Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

sagt mal was Schlaues GEGEN Eifersucht

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Soraya85, 16 Dezember 2009.

  1. Soraya85
    Soraya85 (31)
    Meistens hier zu finden
    1.953
    133
    52
    vergeben und glücklich
    Hi liebe user

    Der Titel sagt im Grunde schon alles, also ich hätte gerne dass ihr einfach so aus dem Bauch herraus Argumente gegen Eifersucht aufschreibt, allgemein.

    Hierbei ist es egal was es ist, egal wie banal und es macht auch nichts wenn sich die Aussagen vieler posts ggf. wiederholen!

    Off-Topic:
    Ok, vielleicht kingt das alles jetzt etwas komisch, aber gut....ich bin eigentlich kein eifersüchtiger Mensch, neige jedenfalls ehr nicht dazu, vorhin allerdings war ich es doch als ich über umwege mitgekrigt hab dass ne Freundin gerade mit wem aus ist der auch mir gefällt......aber das ist ihr gutes Recht und der Typ weiss wohl dass er auch mir gefällt, es liegt also bei ihm, und wenns nicht sein soll dann solls halt nicht sein, das liegt nicht in meiner Hand........jedenfalls: ich will nicht eifersüchtig sein, weil ich nicht glaube dass mir das in irgendeiner weise nützt :tongue:
     
    #1
    Soraya85, 16 Dezember 2009
  2. Die Frage ist falsch gestellt. Was sind die Gründe für Eifersucht?
    Fehlende Selbstsicherheit daraus resultiert: Verlustangst. :smile:
     
    #2
    Chosylämmchen, 16 Dezember 2009
  3. ülpentülp
    0
    Eifersucht ist eine Leidenschaft,
    die mit Eifer sucht
    was Leiden schafft.

    :zwinker:
     
    #3
    ülpentülp, 16 Dezember 2009
  4. User 10802
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.083
    348
    4.777
    nicht angegeben
    Eifersucht ist Zeichen der eigenen Unsicherheit und von fehlendem Vertrauen in sich und evtl. auch den Partner. Sie treibt diesen, wenn sie sich in Worten und Taten äussert, von einem weg und hat meines Wissens keinerlei positive Effekte auf eine Beziehung oder das eigene Wohlbefinden.
     
    #4
    User 10802, 16 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  5. kingofchaos
    Benutzer gesperrt
    1.011
    0
    39
    vergeben und glücklich
    Wie entsteht Eifersucht?

    Oberflächlich betrachtet erscheint uns Eifersucht als ein Gefühl, das äußere Ereignisse und andere Menschen in uns auslösen können. "Weil der andere das oder jenes tut, müssen wir mit Eifersucht reagieren .... "

    Tatsache ist aber, dass wir unsere Eifersucht selbst auslösen. Hinter der Eifersucht verbergen sich große Selbstzweifel, Besitzdenken, die Einstellung, unbedingt die Liebe und Aufmerksamkeit des Partners zu brauchen.
    Rolf Merkle, der Autor des Ratgebers Eifersucht sagt: Eifersucht ist kein Beweis für Liebe, sondern Ausdruck der Angst, die Liebe des anderen zu verlieren.
    Diese Angst vor dem Verlust der Liebe entsteht, wenn wir unser Selbstwertgefühl völlig vom Partner abhängig machen, d.h. uns und unseren Wert über den anderen bzw. die Beziehung definieren.

    Das Monster Eifersucht hat seine Wurzeln nur selten im Verhalten des Partners. Ursachen sind meist vielmehr das Gefühl, selber nicht genug zu sein, und mangelndes Vertrauen. Wer an sich selber nur die Makel sieht und deshalb glaubt, der Partner wäre auf der Suche nach etwas Besserem weil man ihm eh nicht genügen kann, hat den ersten Schritt in Richtung Teufelskreis bereits getan.
    Denn mit einer handfesten Szene erhält man zwar die Aufmerksamkeit seiner Umwelt, selten aber die des Partners. Denn der ist meist einfach nur genervt von dem peinlichen Auftritt und tut alles, um sich möglichst schnell dieser Situation zu entziehen.

    Menschen, die an sich selbst glauben, sich ihrer Stärken und Schwächen bewusst sind und sich akzeptieren wie sie sind, sind weniger empfänglich für Eifersucht. Sie haben gelernt, sich von der Meinung anderer weniger abhängig zu machen und ihren Wert nicht danach zu bemessen, wie beliebt sie bei anderen sind. Sie haben gelernt, selbst für ihre Zufriedenheit zu sorgen. Stark eifersüchtige Menschen hingegen brauchen die Bestätigung durch andere und wissen mit sich selbst wenig anzufangen. Siehe hierzu auch HSE/LSE. Einfach gesagt, je mehr LSE, desto eifersüchtiger.
     
    #5
    kingofchaos, 16 Dezember 2009
  6. VelvetBird
    Gast
    0
    Wer eifersüchtig ist, der misstraut häufig dem Partner. Es ist bestimmt kein schönes Gefühl, wenn man sich ständig rechtfertigen muss, weil der eigene Partner einem nicht vertraut. Und ich hätte keine Lust auf ständige Kontrollfragen wie: "Mit wem hast du da gerade telefoniert?" oder "So, du gehst also mit "Kollegen" was trinken, ja? Du hast doch was mit xy!"
    So etwas belastet einfach eine Beziehung, man fühlt sich nicht wie ein gleichberechtiger Partner, sondern hat das Gefühl, sich ständig erklären und rechtfertigen zu müssen, als wäre man ein Kind, das nicht mündig ist. Ich denke, die wenigsten Menschen, die sich einen Partner wünschen, suchen einen Vormund.

    EDIT:
    Da es hier nicht um Eifersucht in einer Beziehung geht, finde ich, dass es etwas Anderes ist.
    Es geht ja dann darum, dass man eifersüchtig auf jemanden ist, der etwas hat, was man selbst gerne hätte.
    Allgemein glaube ich, dass Eifersucht in einem solchen Fall entweder ein Schuss in den Ofen sein kann (weil Eifersucht abschreckend wirken kann), oder eben auch nützlich und notwendig, um das zu bekommen, was man will. Konkret ausgedrückt: Ich halte es manchmal für besser, eifersüchtig zu sein und durch diesen Antrieb zu versuchen, meinen Herzensmann für mich zu gewinnen, als einfach aufzugeben und zu sagen: "Ach, es hat ja doch keinen Zweck, letztlich liegt ja die Entscheidung bei ihm."
     
    #6
    VelvetBird, 17 Dezember 2009
  7. envy.
    Meistens hier zu finden
    1.758
    133
    29
    nicht angegeben
    Eifersucht ist schlichtweg Selbsthass.
     
    #7
    envy., 17 Dezember 2009
  8. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Eifersucht zerstört Vertrauen.
     
    #8
    User 75021, 17 Dezember 2009
  9. donmartin
    Gast
    1.903
    Eifersucht lügt. Sie tut als liebe sie den andern und meint doch sich selber.
    Friedrich Karl Oehler

    Eifersucht ist Leidenschaft, Liebe, Schmerz und kann fatale Folgen haben. Sie kann eine große aber einschlafende Liebe wieder auffrischen oder beleben. Sie kann Vertrauen zerstören, Menschen zu Feinden machen aber auch Macht und Respekt zeigen.

    Dieses Werkzeug zu nutzen, bewusst zu Nutzen - heißt vielleicht "jemanden Lieben" aber ihn als Mensch nicht zu Achten.
    Zu sehr blendet sie die eigenen Unzulänglichkeiten aus und endet in Selbstverliebtheit - nein, sie bestätigt diese.
    Wer Eifersüchtig ist, möchte etwas finden, was er nicht kennt, anstatt etwas (in sich) zu Suchen, was bereits vorhanden ist: Die Selbsterkenntnis und ein (der) Grund es nicht zu sein.

    Schließlich sollte man einsehen, dass man sich selber in Frage stellt, wenn man Eifersüchtig ist.
     
    #9
    donmartin, 17 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  10. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Eifersucht ist projezierte Verlustangst. Verlustangst ist etwas natürliches, was man in einer Beziehung verspüren sollte. Im Gegensatz zur Eifersucht würde ich sagen, dass Verlustangst sogar ein gutes Zeichen und ein guter Indikator ist um zu merken, wie sehr man eine Person liebt.

    Letztlich ist Verlustangst aber nicht schön und man muss damit umgehen. Auslöser von Verlustangst wäre bspw. wenn der Partner mit jemand anderem flirtet. Naheliegend für eine eifersüchtige Person ist dann, dies zu unterbinden, und zwar nicht nur im Moment, sondern auch in Zukunft. Die eigene Eifersucht wird nicht mehr zum eigenen Problem, sondern zum Problem des Partners, denn er hat sich damit auseinanderzusetzen und wird bestraft, wenn er erneut flirtet.

    Eine Person, die sowas macht, ist entweder charakterlich sehr schwach, da sie sich nicht selbst mit ihrer Angst auseinandersetzt sondern lieber die geliebte Person in ihrer Freiheit einschränkt, oder sie ist egoistisch und erliegt der Illusion, man könne sich Liebe durch Restriktion sichern. Meistens ist sie auch beides.

    Von Nutzen ist Eifersucht in keinster weise. Wer seine Beziehung nicht verlieren möchte, muss schon selbst an ihr arbeiten und sich Problemen und Ängsten stellen, anstatt zu hoffen den Partner durch emotionale Erpressung an sich zu binden.

    Du bist im übrigen nicht eifersüchtig. Du bist einfach neidisch auf deine Freundin, weil sie etwas hat, was du willst.
     
    #10
    Fuchs, 17 Dezember 2009
  11. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Kurzfassung:

    Bringt nichts, nützt nichts => einfach unnötig.
     
    #11
    waschbär2, 17 Dezember 2009
  12. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Vertrauen!!!
     
    #12
    capricorn84, 17 Dezember 2009
  13. Tessi
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    103
    8
    vergeben und glücklich
    Hab ich deine Frage jetzt falsch verstanden? Willst du etwas finden, was deine Eifersucht lindert?
     
    #13
    Tessi, 17 Dezember 2009
  14. Soraya85
    Soraya85 (31)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.953
    133
    52
    vergeben und glücklich
    Wieso, wie hast du sie denn verstanden? Also lindern jetzt nicht umbedingt (ist bei mir ja nicht so schlimm :zwinker:) aber mich intessiert halt was ihr so dazu sagt bzw. darüber denkt, das ist alles :smile:

    und PS: vielen dank für die bisherigen Antworten! :bussi:
     
    #14
    Soraya85, 17 Dezember 2009
  15. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    So lange Eifersucht nicht ständig ohne realen Grund vorkommt und in einem "gesunden" Rahmen erfolgt, bei der weder ich noch andere deshalb durch die Hölle gehen und somit das Leben massiv beeinträchtigt, halte ich es für eine normale Gefühlsregung oder wer kann schon von sich behaupten niemals unter Neid, Missgunst, Selbstzweifel, Verlustängste, Minderwertigkeitskomplexe, Wut, Trauer, Hass etc. gelitten zu haben, was bei Eifersucht oftmals in Kombinationen einhergeht.

    Ich bin sogar der Meinung, (obs schlau ist, weiß ich aber nicht) dass komplett fehlende Eifersucht (einige Menschen meinen ja felsenfest, dass sie NIE eifersüchtig sind) auch nicht unbedingt das Wahre ist, weil vielleicht gewisse Dinge, die Körper, Geist und Seele benötigen, womöglich unterdrückt oder verdrängt werden.
     
    #15
    munich-lion, 17 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  16. User 88899
    Verbringt hier viel Zeit
    1.810
    88
    204
    vergeben und glücklich
    Ich kann mich da munich-lion anschließen, gehe vielleicht sogar noch weiter, ich finde Eifersucht generell gar nicht schlecht, solange man nicht wirklich darunter leidet. Ist für mich in kleinen Dosen ein sozusagen "charmanter Fehler", aber, wie gesagt wenns nicht übertrieben wird, keine verdammenswerte Eigenschaft. Allerdings bezieh ich das eher auf eine spielerische Eifersucht in Beziehungen, bei der man insgeheim schon stets weiß, dass man nichts zu befürchten hat - hat man noch keine Beziehung mit demjenigen stell ichs mir unangenehmer vor. Ich würde mir aber an deiner Stelle einfach sagen, dass, wenn er was will, es eh dazu kommen wird und ihn dir niemand "wegschnappen" kann und wenns nix wird, wars vielleicht auch besser so für dich.
     
    #16
    User 88899, 17 Dezember 2009
  17. User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.288
    248
    1.642
    Verheiratet
    Diese Aussage gefällt mir.
     
    #17
    User 77547, 17 Dezember 2009
  18. hennahlein
    hennahlein (35)
    Öfters im Forum
    729
    68
    122
    nicht angegeben
    @kathinka
    wäre das dann aber nicht anders kanalisierte eifersucht? du nutzt im prinzip die eifersucht deines partners für dich als liebesbeweiß und gleichst damit dein fehlendes vertrauen in die liebe deines partners aus.

    böswillig formuliert: wer eifersucht des partners braucht um ihm zu glauben, dass er geliebt wird, ist genauso mißtrauisch, von selbstzwweifeln geprägt etc wie derjenige, der eifersüchtig ist.
     
    #18
    hennahlein, 17 Dezember 2009
  19. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    Wie alle Ängste, so ist auch Eifersucht in normaler Form eine vollkommen natürliche und positive Sache. Sie hilft, die Beziehung zum Partner nicht als etwas absolut gottgegebenes zu begreifen, sondern als etwas, für dessen Gelingen man stets wachsam bleiben sollte, auf das man achtgeben muss. Weil es wertvoll ist.

    Man muss eben nur darauf achten, dass man seine Eifersucht als diese natürliche Warnanlage kultiviert, und nicht als ständig präsenten Suchscheinwerfer, der eben mit Eifer sucht, was Leiden schafft. Passiven Modus aktiv lassen, aber aufpassen, nicht auf aktiv zu schalten, sozusagen.

    Eifersucht ist also, kurz gesagt, ein nützlicher Instikt, der helfen kann, die Partnerschaft am Leben zu erhalten - der aber stets das Risiko des Ausuferns in sich trägt.
     
    #19
    many--, 17 Dezember 2009
  20. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.858
    598
    5.380
    nicht angegeben
    hmm mal ganz spontan:
    - ich bin nicht eifersüchtig, weil ich nicht möchte, dass meine Freundin es ist
    - ich vertraue meiner Freundin
    - ich bin doch eh so toll, dass man mir nicht fremdgeht :cool: (nicht ganz so ernst nehmen)
     
    #20
    BrooklynBridge, 17 Dezember 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - sagt mal Schlaues
Der Helmi
Liebe & Sex Umfragen Forum
27 Mai 2006
9 Antworten