Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

sauber und doch zu faul zur sauberkeit

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von fünkchen, 16 November 2008.

  1. fünkchen
    Verbringt hier viel Zeit
    169
    101
    0
    Verliebt
    ich weiß gar nicht, wie ich das richtig erklären soll. also eigentlich bin ich nicht faul, wenne s um schule, arbeit etc. geht. okay, ich bin nicht die fließigste im haushalt, aber das wurde ja auch nie von mir erwartet. im grunde bin ich auch ein sehr sauberer mensch, d.h nicht nur mein zimmer, meine dokumente etc. sind sehr ordentlich und sauber, sondern ich auch. ich dusche alle zwei tage (öfters soll schädlich für die haare und die haut sein, sonst täte ich es vemrutlich jeden tag) aber in manche rhinsicht, besiegt mich die eigenen faulheit, d.h. z.b. wenn ich abends später nach haus ekomme, habe ich manchmal einfach keine lust mehr, mich abzuschminken oder mir die zähne zu putzen. dann heißt es nur noch, raus aus den klamotten, ab ins bett. am nächsten morgen finde ich das dann selber ekelig..... kennt ihr das? habt ihr ne idee, wie ich mich "zwingen" kann diese faulheit zu überwinden?
    besonders wenn ich dann mal iwann wieder nen freund habe und der bei mir schläft, möchte ich ja nicht dass er zu anfang denkt ich wäre voll die sau, versteht ihr?

    und noch eine frage, kennt ir ein mittel gegen den morgendlichen mundgeruch (also auch wenn mans ich abends die zähne geputzt hat!)?????
     
    #1
    fünkchen, 16 November 2008
  2. Chérie
    Chérie (30)
    Meistens hier zu finden
    2.700
    133
    56
    Verliebt
    Also normalerweise müsste doch das Gefühl am Morgen danach ausreichen, dass man es nie wieder tut (Abschminken und Zähneputzen sein zu lassen)? :ratlos:

    Vielleicht solltest du dir das einfach ins Gedächtnis holen, wenn du mit Make-up und Speiseresten zwischen den Zähnen in dein Bett fällst. Nicht zu vergessen dass das einfach auch super schädlich für die Haut ist, von den Zähnen gar nicht zu sprechen.

    Selbst wenn ich morgens um 4h nach einer durchzechten Nacht ins Bett falle mache ich das alles noch. Sonst könnte ich auch gar nicht einschlafen.
     
    #2
    Chérie, 16 November 2008
  3. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    In meinen Augen ist es eine reine Sache der Gewöhnung, dann muss man sich eben mal einen Monat lang regelrecht dazu zwingen und überwinden sich abzuschminken und die Zähne zu putzen.


    Vorgehensweise für Abhilfe des üblen Mundgeruchs


    Der erste Schritt führt immer zum Zahnarzt, außer es besteht ein anderer begründeter Verdacht der Ursache (wie z.B. offensichtlich mangelnde Mundhygiene). Er überprüft den Entzündungsgrad des Zahnfleischs, den Zustand der Füllungen und Kronen und Plaque, Zahnstein und nicht zu tiefliegende Konkremente werden gründlich entfernt.

    Die exakteste Erkennung ist die Atem-Messung mit dem Halimeter. Dieses Instrument misst die Konzentration von Schwefelmolekülen in Atem und/oder Speichel.

    Wenn die zahnärztliche Untersuchung jedoch ergebnislos verläuft, empfiehlt sich ein Gang zum Hals-Nasen-Ohren-Arzt, der das Umfeld wie Nase, Nasennebenhöhlen und Rachen begutachtet. Findet auch er keine Auffälligkeiten, sollte eine internistische Untersuchung angestrebt werden, um Magen-Darm-Erkrankungen oder auch Diabetes mellitus zu erkennen. Ein Facharzt für Lungenerkrankungen kann ergänzend zum Internisten darüber hinaus Erkrankungen der Lunge und der Atemwege feststellen.


    Intensive Mundhygiene ist jedoch am wichtigsten

    Wenn die Ursache im Oralbereich liegt, lässt sich der Mundgeruch in den meisten Fällen problemlos beseitigen. Eine sorgfältige und regelmässige Mundhygiene, die auch die Reinigung der Zahnzwischenräume und der Zunge mit einbezieht, bringt schnelle und dauerhafte Erfolge.

    Es ist wichtig, nach jeder Mahlzeit die Zähne putzen, um den Bakterien die Plaque als Lebensgrundlage zu entziehen. Die Zahnzwischenräume (Interdentalräume) sollten einmal täglich mit Zahnseide, Zahnseidenbügeln oder einer Zahnzwischenraumbürste gereinigt werden.

    Beläge auf der Zunge und Bakterienablagerungen zwischen den Zungenpapillen muss man morgens und abends mit einem speziellen Zungenreiniger entfernen. Alle mechanischen Reinigungsgeräte müssen spätestens in einem Turnus von zwei Monaten erneuert werden. Nach grippalen Infekten kann eine erneute Eigenansteckung erfolgen. Also besser ebenfalls entfernen.
    Nach Rücksprache mit dem Zahnarzt kann es durchaus sinnvoll sein, zusätzlich zur normalen Mundpflege eine desinfizierende Mundspüllösung zu verwenden. Entsprechende Produkte aus der Apotheke oder dem Fachhandel, beispielsweise mit dem Wirkstoff Chlorhexidin, hemmen das Bakterienwachstum und wirken Entzündungen entgegen. Chlorhexidin-Mundspüllösungen sind allerdings nur vorübergehend anzuwenden, da sie bei Langzeitgebrauch auch Nebenwirkungen aufweisen können. Verwenden Sie derartige Desinfektionslösungen nur in der vom Hersteller empfohlenen Dosierung. Das normale Mundwasser (z.B. Odol) sorgt durch seine Bestandteile zusätzlich für frischen Atem, hat aber mit den oben beschriebenen Mundspüllösungen nichts gemein.

    Für unterwegs empfehlen sich spezielle Zahnpflegekaugummis oder auch neuartige Zahnreinigungsgeräte (z.B. Rolly).


    Bewährte Hausmittel und Heilpflanzen


    Wenn Sie anstatt der im Handel erhältlichen Mundspüllösungen oder sonstigen chemischen Mittel wie z.B. einem Edelstahllolly lieber auf Naturprodukte und Hausrezepte ausweichen möchten, finden Sie hier, welche Kräuter helfen.

    Folgende Heilpflanzen gelten als natürliche Waffen gegen schlechten Atem: Salbei, Myrrhe, Blutwurz, Echinacea und Parakresse. Aus diesen Kräutern gibt es auch Zahnpasten in der Apotheke, Drogerie und Zahnpflegeläden.

    Kauen Sie ein paar Esslöffel rohe, kleingehackte Petersilie, oder aber frische Salbei -, oder Pfefferminzeblätter. Versuchen Sie es mit ein paar Kaffeebohnen. Sehr bewährt hat sich auch das Kauen von Thymian, Majoran, Fenchel, Wacholderbeeren, Petersilie, Ingwer, Anis oder Dill. Gurgeln können Sie mit einer Abkochung von Zinnkraut, der man einen Teelöffel Zitronensaft zusetzt.

    Ergänzend hierzu kann das Trinken von heißem Zitronensaft helfen.
    Ein weiteres Hilfsmittel ist Chlorophyll (Blattgrün), der Naturstoff, der Blättern seine grüne Farbe verleiht, neutralisiert auch strenge Gerüche durch Verringerung der Aktivität eiweißspaltender Enzyme. Kaugummis und Pastillen mit Pfefferminze überdecken nur kurzzeitig den schlechten Atem, fördern jedoch die Speichelbildung.
    Essen Sie täglich ein Joghurt mit aktiven Bakterien wie Lactobazillus bulgaricus. Diese speziellen Joghurt-Kulturen behindern die Ausbreitung von Fäulnisbakterien.

    Nach einem Test der Universität Yokohama hatten Teilnehmer, die sechs Wochen lang täglich 90 Gramm Naturjoghurt löffelten, deutlich weniger Zahnbelag und Zahnfleischentzündungen.

    Mundgeruch verursacht durch Zwiebeln verschwindet, wenn man nach dem Genuss der Zwiebeln ein Glas frische Milch trinkt.
    Auch das Trinken von Tee soll nach einer Studie der Universität Illinois in Chicago durch die enthaltenen Polyphenole das Bakterienwachstum und damit den Mundgeruch hemmen.

    Nach dem Essen gurgelt man mit einer Lösung aus einem Teelöffel Natron auf ein Glas Wasser. Dadurch werden saure Speisereste zwischen den Zähnen neutralisiert und Karies vorgebeugt. Zudem kann Mundgeruch gemindert werden.

    Wohlriechenden Atem bringt: Ein Stückchen Zucker mit 2-3 Tropfen Lavendelöl, läßt man langsam im Mund zergehen.

    Quelle: http://www.zahnlabor.de/antwort-119.htm
     
    #3
    xoxo, 16 November 2008
  4. Starla
    Gast
    0
    @xoxo

    Wenn Du schon fremde Texte 1:1 kopierst, solltest Du das dann nicht wenigstens kenntlich machen sowie die Quelle angeben? Ist mir bei Dir schon des öfteren aufgefallen :ratlos:

    Darüberhinaus hat sie ja explizit nach dem morgendlichen Mundgeruch gefragt, Dein Text behandelt aber etwas anderes.

    Es ist vollkommen normal, dass man morgens direkt nach dem Aufwachen nicht gerade wie eine Blumenwiese riecht, wenn man etwas isst/trinkt sowie die Zähne putzt, ist das doch schnell wieder verschwunden.

    fünkchen, da musst Du eben Deine gesamte Willenskraft aufbringen und Dich dazu zwingen :zwinker: Du solltest den Gedanken haben, dass es eben sein MUSS und nicht, dass es eine Alternative ist. Schließlich gehst Du auch nicht ohne Kleidung aus dem Haus, ob Du nun Lust hast Dich anzuziehen oder nicht :zwinker:
     
    #4
    Starla, 16 November 2008
  5. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Ja, ich kenne dein Problem :grin: .
    Da ich mich aber so gut wie nie schminke fällt das Abschminken schon einmal weg. Wenn ich mich schminke, dann nur Eyeliner und Mascare, die wirklich gut haltbar sind. Da schminke ich mich Abends wenn ich ko bin auch nicht immer ab. Das sitzt am nächsten Morgen aber noch wie frisch aufgetragen und hinterlässt keine Spuren in der Bettwäsche.
    Zähneputzen, dazu raffe ich mich aber schon auf. Das war nicht immer so, aber irgendwann habe ich mir da einen Rythmus aufgebaut, den ich gut einhalten kann. Ich kontrolliere z.B. vor dem schlafen gehen immer noch einmal meine Mails, ob etwas wichtiges neues dazu gekommen ist. Dabei putze ich mir die Zähne.
    Meine Faulheit beschränkt sich darauf, dass ich die getragenen Klamotten auf den Boden werfe und nicht direkt in den Wäschekorb. Dabei steht der nur einen Raum weiter. Ich kann es mir einfach nicht angewöhnen, aber das ist auch nicht schlimm, dann liegen die eben eine nacht lang vor dem Bett und kommen am nächsten Tag ins Bad.
    Versuch dir sozusagen Rituale anzugewöhnen mit denen du jeden Abend begehst egal wie ko und müde du bist. Wenn sich ein Rythmus einmal eingeschlichen hat ist es einfacher ihm zu folgen, als wenn man etwas nur sporadisch macht.
     
    #5
    happy&sad, 16 November 2008
  6. fünkchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    169
    101
    0
    Verliebt
    @Starla:
    danke erstmal zu deinem kommentar, dass ich ne spezielle frage gestellt hate und nicht über sämtliche ärztliche wege bzgl. mundhygiene bekommen wollte^^
    2. hast du ein argument gebracht, was mich dazu bringt, die ratschläge der anderen hier, die den gleichen rat hatten, zu befolgen, nämlich mir ein ritual zu übelegen oder anzugewöhnen "ich geh ja auch nciht ohne klamotten raus auch wenn ich oft genug kein bock hab mein pyjama auszuziehen":tongue:
     
    #6
    fünkchen, 16 November 2008
  7. schokobonbon
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wenns nach 3 ist, kenne ich das auch. :zwinker: Schlafe dann im Stehen ein. Manchmal hilfts wenn ich mir vorstelle, wie eklig ungeputzte Zähne sind. Oder an die Konsequenzen (Zahnarzt) denke.
    Sich ablenken finde ich aber auch eine gute Idee. :smile:
     
    #7
    schokobonbon, 16 November 2008
  8. User 56700
    User 56700 (35)
    Meistens hier zu finden
    2.894
    133
    47
    Verheiratet
    Gegen morgendlichen Mundgeruch wäre vielleicht Zähneputzen ne Lösung!:ratlos: Oder ist das auch schädlich wie öfter als jeden 2. Tag zu duschen?
    Komisch, meine Haut ist immer noch bestens obwohl ich sogar Morgens und Abends dusche... Und wenn man Probleme hat helfen immer noch diverse Cremes. Sorry, aber manches kann ich wirklich nicht nachvollziehen....:kopfschue :wuerg:
     
    #8
    User 56700, 16 November 2008
  9. satinka
    Verbringt hier viel Zeit
    608
    101
    0
    nicht angegeben
    ja aber jetz komm- jeden tag duschen muss aber echt ned sein... es sei denn man schwitzt wirklich wie sau oder raucht oder geht eben fort oder ähnliches...ich dusch mich auch ned jeden tag und bin trotzdem sauber und riech gut und fühl mich auch gut- ich krieg auch trotzdem komplimente dass ich gut dufte^^

    zum thema mundgeruch in der früh: naja, is halt so ich kenn wenige leute die in der früh ned ein bissl ausm mund stinken...das kommt ja davon dass der mund austrocknet ein bissl... manchmal hilfts auch sich einfach was zu trinken nebens bett zu stellen

    und nach einer seehr exzessiven nacht schaff ichs meistens auch ned mehr als ausziehn und ins bett.... wenn das einmal alle paar wochen-oder auch einmal jede woche^^- passiert isses ja jetz auch keine tragik find ich, bettwäsche frisch überziehen und ordentlich duschen und zähneputzen...

    wenn aber jeden tag oder ziemlich oft is isses was anderes^^ dann solltest dir wirklich ein schlafengeh ritual angewöhnen und das dann immer machen. für die haut ist es ja auch nicht gut sich zu oft nicht abzuschminken....
     
    #9
    satinka, 16 November 2008
  10. fünkchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    169
    101
    0
    Verliebt

    Beleidigung gelöscht. So nicht!

    dann solltest du dich vlt. mal richtig informieren. ma sein, dass es nicht ovn einen tag auf den anderren schadet aber auf die dauer gesehen schadet es der haut sehr wohl wenn man sie jeden tag oder wie du sogar zweimal täglich komplett duscht. mag ja sein, dass du schwitzt wie nen iltiss, wenn du so riechst wie du schreibst, würd ich gleich in die dusche ziehen an deiner stelle.... aber whatever, wir sprechen uns in zwanzig jahren mal....

    an alle anderen: danke für eure hilfe :smile:
     
    #10
    fünkchen, 16 November 2008
  11. User 56700
    User 56700 (35)
    Meistens hier zu finden
    2.894
    133
    47
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Die Provokation funktioniert doch immer wieder...:grin:


    Zu deiner Aufklärung: Nein ich schwitze sicher nicht mehr als du. Ich halte nur das tägliche duschen für einen selbstverständlichkeit, und dies kurioserweise auch sämtliche Leute in meinem Umkreis....:ratlos:
     
    #11
    User 56700, 16 November 2008
  12. Prof_Tom
    Prof_Tom (28)
    Meistens hier zu finden
    1.471
    133
    78
    nicht angegeben
    Wenn man eh schon viel schwitzt, dann schitzt man durch häufiges Duschen und entfetten sogar noch mehr!

    Mein Hautarzt hat mir sogar geraten mich nur noch einmal in der Woche zu duschen. Er meinte es wäre genauso hygenisch und viel besser für die Haut, kann ich schon nachvollziehen hmmm
     
    #12
    Prof_Tom, 16 November 2008
  13. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Und wenn tägliches Duschen sonstwas für Folgen hätte: Ich könnte gar nicht ohne. Ich fühle mich ungeduscht einfach tierisch unwohl. Das Gefühl gefällt mir überhaupt nicht.

    Klar ist das nicht unbedingt super toll für die Haut, aber bislang kann meine Haut es sogar noch sehr gut ab, dass ich ein- bis zweimal täglich dusche. Da gibt's garantiert hundert schlimmere Dinge, die man seinem Körper übers Leben so antut.


    Das mit der Unlust zum Abschminken kenne ich von früher. In meiner aktivsten Feierzeit fand ich es auch übel, mich morgens um 6 oder 7 abzuschminken. Trotzdem habe ich es immer getan, weil ich das Gefühl der verklebten Wimperntusche eklig finde. Das merkt man ja schon, wenn man über Tag einschläft. Mal abgesehen von den eventuellen Flecken in der Bettwäsche und dem Bewusstsein, dass das an sich halt bäh ist.

    Zähne putzen fand ich ebenfalls manchmal anstrengend, aber habe auch dies trotzdem getan. Ich habe mir vor Augen gehalten, dass das sicher besser ist als ein Gebiss in der Zukunft oder erstmal lauter Löcher, für die man dann beim Zahnarzt rumsitzen muss. Mir reichte die Vorstellung, um gewissenhaft zu putzen, egal wie müde oder betrunken ich war.

    Gegen den morgendlichen Mundgeruch hilft wie gesagt dann auch wieder das Zähneputzen am besten.
     
    #13
    User 18889, 17 November 2008
  14. User 56700
    User 56700 (35)
    Meistens hier zu finden
    2.894
    133
    47
    Verheiratet
    Genau so sieht´s aus...:cool1: Für mich gäbe es nichts schlimmeres als einen Tag nicht duschen zu können. Ich bin einmal im Jahr immer auf einem großen BMW Treffen für drei Tage. Da ist es auch immer die größte Herausforderung Morgens eine Dusche zu finden, ansonsten würde ich wohl die Kriese kriegen...:grin:
    Ich glaube auch dass jeder Burger und jede Zigarette schädlicher ist als einmal täglich zu duschen.
     
    #14
    User 56700, 17 November 2008
  15. stella2002
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    14
    vergeben und glücklich
    Zum Thema duschen kann ich nur sagen das ich es auch jeden morgen zue weil ich mich dann einfach besser fühle.

    Wenn ich morgens um 5 austehe dann muss ich einfach duschen um mich frisch und wach zu fühlen, außerdem würden meine Haare sonst gar nich sitzen :zwinker:

    Meine Haut ist Babyweich obwohl ich mich nicht immer danach eincreme.

    Halte dir doch einfach vor Augen was passiert wenn du geschminkt ins Bett gehst, deine Haut kann nicht atmen und du bekommst evtl Pickel außerdem kann Mascara oder so verlaufen und sieht echt nicht schön aus. Abschminken und Gesicht reinigen dauert 5minuten.

    Zähneputzen 3 minuten, wenn du Abends deine Zähne nicht putzt ist es klar das du morgens Mundgeruch hast, also immer schön putzen. Zahnseide vor dem Zähneputzen benutzten um Essenreste aus den Zwischenräumen zu bekommen. Es gibt auch Zungenbürsten vielleicht helfen die ja.

    Ich hab leider freiliegende Zahnhälse und muss zusätzlich morgens und abends mit Meriodel spülen, das hilft auch sehr gut gegen Mundgeruch. Mundgeruch kann auch vom Magen herkommen.

    Ich denke sowieso das niemand morgens super toll riecht, also natürlich dann auch morgens wieder putzen.


    Abends kann man denke ich locker 10minuten für seine Körperpflege aufwenden.

    Ich glaube du wohnst noch nicht alleine oder?

    Also ich bin ziemlich kaputt wenn ich morgens um 5 aufgestanden bin, abends von der Arbeit komme und die wohnung täglich sauber mache. Abends mich "Bett fertig" machen schaffe ich trotzdem noch.

    Also Abends 10min aufraffen und dann klappt das schon :smile:
     
    #15
    stella2002, 17 November 2008
  16. D-Man
    D-Man (30)
    Meistens hier zu finden
    1.236
    133
    84
    in einer Beziehung
    Ich kenn dich zwar nicht, aber ich dusch auch jeden Tag, immer Sommer auch 2 und 3x...
     
    #16
    D-Man, 18 November 2008
  17. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.687
    348
    3.387
    Verheiratet
    Ich dusche mich auch nicht jeden Tag - außer ich mache Sport - und stinke dann noch lange nicht :-D Solange man schön brav saubere Klamotten anzieht, sich nicht im Dreck wälzt und keine übermäßig schweißtreibende Aktivitäten angeht sollte das eigentlich auch nicht der Fall sein. Das es Menschen gibt die das Bedürfnis haben jeden Tag zu duschen, mag ja sein. Ich dusche auch total gerne! Aber meine Haut zeigt mir - trotz aller Pflegemittel für empfindliche Haut und trotz regelmäßigem Eincremen - die rote Karte wenn ich mehr als ein paar Tage hintereiner einmal täglich oder sogar mehr als einmal am Tag dusche.

    Mein Gesicht wasch ich auch nicht jeden Abend, benutze aber auch kein "Make Up" im eigentlichen Sinne sondern nur (antibakteriellen) Puder und das sparsam...

    Aber Zähne putzen gehört einfach dazu. Das man aber - auch wenn man sich abends die Zähne geputzt hat - morgens wieder etwas müffelt aus dem Mund ist normal. Einfach wieder schrubben und gut is ;-)
     
    #17
    User 39498, 18 November 2008
  18. RescueGirl22
    Verbringt hier viel Zeit
    143
    101
    0
    Verlobt
    Mal ne ganz blöde Frage an die Leute die nicht jeden Tag duschen...Wie macht ihr das denn dann wenn ihr morgens aufsteht? Katzenwäsche oder einfach nur Deo drauf und das wars???:ratlos:
     
    #18
    RescueGirl22, 18 November 2008
  19. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.687
    348
    3.387
    Verheiratet
    Öh, Deo, frische Klamotten, Haare kämmen, Zähne putzen, und gut is.
     
    #19
    User 39498, 18 November 2008
  20. Katha04
    Katha04 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    93
    4
    vergeben und glücklich
    Zähneputzen, Waschlappen/ Duschgel, Deo, frische Klamotten, Haare kämmen
     
    #20
    Katha04, 18 November 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - sauber faul sauberkeit
amelfina4
Lifestyle & Sport Forum
24 Februar 2015
3 Antworten
Blueberry
Lifestyle & Sport Forum
27 September 2013
19 Antworten
Thesan
Lifestyle & Sport Forum
7 August 2009
12 Antworten