Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schüler BaFög

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von User 12616, 14 April 2008.

  1. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Ich gehe ab August wieder zur Schule und da ich dann weniger arbeiten kann und meine Eltern mich finanziell nicht mehr unterstützen wollen (und können) möche ich Schüler BaFög beantragen. Wegziehen muss ich sowieso, die Schule ist nicht hier und ich wohne nun auch schon einige Zeit nicht mehr zu Hause.


    - Wann muss ich das beantragen?
    - Die Zusage der Schule habe ich schon
    - Was muss ich alles einreichen?
    - Momentan wohne ich noch nicht in der Stadt, in der ich zur Schule gehen muss, d.h. es gibt noch keinen Mietvertrag, lediglich den, für meine jetzige Wohnung
     
    #1
    User 12616, 14 April 2008
  2. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Moin,

    Bafög ist wie alle Sozialleistungen, immer nur nachrangig, das bedeutet es wird nur gezahlt wenn keine anderen Zahlungsverpflichteten existieren.

    Die reine Aussage dass deine Eltern dich nicht finanziell unterstützen können reicht dabei nicht aus!
    Mittels Nachweisen (zB Gehaltszettel, Steuerbescheid) prüft das Bafög-Amt ob deine Eltern dich finazieren können, und ggf in welchem Rahmen, nur der Rest (oder eben auch keine Rest) wird dann durch das Bafög-Amt geleistet.

    Elternunabhängiges Bafög gibt es nur für ältere für die Finanzierung einer Zweit-Ausbildung (sogenantes Meister-Bafög).

    Da musst du dich wohl noch mal mit deinen Eltern an einen Tisch setzen.
    Auf einschlägigen Internetseiten gibt es auch ausreichend Material darüber wlche Nachweise erforderlich sind, bzw wie sich errechnet ob deine Eltern leistungsfähig (im Sinne des Bafögs) sind oder nicht.

    Gruß Koyote
     
    #2
    Koyote, 14 April 2008
  3. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Natürlich spreche ich nochmal mit meinen Eltern.

    Mein Vater ist Frührenter, meine Mutter hat nur einen 400Euro Job.
    Allerdings besitzt mein Vater ein paar Wohnungen, die vermietet sind.
    Hier wird die komplette Miete aber zur Schuldentilgung von eben diesen Wohnungen verwendet und das für einige Jahre.

    Also, finanziell steht es recht schlecht.
     
    #3
    User 12616, 14 April 2008
  4. Rongo Matane
    Verbringt hier viel Zeit
    550
    103
    1
    nicht angegeben
    Was wiederum gut fürs Bafög ist. Aber generell ist die Grenze wohl nicht so hoch: Ein Freund von mir hat fast Höchstsatz bekommen, hat nur ein geschwisterteil, sien vater ist Anwalt, die Mutter irgendetwas in der Gastronomier (Oberkellnerin oder so).

    Du musst, wenn du den Bafögantrag abgibst noch nicht alles mit dabei haben (Mietvertrag, Lohnsteuerkarte, Schulnachweis). Das kannst du alles nachreichen. Aber erwarte kein schnelles Geld, bei mir hat das wenn ich September beantragt habe teilweise bis Februar/März gedauert, bis endlich mal Geld kam. Da kommt dann natürlich eine größere Summe als Nachzahlung.
    Wichtig ist auch, dass du höchstens ab dem Monat Bafög bekommst wo du es auch beantragt hast - also unbedingt zeitig machen.

    Ansonsten kannst du auch auf die Website vom Bafögamt schauen, da ist alles relativ gut erklärt und es gibt die Formblätter zum download - musst du nicht extra zum Amt rennen.
     
    #4
    Rongo Matane, 14 April 2008
  5. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    da du dann ja wieder zur schule gehst und somit in einer ausbildung bist kannst du zunächst mal auf jeden fall wieder kindergeld bekommen. sind ja auch 150 euro im monat, also nicht zu verachten.
    daran solltest du auf jeden fall auch denken.

    wegen dem bafög kannst du dich im prinzip jetzt schon erkundigen, würd ich glaub ich auch so machen, dann verlierst du später nicht so extrem viel zeit.
     
    #5
    twinkeling-star, 14 April 2008
  6. °Axiom°
    °Axiom° (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.172
    123
    4
    vergeben und glücklich
    Und unter Umständen auch den Unterhalt von ihrem Vater ... kommt jetzt nur drauf an ob das mit dem "Antrag auf Unterhaltsleistungen bei Volljährigkeit" vor ihrem 18. Geburtstag gemacht wurde ...
    War zumindest bei mir so und da ich ja jetzt noch 3 Jahre für meine Erzieher-Ausbildung (schulisch) dranhänge, bekomme ich auch noch so lange eben den Unterhalt.

    Was das BaföG angeht, sollte das so schnell wie möglich über die Bühne gehen, weil bis der ganze Antrag durch und alle Teile endgütlig geprüft sind, das ganze wirklich 'ne ganze Weile braucht ...
    Ich kann dir nur empfehlen, das mit jemanden auszufüllen, der das schonmal gemacht hat und dann, wenn du den Antrag ausgefüllt hast, den zu kopieren, weil du ihn jedes Aubildungs- bzw. Schuljahr neu stellen musst.
    Und von daher sparste dir da 'nen ganzes Stück Arbeit und brauchst das Wichtigste dann nur abzuschreiben ...
     
    #6
    °Axiom°, 14 April 2008
  7. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Ich habe mal noch eine Frage an die Experten:

    Ein Kumpel meinte, man kann, wenn das mit dem BaFög zum Beispiel nicht klappt, auch BaB oder gar Hartz 4 beantragen?
    Da ich schon seit über einem Jahr nicht mehr zu Hause wohne und mein Ausbildungsort 50km vom Wohnort meiner Eltern entfernt liegt, seien sie nicht mehr unbedingt verpflichtet, für mich zu sorgen.
    Außerdem erwähnte er Wohngeld...

    Was ist da dran?

    Und noch eine Frage zum BaFög-Antrag:
    Ich soll angeben, wo ich für die Zeit der Ausbildung wohnen werde und wie teuer es ist.
    Da ich ja noch keine Wohnung habe, also, noch nicht in der Stadt in der ich meine Ausbildung mache, was schreibe ich da rein?
    Ich wollte ungern noch so lange warten (4. August beginnt die Schule und viel früher werden wir uns keine Wohnung suchen), da die Bearbeitung sicherlich einiges an Zeit in Anspruch nimmt. Wie handhabt man das für gewöhnlich?
     
    #7
    User 12616, 23 April 2008
  8. °Axiom°
    °Axiom° (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.172
    123
    4
    vergeben und glücklich
    Also bei Hartz IV weiss ich es nicht genau, aber BAB ist definitiv drin ... und selbst wenn, kannste beides ja einfach mal beantragen, kostet ja nix und ist immer 'nen Versuch wert ... :zwinker:
    Wenn nicht direkt beim Sozialamt nachfragen, die wissen das sowieso alles und können dir bei der Antragstellung auch Hilfstellung geben.

    Wohngeld würde ich auch versuchen zu beantragen, auf jeden Fall, aber ich glaube das müsst ihr drei dann zusammen amchen und jeder muss dann sein Einkommen angeben und welchen Anteil, also wieviel er von der Miete bezahlt und so.

    Erstmal gar nix reinschreiben, kannst den Antrag jederzeit neustellen, wenn sich da was ändern sollte und etwas aktualisiert werden muss, deswegen erwähnte ich ja das mit dem abkopieren ... :zwinker:

    Quelle: http://209.85.135.104/search?q=cach...ung&hl=de&ct=clnk&cd=1&gl=de&client=firefox-a
     
    #8
    °Axiom°, 23 April 2008
  9. sweetgwendoline
    Verbringt hier viel Zeit
    519
    103
    3
    Single
    grundsätzlich ist es so:
    schüler-bafög gibts bei schulischen (erst-)ausbildungen, bab bei betrieblichen. beides ist abhängig vom einkommen der eltern.
    das bedeutet, wenn du keinen ausbildungsvertrag mit einem betrieb geschlossen hast (der dich dann vielleicht auf diese schule schickt), hast du theoretisch anspruch auf schüler-bafög, aber nicht auf bab.

    in den antrag würde ich wie skaninchen erstmal keine genauen zahlen reinschreiben. die mietbescheinigung wird nachgereicht. es ist wichtig den antrag möglichst frühzeitig zu stellen, auch wenn noch ganz viele dokumente fehlen, die reichst du dann einfach nach. du bekommst dann sowieso nen schrieb was noch alles fehlt.

    ihr/du könntet auf jeden fall mal explizit nach b-schein wohnungen ausschau halten. das sind sozial geförderte wohnungen für leute mit niedrigem einkommen. dazu muss der wohnberechtigungsschein (b-schein) beantragt werden. das hängt aber dann von deinem/eurem einkommen ab. diese wohnungen sind meist ziemlich günstig (wir bezahlen derzeit 2/3 der regulären miete) und es fällt (meist) keine kaution an. allerdings ist der markt damit auch nciht gerade überschwemmt.

    *die gwen*
     
    #9
    sweetgwendoline, 24 April 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schüler BaFög
Tijuana
Off-Topic-Location Forum
18 Dezember 2007
2 Antworten
AshtrayGirl
Off-Topic-Location Forum
4 Juni 2006
15 Antworten
Lisa
Off-Topic-Location Forum
21 November 2005
12 Antworten