Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • plüschi
    plüschi (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    45
    91
    0
    Verheiratet
    24 Januar 2007
    #1

    Säuglinge und Erschrecken

    Hallo zusammen,
    ich habe mal ne Frage, unser Sohn ist jetzt 3 Monate und er erschrickt voll oft, also z.B. wenn mein Mann hustet oder der Hund bellt oder aber auch wenn er am einschlafen ist. Das ist dann gleich so schlimm das er schrecklich weint und brüllt (mit Tränchen) ist ganz schlimm! Jetzt meine Frage: Kann ihm das schaden, mach mir schlimme Sorgen das da was sein kann, ich weiß nicht vielleicht ist das auch blöd von mir aber ich wollt mal hören ob ihr auch so Erfahrungen mit euren Babys habt / hattet.
    Vielen Dank für eure Antworten.
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. harnwegsinfektionen bei säuglingen
  • User 34612
    User 34612 (37)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.353
    398
    4.158
    vergeben und glücklich
    24 Januar 2007
    #2
    Ich kann da jetzt nicht aus der Praxis sprechen, aber ich denke mal, das Babys Gehör doch noch ganz zart und fein ist.
    Es hört doch alles noch viel lauter und ist solche Geräusche noch nicht gewohnt.
    Hat dein Sohn das denn von Anfang an gemacht?
     
  • plüschi
    plüschi (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    45
    91
    0
    Verheiratet
    24 Januar 2007
    #3
    Nein nicht von anfang an ist halt auf einmal los gegangen je älter er geworden ist. Es ist auch wirklich nur wenn halt z.B. jemand hustet oder was umfällt, bei solchen sachen halt. Ich hoffe echt das da nix sein kann:cry:
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.595
    248
    716
    vergeben und glücklich
    24 Januar 2007
    #4
    ich erschreck mich bei sowas auch.ich weiß ja nicht ob das normal ist,aber wenn ich mir vorstelle,dass ich im bett liege und nix sehe und plötzlich hustet jemand los....kann man sich doch mal erschrecken...hm °~°
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    24 Januar 2007
    #5
    das is ok, xander war auch so

    du kannst es bei der nächsten U ja mal ansprechen

    unser KIA hat reingeschrieben: etwas schreckhaft :tongue:

    mit der zeit is das aber auch wieder weggegangen
     
  • plüschi
    plüschi (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    45
    91
    0
    Verheiratet
    25 Januar 2007
    #6
    danke für eure Antworten hilft mir wirklich sehr.
    @ Beastie hat dein Sohn dann auch so schrecklich geweint ab und zu?
    Ich mein das macht er nicht immer, aber hin und wieder wenn er erschrickt dann weint er ganz ganz schrecklich. Das beruhigt mich aber wirklich das das bei deinem Kleinen auch so war. Ich werd das dann auch bei der nächsten U dem Kinderarzt sagen wie du gesagt hast. Vielleicht bin ich auch überängstlich aber ich versuch ja schon mich zu bessern, aber geht auch nicht von heut auf morgen...
    Vielen Dank auf jeden Fall. Würd mich über weitere Erfahrungsberichte freuen
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    Userin des Monats
    9.273
    398
    4.525
    Verliebt
    25 Januar 2007
    #7
    Ist ein ganz normaler Reflex bei Säuglingen, wird von manchen KiÄ sogar in den Vorsorgeuntersuchungen abgefragt bzw. getestet.
    Bei Säuglingen wird die vernetzung der Nerven und des Gehirns noch ausgebaut und jeder neue Eindruck muß eingeordnet und verarbeitet werden. Daher das erschrecken.
    Evt. kann es aber auch ein vorangegangener "Reizmangel" sein, falls er in den ersten 3 Monaten viel und fest geschlafen und wenig herumgetragen wurde (bei Jungs eher unwahrscheinlich:grin: ) und erst jetzt seine Umwelt massiv wahrnimmt. Oft sind ja Eltern beim ersten Kind sehr rücksichtsvoll und Leise.
    Genauso kann es auch eine momentane "Reizüberflutung" sein er nimmt schon ganz viel wahr das Gehirn ist voll am verarbeiten der Einflüsse (Gerüche, Farben, Hautreize, Hiintergrundgeräusche...usw.) dann kommt plötzlich noch ein Huster dazu und schon ist alles zuviel und erfängt zu weinen an.
    Beides kein Problem und völlig normal.

    Bei meinen Jungs ist das aber gar nicht so aufgefallen, waren eh zwei Schreikinder und haben eigentlich non-stop Gebrüllt in dem Alter.:grin:
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    25 Januar 2007
    #8
    also es is schon ein unterschied, ob er erschreckt, oder wirklich bei jedem pups erschreckt

    xander hat sich manchmal schon nur erschreckt, wenn du dich schnell bewegt hast

    und es war auch von geburt an
    er hat übrigens nach der geburt nur wenig geschlafen
    8 stunden die nacht und eine stunde am tag.. das war alles...

    es war definitiv über dem maße, wie kinder erschrecken

    und ja er hat dann auch immer gebrüllt.

    er hatte auch einen ganz leichten schlaf... er schlief in seinem zimmer, im wozi hat einer gehustet, kind wach und gebrüllt.. trotzdem beide türen zu waren

    aber ich kann dich beruhigen, heute is das nich mehr so... wenn er schläft, kann man alles mit ihm machen, auch ne party neben ihm feiern :tongue:
     
  • plüschi
    plüschi (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    45
    91
    0
    Verheiratet
    25 Januar 2007
    #9
    Na dann bin ich aber echt beruhigt jetzt vielen Dank für eure schnelle Hilfe! :herz:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste