Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Süße Verlockungen...

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von caro84, 9 August 2006.

  1. caro84
    caro84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    42
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo!
    Ich hab momentan ein kleines Diät-Problem. In letzter Zeit mache ich eine nicht so besonders glückliche Phase durch. Das führt dazu, dass ich manchmal einfaxch nur so aus Frust oder Langweile esse. Um ehrlich zu sein: ich hab mir schon ne kleine Wampe angefuttert.:mad: Auch sonst bin ich nicht gerade schmaler geworden, aber der kleine Schwabbelbauch und die Speckröllchen stören mich ganz besonders. Bis vor fünf Monaten war ich eigentlich noch recht schlank (60-61kg auf 1,68 m). Mittlerweile bringe ich stolze 71 kg auf die Waage und falle in die Kategorie "rundlich".
    Mein größtes Problem sind die Süßigkeiten. Ich mach schon mehr Sport als sonst und versuch mich auch bewußter zu ernähren. Aber einer Tafel Schokolade (oder auch mehreren:smile: ) kann ich irgendwie nicht wiederstehen. Ohne Naschereien komme ich nicht durch den Tag, ich kann machen was ich will. Manchmal hab ich regelrechten Heißhunger auf was süßes...
    Was kann man nur dagegen machen? Ich muß ja auf Süßigkeiten verzichten, sonst nehme ich ja nur noch weiter zu, und gesund ist es ja auch nicht gerade. Wie kann ich den süßen Verlockungen langfristig wiederstehen?
     
    #1
    caro84, 9 August 2006
  2. betty boo
    betty boo (29)
    Meistens hier zu finden
    1.569
    148
    95
    vergeben und glücklich
    wie wärs denn mal mit süßem obst? das kann man auch wunderbar naschen und vor allem, so viel man will :grin:

    süße äpfel, bananen, nektarinen, mangos, beeren usw.
     
    #2
    betty boo, 9 August 2006
  3. strahlemann
    Verbringt hier viel Zeit
    216
    101
    0
    Single
    Kauf doch gar nicht erst Süßkram ein. Und wenn Du unterwegs oder auf der Arbeit bist, nimm nur so viel Geld mit, daß es gerade eben für die wichtigen Dinge reicht.
    Und wenn Du trotzdem was süßes gegessen hast, treib pro 100g eine Stunde Sport, dann setzt es garantiert nicht an.
     
    #3
    strahlemann, 9 August 2006
  4. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #4
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 9 August 2006
  5. Auricularia
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    123
    3
    Verheiratet
    Ich war bis vor nem Jahr auch hochgradig Schoki-süchtig... Mir hat
    es geholfen, einfach auf einen Schlag garkeine Schoki mehr zu essen,
    nach ein paar Tagen verschwindet die Gier ziemlich. Ich merk's auch,
    wenn ich mal wieder was nasche, dann hab ich danach wieder mehr
    Hunger auf den Kram...
    Im Moment ess ich bei akutem Süß-Hunger n Schokopudding, das
    macht n bissl satter und hat net so viele Kalorien. :smile:
     
    #5
    Auricularia, 9 August 2006
  6. Frischverliebt
    Verbringt hier viel Zeit
    127
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wow, in fünf Monaten knapp 10 Kilo zunehmen. Kann das wirklich nur von der Schokolade kommen?

    Also ich weiß ja nicht... ich war mein Leben lang übergewichtig, aber wegen der Schokolade sicher nicht. Klar isst man gerne süßes, aber isst du denn nicht auch was anderes zwischendurch? Ich mein Obst (so wie die anderen vorgeschlagen haben)... müsste doch auch Hunger stillen... bei mir klappts zumindest. :grin:
     
    #6
    Frischverliebt, 9 August 2006
  7. Steirerboy
    Steirerboy (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    520
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Angeblich stillt ein Löffel Honig das Verlangen nach süßem ähnlich wie eine ganze Tafel Schokolade. Damit das nicht falsch verstanden wird: Nicht das ganze Honigglas auslöffenln! In Honig sind irgendwelche Enzyme oder so, die den Heißhunger bremsen.

    Und auch wichtig: Nicht nur 2 Mahlzeiten am Tag, dabei möglichst viel Fett und fast food, die 2 Mahlzeit abends um 10, sondern über den ganzen Tag verteilt essen, als Zwischenmahlzeit am besten Obst, lecker aufgeschnitten z.B. und am Anfang mit Honig garnieren wenns nicht süß genug ist.
     
    #7
    Steirerboy, 9 August 2006
  8. Annii
    Annii (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    90
    91
    0
    Single
    als aus meiner erfahrung musst du da einfach durch...oder leg dir einfach ein bisschen was zurecht für den tag und mehr darfst du nihct essen...und kauf bewusst welches ein, des kalorieenarm is..
    ich hab eigentlich meistens heisshunger wenn mir langweilig is oder ich zuhause bin..aber bei freunden kann ich ewig nix essen wenn man mich nich dran erinnert:zwinker: ists bei dir vllt auch so ähnlich??
     
    #8
    Annii, 9 August 2006
  9. Liza
    Liza (32)
    im Ruhestand
    2.206
    133
    47
    nicht angegeben
    Was auch eine Möglichkeit ist: Gönn dir Süßigkeiten, aber ausschließlich, wenn du was dafür tust. Wenn du also Hunger auf einen Schokoriegel hast, nimm dir vor, dass du das Ding essen darfst - aber nur, wenn du vorher 50 Sit-Ups machst/ zwei Tassen gesunden grünen Tee trinkst/ et cetera. Auf die Art und Weise bekommst du deine Süßigkeiten, aber isst längst nicht soviel wie sonst - zum Einen kannst du den Süßkram durch diese Methode nicht in dich reinstopfen, zum Anderen wirst du wohl kaum 500 Sit-Ups am Tag machen und literweise grünen Tee in dich reinschütten können, sodass sich die Süßigkeitenmenge dadurch rein logisch in Grenzen hält.
    Und nebenher tun grüner Tee und Sit-Ups ja auch nichts Schlechts für deine Figur :zwinker: - wobei das nur Beispiele sind.
     
    #9
    Liza, 9 August 2006
  10. Witwe
    Witwe (35)
    Benutzer gesperrt
    1.979
    0
    3
    nicht angegeben
    Ich hab früher festgestellt, daß ich Süßes nur gegessen habe, weil ich eigentlich richtigen hunger hatte.
    Wenn ich also stattdessen was leckeres gekocht habe, interessierten mich die Süßigkeiten nicht mehr.

    Um die genaue Ursache festzustellen, müsste man dein sonstiges Essverhalten kennen.

    Ich selbst zum Beispiel kauf mir erst gar nichts süßes. Was nicht da ist, kann auch nicht gegessen werden. Bei uns kaufen die Süßigkeiten immer wer anderes und davon wird man dann leider angesteckt:grin:
    Also am besten nichts kaufen und nichts schenken lassen.
     
    #10
    Witwe, 10 August 2006
  11. caro84
    caro84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    42
    91
    0
    nicht angegeben
    Naja, ich hab bestimmt deshalb 10 kg zugenommen, weil ich in den letzten Monaten etwas kräftiger zugelangt habe als sonst. Ich war zwar noch nie ein Kostverächter, aber bisher hab ich mich durch ausreichend Bewegung (Jogging, Radfahren) immer bei etwa 60 kg halten können. Zuletzt hab ich das halt ein wenig schleifen lassen und mehr genascht als sonst und auch bei den normalen Mahlzeiten etwas kräftiger zugelangt. Als ich dann schon die nächste Kleidergröße brauchte, hab ich`s erst so richtig gemerkt. Seit 4 Wochen versuche ich nun mit anderer Ernährung und wieder mehr Sport etwas abzuspecken. Aber das ist ganz schön schwer. Ich esse jetzt zum Frühstück immer nur noch Haferflocken mit Milch, zum Mittag eigentlich nur belegte Brote oder ich mach mir dafür nen Salat (meistens mit Thunfisch, damit wenigstens etwas nahrhaftes dazwischen ist). Auf Kuchen versuche ich ganz zu verzichten, aber manchmal werde ich halt doch schwach... Abends esse ich eigentlich auch nur noch Brot. Und natürlich zwischendurch Obst. Aber Obst schmeckt halt doch anders als Schoki!:grin:
    Und wenn ich dann z.b. radfahren oder joggen war (radfahren meist so gute 30 km pro Tag), bekomme ich immer totalen Heißhunger auf was herzhaftes oder süßes. Da denke ich mir dann: "Einen kleinen Happen kannst du dir ja gönnen." Aus dem kleinen Happen wird dann leider sehr oft eine ziemlich üppige Portion.
    Letzte Woche hab ich das schon probiert, gar keinen Süßkram mehr im Haus zu haben. Und ich hab zwischendurch immer total viel Obst gegessen und Wasser getrunken. Aber das kann`s doch auch nicht sein, dass man sich derart quälen muss. Ich esse halt auch viel zu gerne die fettigen und zuckerhaltigen Sachen, bin regelrecht Schoki-süchtig!:cry: Insgesamt hab ich in den 4 Wochen gerade mal 1,5 kg abgenommen. Wenn das weiter so langsam geht, brauche ich also noch weitere 16 Wochen, bis ich mein Wunschgewicht erreicht habe. Das ist ja doch ziemlich lange. Ich verstehe jetzt gar nicht mehr, wie ich es bisher geschafft habe, so relativ schlank zu bleiben, denn eigentlich hab ich schon immer ziemlich große Portionen verdrückt.
    Wieviel habt ihr so pro Woche abgenommen, wenn ihr ne Diät gemacht habt? Und konntet ihr das Gewicht danach überhaupt halten?
     
    #11
    caro84, 10 August 2006
  12. cooky
    cooky (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    847
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Oh, ich könnte dir nen ganzen Roman dazu schreiben :zwinker:

    Die Ausgangsfrage betraf ja die Süßigkeiten. Ich hab sehr gute Erfahrungen mit der "Schwedenmethode" *g gemacht. Wie für alles braucht es auch dafür ein bißchen Disziplin, aber es ist jedenfalls nix *bäh-böse-das-darfst-du-nicht-essen*-mäßiges, weil sowas bringt's nun echt nicht.
    Also in Schweden gibt es wohl einen Brauch, das ganze nennt sich "Lördagsgodis" oder auch "Samstagssüßigkeiten". Die Kinder (egal :zwinker: ) kriegen am Samstag eine Tüte mit lecker Sachen für die ganze Woche. Die können sie sich einteilen, wie sie Lust haben. Mehr gibt's aber halt nicht.
    => du kaufst an einem Tag den Vorrat für eine Woche, natürlich in dem Rahmen, den du für dich verantworten kannst, und hältst dich dann dran.

    Ich bin damit sehr, sehr gut klargekommen.

    Was mir aber auch ungeheuer geholfen hat, war LANGSAM naschen. Man muß ja nicht alle 10 Sekunden ein neues Stück Schokolade nachschieben, man kann tatsächlich auch eine gewöhnliche Praline/ein Stück Kuchen/...was auch immer in 5 Stücke schneiden und die in großem Abstand essen und sehr bewußt und sehr langsam genießen.
    Man braucht dann vielleicht für ein Stück Kuchen 20 Minuten, ... aber man hat die ganze Zeit den süßen Geschmack im Mund. Also mir hat das geholfen.

    :smile:
     
    #12
    cooky, 10 August 2006
  13. desh2003
    Gast
    0
    Was nicht da ist, kann man nicht Essen. Wenn man Süßigkeiten in der Vorratskammer oder einen Kuchen im Kühlschrank hat, dann kommt man in Versuchung.

    Wenn aber nix da ist, ist es egal wie groß die Versuchung ist. Am Anfang ist das ein bisschen quälend aber man gewöhnt sich schnell daran. Und damit nimmt das Verlangen danach ab.

    Wenn man was Süßes ist, dann etwas, was die Natur bietet: Banane, Apfel, Ananas... (+Joghurt/Quark). Wenn man das langgenug futtert, dann etwöhnt man sich der künstlichen Süße von Süßigkeiten.
    Wenn doch Süßigkeiten, dann nicht was wo verhältnisbezogen jedemenge Fett UND Zucker drin sind.

    Anfangen süß zu kochen, aber einigermassen LowCal. Bin dabei ein bisschen rumzutesten, wenn ich von ein paar Sachen überzeugt bin, poste ich sie in meinem Koch-Thread.

    PS.: Was ein bisschen vom Kopf her hilft: Zuckerfreie Kaugummis zu kauen.
     
    #13
    desh2003, 10 August 2006
  14. caro84
    caro84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    42
    91
    0
    nicht angegeben
    Was mir aber auch ungeheuer geholfen hat, war LANGSAM naschen. Man muß ja nicht alle 10 Sekunden ein neues Stück Schokolade nachschieben, man kann tatsächlich auch eine gewöhnliche Praline/ein Stück Kuchen/...was auch immer in 5 Stücke schneiden und die in großem Abstand essen und sehr bewußt und sehr langsam genießen.
    Man braucht dann vielleicht für ein Stück Kuchen 20 Minuten, ... aber man hat die ganze Zeit den süßen Geschmack im Mund. Also mir hat das geholfen.


    Hört sich gut an, das muß ich mal ausprobieren. Bei mir ist so `ne 100 g-Tafel schon nach 5 min. weg! Heute hab ich es mal wieder geschafft gar nix zu naschen (juhuu :smile: ), dafür war ich aber auch den ganzen Tag total hibbelig und nervös, fast schon wie Entzugserscheinungen! Aber das gehört wohl dazu. Immerhin hab ich gegenüber gestern atemberaubende 700 g abgenommen! :cool1:
     
    #14
    caro84, 10 August 2006
  15. cooky
    cooky (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    847
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ja, versuch mal :smile:
    (Ich hab tatsächlich mal für 1 Mozartkugel 20 Minuten gebraucht und es war toll... heh)... wenn du magst, PN mal; du mußt aber nicht. ich hab mich vor 2 Jahren von 74 auf 54-58 kg (es schwankt
    ...aber ich halte das gewicht um den dreh) gebracht.
     
    #15
    cooky, 10 August 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Süße Verlockungen
Schlumpfine89
Lifestyle & Sport Forum
28 September 2008
14 Antworten