Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

sättigung :)

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von büschel, 3 Mai 2006.

?

gefundene liebe entschädigend?

  1. w: ja!

    11 Stimme(n)
    57,9%
  2. w: nicht wirklich; trotz "toll

    1 Stimme(n)
    5,3%
  3. m: ja!

    4 Stimme(n)
    21,1%
  4. m: vermisstes aus der single zeit tut es nicht ersetzen..

    3 Stimme(n)
    15,8%
  1. büschel
    Gast
    0
    schmachtende halbverzwiefelnde soingles.. finden dann doch mal ihre liebe.. und.. wer hätte das geglaubt.. es klappt sogar mal...

    ist die liebe die sie dann haben sättigend? entschädigend für die "demütigende singlezeit?
    ,macht sie das wieder gut?

    wie war das bei euch?
     
    #1
    büschel, 3 Mai 2006
  2. Spaceflower
    Meistens hier zu finden
    2.176
    133
    50
    Single
    jo... obwohl ich nicht wirklich lange single war, als sich mein ex von mir getrennt hat, nen gutes halbes jahr... die singlezeit ist dann jedenfalls vergessen und vorbei... :smile:
     
    #2
    Spaceflower, 3 Mai 2006
  3. User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.739
    168
    305
    Single
    kann ich erst sagen wenns mal soweit sein sollte!:schuechte
     
    #3
    User 12216, 3 Mai 2006
  4. Baerchen82
    Baerchen82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.320
    121
    0
    Verheiratet
    hm... die Singlezeit war ja net demütigend, sondern eben sehr Erlebnisreich.. Freiheit ist was schönes, für den der sie zu nutzen weiß.. Jetzt bin ich allerdings sehr hoffnungsvoll das ich die ganz große Freiheit für immer satt habe.. :zwinker:
     
    #4
    Baerchen82, 3 Mai 2006
  5. zasa
    Verbringt hier viel Zeit
    1.897
    123
    2
    nicht angegeben
    mmm... ich fands beide male wo ich längere Zeit Singel war ziemlich befreiend... manchmal...

    Habe aber dann festgestellt das ich extrem klammere in einer neuen Beziehung, vielleicht vor Angst wieder alleine zu sein...
     
    #5
    zasa, 3 Mai 2006
  6. Kexi
    Kexi (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    918
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich bin eigentlich kein verzweifelter Single zur Zeit...ich bin es auch erst seit zwei Wochen, könnte daran liegen :zwinker:
    Ich war sehr "suchend" vor meiner ersten großen Liebe und gerade diese Beziehung hat mich für die 2 unglücklichen Jahre davor entschädigt...ich war zwar sehr unsicher und habe geklammert, aber es war wunderbar und somit ein klares "Ja"...
     
    #6
    Kexi, 3 Mai 2006
  7. zartbitter
    zartbitter (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    495
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich vermisse Single genauso viel wie in Beziehung... nur anderes...


    Von daher... :ratlos:
     
    #7
    zartbitter, 3 Mai 2006
  8. thomHH68
    thomHH68 (48)
    Verbringt hier viel Zeit
    858
    103
    2
    nicht angegeben
    Mal von Deiner u.a. recht ironisch rüberkommenden Fragestellung stelle ich mir das Ganze gerade so vor, als käme der geneigte Single gerade aus der Wüste an die Oase und säuft erst einmal den ganzen Wasservorrat weg - womit der Sättigungseffekt hergestellt wäre :zwinker: .
    Aber jetzt im Ernst: Finde durchaus, dass eine Beziehung nach dem Single-Dasein für das (manchmal sehr lange) Warten was entschädigendes an sich hat. Bei mir war das - wie bei vielen sicherlich auch - so, dass das, was davor war, nach kurzer Zeit wie ein dann abgeschlossenes Kapitel im - ich nenne es mal philosophisch - "Buch des Lebens" erscheint. Allerdings bringt man die Erfahrungen und Erlebnisse aus der Single-Zeit mit ein - und mit dem, was man am Ende des Ganzen zusätzlich hat, kann man später auch wieder was neues anfangen.

    Off-Topic:
    Zwar keine Ahnung, ob das noch jemand versteht... aber was soll's:ratlos:
     
    #8
    thomHH68, 3 Mai 2006
  9. Starla
    Gast
    0
    Ich bin lange Zeit Single gewesen und spüre schon, dass ich einen gewissen 'Nachholbedarf' habe :zwinker:

    So sehe ich das auch. Aber ich bin froh, dass ich herausgefunden habe, dass ich sowohl als Single als auch als Vergebene glücklich sein kann. Nur ist letzterer Status einfach befriedigender, was aber vllt auch daran liegt, dass ich verliebt bin. :zwinker:
     
    #9
    Starla, 3 Mai 2006
  10. Batrick
    Batrick (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.276
    121
    0
    nicht angegeben
    Ist bei mir eigentlich genauso, als Single vermisse ich Zärtlichkeiten etc, in einer Beziehung vermisse ich meine Freiheit. Man kanns mir einfach nicht Recht machen.:grin: Glaube also nicht, dass eine neue Beziehung mich entschädigen würde, würde einfach nur andere Wünsche befriedigen.
     
    #10
    Batrick, 3 Mai 2006
  11. ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit
    1.193
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich fand meine Singlezeit weder demütigend noch anderweitig frustrierend, sodass ich mich danach an der Liebe hätte sättigen müssen :rolleyes:

    Single zu sein öffnet unbekannte Türen, man ist zwar Single aber doch nie allein. Zumindest lernt man, damit umzugehen und das Geborgenheitsgefühl von woanders zu beziehen.

    Wie schlimm eine Singlezeit auch sein mag, ich denke, dass die Liebe danach es schon irgendwie entschädigen würde. Immerhin hat man dann Schmetterlinge im Bauch und ist das nicht das, was wir uns während der gesamten Single-Depression wünschen? :grin:
     
    #11
    ~Vienna~, 3 Mai 2006
  12. flip1977
    Verbringt hier viel Zeit
    1.422
    123
    3
    Single
    Nur wenn einen was fehlt weiß man meist was man vermisst.
     
    #12
    flip1977, 3 Mai 2006
  13. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Ist bei mir genauso. Ich war 4,5 Jahre glücklicher und größtenteils freiwilliger Single vor meiner jetzigen Beziehung. Tun und lassen zu können was man will ist schon was Schönes. Jemanden zum Reden und Kuscheln haben auch. The grass is always greener on the other side :zwinker_alt:
     
    #13
    User 29290, 3 Mai 2006
  14. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Nun ja, ich finds merkwürdig wenn die neue Beziehung nicht sättigend wäre, dann würde man wohl nicht richtig lieben wenn man unzufrieden ist, oder? :zwinker:
     
    #14
    User 37284, 3 Mai 2006
  15. büschel
    Gast
    0
    demütigend ist natürlich dramatisierend gemeint..

    aber es ist schon komisch..

    als single frag ich mich immer wieder in wieweit es überhaupt freiwillig ist.. ob ich genug möglichkeiten hätte.. und ob ich der liebeswelt einfach nichts wert bin..
    andererseits.. klar gibt das viel handlungsspielraum.. und man hat keinen unötigen klotz am bein.. aber jetzt ist es eher so bei mir: ich hab nichts besseres vor.. sie singlefreiheiten sind kaum die, die mich jetzt interessieren.. und haben es in sexueller art schon seit spätestens seit ich 19 bin nicht interessiert so wirklich
    aber gegen lieben und geliebt werden hätte ich bestimmt nichts gehabt..

    klingt zumindest mal logisch, stimmt :zwinker: :smile:
     
    #15
    büschel, 3 Mai 2006
  16. Nightwriter
    Verbringt hier viel Zeit
    630
    101
    0
    Single
    Es kommt doch IMMER auf den Zusammenhang an. Hat man eine Beziehung, sieht man Punkte und Verpflichtungen, die man manchmal nicht so doll findet. Ist man Single, dann fehlt einem eine Person, die erstens absolutes Vertrauen von einem Besitzt und zugleich die Fähigkeit hat, einem Wärme zu geben.

    Beide Zustände sind - wenn man sie sich bewusst aussucht - eine Frage des Kompromisses.

    Sowohl in der Beziehung als auch im Single-Dasein kommt es auf Zufriefenheit an. Strahlt man die aus - hat man sich also mit seinem aktuellen "Zustand" abgefunden und akzeptiert - strahlt man auch etwas ganz anderes und positives aus.

    Darum muss sich ein Single auch nicht gleich auf die erste beste Gelegenheit stürzen und hoffen, es könnte das Ultimative werden. Lieber mal einen Gang zurück schalten, sich entspannen, und spüren, wie die Welt sich IMMER nach vorne dreht. Denn um in einer neuen Beziehung aufzugehen braucht es auch Bereitschaft ohne Druck.
     
    #16
    Nightwriter, 4 Mai 2006
  17. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Eine Beziehung bringt ja nicht nur Schönes mit sich sondern auch Verpflichtungen und Einschränkungen. Nur weil man jemanden liebt, heißt das ja nicht, dass das Leben vor dem Partner nicht auch schön war und dass man nichts aus der Zeit vor ihm vermissen darf.
     
    #17
    User 29290, 4 Mai 2006
  18. VelvetBird
    Gast
    0
    Also meine bislang 1-jährige Beziehung "entschädigt" mehr als genug meine fast 21 Jahre andauernde Single-Zeit :herz: :zwinker:.

    Hm. Ich finde es aber ehrlich gesagt auch merkwürdig, dass man das Singleleben in einer glücklichen Beziehung zumindest in einigen Punkten vermisst. Aber vielleicht reicht 1 Jahr Beziehung (mehr kann ich leider noch nicht vorweisen :zwinker:) ja auch noch nicht aus, um das beurteilen zu können.
     
    #18
    VelvetBird, 4 Mai 2006
  19. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Ich finde das nicht merkwürdig. Für mich als jemanden, die schon immer sehr gern allein war, ist es halt gewöhnungsbedürftig fast kein Wochenende mehr für mich zu haben, an dem ich malen oder lesen kann. Ich arbeite ja in der Woche durchschnittlich 14 Stunden am Tag und habe durch meine Beziehung sozusagen keine Zeit mehr für meine Hobbies. Das heißt nicht, dass ich nicht froh bin meinen Freund zu haben, aber es war auch schön Zeit für mich zu haben. Sonst vermisse ich nichts. Ich habe nie irgendwelche Kerle abgeschleppt oder so. Bei uns ist es auch erst ein Jahr, aber das heißt schon was. Meine längste Beziehung davor war 5 Monate. Es muss also was an meinem Freund dran sein, dass ich mit ihm zusammenbleiben will :zwinker_alt:
     
    #19
    User 29290, 4 Mai 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten