Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • fractured
    fractured (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.570
    121
    1
    Single
    18 November 2006
    #1

    Schönheits-OP?

    Hallöchen allerseits..

    meine Frage betrifft ein gewisses kosmetisches Problem..
    Genauer gesagt geht es um eine sehr störende Ader. Keine Krampfader an den Beinen, aber quasi genauso... Jedenfalls frage ich mich, was da für ein Arzt für die Entfernung zuständig ist. Ist das normal, wie für Fettabsaugen oder Brust-OP der Schönheitschirug zuständig? Ich weiß auch nicht, wer Krampfadern entfernt... weil so eine Behandlung wäre wohl vonnöten...

    Wäre lieb, wenn mir wer Infos dazu geben könnte:smile:
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. häßlich sein? schönheits op!
    2. Schönheits Op! Wie denkt ihr darüber?
    3. Oper
    4. Operation
    5. Operation
  • Asylum82
    Benutzer gesperrt
    371
    0
    1
    vergeben und glücklich
    18 November 2006
    #2
    Bin mir sicher das dafür ein Gefäßchirurg zuständig ist und kein Schönheitschirurg. Aber ich kann mich auch irren.
     
  • fractured
    fractured (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.570
    121
    1
    Single
    18 November 2006
    #3
    Meinst du, man kann sich da auch Adern im Gesicht entfernen lassen? Es gibt ja so eine Verödungsbehandlung, wo die Venen verkleben und dann vom Körper abgebaut werden...
     
  • User 37284
    User 37284 (32)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    18 November 2006
    #4
    ich dachte immer, die werden gezogen?! Jedenfalls ist der gefäßchirurg zuständig und normalerweise kann man das an jeder körperstelle machen lassen.
     
  • fractured
    fractured (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.570
    121
    1
    Single
    18 November 2006
    #5
    du weißt nicht zufällig in welcher preisklasse das liegt?

    und ja, es gibt 2 methoden... verödung und ziehen... :smile:
     
  • Asylum82
    Benutzer gesperrt
    371
    0
    1
    vergeben und glücklich
    18 November 2006
    #6
    Soll dies eine kosmetische oder eine medizinische OP sein? Evtl. bezahlts die Krankenkasse bzw. beteiligt sich an den Kosten.
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    18 November 2006
    #7
    da müsstest du dich mal an nen zuständigen arzt wenden, der kann dir auch sagen, wie teuer das wird oder ob die kk einen teil davon übernehmen kann.
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.587
    298
    1.160
    nicht angegeben
    18 November 2006
    #8
    Ein Bekannter von mir hat seine Krampfadern entfernen lassen und das hat die Krankenkasse komplett übernommen. Das ist ja auch nicht nur ein kosmetisches Problem, sondern kann gefährlich werden. Dafür ist sicher ein Gefäßchirurg zuständig.
     
  • Asti
    Verbringt hier viel Zeit
    1.704
    123
    14
    nicht angegeben
    18 November 2006
    #9
    Hmm, ob das die Krankenkass übernimmt? Denke eher nicht, da es sich ja bei dir nicht um eine Krampfader und somit um eine medizinische Notwendigkeit handelt. Meine Kasse hat nichtmal die Entfernung diverser Muttermale gezahlt (oder teilgezahlt), obwohl der Verdacht bestand, dass die bösartig waren. :kopfschue
     
  • fractured
    fractured (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.570
    121
    1
    Single
    18 November 2006
    #10
    das ist ja doof. entfernung der muttermale sollte die KK ja eigentlich besonders in diesem fall übernehmen :kopfschue

    und bei meinem problem handelt es sich wirklich nur um etwas kosmetisches... wüsste von keiner einschränkung zu berichten... außer, dass es scheiße aussieht :cry:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste