
  • starshine85
    Verbringt hier viel Zeit
    3.261
    121
    2
    nicht angegeben
    10 Juni 2005
    #5
    ist sowas legal :grin:
     
  • Dillinja
    Dillinja (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.183
    123
    5
    nicht angegeben
    10 Juni 2005
    #6
    und was zum geier soll mir das jetzt sagen? :ratlos:
     
  • Diva
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    101
    0
    nicht angegeben
    11 Juni 2005
    #7
    Was möchtest du denn mit einem Rotmarder? Das ist schließlich ein Wild- und Raubtier du kannst dem doch gar keinen artgerechten Lebensraum bieten. Ich könnte es verstehen, wenn du einen Rotmarder aus einer Pelztierfarm retten wolltest, aber so wie du schreibst "will ich eben sowas", scheinst du an dem Wohl des Tieres kein Interesse zu haben. Sorry, hab kein Verständnis für solche Leute :madgo:
     
  • Dillinja
    Dillinja (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.183
    123
    5
    nicht angegeben
    11 Juni 2005
    #8
    damit hast du sogar recht! dem vieh rasier' ich den schwanz und mach' pinsel draus :grin:

    du kennst mich nicht, daher wird dir sicher der zynische humor dahinter entgangen sein. macht aber nichts

    ernsthaft: katzen waren ebenfalls mal wildlebende tiere, bis jemand auf die idee kam, sie in vier wänden einzusperren. damit will ich aber meinen wunsch nicht beschönigen oder gar legitim machen.
    aus irgend einem grund werd' ich ja nachgefragt haben, in wie fern es richtlinien o.ä. gibt. je nach stand der dinge wird das ganze dann als fixe idee abgetan oder eben in die tat umgesetzt. nochmals erwähnt: FALLS es möglich ist (soll heissen: FALLS eine haushaltung dem tierchen keinen schaden zufügen würde - in welcher weise auch immer)
     
  • darksilvergirl
    Verbringt hier viel Zeit
    3.038
    121
    1
    nicht angegeben
    12 Juni 2005
    #9
    tja ich würd dir dann eher nen frettchen oder ähnliches empfehlen :zwinker:
     
  • Tinu
    Tinu (31)
    Meistens hier zu finden
    1.036
    148
    130
    Verlobt
    12 Juni 2005
    #10
    Wie zum Geier sieht son Tierchen eigentlich aus? Ich finde nur Pinsel, wenn ich danach google... und ich glaube kaum, dass Du Dir nen Pinsel als Haustier beschaffen willst.. :grrr:
     
  • Dillinja
    Dillinja (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.183
    123
    5
    nicht angegeben
    12 Juni 2005
    #11
    is' eben ein hundsgewöhnlicher marder, nur eben mit roten und sehr viel feineren haaren.

    pinsel von dem viech hab' ich schon zur genüge, aber die sind mir beim streicheln etwas zu langweilig
     
  • Diva
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    101
    0
    nicht angegeben
    12 Juni 2005
    #12
    Dann frag mal lieber beim örtlichen Tierschutzverein nach. Ich glaub kaum, dass dir jemand hier im Forum die genauen Richtlinien sagen kann (und ich müsste mich eigentlich auskennen, hab Tierpflegerin gelernt). Aber den Vorschlag von Darksilvergirl find ich gar nicht so schlecht. Frettchen hat nicht jeder und die stinken mindestens genauso wie Marder. Vielleicht versuchst dus erstmal damit.

    LG Diva
     
  • It-Girl
    It-Girl (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.101
    121
    0
    nicht angegeben
    12 Juni 2005
    #13
    Frettchen zu halten sollte man aber auch nicht unterschätzen!!!!
     
  • Dillinja
    Dillinja (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.183
    123
    5
    nicht angegeben
    12 Juni 2005
    #14
    wie sieht's mit waschbären aus? sind die handzahm?
     
  • It-Girl
    It-Girl (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.101
    121
    0
    nicht angegeben
    12 Juni 2005
    #15
    Da habe ich mal ne coole Reportage gesehen, da hatten auch welche nen WAschbären. Der ist in der Früh total morgenmuffelig die Treppe runtergelatscht und hat sich erstmal ausm Kühlschrank bedient.
     
  • Dillinja
    Dillinja (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.183
    123
    5
    nicht angegeben
    12 Juni 2005
    #16
    klingt ganz nach mir ^^

    wie viel auslauf brauchen solche tierchen wohl?
     
  • It-Girl
    It-Girl (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.101
    121
    0
    nicht angegeben
    12 Juni 2005
    #17
    glaub, die sind ziemlich faul. und wenn was nicht nach ihrem kopf geht, dann flippen die total aus!
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.812
    Verheiratet
    12 Juni 2005
    #18
    Nun schalt mal nen Gang zurück..

    1. Wildtiere fallen sowieso raus, die darf man nicht so einfach (be)halten.
    2. Zahm werden die nur sehr bedingt (bevor jemand fragt: ich hab schon einen Waschbären !mit der Flasche aufgezogen!, wir mussten ihn abgeben, weil er irgendwann zu stark gebissen hat. Ist halt ein Wildtier)
    3. Kannst du einem nicht domestizierten Tier in keinster Weise gerecht werden

    Beispielhaltung eines Fretts (kommen von den "Haustieren" den Mardern am nächsten, sind aber domestiziert!, d.h. Wildtiere brauchen viel mehr Platz):
    Käfighaltung: Grundfläche mindestens 2 Quadratmeter bei GROSSZÜGIGEM Auslauf (sprich: mehrstündig, jeden Tag). In der Wohnung kann man sie fast gar nicht halten, wenn dann sollte man einen eigenen Raum haben, weil die Wohnung zu gefährlich ist.


    Außerdem sollte man sich überlegen, ob man unbedingt ein so spezielles Tier haben will, wenn daraus ne Welle wird, weil man das ja bei irgendjemandem mal gesehen hat, freuen sich die Tierheime (ich erinnere mich an die Sugarglider *seufz*). Thema "Bei den Katzen hats ja auch geklappt" - jau, die Katzen versauern auch massenweise im Tierheim. Muss man das noch einer Tierart antun?
     
  • Dillinja
    Dillinja (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.183
    123
    5
    nicht angegeben
    12 Juni 2005
    #19
    klingt auch nach mir


    seri: klingt nach der kompetenten antwort, die ich erhofft habe.

    schlicht und einfach: gedanke abgehakt
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.812
    Verheiratet
    12 Juni 2005
    #20
    Wenn das ernst gemeint war, hörst du mich aufatmen..

    Ich helfe in Tiernotfällen aus, ab und an mal in der Exotenhilfe und die Geschichte ist leider immer die Gleiche: Ein Tier kommt in Mode, es wird angeschafft ohne Ende, die Hinterzimmervermehrer schießen wie Pilze aus dem Boden - und dann fällt plötzlich auf, dass die Tierchen vielleicht doch nicht so einfach zu halten sind und landen im Tierheim. Und die sind dann meist völlig überfordert, die Tiere werden z.T. komplett falsch gehalten, zu wenig Platz sowieso, keine Beschäftigung, falsches Futter.. Es gibt Tierarten, die werden IMMER sofort beim Eintreffen aus dem Tierheim geholt - weil die Leute sich mit den Exoten nicht auskennen und die Tiere eingehen würden.

    So kam ich zu einem ganzen Schwung Quastenschwanzrennmäuse/Felsenschönschweife letztes Jahr, die ich nie haben wollte und von denen ich zuvor nie etwas gehört hatte :zwinker: Die teilen sich ein Zimmer mit den mongolischen Rennern - die auch irgendwann mal in Mode kamen und deren bloße Namensnennung bei den meisten Tierheimmitarbeitern für Stresspickeln sorgt, weil keiner mehr weiß wohin damit.

    Über Fretts weiß ich übrigens einiges, weil ich selbst gern welche hätte :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste