Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

satanismus

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von seti, 4 Februar 2003.

  1. seti
    Verbringt hier viel Zeit
    974
    103
    9
    vergeben und glücklich
    hallo ihrs!

    also ich möchte euch ganz ganz lieb bitten - also diejenigen unter euch, die davon ahnung haben - euch folgendes mal zu gemüte zu führen, und mir zu sagen, obs richtig ist oder nicht oder auch eventuell ergänzungen machen..
    vielleicht könnt ihr mir auch so noch etwas erzählen..

    schonmal im voraus ein großes dankeschön. ich schreib nämlich meine facharbeit über das thema und bräuchte grad mal etwas hilfe..

    seti


    Geschichte des Satanismus

    Schon vor der “Hexenverfolgung” wurden einzelne Personen und religiöse Orden, wie z.B. die Templer oder religiöse Bewegungen, wie die Katharer, des Satanismus verdächtigt. 1275 wurde die erste Frau verbrannt, die im Verdacht stand mit Satan im Bunde zu stehen. Im Laufe des Mittelalters wurden Zehntausende Menschen, zum größten Teil Frauen, als Hexen hingerichtet. Die Gründe, warum so viele Menschen dem Hexenwahn und der Inquisition zum Opfer fielen, sind vielschichtig und nicht das Thema dieser Arbeit. Trotzdem soll am Rande darauf eingegangen werden. Einer der Hauptgründe ist vermutlich die Vernichtung der “Weisen Frauen”, die Kenntnisse über Empfängnisverhütung, Abtreibung und Heilkunde hatten. Weitere Gründe waren die Ausrottung der noch existierenden Relikte der prächristlichen Religionen, wie der Dianakult in Mailand oder die Kulte der italienischen Benandanti, und das Streben der römisch-katholischen Kirche weitere Häresien schon im Keim zu ersticken. Vermutlich haben auch wirtschaftliche Gründe eine Rolle gespielt, da das Eigentum der Opfer in den Besitz der Kirche überging. Im 17. Jahrhundert kam es in Frankreich zu Prozessen gegen Nonnen, die schwarze Messen gefeiert haben sollen. Die berühmtesten Fälle des sogenannten Klostersatanismus spielten sich im Ursulinenkloster in Loudon und in einem Kloster in Lauviers ab. Angestachelt durch die Beichtväter sollten Nonnen schwarze Messen abgehalten haben, verbunden mit sexuellen Exzessen. 14 von 52 Nonnen fühlten sich bei späteren Verhören vom Teufel besessen. Der Beichtvater wurde daraufhin verbrannt und die Nonnen teilweise eingekerkert und teils in andere Klöster versetzt. Die Prozesse wurden publik und haben die ersten nachweisbaren schwarzen Messen vermutlich beeinflußt. Inwieweit es den Klostersatanismus gegeben hat, konnte nie ganz geklärt werden. Vermutlich kam es zu sexuellen Handlungen innerhalb der Kloster da Nonnen zu dieser Zeit nicht immer aus eigenem Willen in Klöster eintraten. Sie hatten aber wahrscheinlich keine satanistischen Hintergründe. Die ersten nachweisbar zelebrierten schwarzen Messen fanden auch im Frankreich des 17. Jahrhunderts statt, vermutlich sogar durch die Prozesse gegen Nonnen inspiriert. 1679 kam es zu einem Prozeß gegen die Teilnehmer der Schwarzen Messen. Im Rahmen der Ermittlungen wurden 442 Personen angeklagt, 367 Haftbefehle ausgestellt, 36 Personen zum Tode, fünf zum Galeerendienst verurteilt und 23 Personen verbannt. 1682 intervenierte der französische König, um weitere Prozesse zu vermeiden, da sich herausstellte, daß auch Personen des Hofes darin verwickelt waren und der Prozeß sich dadurch immer mehr zu einem Skandal entwickelte, wie z B. die langjährige Mätresse des Königs Madame Montespan, die 7, von ihm offiziell anerkannte Kinder geboren hatte. Die Akten sollten eigentlich vollständig vernichtet werden, dabei wurde aber eine Kopie vergessen. Die Messen wurden normalerweise von geweihten Priestern auf den Körpern nackter Frauen gelesen, es kam zu sexuellen Handlungen und zu Blutopfern. Neben Tieren wurden nach Aussagen der Angeklagten auch Totgeburten, abgetriebene Kinder und auch Säuglinge geopfert. Auch wenn das Gerichtsverfahren heutigen Rechtsverfahren nicht standhalten würde, kann man jedoch davon ausgehen, daß die Angaben der Angeklagten der Wahrheit entsprachen, da weder Folter noch Suggestivfragen während der Ermittlungen und des Prozesses zugelassen waren. Die schwarzen Messen hatten eigentlich keine religiösen Hintergründe sondern dienten dem Zweck sich weltliche Vorteile zu verschaffen.



    Aleister Crowley

    Sehr oft wird A. Crowley als Begründer des modernen Satanismus dargestellt . Deswegen soll an dieser Stelle auch kurz auf sein Leben und Werk eingegangen werden. Aleister Crowley wurde am 12. Oktober 1875 in England geboren. Sein Vater war Besitzer einer Brauerei . Beide Eltern waren Mitglieder einer sehr strenggläubigen puritanischen Glaubensgemeinschaft, der “Plymouth Brethen” an und hatten einen sehr autoritären Erziehungsstil. Schon im Jugendalter hatte A. Crowley ein Interesse an paranormalen Phänomenen, obwohl er damit auf wenig Gegenliebe seiner Eltern stieß. Seine Mutter soll ihn als Erste “das Tier” genannt haben in Anspielung auf die Offenbarung. 1895 begann er in Cambridge ein Studium der Geisteswissenschaften. Am Silvestertag des Jahres 1896 wachte er mit dem Gedanken auf, daß er über ein magisches Mittel verfüge, mit dem er ein verborgenen Teil seiner Natur entdecken könne. Von diesem Vorfall berichtete er Cecil Jones, einem Mitglied des Golden Dawn , der ihn auch in diesen Orden einführte. Aleister Crowley blieb jedoch nicht lange im Golden Dawn und schloß sich diversen anderen okkulten Kreisen an hielt es dort aber auch nicht sehr lange aus. Im April des Jahres 1904 offenbarte, nach eigenen Aussagen, ein überirdisches Geistwesen Namens Aiwaz ihm sein berühmtestes Buch, das “Liber Al vel Legis” (Das Buch des Gesetzes), mit dem vielzitierten Satz: “Do what you wont, shall be the whole of the law” ( Tue was du willst, dies sei das ganze Gesetz). 1907 gründete Crowley einen eigenen Orden, den Astrum Argentum (Silberner Stern) um seine Thelema-Lehre (von griech. thelein, wollen) an seine Anhänger weiterzugeben . Laut dieser beruhte das Universum auf dem Zusammenwirken dreier Wesenseinheiten Nuit, Hadit und Ra-Hoor-Kuit, deren Namen von alt-ägyptischen Göttern abgeleitet wurden. Nuit steht für das Nichts und den unbegrenzten Raum, Hadit für das Zentrum bzw. den willen und Ra-Hoor-Kuit für die ständige Vereinigung von Nuit und Hadit. Crowley teilte die Menschheitsgeschichte in Äonen von jeweils 2000 Jahren ein. Nach des Äon der Osiris, die für das Christentum gestanden habe sollte das Äon des Horus beginnen . 1912 trat er in den Ordo Templis Orientis (OTO) ein, in dem er innerhalb von zehn Jahren zum Leiter des Gesamtordens aufstieg. In den O.T.O. führte er sexualmagische Riten ein und entfernte sich zu Gunsten des indischen Yogas weg von der altägyptischen Mystik . In Sizilien richtete er 1920 die Abtei Thelema. Dort feierte er sexuelle Orgien, nahm Drogen und trat in Phantasiekostümen auf. 1923 wurde es der faschistischen Regierung zuviel und sie verwies Crowley des Landes. Zwei Jahre später reiste er nach Deutschland ein, konnte hier jedoch kein großen Erfolg in der okkulten Szene erringen. Die letzten Jahre seines Lebens verbrachte er als Gast eine englischen Aristokraten und starb am 1. September 1947 . Vielleicht kann man Aleister Crowley als Vorväter des modernen Satanismus bezeichnen da er Satan als siegreichen Rebell und nicht mehr als gefallener Engel ansah bezeichnen. Trotzdem wäre es falsch zu behaupten, daß er Satanist gewesen wäre.
     
    #1
    seti, 4 Februar 2003
  2. Wolfsgirl
    Verbringt hier viel Zeit
    572
    101
    0
    nicht angegeben
    am besten ist die seite
    www.satanismus.org
    da steht, meines erachtens nach sehr viel und gutes zum thema drin.
     
    #2
    Wolfsgirl, 7 Februar 2003
  3. Kanaldeckeldieb
    Verbringt hier viel Zeit
    942
    101
    0
    nicht angegeben
    #3
    Kanaldeckeldieb, 7 Februar 2003
  4. seti
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    974
    103
    9
    vergeben und glücklich
    mist ich hab grad erst die einträge gefunden, irgendwas funzt mit meinem abo nich... aba naja...

    also die satanismus.org hab ich schon gefunden, die is echt gut. du hast recht da steht ne ganze menge gutes und brauchbares drauf..
    und die andere seite guck ich mir mal an...
    danke euch!

    aso: und bei meinen ergüssen da oben *g braucht ihr nix mehr berichtgen, ich habs schon ziemlich gut hinbekommen...

    an wolfsgirl nochmal: kennst du dich in der szene son bissal aus? weil ich schon öfter mal beiträge gelesen hab in die richtung und ich hab auch deine hp gesehn....

    greeZ, seti
     
    #4
    seti, 14 Februar 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test