Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Saubere Wohnung von Vorteil?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von QoWook, 25 Juni 2009.

  1. QoWook
    Gast
    0
    Ähm, diese Frage mag vllt. etwas suspekt rüberkommen, dennoch würde mich mal die Meinung anderer interessieren.

    Nun habe ich es endlich mal geschafft, dass meine Wohnung aussieht, wie eine "Vorzeige-Wohnung". Selbst meine Mutter war überwältigt!

    Alles mehr als ordenlich (wohne hier erst seit 7 Wochen), richtig schön eingerichtet und sortiert, man könnte vom Boden essen!

    Der Grund des ganzes war, dass der Freund meiner Cousine vor einigen Tagen zu besuch war und meine Wohnung immer noch etwas im Einzugschaos war. Dieses war mir aber sehr unangenehm, da ich eigentlich ein Ordnungsmensch bin. Nunja ich bin 21 Jahre alt und die meisten jungen Menschen die ich kenne, haben es nicht so sehr mit der Ordnung in der Wohnung, wenn diese allein Wohnen. Doch für mich ist es selbstverständlich. Doch habe ich so auch das Gefühl, als erwachsener und spießiger rüber zukommen.

    Was denkt ihr persönlich wenn ihr die Wohnung eines Bekannten/Freundes betrettet und diese unordenlich bzw. sehr sauber ist?
     
    #1
    QoWook, 25 Juni 2009
  2. Asti
    Verbringt hier viel Zeit
    1.686
    123
    14
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Wooow, du bist mit 21 ein ordentlicher junger Mann! Sowas ist so selten, Himmelherrgott, das zeugt von Reife!

    Wollteste das jetzt hören? :rolleyes:


    Also, ich lege extremst viel Wert auf Sauberkeit. Ordentlich sollte es auch sein, keine Fragen, wenn aber mal ein paar Klamotten überm Stuhl hängen, es ansonsten aber reinlich ist, fällt mir auch kein Zacken aus der Krone.
    Da ich derzeit recht vil in den Buden junger Menschen unterwegs bin (WG-Suche sei dank), kann ich sagen, dass es mal so, mal so ist. In meinem Bekanntenkreis sind fast alle wirklich pinibel sauber, die WGs waren unterschiedlich. Das Männer eher zum verloddern neigen, als Frauen, halte ich für ein Gerücht. Ich kenne Weiber, die sind die größten Dreckschlampen, da gammelt das zeug vor sich hin und durch die Wohnung führen quasi "Straßen" vorbei an Staub und Wollmäusen (die Dame, auf die ich mich hier beziehe arbeitet übrigens im Labor, wo es ja doch eher steril zugeht :ratlos:).

    Meiner Meinung nach sollte es also sauber sein. Ein Mann, der chronisch unordentlich und unsauber ist, käme für mich warscheinlich auch nicht in Frage, zumindest nicht, wenn man über eine längerfristige Zukunft inkl. gemeinsamer Wohnung nachdenkt. Hab weder die Lust noch die Zeit für jemand anderes die Putze zu spielen.
     
    #2
    Asti, 25 Juni 2009
  3. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Naja wenn man schon weiss das Besuch kommt sollte man schon halbwegs aufräumen. Ich selbst gestehe habe es wirklich gar nicht mit Ordnung aber mit Sauberkeit. Also die Küche ist immer Sauber und mit Sauber meine ich das keine essensreste rum liegen und so. Aber ein Chaos herrscht schon oft wenn ich grad mal alleine bin.
    Sprich es liegen überall Kleider und so rum.

    Kommt Besuch ist aber alles sofort weg
     
    #3
    User 49007, 25 Juni 2009
  4. QoWook
    Gast
    0
    Nein also eigentlich wollte ich das nun nicht hören, aber trotzdem danke! :grin:

    Wie gesagt nur einige eurer "Gedanken" was ihr denkt wenn ihr eine solche Wohnung der Ordnung bzw. des Drecks betrettet. :zwinker:

    Die Frage deshalb: Meine beiden Cousinen und ich sind nun in eigenen Wohnungen und wir machen eine Art "Vergleich". Bei der einen ist es mehr als sauber und ordenlich (sie liebt diese Ordnung ^^) und bei der anderen möchte ich nur ungern Nahrung zu mir nehmen bzw. auf´s Klo gehen.

    Aber mal meine Meinung: Wenn ich in eine "dreckige" Wohnung gehe wo ich schon an der Türe sehe dass viele Sachen rumliegen, der Teller mit Pizza von gestern noch auf dem Tisch steht, dann meide ich es etwas zu Trinken und Essen haben zu wollen und auch gucke ich genau wo ich mich hinsetzte, auf die Gewahr, an etwas hängen zu bleiben was klebt oder die Gefahr mich auf etwas drauf zu setzten. Anders bei einer sauberen Wohnung. In dieser kann ich mir freien lauf lassen und kann mit der Gewissheit nach etwas zu Trinken fragen, ohne die Gefahr aus einem schmutzigen fettigen Glas trinken zu müssen. So meinte ich die Frage :tongue:
     
    #4
    QoWook, 25 Juni 2009
  5. Teoh
    Gast
    0
    grundsetzlich liegt bei mir doch das ein oder ander objekt rum. generel bin ich aber zufriedener, wenn die wohnung ordentlich ist... mir gibt das dann immer das gefühl, dass ich das allein-wohnen im griff hab :smile:
     
    #5
    Teoh, 25 Juni 2009
  6. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.925
    898
    9.084
    Verliebt
    Ich bin ganz bestimmt kein Ordnungsfanatiker, aber eine gewisse Grundsauberkeit muss selbst bei mir herrschen und die vermiss ich auch anderswo, wenn sie nicht herrscht.
     
    #6
    krava, 25 Juni 2009
  7. Zwergenfrau
    Meistens hier zu finden
    784
    128
    109
    nicht angegeben
    Ich kann in Chaos (Dreck, Unordnung) weder schlafen noch lernen. Also ist es hier immer ordentlich.
    Bei anderen ist es mir egal, schließlich muss ich es ja nicht lange "ertragen". Aber wenn in der Küche alles vor sich hin gammelt, ergreife ich auch die Flucht.
     
    #7
    Zwergenfrau, 25 Juni 2009
  8. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Ordentlich und sauber sind für mich zwei völlig verschiedene Paar Schuhe.

    Ich liebe es chaotisch, Ordnung kann ich nicht wirklich ausstehen. Man muss ja auch sehen, dass in einer Wohnung gelebt wird. Wem es nicht passt, wie es bei mir aussieht, der braucht ja nicht zu mir kommen. Stört mich dann auch nicht die Bohne.

    Aber sauber muss es sein! Dreck in der Wohnung ist ein absolutes no-go.
     
    #8
    Schmusekatze05, 25 Juni 2009
  9. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.689
    598
    7.632
    in einer Beziehung
    unordnung ist für mich selten nen problem, hab zwar ab und an so ne anwandlungen alles tiptop aufgeräumt haben zu wollen, aber alles kein stress.
    auf ne gewisse sauberkeit achte ich hingegen schon. penibel bei geschirr und allem was mit essen zu tun hat, etwas lässiger wenn sichs nur um nen bisschen staub oder fusseln handelt.

    wobei ich auch sagen muss, mich stressts nicht wenn ne wohnung unordentlich/dreckig ist.
     
    #9
    Nevery, 25 Juni 2009
  10. Grottenolmin
    Benutzer gesperrt
    313
    0
    1
    nicht angegeben
    Dafür musst du da dann unter Umständen Angst haben, wenn du mal aus Versehen das Glas umstößt, Flecken in den makellos weißen Couchüberwurf zu machen. :zwinker:

    Ich bewege mich ungezwungener, wenn nicht alles aussieht wie geleckt und man nicht ständig überlegen muss, ob man nicht gerade irgendwas dreckig macht oder ob man sich da jetzt draufsetzen oder die Füße draufstellen darf. Ich mag keine Wohnungen, die aussehen wie im Möbelhaus, nagelneue Designermöbel, die nicht so aussehen, als hätte jemals jemand darauf gesessen, überhaupt eine Wohnung, die so aufgeräumt ist, dass es unbewohnt aussieht. Das wirkt oft etwas kalt und ungemütlich.

    Ich mag es nicht, wenn es wirklich verdreckt ist, habe da aber, solange ich nur zu Besuch bin, eine recht hohe Toleranzschwelle und bin da ziemlich "anpassungsfähig". In meiner Wohnung ist es öfter mal chaotisch, aber nicht dreckig. Es liegt eigentlich immer was rum, weil ich Dinge grundsätzlich nie sofort wieder wegräume bzw. vieles auch einfach ständig brauche. Dass es sauber ist, darauf achte ich aber.

    Wobei "sauber" ja auch ein dehnbarer Begriff ist - manche meinen damit, dass wenigstens die Essensreste der letzten Woche nicht mehr auf dem Tisch vergammeln, andere, dass jeden Tag einmal feucht gewischt wird. Ich liege wohl irgendwo dazwischen, wobei mir für allzu penibles und häufiges Putzen meine Zeit schlicht zu schade ist.
     
    #10
    Grottenolmin, 25 Juni 2009
  11. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.291
    Single
    Ich find unordentliche Wohnungen ganz sympathisch eigentlich. Da sieht man, dass die Leute auch drin leben :smile:

    Doch klarerweise gibt es da auch Grenzen, denn sobald der Grad der "Unordnung" unpraktikabel wird (man muss ständig Dinge von Sitzflächen entfernen, man kann nirgendwo einen Teller mit Essen hinstellen, man kann nicht mehr treten) wird es unschön.

    Was Sauberkeit anbelangt: mich stört kein Staub, alte Wäsche oder ein paar schmutzige Teller auf der Spüle. Mich störts aber, wenn Dinge eklig werden: wenn die Wäsche stinkt, die Essensreste schimmeln und man permanent das dringende Bedürfnis nach einer Dusche verspürt - das würde mich stören!

    Zuuuu ordentlich ist aber auch nicht gut - da traut man sich dann überhaupt nicht, irgendetwas anzufassen, weil man sich wie in einem Museum, einer Klinik oder sonstwo fühlt. Ich fühle mich in überklinisch sauberen Wohnungen zumindest wie ein Fremdkörper. So ein kleiner Schmutzkeim, wie ich es bin, gehört da nicht rein und dementsprechend erzeugt das ebenso großes Unwohlsein wie eine völlig unordentliche Wohnung.

    Ich hoffe, ich konnte die goldene Mitte treffend beschreiben :zwinker:
     
    #11
    Fuchs, 25 Juni 2009
  12. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Mein Zimmer ist mehrheitlich ziemlich ordentlich und aufgeräumt, weil ja hin und wieder Macker und Mädels vorbeischauen. Da ich aber erst vor 2 Tagen aus meinem Urlaub in den USA gekommen bin und einen halben neuen Kleiderschrank eingekauft habe und zusätzlich Ende des Semesters noch so viel getipptes und Papierkram eingefordert wird, schaut es derzeit eher wie ein Bombenanschlag aus. Is' aber kein Ding mehr für mich, Dank meiner Mitbewohner habe ich schon die dreckigsten Zimmer gesehen, mich ekelt so schnell nix mehr.
     
    #12
    xoxo, 25 Juni 2009
  13. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Mir fallen nur 2 Dinge auf: Übertriebene Sauberkeit und übertriebene Unordentlichkeit. Alles andere dazwischen ist für mich normal und darüber denke ich dann eigentlich gar nichts.

    Ich glaube aber, dass man am Zustand der Wohnung eines Menschen etwas über seinen Charakter erfahren kann.
     
    #13
    LiLaLotta, 25 Juni 2009
  14. User 37583
    User 37583 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.340
    133
    19
    nicht angegeben
    Wenn ich bei Freunden das erste mal in die Wohnung komme und mich fast der Schlag trifft, dann sage ich etwas. Ganz schlimm wird es, wenn Bad und Küche schmutzig sind und ich dort zum Essen eingeladen bin. Dann kann es passieren, dass ich mit ihnen rede und dann gehe.

    Was anderes ist es allerdings, wenn ich bei guten Freunden eingeladen bin, die normaler Weise eine aufgeräumte, saubere Wohnung haben, da würde ich mir um den aktuellen Zustand der Person mehr Gedanken machen als um das Chaos in der Wohnung.

    Ich war schon in so einigen WGs bei denen das ein oder andere Zimmer ziemlich unsauber und chaotisch aussah. Ich frage mich dann immer, ob es den Personen die darin wohnen nicht irgendwie unangenehm ist.
     
    #14
    User 37583, 25 Juni 2009
  15. Bliss
    Verbringt hier viel Zeit
    433
    103
    7
    nicht angegeben
    Wenn unordentlich ... solange es in der Wohnung nicht dreckig ist und es nicht mieft, stört mich etwas Unordnung keinesfalls.
    Wenn sehr sauber ... dann denke ich, dass er extra für mich aufgeräumt hat.
     
    #15
    Bliss, 25 Juni 2009
  16. Kaltduscher
    Sorgt für Gesprächsstoff
    84
    31
    0
    Single
    Hallo.

    Also wie es bei Freundin aussieht, ist mir eher weniger wichtig.. Hauptsache es ist Platz zum sitzen und irgendwo passt noch en Bierchen hin. :zwinker:
    Aber mal im Ernst:

    Ein bisschen Unordnung wäre da wohl halb so wild. Wobei ich jetzt auch keinen kenne, wo es wirklich schlimm aussieht.
     
    #16
    Kaltduscher, 25 Juni 2009
  17. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.098
    348
    2.107
    Single
    Sauberkeit ist wichtig, auch wenn nicht alles immer perfekt glänzen muss und bis in die letzte unzugängliche Ecke völlig staubfrei sein muss.
    Etwas Unordnung stört mich dagegen überhaupt nicht. - Auf meinem Schreibtisch herrscht ja auch spätestens 2 Tage nach einer radikalen Aufräum-Aktion wieder das kreative Chaos...
     
    #17
    User 44981, 25 Juni 2009
  18. Sheilyn
    Sheilyn (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.803
    123
    11
    Verheiratet
    ich habe die wohnung gerne sauber und aufgeräumt.


    jetzt wo wir so eine riesige wohnung haben ist es viel einfacher das es schnell nach ordnung aussieht!

    allerdings muss man mehr suabermachen, da man auf den plattenboden und laminat, jeden schei.. fussel sieht, auf dem teppich vorhin war das anders. :engel:

    ich putze einfach wenn ich sehe, oder fühle, dass es nicht mehr gut ist und das kann halt schon sehr bald sein.
    ich habe aber eben keinen putzplan oder sowas, wo ich mir vorneme all so und so tage putz ich das und das, sondern nach eigenbefinden. und das reicht super :zwinker: ich habe es gerne sauber UND ordentlich, weil das gleiche ist es ja absolut nicht :zwinker:


    in fast jedemfall habe ich eine top vorzeigewohnung!
     
    #18
    Sheilyn, 25 Juni 2009
  19. Ich habe die Ordnung zwar nicht erfunden, aber ich mags schon einigermaßen aufgeräumt und sauber. Es liegt mal was rum, insgesamt ist die Hütte aber ordentlich...
     
    #19
    Hildesheimer112, 26 Juni 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Saubere Wohnung Vorteil
Schneefall
Umfrage-Forum Forum
25 Oktober 2014
42 Antworten
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
19 September 2010
5 Antworten
Monte
Umfrage-Forum Forum
13 April 2006
14 Antworten