Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden
    1.868
    148
    183
    vergeben und glücklich
    7 Juli 2004
    #1

    Sagt ihr Dinge zu eurem Partner, die euch dann leid tun ?

    Wie siehts bei euch aus ..wenn ihr grade gestresst oder genervt seid, werft ihr dann eurem Partner Dinge an den Kopf, die ihr gar nicht so meint ? Tuts euch dann leid und entschuldigt ihr euch ? Oder soll der andere da drüber hinweg sehen?


    Ich bin eigentlich schon eher vorsichtiger, mit dem was ich sage und auch im Streit versuch ich fair zu bleiben und nur Dinge zu sagen, die ich später nicht bereuen muss.
    Mein Freund ist da manchmal etwas anders. Im rutschen dann Sachen aus und danach entschuldigt er sich wieder dafür.

    Wir haben dann am Telefon gestritten und er meinte, er kann mir ja nicht alles erzählen (wie zB WANN er arbeitet und dass er gesundheitliche Probleme hat) und ich bin eben nicht der Mittelpunkt in seinem Leben und es gibt so viele Dinge die wichtiger sind.

    Ich meine, ich bin jetzt eh nicht mehr sauer deswegen, aber man denkt sich natürlich schon was dabei, vor allem weil er am Anfang immer gesagt hat, dass die Arbeit nie so wichtig ist wie ich und dass man übe alles reden sollte.


    Also, wie gehts euch dabei?
     
  • cat85
    Gast
    0
    7 Juli 2004
    #2
    wenn ich wirklich sauer bin gibts kein Halten mehr und das kann dann schonmal daneben gehen...aber er kennt mich ja :zwinker:
     
  • Auricularia
    Verbringt hier viel Zeit
    1.659
    123
    3
    Verheiratet
    7 Juli 2004
    #3
    Im Streit hab ich soweit ich weiß noch nicht so ins Klo
    gegriffen, aber ich bin beim ärgern mindestens einmal
    zu weit gegangen - und zwar richtig :frown:.
     
  • Joe76
    Gast
    0
    7 Juli 2004
    #4
    Naja, ich explodier manchmal schnell. Ist schon vorgekommen, dass ich verletzend war. Sicher, tuts mir danach leid und ich entschuldige mich.
     
  • orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.868
    148
    183
    vergeben und glücklich
    7 Juli 2004
    #5
    Wie weit kommts da ? Was werft ihr euren Partnern an den Kopf ? Und wie reagieren die drauf ?
    Ich will mal genauer hören, was ihr so für eine "Streitkultur" habt ;-)
     
  • glashaus
    Gast
    0
    7 Juli 2004
    #6
    Bevor ich Sachen sage die mir Leid tun könnten, sage ich meistens gar nix mehr oder geh raus :smile:
     
  • tinchenmaus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.534
    123
    4
    nicht angegeben
    7 Juli 2004
    #7
    Ist weder mir noch meinem Freund bisher passiert...
    Wir streiten uns selten, wenn, dann diskutieren wir. Es werden also nicht gegenseitig irgendwelche Beschimpfungen an den Kopf geworfen, sonder der eine versucht den anderen zu überzeugen...
    Das ging bis jetzt immer gut - von uns beiden ist aber keiner so der aufbrausende Typ, dass man was sagt, was dann nachher leidtut...
     
  • *nulpi*
    *nulpi* (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    719
    101
    0
    Single
    7 Juli 2004
    #8
    Das ist während sämtlichen Streits mit meinem Ex öfter passiert. Ich hab oft Sachen gesagt, die mir selber hinterher so wehtaten, weil ich wusste wie weh sie ihm tun würden. Er dagegen hat es bei Streits immer geschafft ruhig und sachlich zu bleiben, auch wenn seine Argumente manchmal total fürn Arsch waren, hat er mich nie irgendwie beleidigt oder sowas.

    Zu den schlimmsten Sachen, die ich ihm in meiner Wut mal gesagt habe war, als er mich nach einem Streit ganz wehmütig gefragt hat, ob ich ihn noch liebe und ich total wütend "Ob ich dich liebe? Ich hasse dich!" gesagt habe... Oder als wir uns wegen seiner Ex mal wieder am telefon gestritten haben und ich total im Unrecht war und trotzdem "Dann geh doch zu ihr und fick sie" gesagt und aufgelebt hab.
    Ach, und wie oft "Fick dich" oder "Arschloch" zu ihm gesagt habe, kann ich gar nicht mehr zählen... :traurig:

    Und da wundert sich noch einer, dass mir der Typ fremdgegagen ist :rolleyes2
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (35)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    7 Juli 2004
    #9
    Ich hab noch nie irgendeinen meiner Freunde beschimpft. Ich diskutiere zwar bis zur Sinnlosigkeit, wenn ich mich im Streit in was verrannt habe, auch wenn ich weiß, dass ich Unrecht habe, schaffe ich es nicht, aufzuhören. Aber ich werde dabei nicht ausfallend. Laut, das ja. Ich glaub, ich werd ziemlich schnell laut. Aber ich finde Schimpfworte oder sowas einfach bescheuert, die helfen in nem Streit mal gar nicht weiter!

    Ich bin bei uns die aufbrausendere, mein Freund ist viel ruhiger. Er schreit mich auch nicht an oder so (er meinte, das käme irgendwann schon noch *s*), er diskutiert immer ziemlich sachlich - und meistens fängt er im falschen Moment mit dem "liebsein" an, wenn ich noch auf 180 bin und ihm dann regelrecht böse bin, dass er auf einmal wieder so tut, als sei alles in Ordnung... :rolleyes2
     
  • Joe76
    Gast
    0
    7 Juli 2004
    #10
    Kraftausdrücke fallen bei mir nie!

    Letzten Samstag bin ich ausgerastet, vor Wut übergeschäumt.

    Es ging um eine Einladung. Ich habe meiner Freundin gesagt, sie soll dran denken und pünktlich ihren Laden zumachen. So weit, so gut. Ich rufe nachmittags an und sage, dass ich sie in einer Stunde abhole. Sie druckst rum und erklärt mir, sie schafft das nicht, ob wir da hinmüssen. Da bin ich geplatzt. Ich hab gesagt, dass ich hinfahre, was sie macht ist mir scheissegal, ich werde mich schon amüsieren, da brauch sie keine Angst haben. Ich hab gesagt, dass ich mich nicht verarschen lasse, sie wird nicht die erste sein, die das schafft. Dass ich ewig auf sie warten muss, hab ich nicht nötig, jetzt ist Schluss damit. Sie soll machen, was sie will.Wenn sie mal wieder Zeit hat, oder Lust zu vögeln hat, könnt sie sich ja melden. Hörer aufgeknallt.

    Ich bin dann auch alleine weg, habe mich aber nicht amüsiert. Der Streit ging mir nicht aus dem Kopf. Hab mich sowas von Scheisse gefühlt. Bin dann Sonntagmorgen gleich zu meiner Freundin.
     
  • UnKnOwNMaStEr
    0
    7 Juli 2004
    #11
    das is hart joe
    sowas muss echt nicht sein
    was würdest du denn denken wenn du in der situation deiner freundinn wärst, depp :zwinker:
     
  • orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.868
    148
    183
    vergeben und glücklich
    8 Juli 2004
    #12
    @ Joe

    Das kommt mir echt bekannt vor. Mit meinem Ex war das ganz genauso - aber ich bin froh, dass es so jetzt nicht mehr ist.
    Hat dir deine Freundin dann gleich verziehen oder ist sie da schon etwas nachtragend ?
     
  • Deacon Blues
    Verbringt hier viel Zeit
    93
    91
    0
    nicht angegeben
    8 Juli 2004
    #13
    Das ist ein heißes Thema. Ich halte es generell so, daß es auch im Streit für mich noch Grenzen gibt, die einfach nicht überschritten werden dürfen. Das beginnt bei den berühmten Kraftausdrücken aus der untersten Schublade und hört dann auf, wenn man den Partner mit dem was man sagt wirklich verletzt.

    Ich bin der Ansicht, daß es Sachen gibt, die man - einmal gesagt - nie mehr zurücknehmen kann. Da helfen dann auch keine Entschuldigungen mehr. Wenn ich mir über meine Gefühle gegenüber meinem Partner im klaren bin, ist es für mich selbstverständlich, auch noch im Streit zu wissen, das es mein Partner ist, mit dem ich mich streite und nicht ein Feind oder Gegner.

    Das mag sich jetzt unheimlich abgeklärt anhören, doch mir hat es dabei geholfen, eine sehr lange und noch immer glückliche Beziehung zu führen. Das schöne dabei ist, daß meine Frau dieses Thema genauso sieht und auch handhabt.

    Denn ganz ehrlich, von solchen Sätzen wie "Du bist eh nicht der Mittelpunkt meines Lebens", usw. bleibt immer etwas hängen. Auch wenn man es nicht will. Denn leider sind wir Menschen so konstruiert, daß wir ein Bewußtsein und auch ein Unterbewußtsein haben - so ärgerlich das auch manchmal sein mag.
     
  • Faerie
    Gast
    0
    8 Juli 2004
    #14
    Ich bin auch eher sehr ruhig bei einem Streit und sage lieber gar nichts, als etwas falsches zu sagen. Soweit ich mich zurück erinnern kann, habe ich weder meinen jetzigen Freund noch meinem Ex beschimpft. Aber ich halte einem in einem Streit schon mal längst vergessene Sachen vor. Bin in einem Streit also sehr nachtragend.

    Als mein Ex und ich uns gestritten haben, nach dem er fremd gegangen war, habe ich ihm das auch bei jedem Streit vorgehalten und immer gesagt, jetzt geh doch zu ihr und vögel sie wieder. Fast bei jedem Streit. Am Anfagn noch nicht, dass kommt immer erst nach einer Weile.
     
  • orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.868
    148
    183
    vergeben und glücklich
    8 Juli 2004
    #15

    Ich seh das eben sehr ähnlich. Man vergisst die Dinge einfach nicht und ich denke wenn das echt öfter vorkommt kann das eine Beziehung schon auch belasten. Denn man hat das ja dann vielleicht doch im Hinterkopf und fragt sich dann in Situationen, wo es eben grad nicht so toll läuft, ob der andere das nicht doch ernst gemeint hat.
    Mir gehts zumindestens grad so. Es läuft nicht so toll, wir sehen uns viel weniger als sonst, und dann eben noch solche Kommentare (auch wenns - angeblich - nicht so gemeint war)...das ist eben nicht grad die beste Mischung
     
  • HAY-Deez
    Verbringt hier viel Zeit
    741
    103
    3
    nicht angegeben
    8 Juli 2004
    #16
    Also wenn ich jemanden wirklich bedingungslos Liebe, und so eine scheisse bauen würde, dass die Beziehung gefährdet wäre, würd ich natürlich alles tun, um mich zu entschuldigen und sie zurückzubekommen.
    Und mit alles mein ich auch 'alles'.
    Alles was in meiner Macht steht.

    Und jeden Morgen mit einem frischen Strauß Rosen vor der Tür stehen und ihr das Frühstück ans Bett zu bringen wär noch das Harmloseste :smile:
     
  • KampfTeddy
    Verbringt hier viel Zeit
    83
    91
    0
    vergeben und glücklich
    8 Juli 2004
    #17
    naja meinem freund rutschen da manchmal sachen raus das ich denk ich hör nicht mehr richig sprich f*** dich doch oder leck mich am a... und einige andere dinge mir gehts danach immer tierisch scheiße und er haut ab weil er seine ruhe haben will... :angryfire aba naja ich weiß halt das er wenns um streiten geht sehr temperamentvoll ist... :cry:
     
  • klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.588
    133
    75
    Single
    8 Juli 2004
    #18
    also mein freund findet mich meistens nur süß wenn ich sauer bin...er steht dann da, grinst mich an und sagt immer nur: du bist so süß wenn du sauer bist!!! so kommt nie wirklich ein richtiger streit zustande, und wenn dann entschuldigen wir uns und dann ist auch alles wieder in ordnung.... schööön
     
  • JuliaB
    JuliaB (33)
    Sehr bekannt hier
    7.142
    173
    4
    nicht angegeben
    8 Juli 2004
    #19
    ich sag schon manchmal was fieses, sowohl in situationen, wo ich von was anderem genervt bin, als auch wenn er mich gestresst hat.

    ich sag aber nie etwas, was wirklich unter die gürtellinie geht und ihn tief trifft, weil das fies wäre und unangemessen.
    nichtmal im streit!

    wenn er nix dafür konnte oder es mir im nachhinein doch etwas zu gemein vorkommt, entschuldige ich mich danach, wenn es gerechtfertigt oder ne kleinigkeit war entschuldige ich mich nicht.

    von der seite meines freundes aus isses ungefähr das selbe.
     
  • Joe76
    Gast
    0
    8 Juli 2004
    #20
    Sie ist ein bisschen nachtragend. Ich hab mir den ganzen Sonntag einen abgebrochen. Abends kam es dann zur Versöhnung. :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste