Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schüleraustausch

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Namine, 10 Februar 2007.

  1. Namine
    Namine (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    39
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo ihr lieben,

    ich habe da mal wieder ein Problem.
    Seit 8 Jahren habe ich schon einen riesen großen Traum. Japan. Leider ging dieser Traum nie in Erfüllung, da das ganze doch schon sehr sehr teuer ist.
    Nun gut, nun ist mir diese Möglichkeit eigentlich schon fast in die Hände gesprungen. Ein Schüleraustausch mit einer Japanischen Schule.
    Leider habe ich das Problem, dass ich einen Schüleraustausch generell ablehne. Und zwar habe ich große Sorge, dass ich mit der Gastfamilie nicht klar komme, ich irgendwie verloren gehe und nicht mehr zurecht komme. Zudem kann ich kein fließend Japanisch, ein paar Wörter hier und da und das war es auch schon. Da man ja bekanntlich weiß, sind die Japaner im Englischen nicht so gut. Meine Befürchtung ist, dass ich mich mit ihnen kaum verständigen kann oder sie es sogar als unhöflich empfinden können, dass ich wenig Japanisch beherrsche. Also eine richtige Unterhaltung auf Japanisch würde da nie funktionieren. Habe ja erst ein Jahr Japanisch ^^° Grundwissen halt. Und sowas wie, bei mir zuhause sind zwei Katzen helfen mir nicht wirklich weiter. :tongue:

    Japan ist ja schon so eine Welt für sich, ich habe einfach Angst dort überhaupt nicht klar zukommen, sowie mit meiner Gastfamilie. Wenn ich an einen Typ Mensch gerate, mit dem ich überhaupt nicht klar komme, was dann?

    Andererseits kann ich endlich meinen Traum erfüllen, Kultur und Gesellschaft kennen lernen... und so "günstig" bekomme ich die Fahrt nie wieder. Denke ich. Probleme wie mein Freund und Flugangst komme da auch hinzu, obwohl die eher geringer sind.

    Könnte ich mit meiner Familie nach Japan reisen, kein Problem. Aber so allein auf sich gestellt...
    ich weiß einfach nicht, was ich machen soll:flennen:
    Nachher war das vielleicht meine einzigste Möglichkeit und ich hab die Chance einfach so durch meine Finger rutschen lassen:cry:

    Ihr könnt mir die Entscheidung nicht abnehmen, das weiß ich. Aber vielleicht kennt ihr Tipps oder habt selbst Erfahrungen mit einem Schüleraustausch? Bitte postet mal eure Erfahrungen. Wäre sehr hilfreich, hoffe ich.

    Dankeschön!
     
    #1
    Namine, 10 Februar 2007
  2. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    du musst dir einfach überlegen was dir wichtiger ist: Dein Traum oder eben deine Probleme!
    Ich persönlich verstehe deine Denkweise nicht ganz, wenn man doch einen Traum hat, dann verwirklicht man sich den auch und lässt sich nicht von solchen Gedanken plagen.
    Deine Mitschüler können ja sicher auch kein fließend japanisch reden und denen geht es genauso wie dir. Du bist ja nicht auf dich alleine gestellt, deine Kameraden sind ja noch dabei, sodass dir da ja wohl nichts passieren kann!

    Was die Gastfamilie betrifft: Klar kann man da pech haben aber wenn es wirklich so schlimm ist, wechselt man einfach, das geht normalerweise wenn man nachfrägt, eine Freundin von mir hat das nämlich in den USA so gemacht!

    Ich kann deine Sorgen nicht ganz nachvollziehen, das ist doch die einmalige Gelegenheit für wenig geld hinzukommen!

    Wenn du mit deiner Familie später mal hinfährst, kannst du genauso negative Erfahrungen machen, da kannst du dich auch nicht so gut verständigen, kannst verlorengehen o.ä.
     
    #2
    User 37284, 10 Februar 2007
  3. The Man
    Gast
    0
    Wir hatten hier eine Austauschschülerin aus den USA die nie vorher Deutsch sprechen, lesen, verstehen konnten. Nach 3 Wochen konnte man sich fast normal mit ihr unterhalten.
     
    #3
    The Man, 10 Februar 2007
  4. Sonnenaufgang
    Verbringt hier viel Zeit
    255
    101
    1
    vergeben und glücklich
    So spontan aus dem Bauch heraus würd ich sagen: "Mach es einfach!"

    Wie lange dauert das denn?
    1 Jahr oder nur ein paar Monate.
    Ich war in der 11 Klasse einige Wochen in Frankreich und hatten zuvor noch nie Französisch. (war damals für ne kranke Schulfreundin spontan eingesprungen)
    Meine Austauschschülerin fand ich zwar furchtbar (zudem war sie 3 Jahre jünger als ich) aber ihre Family war spitze.
    Waren zwar schon älter, konnten kein Wort Englisch oder Deutsch und dennoch haben wir uns super verstanden. Notfalls mit Händen und Füßen. (es gibt auch extra so ein Wörterbuch, wo alle wichtigen Begriffe in Bildern dargestellt sind:zwinker: )

    Und zu schrecklichen Gasteltern,
    1) wie schon gesagt wurde -> Möglichkeit zum Tauschen?
    2) Hatte in England (für 1/2 Jahr) ganz schrecklich Gasteltern,
    so mit Zwang zum Essen (roher Blumenkohl, Eier etc- da sie dachten, dass ich als Vegi mich zu ungesund ernähre),
    waren stock katholisch (schon fast fundamental, da es urspr. geflohene Nordiren waren) etc.
    dennoch war es schön, denn man ist ja nicht immer mit denen zusammen:smile:

    Also, ist zwar deine Entscheidung, aber ich würd es machen. So ne Chance bekommst du so bald nicht wieder und egal wie es wird, ist es doch ne Erfahrung die dich viel reifer machen kann.
     
    #4
    Sonnenaufgang, 10 Februar 2007
  5. PinkButterfly
    0
    Hey,

    ich lebe seit ueber 1 Jahr in Japan und bin auch alleine hergekommen. Ich habe schon 2 Homestays gemacht (bzw. einen mache ich immernoch) und hab auch einen Japaner als Freund :smile: Also wenn du Fragen hast - her damit! Ich kenn mich aus *lach*

    Die Frage, ob du es machen sollst, beantworte ich mit einem dicken JA!! Nicht nur auf Japan jetzt bezogen, sondern auf Auslandserfahrungen im Allgemeinen.

    LG
     
    #5
    PinkButterfly, 10 Februar 2007
  6. Isamona
    Verbringt hier viel Zeit
    38
    91
    0
    nicht angegeben
    Als unhöflich wird es niemand empfinden, wenn du noch mehr oder minder große Probleme mit der Sprache hast. Die meisten freuen sich doch, daß du dich für ihr Land, Sprache und Kultur interessierst. Außerdem besitzt du doch schonmal Grundkenntnisse.
    Niemand verlangt von einer Austauschschülerin perfekte Sprachkenntnisse. Und ein paar Brocken Englisch und Japanisch reichen für die alltäglichen Probleme. Dabei wirst du wohl in der Zeit dort schnell große Fortschritte machen und wenn du zurückkommst, sprichst du neben Deutsch und Englisch auch noch Japanisch. Dazu kommt noch das Wissen über die Kultur aus erster Hand. Ich würde es auf jeden Fall machen!
     
    #6
    Isamona, 10 Februar 2007
  7. PeleAlmquist
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    86
    0
    Single
    Kopf ausschalten und machen,ist doch dein Traum,also lebe ihn.
     
    #7
    PeleAlmquist, 10 Februar 2007
  8. Immortality
    Verbringt hier viel Zeit
    1.782
    123
    2
    Single
    Ich verstehe dein Problem auch nicht so richtig... Wie lang ist das denn?
    Wenn dein Problem jetzt Sehnsucht wäre, ok, das kann ich selbst nachvollziehen und da gibt es Menschen, die da sehr emotional sind, so sehr, dass es den ganzen Austausch versauen würde oder könnte. Aber nur aus Angst, die Leute nicht zu verstehen oder in einer blöden Familie zu sein?

    Mach es. Später ärgerst du dich. Ich wollte auch immer mal weg, aber ich hab es bis jetzt nicht gemacht und blöd ist das schon, denn man gewinnt einfach ungeheuer bei sowas, in ziemlich vielen Bereichen.
     
    #8
    Immortality, 10 Februar 2007
  9. Erwin82
    Erwin82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    610
    101
    0
    Single
    ich hab mich nach der schule reichlich geärgert keinen austausch gemacht zu haben... bzw. eigentlich schon nach der 11. klasse, weil man da gemerkt hat dass man in der schule hin und wieder auch mal nicht wirklich viel lernt. und im nachhinein ist das nur bestätigt worden. solche erfahrungen kann dir niemand an einer tafel erklären.
     
    #9
    Erwin82, 10 Februar 2007
  10. Namine
    Namine (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    39
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Vielen Dank für die Posts! :smile:

    Der Austausch ist wahrscheinlich ein Monat, wenn nicht sogar weniger.
    Naja, ich weiß nicht, ich finde es halt am schlimmsten, wenn ich in eine Gastfamilie reingerate mit der ich nicht zu recht komme. Ich muss schließlich bei denen schlafen, essen usw. Und mit dem Mädchen muss ich auch täglich zusammen sein, wenn man sich dann nicht versteht... hmm... ich finde, das ist das aller schlimmste was mir passieren könnte für mich persönlich.

    Also, ich habe mich auch noch ein wenig woanders informiert, und werde den Austausch jetzt machen:grin:
    Selbst wenn es negativ ausfallen würde, ich habe es immerhin versucht und soooo lange ist es ja nicht, falls ich dort Probleme kriegen sollte. (Jaja, ich weiß, ich muss alles schlecht machen :tongue: )

    Wahrscheinlich habe ich einfach nur schlechte Erfahrungen gemacht. Wir machen regelmäßig einen Schüleraustausch an unserer Schule mit einem anderen Land. (ich will jetzt nicht unbedingt sagen welches, sonst ist das nachher ein Vorurteil ^^)
    Und da habe ich oft von Freunden gehört und selbst gesehen, wie die drauf waren. Also sowas war echt der Wahnsinn... nur saufen, saufen, saufen, oben drein haben die sich bei den Gastfamilien erbrochen wegen dem Alkohol... und solche sachen halt. So ein Mensch bin ich einfach nicht, und habe halt Angst in sowas rein zu geraten, aber Japaner sind da hoffe ich sowieso ganz anders.

    Danke an euch !!!
     
    #10
    Namine, 10 Februar 2007
  11. dreamin_lady
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    vergeben und glücklich
    wie lange soll denn der Austausch sein?
    Ich war für 7 monate in england, sollten eigentlich 11 werden aber na ja so ein paar kleinere probleme gab es dann halt doch und da zu dem zeitpunkt keine neue familie zu finden war, bin ich lieber zurück nach hause, ABER ich würde es jederzeit wieder machen keine frage, es war und ist immernoch eine erfahrung die ich nicht missen möchte.
    An deiner stelle würde ich es probieren, denk nicht zu lange nach sondern nimm deine chance wahr! dein freund wird das verstehen, du wirst so viele erfahrungen machen, und vielleicht auch nicht nur gute aber du lernst daraus.
    Mach es!!!
    Lebe deine Träume und träume nicht dein leben!!!
    :smile:
     
    #11
    dreamin_lady, 10 Februar 2007
  12. Immortality
    Verbringt hier viel Zeit
    1.782
    123
    2
    Single
    Gute Entscheidung :smile: Vor allem, es geht ja nur um einen (!) Monat. Das ist ja nichts.
     
    #12
    Immortality, 10 Februar 2007
  13. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.682
    348
    3.374
    Verheiratet
    Bei einem Monat würd ich mir da jetzt nich so nen Kopf machen :grin:
    Ich war ein Jahr in den USA und habs auch überlebt.. meine Gastfamilie war auch nicht immer "perfekt" aber es war trotzdem wunderschön.
    Auch wenn du die Sprache nicht gut sprichst, zurecht kommen wirst du ganz bestimmt trotzdem. :smile:

    Nur Mut, es ist doch nicht ewig.. Und wenn deine Gastfamilie net so toll ist, dann freust du dich halt die paar Wochen über das Erlebnis im Land und in der japanischen Schule.. Du wirst sicher nicht den ganzen Tag zu Hause sein..
     
    #13
    User 39498, 11 Februar 2007
  14. tierchen
    tierchen (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.814
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich würds auf jeden Fall machen! So ne Chance bekommst du nie wieder!
    Vor allem, nur ein Monat! Das werdet du & dein Schatz gerade noch überleben können :zwinker:
    Zum Thema Flugangst sag ich nur: es sterben mehr Menschen an Eselsbissen als bei den Flugzeugabstürzen :grin: Spaß beiseite, nimm dir nen mp3-Player mit, ein schönes Buch, ein Kuscheltier oder sonstigen "Glücksbringer" mit ins Flugzeug, das beruhigt. Außerdem werdet ihr ja bestimmt zu mehreren fliegen und beim Quatschen werdet ihr es gar nicht merken, wie schnell der Flug vergeht :cool1:

    Und wegen der Gastfamilie würd ich mir an deiner Stelle auch keine allzu großen Sorgen machen, ich mein, wenn du ein Jahr oder so mit irgendwelchen dir unsympathischen Leuten auskommen müsstest, isses was anderes, aber 1 Monat... Bevor ihr euch überhaupt richtig kennengelernt habt, musst du schon wieder weg:tongue:
     
    #14
    tierchen, 11 Februar 2007
  15. -=Silas=-
    Verbringt hier viel Zeit
    31
    91
    0
    Single
    Ich kenne aus beruflichen Gründen einige Japaner, und ich muss dir sagen: sehr gastfreundliche,nette und hiflsbereite Menschen! Sicher können auch viele "Arschlöcher" darunter sein (wie in jedem Land), aber denen bin ich bisher nicht begegnet :zwinker: Desweiteren ist deren English allein schon aus Computertechnischen gründen nahezu perfekt! (Auch damit möchte ich mich natürlich nicht auf jeden Japaner festlegen)
     
    #15
    -=Silas=-, 11 Februar 2007
  16. Momo90
    Momo90 (26)
    Benutzer gesperrt
    116
    101
    0
    Single
    Hi, ich hab mal bei einem Schüleraustausch mit Frankreich mitgemacht. Und ich hab mich super mit der Familie verstanden, waren alle total nett und meine anderen Freunde kamen auch gut mit ihren Familien zu recht. Und so gut französisch konnten wir da auch noch nich, aber mit der Verständigung bekommt man das schon hin. Du kannst dir vorher ja schon mal wichtige Sätze aufschreiben.
    Aber wenns wirklich dein Traum ist, mal das Land und die Menschen und die Kultur kennen zu lernen, dann is das doch deine Chance.
    Und wenn du nett und höflich bist und dich mit deren Sitten bisschen auskennst dann werden die dich schon mögen. Also wieso solltest du nich mit der Familie klar kommen?
    Und falls du nicht mit denen klar kommst, dann kann man noch was anderes organisieren. Da fährt doch auch ein Reiseleiter, Lehrer oder so mit, oder? Dann wendest du dich einfach an den.
    Also ich würds wahrscheinlich machen, an deiner Stelle :zwinker:
     
    #16
    Momo90, 11 Februar 2007
  17. PinkButterfly
    0
    Sorry Silas, wenn ich dir widerspreche, aber es gibt kaum Japaner, die gut englisch sprechen. Mag sein, dass du da irgendwelchen Ausnahmen begegnet bist, aber hier im Land selbst kommst du mit englisch keinen Meter weiter.

    An Threadstarterin; Toll, dass du es machst! Du wirst sehen, es wird dir gefallen!!

    LG
     
    #17
    PinkButterfly, 12 Februar 2007
  18. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Ich kann nur eins sagen: Eine Gelegenheit, Auslandserfahrungen machen zu können, immer beim Schopfe greifen! Wenn Du es nicht tust, bereust Du es sicher nachher.
    Und mach Dir keinen Kopf wegen der Sprache, ich war letzten Sommer für 3 Wochen ganz alleine in Italien. Ich konnte vielleicht 50 Worte italienisch, die Italiener konnten zu 98% kein Englisch, Französisch oder sonstwas. Ich bin aber trotzdem bestens klargekommen. Einfach die Ängste beiseite lassen, dann klappts schon:zwinker:

    Ich finds toll, dass Du überhaupt eine solche Gelegenheit hast, ich würd gern mit Dir tauschen, da Auslandsreisen für mich einfach nur genial sind:smile:
     
    #18
    User 48403, 12 Februar 2007
  19. PavedParadise
    Verbringt hier viel Zeit
    156
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hey,

    ich habe jetzt nicht alle Beiträge vor mir gelesen, aber ich will dir mal meine Erfahrungen mitteilen.

    Vor ca. 3 Jahren habe ich auch mal bei einem Schüleraustausch mit einer amerikanischen HighSchool in Wisconsin mitgemacht. Die kurze Zeit da war wirklich wunderschön und meine Gastfamilie super nett.

    Jetzt bin ich seit ca 5 Monaten wieder in Amerika. Der Austausch damals hat mir so gut gefallen, dass ich unbedingt wieder hierher wollte. Jetzt bin ich also als Au-Pair hier und lebe ebenfalls in einer Gastfamilie. Es ist der Horror.. Die Familie intressiert sich nicht für mich und weiss auch nicht wirklich wie sie mit mir umgehen sollen.

    Ich habe dafür aber eine ganz einfache Erklärung. Meine jetzige Gastfamilie haben nur Kinder im Alter von 7 und 9 Jahren. Die wissen noch nicht, wie sie mit jemandem in meinem Alter umgehen.

    Bei einem Schüleraustausch kommst du ja nur in eine Familie, die mindestens ein Kind in deinem Alter haben. Die wissen auch, wie man mit diesem Alter umgeht und freuen sich, auf den Kulturaustausch.

    Also.. Mein Fazit ist, dass du bei einem Schüleraustausch nicht wirklich besorgt sein musst, von allen die mit mir, vor oder nach mir bei diesem Schüleraustausch damals waren, hatte jeder einzelne eine wirklich nette Familie. Solange sie wissen wie man mit diesem Alter umgeht, brauchst du dir keine Sorgen zu machen.

    LG PP
     
    #19
    PavedParadise, 12 Februar 2007
  20. Ikiru
    Ikiru (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    125
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ja, das kann ich nur bestätigen. Das allgemeine "Enrish" der Japaner ist zwar (aus gutem Grund) berüchtigt und durchaus auch liebenswert, aber beim besten Willen nicht als "gut" zu bezeichnen.

    Ikiru
     
    #20
    Ikiru, 12 Februar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test