Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Runterholen - Tipps?

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von lublubb, 12 Juli 2008.

  1. lublubb
    lublubb (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    52
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Huhu,

    gestern habe ich meinem Freund zum ersten Mal einen runtergeholt. Langsam fielen die Klamotten, bis wir wirklich komplett nackt waren. Nach einer kurzen Weile habe ich IHN mir dann geholt und meinen Freund gefragt, wie ich es machen soll, da ich das noch nie gemacht habe. Am Anfang war ich wohl noch ziemlich verkrampft, aber ich dachte, dass es mit der Zeit dann besser geklappt hätte. Er hat auch gestöhnt und sich sozusagen mitbewegt, aber plötzlich meinte er dann:
    ,,Ich glaube, das wird heute nichts mehr." und hat meine Hand weggetan.
    Könnt ihr mir helfen? Ich hätte ihn sooo gerne zum Orgasmus gebracht und ich dachte immer, bei Jungs funktioniert das doch immer ziemlich schnell? Und irgendwie mache ich mir da doch Gedanken, dass es nicht geklappt hat... Wir haben uns zum ersten Mal komplett ausgezogen. Vielleicht hat er einen Schock bei meinem "Anblick" bekommen? (Vielleicht auch absurd, aber ich wollte doch mal fragen).

    Was für Gründe könnte das noch haben außer mangelnder Technik?
    Und wie kann ich ihm nächstes Mal doch endlich Freude bereiten?
    Wie mögt ihr es?

    Liebe Grüße
     
    #1
    lublubb, 12 Juli 2008
  2. Lenny84
    Gast
    0
    hey,
    das wäre gar nicht so schwer, wenn dein freund dir zeigen würde wie :zwinker: also ich find's etwas doof, dass er deine hand irgendwann abgewiesen hat. ich hab damals die hand meiner freundin genommen und mit ihr zusammen bewegt. dann fand sie viel leichter den rhtythmus, in dem sie meine vorhaut vor- und zurück bewegen musste, damit es eine spritzige angelegenheit werden konnte. nunja, also danach würd ich ihn als erstes fragen, also das er's dir zeigen soll und deine hand führen soll. naja, und dann gibts da noch ein paar schöne Tipps:

    - meine freundin macht mir gerne handjobs von oben (wir liegen beide nebeneinander), dann ist also der zeigefinger der hand, mit der sie's macht an meinem schaft und ihre handfläche reibt bei jeder bewegung über das frenulum :drool:
    - wenn sie es quasi so macht wie ich es mir selbst bei der SB mache, musst du mit dem daumen nicht immer den penis umschließen, streichel damit die eichel oder lass ihn bei jeder bewegung darauf "rutschen", das gibt mir immer nen usätzlichen kick :drool:
    - halte "ihn" ruhig fest in der hand, dann kannst du die bewegungen besser kontrollieren und fest fühlt sich auch ganz gut an :drool:
    - wenn du auch noch Gleitgel benutzt: reib die eichel mit gleitgel ein, spiel damit, "rubbel" wieder "ganz normal" und kurz vor schluss ziehst du die vorhaut ganz zurück, umschließt mit daumen und zeigefinger seiner eichel und gleitest mit schnellen bewegungen nur die blanke eichel auf- und ab... :drool:

    gruß,
    lenny
     
    #2
    Lenny84, 12 Juli 2008
  3. spice.up
    spice.up (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    52
    91
    0
    vergeben und glücklich
    die Ausführungen vom Vorredner sind schonmal wirklich gute Anhaltspunkte.
    Wenn meine Freundin mir einen Handjob gibt isses aber trotzdem wie bei deinem Freund. Es ist geil...eigentlich ist man stellenweise kurz davor...aber nach ner zeit isses doch irgendwie anstrengend immer kurz davor zu sein :zwinker: . Ich glaub auch nicht dass es an der Technik liegt, vielleicht reine Kopfsache.
    Zum Rhythmus: Abwechselnd schneller/langsam währenddessen und am schluss nurnoch schnell :tongue:
    Kannst ja mal versuchen auch seinen Hoden mit einzubeziehen, dürfte sich normalerweise auch gut anfühlen für ihn.

    Zum Thema "ich dachte immer, bei Jungs funktioniert das doch immer ziemlich schnell". Also ich kanns bei mir in 3mins schaffen, aber mit meiner freundin dauerts scho über 30mins.
    Ich würde sagen ein Handjob sollte genau dazwischen liegen
     
    #3
    spice.up, 12 Juli 2008
  4. alex-b-roxx
    0
    Hoch und runter...hoch und runter....

    Schön fest packen, aber nicht zu fest. Nicht zu langsam.
     
    #4
    alex-b-roxx, 12 Juli 2008
  5. Chococat
    Chococat (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    599
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich finde ein Gleitmittel super wichtig! Kann auch Body Lotion oder Spucke sein. Dann gleitet die Hand ganz von alleine dran und es ist nicht so "ruppig". Mein Freund kommt auch nur damit, sonst ist ihm der Reiz zu stark, was irgendwann unangenehm wird. Ist doch bei uns Mädels auch nicht anders! Wir mögen doch auch kein Gerubbel auf trockener Haut.
     
    #5
    Chococat, 12 Juli 2008
  6. XyLiLiana
    XyLiLiana (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    280
    101
    0
    vergeben und glücklich
    #6
    XyLiLiana, 12 Juli 2008
  7. Misoe
    Misoe (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.433
    123
    5
    vergeben und glücklich
    Da ich mir gerade nicht so sicher bin, ob Dich hier nicht einige auf dem Arm nehmen wollen, wenn wenn man etwas nicht weiß hilft es m.M nach nicht zu sagen "hand rum und hoch runter", denn damit kann sich der Fragende dann vllt weiterhin nichts so recht vorstellen hier mal ein paar Ideen, von denen ich hoffe dass sie schon in der Vorstellung funktionieren und dann einfach ausprobieren oder mit Deinem Freund halt vernünftig reden.

    Davon mal ab, dass er die hand einfach wegnimmt und so einen spruch bringt ist nicht ok.

    Erste Idee:

    1. Kreisende auf und ab bewegend: Wie hoch und runter nur das du die Hand dabei so bewegst, als ob du ne Flasche Wasser öffnest und wieder schließt
    2. Mit zwei Händen: Mit 2 Händen umschließen und wichsen
    3. Hoden einbeziehen: Mit einer Hand streicheln mit der anderen die Hoden leicht massieren, oder zurückziehen oder Streicheln
    4. Öl verwenden: Nimm mal Öl und mach's wieder wie oben beschrieben
    5. Eichel massieren: Sofern er nicht zu empfindlich ist, mit einer Hand die Vorhaut zurückziehen (sofern eine vorhanden ist) und die andere Hand mit Öl (Vaseline) beschmieren und direkt die Eichel massieren.
    6. Zunge mitbenutzen
    Ansonsten mußt Du deinen Freund fragen, wie hart oder zart Du es machen sollst. Da sind Männer ebenso individuell wie Frauen.




    Zweite Idee:
    Du kannst beispielsweise ganz zärtlich anfangen, seine Hoden zu streicheln. Wandere mit der Hand dann weiter auf den Penisschaft und streiche mit angefeuchtetem Finger über die Penisspitze. Dann umfasst Du den Penis mit der Hand. Der Griff kann ruhig etwas fester sein, aber nicht zu sehr zudrücken. Auch Männer sind sensibel. In welchem Rhythmus Du Deinen Partner am besten reizt, musst Du ein Versuch herausfinden. Da tickt jeder Mann anders. Variiere einfach etwas Tempo und Druck und schau, wie er reagiert. Notfalls solltest Du auch keine Scheu haben und fragen. Um den Genuss zu verlängern, kannst Du auch Pausen machen und wieder seine Penisspitze sanft streicheln.
    Ganz kurz vor dem Orgasmus kannst Du den Höhepunkt noch etwas intensivieren: Forme aus Daumen und Zeigefinger einen Ring und drücke den Penis einen Moment fest zu (aber nicht zu fest!). Dann erlebt Dein Partner den Orgasmus etwas länger. Aber Loslassen nicht vergessen!
    Das wäre eine Möglichkeit, ihn zu befriedigen. Es gibt für Handjobs aber auch noch unzählige andere Möglichkeiten. Wenn das Eis erst einmal gebrochen ist und Du da ein wenig Erfahrung hast, findest Du mit kleinen Experimenten schnell auch andere Varianten, ihn mit der Hand glücklich zu machen.
     
    #7
    Misoe, 12 Juli 2008
  8. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    mein freund kommt immer schnell, wenn ich mit der flachen hand (muss feucht sein!) über die unterseite der eichel (beim vorhautbändchen :zwinker:) fahre, am besten mit kreisenden bewegungen. er ist aber beschnitten! gut geht auch, die eichel mit 2 händen zu umfassen und mit leichtem druck rauf und runter bewegungen zu machen.
     
    #8
    CCFly, 12 Juli 2008
  9. lublubb
    lublubb (25)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    52
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hi Ihrs,

    danke schon mal für die Antworten!

    Es kam mir wirklich alles ziemlich trocken vor. Zwar war die Eichel oben ein wenig feucht (Lusttropfen?), aber ansonsten ging dieses Auf und ab nicht sooo leicht. OK, nächstes mal schlage ich Spucke vor. Gleitgel müsste ich erst besorgen (oder er).

    Vorallem deine Ideen, Misoe, mag ich mal ausprobieren. Habe mir vorhin gleich ein Deo geholt und probiert. :grin:

    Also: Für weitere Ideen/Ratschläge bin ich sehr dankbar. Ich berichte dann, wie es weiter ging.

    Liebe Grüße
     
    #9
    lublubb, 12 Juli 2008
  10. Dommelus
    Dommelus (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    233
    101
    0
    Single
    feuchte ihn doch erstmal mit ein bisschen spucke an also quasi einmal in den mund nehmen und dann loslegen
     
    #10
    Dommelus, 12 Juli 2008
  11. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.942
    198
    652
    Single
    Am besten du fragst ihn, wie er es mag. Denn jeder mag es irgendwie anders. Ich z.B. mag die Verwendung von Gleitmittel nicht, und schon gar nicht von Spucke. Spucke zieht schnell in die Haut ein und dann wird es erst recht unangenehm. Es kommt auch darauf an, wie empfindlich er an der Eichel ist. Da gibt es von Mann zu Mann große Unterschiede, z.B. wenn die Eichel immer freiliegt ist man dort relativ unempfindlich beim Rubbeln.
     
    #11
    ProxySurfer, 12 Juli 2008
  12. PlayingCube
    Verbringt hier viel Zeit
    58
    91
    0
    Single
    Mit den Eiern "spielen"! Das ist bei mir ausschlaggebend, wenn es die Frau macht. :tongue:
     
    #12
    PlayingCube, 12 Juli 2008
  13. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Hallo Du,

    erst einmal muss ich schreiben, dass du dir jetzt nicht zu viele Gedanken machen solltest, weil dein Freund dabei keinen Orgasmus gehabt hat, denn so ein Handjob bedarf wirklich ein wenig Übung und ist als Gesamtwerk oftmals "komplizierter" und komplexer als man annimmt und nicht wenige Frauen, die wesentlich mehr Erfahrung besitzen als du, trauen sich auf diese Weise den Schwanz intensiver zu nähern.
    Und schiebe das bitte nicht auch auf dein Aussehen im nackten Zustand...ich bin mir sicher, dass du ihm gefallen hast und er es dir im Laufe eurer Beziehung auch bestimmt noch sagen wird.
    Auch seine Aussage "ich glaube, das wird heute nichts mehr" mag im ersten Moment vielleicht ein wenig uncharmant klingen und hätte er sich auch verkneifen können, aber das hat er jetzt auf einen möglichen Orgasmus bezogen, der sich nicht mehr einstellen mag, was Männer durchaus ziemlich schnell merken...er könnte überreizt gewesen sein und da tut halt dann jede Berührung weh...sei ihm deswegen nicht böse...beim nächsten Mal läuft es -auch dank der Tipps hier- bestimmt schon wesentlich besser und dann soll er dir künftig zwischendrin Feedback geben, was sich angenehm und erregend anfühlt und was weniger...macht er es nicht oder vergisst es, dann scheue dich nicht selber zu fragen, denn ein Handjob muss nicht unbedingt stumm vonstatten gehen und es ist oftmals hilfreicher während der Aktion was zu sagen als hinterher großartig aneinander vorbei zu diskutieren.

    Du hast ja bereits von männlichen Usern sehr viele Tipps erhalten und wie nicht anders zu vermuten war, findet jeder etwas anderes schön und reizvoll und so heißt es für dich, erst einmal langsam und ohne Zwang/Druck herauszufinden, was deinem Partner gefällt.
    Ganz wichtig ist dabei, dass diese intime Verwöhnaktion nicht zu einem stupiden Akt des "Herumrubbelns" und "Runterholens" verkommt, sondern frau muss mit Spaß und Freude an die Sache herangehen und dem Mann vermitteln, wie gerne sie seinen Schwanz in die Hand nimmt. Er muss wirklich das Gefühl bekommen, du machst das mit Hingabe, denn auch er muss sich Fallenlassenkönnen um letztendlich genießen zu können.
    Viele Männer finden es auch schön, wenn Frau dabei hin und wieder etwas Nettes sagt, (beschreibe z. B. wie es sich anfühlt, wenn du über seine Eichel fährst, wie toll das Gefühl ist, wenn der Schwanz in deiner Hand wächst u.s.w) ihm dabei auch mal in die Augen schaut oder verheißungsvolle Blicke zuwirft und dabei lächelst, anstatt eventuell mit einem verkrampft-ängstlichen Gesichtsausdruck aufzuwarten.
    Auch andere Körperteile können zwischendurch zusätzlich gestreichelt werden, (du hast ja zwei Hände) wie z. B. seine Brust, Bauch, Innenseiten der Oberschenkel...du kannst seine Hand nehmen, drücken, festhalten, die Finger ineinander verschlingen und je nach Position, in der du dich befindest, sogar ein wenig nach oben rutschen und ihn küssen ohne dass die Hand seinen Schwanz verlässt...das ist oftmals sehr sinnlich und der Mann kommt sich dabei eventuell nicht "allein gelassen" vor, was leicht der Fall sein kann, wenn sich seine Partnerin zu verbissen auf seinen Schwanz konzentriert.

    Geh' erst einmal spielerisch ran, schaue dir dabei den Schwanz/die Eier genauer an...die "Technik" ist vorerst zweitrangig, denn du solltest dich an das Gefühl gewöhnen, sein gutes Stück in der Hand zu halten.
    Du kannst seinen Stamm zuerst streicheln, die Hoden vorsichtig berühren, mit den Lusttropfen spielen und diese zart mit den Fingern auf der Eichel verteilen, wobei ich dir wirklich rate, dass ihr euch ein Gleitmittel kauft, denn dieses kann nicht nur für den Mann angenehmer sein, sondern du wirst merken, dass dir damit deine Bewegungen/Griffe viel leichter fallen, wenn es flutscht und sie dadurch fließender werden, weil du nicht so leicht "hängenbleibst", was so manche Verwöhnaktion etwas abgehackt erscheinen lässt.
    Spucke ist m. E. nur für eine geringe Zeit geeignet, denn sie trocknet viel zu schnell ein und irgendwann kannst du auch gar nicht mehr so viel Nachschub produzieren, wie nötig ist...ferner steht auch nicht jeder Mann unbedingt darauf, wenn seine Partnerin permanent auf den Schwanz spuckt...(das mag hin und wieder ganz nett sein, aber Lama müssen wir ja nicht unbedingt spielen) :zwinker:

    Viele Frauen klagen über Ermüdungserscheinungen in der Hand, weil ein Handjob halt nicht ständig (und zum Glück) in 5 Minuten erledigt ist.
    Ganz wichtig ist, dass du lernst, damit du das Handgelenk locker und geschmeidig lässt, weil du so ein Einschlafen der Hände vermeidest.
    Außerdem kannst du so viel besser "arbeiten" und dadurch auch drehende Griffe/Bewegungen ausführen, was für Abwechslung und andere Gefühle sorgt. Und gewöhne dich rechtzeitig daran, dass du zwei Hände zum Einsetzen hast, weil eine spätere Umstellung ziemlich schwierig sein kann. Du kannst nach Übung und bisschen mehr Erfahrung einen Handjob beidhändig ausführen (am einfachsten geht es, wenn du dabei die Hände wie zum Gebet verschränkst und bei den beiden Daumen eine Öffnung lässt, bei der sein Schwanz rausschaut) oder mit ein bisschen Geschick beide Hände nacheinander einsetzt, so dass immer eine Hand am Schwanz ist und sobald diese eine Bewegung zu Ende geführt hat, rechtzeitig die andere zur Stelle ist und weitermacht...bei steigender Erregung ist es nämlich unheimlich wichtig, dass sein Schwanz immer stimuliert und von mindestens einer Hand umfasst wird, so dass keine unnötigen "Pausen" entstehen...solltest du sein Kommen hinauszögern wollen, dann machst du entweder mit weniger Druck und/oder langsamer weiter, (es gibt allerdings auch Griffe, bei denen du an ganz gewissen Stellen fest drücken und somit auch einen vorzeitigen Orgasmus verhindern kannst, aber dafür braucht es schon ein wenig Kenntnis) aber lass nicht einfach seinen Schwanz urplötzlich los und warte einfach 'ne Weile...damit kannst du nämlich das ganze schöne Gefühl, das sich bei ihm angesammelt hat, völlig zerstören und musst ggf. ganz von Vorne anfangen, falls er darauf überhaupt noch Bock hat.

    Denke auch daran, dass die Wurzel/Stamm normalerweise unempfindlicher sind und somit kannst du -wenn du mit den Griffen dort angelangst- durchaus etwas fester werden, (Druck ausüben lässt sich mit den Finger und Handballen) während es in Richtung Eichel wieder sanfter wird.
    Wenn du diese "Hoch-und Runterbewegungen" ausführst, dann kommt dir ein lockeres Handgelenk wieder zu Gute, weil du zusätzlich Dreh- und Massageelemente einbauen kannst.
    Variieren und Phansiewaltenlassen sind die Zauberworte...du kannst mit deinen Fingern alleine bereits so viel anstellen (zu Ringe formen und damit spielen, zwischen zweien die Eichel nehmen - am besten wählst du Daumen und Zeigefinger, da du dann neben dem Massieren auch zusätzlich sanft über die Spitze "wischen" kannst) und neben den Händen kannst du ihn sogar in die weichen Seiten deiner Unterarme "klemmen" und reiben...sogar die Handkanten lassen sich einsetzen...
    Es mag schon sein, dass die meisten Männer generell oder zum Schluss hin schnellere Bewegungen schätzen und diese auch zu sehr "eilige" Höhepunkte führen können...aber ich hab' auch die Erfahrung gemacht, dass die langsamen, bedächtigen, sehr genussvollen und mit viel Zeit durchgeführte HJs durchaus großer Beliebtheit erfreuen und mindestens ebenso intensiv sind.

    Probiere einfach mal einige Dinge aus...wenn du nach einer gewissen Zeit herausgefunden hast, wie sein Schwanz reagiert und wie empfindlich/umempfindlich er ist, dann wirst du automatisch mutiger werden...nur trauen musst du dich und fleißig üben, weil es gibt aufgrund fehlender Praxis/fehlendem "Mut" sehr viele unangenehme/unbefriedigende, wenige gute und ganz selten phänomenale Handjobs.
    Lass dich auch nicht dazu verleiten, dass du seine Onanierbewegungen nachahmst...das kriegst du in 1000 Jahre nicht hin und außerdem ist es viel schöner, wenn frau ihre ganz eigene "Linie" gefunden hat.

    Jetzt bleibt mir nicht viel übrig, dir für die weitere Erkundung seines Schwanzes viel Spaß zu wünschen...allerdings sollte dir immer klar sein, dass ein Handjob keine Orgasmusgarantie bedeutet...es gibt durchaus Männer, die kommen auf diese Art kaum oder nie zum Höhepunkt und das muss nicht unbedingt an der Frau liegen.


    Off-Topic:
    Und übe nicht an einem Deoroller...schnappe dir lieber bei jeder Gelegenheit das warme Lebendobjekt *fg*
     
    #13
    munich-lion, 13 Juli 2008
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  14. Volbeat
    Volbeat (24)
    Verbringt hier viel Zeit
    18
    86
    0
    vergeben und glücklich
    scheu dich nich davor,fester zuzupacken,da hatte meine freundin anfangs auch hemmungen^^
     
    #14
    Volbeat, 14 Juli 2008
  15. lublubb
    lublubb (25)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    52
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Oh wow! Danke, danke munch-lion für den langen und wirklich tollen Text! :smile:
    Ich lese mir gleich noch mal alles durch und picke mir die wichtigste Information jetzt mal raus.

    Es gibt jetzt aber auch Neuigkeiten:

    Gestern haben wir uns wieder getroffen, lagen wieder in seinem Bett und nach einer Zeit hatte ich seinen "Freund" wieder in der Hand. Also habe ich wieder angefangen, ihn dort mit der Hand zu verwöhnen. Er hat mir diesmal auch besser geholfen, doch war das alles wieder so trocken. Ich habe ihn dann nach Gleitgel gefragt, aber das hatte er nicht, also haben wir´s mit so einer schmierigen Creme probiert. Und es ging wirklich besser. Doch dieses "geile" Gefühl wollte sich irgendwie nicht einstellen. Er hat aber auch gemeint, dass wir uns für nächstes mal Gleitgel besorgen.
    Irgendwann kam er dann mit der Idee, ich solle es mal mit dem Mund probieren... Gesagt getan - Ich habe es versucht.
    Langsam mit der Zunge dran rumgespielt und ihn irgendwann ganz in den Mund genommen, doch leider hat auch das nicht so super funktioniert.
    Wobei ich langsam einen Grund kenne, glaube ich... Dauernd hören wir von außen Stimmen seiner Family, die Tür kann man nicht abschließen, etc. Ich denke, es liegt zum Teil auch daran.
    Und er meinte dann auch das, was du, munch-lion, meintest:
    Überreizung.
    Wie kann man dagegen denn vorgehen? Soll ich gleich von Anfang an an seine Wäsche gehen und es auch sofort mit dem Mund/Hand versuchen? Das letzte Mal hat es nämlich immer ziemlich gedauert, bis wir uns ausgezogen haben. Haben uns noch ewig geküsst, gestreichelt, etc.
     
    #15
    lublubb, 14 Juli 2008
  16. jango
    Verbringt hier viel Zeit
    355
    103
    13
    nicht angegeben
    Das finde ich einen guten Vorschlag. Noch besser ist es, wenn er es dir selber zeigen kann und du immer wieder das Gelernte ausprobierst. Könnte ein netter Zeitvertreib sein. Und denk(t) drann: der Weg ist das Ziel. Es ist doch nicht weiter schlimm, wenn er nicht gleich kommt. Hauptsache ihr verliert den Spaß dabei nicht aus den Augen.
     
    #16
    jango, 14 Juli 2008
  17. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben

    Schön, dass du dich wieder gemeldet hast und uns weitere Informationen liefern kannst.

    Ich weiß ja jetzt nicht, ob du die erste Frau bist, die seinen Schwanz verwöhnt, deshalb wäre es gut, wenn du uns darüber Auskunft erteilen kannst. (hatte er vielleicht mal ein Negativerlebnis, dass eine Frau zu seinem Schwanz grob war oder gar eine unliebsame Bekanntschaft mit den Zähnen gemacht wurde?)
    Man kann zwar immer wieder lesen, dass der Mann doch wissen müsse, was ihm gefällt und wie die Frau vorgehen soll...aber lass dich dadurch nicht irritieren: Es gibt wirklich Männer, (gerade ein wenig unerfahrene) die wissen es in der Tat (noch) nicht ganz genau und deshalb sind sie beim Vermitteln auch keine große Hilfe.

    Im Grunde ist es doch so, dass ein junger Mann -bis er die ersten sexuellen Erfahrungen sammelt- nur Bekanntschaft mit seinen eigenen 10 Fingerlein kannte...da kann es durchaus sein, dass es eine Weile dauert, um sich an das Gefühl einer anderen Hand/Mund allgemein zu gewöhnen.
    Hinzu kommt, dass er sich wahrscheinlich und verständlich aufgrund äußerere Einflüsse nicht fallenlassen kann...viele Menschen wären dazu auch nicht in der Lage, wenn draußen die Familienmitglieder herumhüpfen und man sich Gedanken darüber machen muss, ob jemand lustvolle Worte belauscht oder Stöhnen aufschnappt...ganz zu schweigen von dem Horrorszenarium, dass jemand die Türe aufreisst, während die Freundin den Schwanz im Mund hat.
    Deshalb solltet ihr euch wirklich überlegen, wie und wann ihr mal ungestört seid, denn sonst besteht die Gefahr, dass zwar sein Fleisch willig ist, aber der Kopf blockiert und da kannst du dann anstellen, was du willst...sein gutes Stück wird nicht wollen!
    Jetzt kommt obendrein dazu, dass er vielleicht indirekt schon auf "Abwehr" geht, wenn du seinen Schwanz in die Hand nimmst, denn er weiß ja mittlerweile, was dein "Ansinnen" ist (der Wunsch, ihn zum Orgasmus zu bringen) und könnte somit schon überfordert sein.
    Einfach mal einen Gang herunterschalten, die nächsten Male bisschen mehr küssen, streicheln und kuscheln und dann irgendwann prompt einen "Spontanangriff" starten...das heißt, du musst dich nicht unbedingt an dieses "klassische Verhaltensmuster" mit ausgiebigen Vorspiel halten, denn manchmal kann eine zu lange Vorlaufzeit kontraproduktiv für die Erektion sein.
    Wirklich...lass es langsamer angehen und versuche nicht Auf-Teufel-komm-raus alle Sexpraktiken in kurzer Zeit anzuwenden...Sexualität muss wachsen, das Erforschen braucht seine Zeit...will man zu viel auf einmal, dann kann man sich verrennen und dadurch den Sinn der Lust aus den Augen verlieren.

    Ich kann euch wirklich nur raten, ein gutes Gleitmittel zu besorgen, (gibts in Apotheken, Drogeriemärkte, Sexshops, Internet und der Erwerb braucht euch in keiner Weise peinlich zu sein) denn es wird dich unterstützen und bei ihm vielleicht das schnelle Gefühl der Überreizung mindern.

    Falls du noch Fragen hast, dann melde dich einfach wieder...vielleicht können wir dir dann erneut weiterhelfen.
     
    #17
    munich-lion, 14 Juli 2008
  18. jango
    Verbringt hier viel Zeit
    355
    103
    13
    nicht angegeben
    also ich bin immer wieder baff, wenn ich munich-lions kompetente und ausführliche antworten lese. respekt für dein einfühlungsvermögen, deine geduld und deine erfahrung.
     
    #18
    jango, 14 Juli 2008
  19. Der.Guru
    Der.Guru (24)
    Verbringt hier viel Zeit
    82
    91
    0
    nicht angegeben
    Vll ein komischer Einfall, aber du könntest dir mal Pornos anschauen, und schauen wie die es machen...

    Wie schon gesagt am besten mit Gleitgel oder Spucke. Fest anpacken und etwas schneller :tongue:
     
    #19
    Der.Guru, 14 Juli 2008
  20. lublubb
    lublubb (25)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    52
    91
    0
    vergeben und glücklich
    @munich-lion:

    Ich bin seine erste Freundin und auch die Erste, die ihm so nahe kommt.

    Du hast wirklich recht. Das ging in den letzten Tagen alles sehr schnell. Quasi von 0 auf 100.
    Und ja... Das mit seiner Family, die eigentlich nur im falschen Moment an der Zimmertür vorbei laufen muss und schon alles hört: Nächstes Mal gehen wir zu mir, oder machen das nur, wenn er wirklich sturmfrei hat. Das war gestern auch ziemlich extrem. Einmal hat sogar jemand geklopft. :ratlos:
    War mir auch nicht so angenehm.

    OK. Mein Motto lautet jetzt: Zeit lassen, Zeit lassen, Zeit lassen und nichts überstürzen. Nächstes Mal gehen wir sowieso raus, landen dann wahrscheinlich eh nicht in seinem Bett.

    Und ja: Gleitgel werde ich bald besorgen. :smile:

    Danke noch mal!

    @guru: Eigentlich ja keine schlechte Idee. Nur wie komme ich an so was? :grin: Ich werd mal gucken. Danke.
     
    #20
    lublubb, 14 Juli 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Runterholen Tipps
wonderkatosh
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
22 November 2016
9 Antworten
xMioxDa
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
15 November 2016
56 Antworten
Nina94
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
2 August 2016
8 Antworten
Test