Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sarkozy mit hohem Schuhabsatz, Bruni in Ballerina: findet ihr das modisch OK?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Theresamaus, 30 März 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    In Zeitungen steht, dass Nicolas Sarkozy Schuhe mit 7 cm hohen Absatz trägt, während seine Frau Carla Bruni Ballerinas trägt, und Carla trotzdem immer noch größer erscheint als Sarkozy:

    http://www.faz.net/s/RubDDBDABB9457...on~SMed.html#5188891C200F41A3BE7CDBE4404B6951

    Findet ihr es modisch OK, wenn ein Mann hohe Absätze trägt und eine Frau flache Schuhe um den Größenunterschied einigermaßen auszugleichen? Oder findet ihr es doch besser, wenn die Frau Schuhe mit Absätzen trägt und der Mann normale flache Schuhe, auch wenn dadurch die Frau mehr als 10 cm größer wird ihr Mann?
     
    #1
    Theresamaus, 30 März 2008
  2. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Ich hätte damit kein Problem, wenn es sich bei den Absätzen nicht gerade um so richtig hohe Absätze handelt, wie bei Prince zum Beispiel.

    Aber was man da im Fernsehen bzw. in der Zeitung bei Sarkozy gesehen hat, finde ich jetzt nicht schlimm, wenn er sich doch so wohler fühlt, soll er doch.
    Was ist daran verwerflich, dass sie Ballerinas trägt? Ballerinas tragen mehr Frauen als nur sie, weil die Dinger ja nun gerade mal in Mode sind/waren. Ob sie die jetzt nur getragen hat, damit sie nicht noch größer ist/wirkt ist ganz alleine ihre Angelgenheit und sie muss sich wohl fühlen.
     
    #2
    User 25480, 30 März 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Sarkozy hohem Schuhabsatz
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
5 Mai 2009
5 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.