Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schallplatten...

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von TermUnitX, 15 Januar 2004.

  1. TermUnitX
    Gast
    0
    Hab' grad den Spieler von meinem Pa ausgeliehen, zumal er ihn eh nicht benutzt.

    Anlass ist, ich habe eine Platte mit der Stimme von Patty Smith ("Easter", gebraucht, 1€) gekauft - musste an meine Freundin denken, weil sie "Because the night" total mag. Hier liegen noch ein paar andere rum. Vielleicht schenk' ich ihr die, wenn ich mich sattgehört habe. :smile:

    Findet ihr nicht auch, dass der Klang unverwechselbar dynamisch ist? Mal ganz was anderes als der harte digitale Klang, den man von CD oder komprimierter MP3 oder OGG meistens kennt. Das neue SACD (Super audio compact disc) Format soll ja die Qualität gebenüber einer herkömmlichen CD erheblich verbessern - na, ob das stimmt. Was denkt ihr?
     
    #1
    TermUnitX, 15 Januar 2004
  2. ~Hidden~Depths~
    Verbringt hier viel Zeit
    55
    91
    0
    Single
    hehe meine rede :grin: bzw willkommen im club :zwinker:

    schallplatten, bzw in der heutigen zeit ja vinyls, find ich einfach hammergeil gegenüber CD's oder MP3's. und deswegen leg ich als DJ auch fast nur mit vinyl auf. schon allein des gefühl die schallplatte währen dem abspielen in die handnehmen zu können und damit die geschwindkeit oder den ton zu verändern kann dir keine CD geben - da fummelst nur am player mit so blöden reglern rum. nene, es geht nix über gutes vinyl :grin: und ich find den klang auch satter als der von einer CD :gluecklic

    die vinyls und vor allem die ausrüstung (plattenspieler, slipmat, nadeln, usw) sind zwar nicht ganz billig, aber ich find jeden euro wert.
     
    #2
    ~Hidden~Depths~, 15 Januar 2004
  3. Mondmann
    Mondmann (31)
    <b>V</b>ery <b>I</b>mportant <b>P</b>enis
    703
    101
    0
    Single
    hm ich habe meinem vater zu Weihnachten zwei Platten gekauft. In der Hoffnung, dass er sich einen spieler kauft. Aber das ganze zieht wohl nicht so ganz...

    Wenn ich mir jetzt selber einen Plattenspieler kaufen will, worauf muss ich achten? Ich will dasTteil nicht zum Scratchen haben sondern einfach nur zum abspielen.

    Dynül Mondmann
     
    #3
    Mondmann, 15 Januar 2004
  4. TermUnitX
    Gast
    0
    Ja!
    Hey, arbeitest du richtig als DJ oder ist das nur 'ne Nebenbeschäftigung?
    Der ganze digitale Kram ist ja ganz nett für den täglichen Konsum (ich möchte keinen portablen Vinyl-Spieler mitschleppen, lol).

    Aber die Schallplatten... da sieht man die Musik reingeritzt, als hätte Patty Smith (geile Stimme übrigens) selbst draufgesungen.

    Gruß
     
    #4
    TermUnitX, 15 Januar 2004
  5. TermUnitX
    Gast
    0
    @Mondmann:
    Ich hab' einen von Denon hier (gute Marke). Auf dem Nadelarm (oder wie sich das Ding nennt), steht "dynamic servo tracer". Kann also schonmal nicht schlecht sein. Die Nadel sollte nicht alt und abgenutzt sein (sie ist das wichtigste). Ich würd' in eine "Audio" Zeitschrift reinschauen, da gibt's sicher Vergleiche. Mehr weiß ich auch nicht...
     
    #5
    TermUnitX, 15 Januar 2004
  6. User 11466
    Meistens hier zu finden
    685
    128
    207
    nicht angegeben
    Hi, Mondmann!

    Zu Deiner Frage kann man Romane schreiben und diverse Spezialistenblättchen leben jeden Monat davon. Also nur das Notwendigste...
    Erst mal brauchst Du 'ne Anlage (genau: Verstärker oder Receiver) mit Phonoeingang. Wenn nix dran steht, ist er nur für so genannte MM-Tonabnehmer geeignet; gute Modelle haben auch Unterstützung für MC - gleich mehr dazu. Du kriegst aber auch externe Phono-Vorverstärker (oft besser als die eingebauten). Fertig kosten sie, wenn sie was taugen, ab 200 Euro, die c't hat aber auch ein sehr ordentliches Bastelprojekt.

    Wenn Du nicht scratchen willst, sind Plattenspieler mit Riemenantrieb am besten. Was Du jetzt im Handel findest, sind wirklich für Musikliebhaber ausgelegte Modelle mit wenig Komfort. Ich persönlich mag Modelle nicht, bei denen man den Riemen von Hand umlegen muss, wenn man von 33 1/3 rpm auf 45 rpm wechseln will - der Handschweiß/-fett ist dem Riemengummi auch nicht zuträglich. Endabschaltung findest Du aber kaum noch.
    Am Tonarm ist wichtig, das man seine Höhe verstellen kann - die Tonabnehmer sind unterschiedlich hoch. Zu Feinheiten von Tonarmen dürfen sich gerne die Freaks äußern - da kenne ich mich nicht so aus...
    Bei Tonabnehmern gibt es so genannte Moving-Magnet- (MM) und Moving-Coil-Modelle (MC). Im einen Fall bewegt die durch die Rille ausgelenkte Nadel einen Magneten in einer Spule (MM), bei MC ist eine Spule in einem Magneten. MM-Modelle sind verbreiteter (wenn es irgendwo einen Phonoeingang gibt, kann der immer MM, aber nicht zwingend MC), die MC-Modelle haben eine niedrigere Ausgangsspannung, sind aber unkritischer in der Anpassung an den Verstärker und - unter anderem deshalb - klanglich meist hochwertiger. Auch hier gilt aber, wie überall: Lieber einen guten MM- als einen schlechten MC-Abnehmer.
    Freaks können auch noch über die verschiedenen Nadelschliffe philospohieren - da überlasse ich ihnen aber wieder gerne das Feld.

    Etwa 500 Euro musst Du für ein gutes Modell mit Tonabnehmer rechnen - man kann natürlich auch bei e-bay gucken... Und ein Blick in die Fachblättchen (mein Tipp: stereoplay) schadet auch nix.

    Grüße

    Katjes
     
    #6
    User 11466, 15 Januar 2004
  7. TermUnitX
    Gast
    0
    Katjes,
    dein Text kommt hier in ein vinylplayer-HOWTO. Fett Respekt! ;-)
     
    #7
    TermUnitX, 15 Januar 2004
  8. User 11466
    Meistens hier zu finden
    685
    128
    207
    nicht angegeben
    Froi!

    Trotzdem sei's noch mal gesagt: ist die Kurzfassung. Man kann Seiten übers Justieren von Tonarm und Tonabnehmer vollschreiben - und Stunden damit verbringen....


    Katjes
     
    #8
    User 11466, 15 Januar 2004
  9. tyZieL
    Verbringt hier viel Zeit
    80
    91
    0
    Single
    muha, gehört zwar nich zum Thema, aber ich hab Patti Smith live gesehen....*proll*



    so jetzt zum Thema...ja...also Schallplatten haben schon irgendwie sowas Nostalgisches an sich...ich hab hier bei mir sogar noch einer der ersten Ärzte Schallplatten...is immer wieder schön die zu hören...ganz zu schweigen von den gesammten Pumuckel und Hui Buh schallplatten :zwinker:
     
    #9
    tyZieL, 15 Januar 2004
  10. such-ender
    such-ender (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    242
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich liebe Schallplatten! Ist einfach schon ein ganz anderes Gefühl, die Scheibe aus der Hülle zu nehmen wie bei einer CD. Und eine Platte klingt für mich auch besser als CD: Wer sich das ultimative Aha-Erlebnis zu diesem Thema holen will, dem sei die Platte Just Friends von den LA4 (Laurindo Almeida, Ray Brown, Jeff Hamilton, Bud Shank) auf dem Concord Jazz Label aus dem Jahr 1978 empfohlen. Die Platte wurde im Direct To Disc Verfahren aufgenommen, und wer sie gehört hat, der möchte keine CD mehr...
     
    #10
    such-ender, 15 Januar 2004
  11. ~Hidden~Depths~
    Verbringt hier viel Zeit
    55
    91
    0
    Single
    das stimmt allerdings! :grin:

    aber wie schon gesagt wurde, wenn du nicht scratchen oder mixen willst, brauchst du kein DJ-platten spieler - da reicht ein ganz normaler HiFi-plattenspieler. wobei ich als techno-DJ auch nicht scratch, passt einfach nicht. aber DJ plattenspieler sind halt robuster gebaut für den discotheken einsatz und haben ein starken direkt-antrieb, damit die platte beim anhalten sofort wieder auf touren kommt.
    aber jeder plattenspieler ist nix ohne ein gutes system und tonarm. tonarm sollte wie schon gesagt, höhenverstellbar sein und je nach systemart (sprich nadel) gebogen (für concorde systeme) oder gerade (für headshell systeme) sein. für dich dürfte headshell besser sein, da du ja nicht scratchen willst und headshells einen sauberen, klareren, tieferen klang haben. dafür springen sie bei jeder größeren erschütterung aus der rille - beim scratchen sowieso. und dann gibts noch am schluss 2 möglichkeiten wie die nadel geschliffen ist -> sphärisch oder elleptisch. kommt wieder drauf welchen tonarm, welches system, was willst du damit machen. ein falscher nadelschliff kann dafür sorgen, dass die schallplatte "durchgewetzt" wird. nadeln sind aus diamant und der ist eindeutig härter als vinyl. also falsches equipment + falsche einstellungen können die spurrille so "ausleihern, verkratzen", dass die platte wegschmeissen kannst.
    hm dann sollte der plattenspieler einstellbares auflagegewicht haben und einstellbares antiscating. jaja ich weiss, alles fachchinesisch, aber wenn wirklich interesse besteht, sag bescheid, ich versuch dir alles zu erklären und helf dir gerne weiter :smile: und wenn du mir sagst wieviel du ausgeben willst und was du genau willst - z.b. welches system, ob du scratchen und mixen willst oder einfach platte drauf und durchlaufen lassen, kann ich dir konkrete infos zu einzelen produkten geben.

    allerdings sei gesagt, mit 500€ für einen plattenspieler musst du auf jedenfall rechnen. willst du dazu ein gescheites system, kommen nochmal ca. 80 für die nadel dazu. dafür hast du dann sound der spitzenklasse - alles andere macht aber auch nicht wirklich spass. ein bekannter von mir wollt auch mit vinyls auflegen angefangen, hat sich so billige turnies für 180€ gekauft, 3x mit gespielt und dann in die ecke gekickt weil die einfach nix taugen. jetzt spart er auf gute, aber die 2x 180€ hätte er sich als lehrgeld sparen können.

    so... wieder eine sehr kleine kurzfassung mehr zum thema plattenspieler :zwinker:

    PS: ich bin DJ eigentlich nur so wegen spass an der musik *g* also nebenjob mäßig. leg aber ganz selten mal in discos auf - von da komm jetzt z.b. grad her :zwinker:

    und ich kanns nur nochmals sagen -> vinyl ist einfach des geilste. da kann keine cd, mp3, weiss der geier mit halten. bei einer vinyl hast du einfach des gefühl, den sound direkt in der hand zu halten :grin: und klingt auch einfach anderst :zwinker:
     
    #11
    ~Hidden~Depths~, 16 Januar 2004
  12. nachtmensch
    0
    bin auch vinylfreak :smile:

    was man gerne vernachlässigt ist, dass nicht nur der tonabnehmer, sondern auch der plattenspieler selber, also das chassis, den klang beeinflusst.

    in der discothek in der ich arbeite, hatten wir bis vor einigen jahren plattenspieler von thorens und sind dann irgendwann, weil dieses modell nicht mehr produziert wurde und es somit auch probleme mit reparaturen gab, auf die technics plattenspieler, die in praktisch allen discotheken stehen, umgestiegen. trotz identischer tonabnehmer klanglich ein riesen unterschied! die thorens klangen viel wärmer und hatten mehr volumen im bassbereich, während die technics sich im vergleich angehört haben wie eine keksdose. :zwinker:
     
    #12
    nachtmensch, 16 Januar 2004
  13. ~Hidden~Depths~
    Verbringt hier viel Zeit
    55
    91
    0
    Single
    hm
    aber eigentlich sind technics das non-plus-ultra. jeden DJ, den frägst, sagt dass er mit technics auflegen will. wobei ich daheim numark hab, find die auch ziemlich geil.

    aber so billigschrott ala reloop oder jaytec.. nee nee, des sind kinderspielzeuge aber keine turntables. :wuerg:
     
    #13
    ~Hidden~Depths~, 16 Januar 2004
  14. nachtmensch
    0
    die technics sind halt etabliert und bewährt, aber klanglich und vom ansprechverhalten des pitch her waren die thorens deutlich besser. der pitch hat auch keine 2 nullpunkte wie beim 1210er...

    irgendwelche gast-dj's haben trotzdem immer die hände über dem kopf zusammengeschlagen wenn sie gesehen haben, dass bei uns keine technics stehen :grin:
    okay, es war auch wirklich etwas schwieriger damit aufzulegen, weil die schwingend gelagert waren, und somit etwas vorsichtiger angefasst werden mussten, weil sie sonst gesprungen sind, aber die teile waren trotzdem genial!unsere residents haben sie alle geliebt :zwinker:
    sie waren übrigens auch deutlich teurer als die technics...
     
    #14
    nachtmensch, 16 Januar 2004
  15. ~Hidden~Depths~
    Verbringt hier viel Zeit
    55
    91
    0
    Single
    ^^
    das pitchproblem kenn ich eigentlich nur von den älteren 1210er modellen. bei uns in der disco stehen 2 nagelneue 1210 M5G, da merkst keinen 2. nullpunkt.

    aber zum genauen unterschied kann ich nix sagen, hab leider noch nie thorens gehört, dass ein vergleich möglich wäre. und ich bin sicher keiner (wie viele andere) der sagt, es gibt nur ein turntable -> 1210er
    find des bissl engstirnig. wieso sollten andere herstellere nicht auch mal eine chance kriegen, wenn die genauso gutes oder vielleicht sogar mal besseres herstellen. wie gesagt ich hab daheim 2 numarks und bin voll und ganz zufrieden - auch wenn ich technics in der disse hab.

    aber ich geh jetzt pennen
    bin schon leicht fertig nach dem abend :zwinker:
     
    #15
    ~Hidden~Depths~, 16 Januar 2004
  16. nachtmensch
    0
    mit den m5g hab ich noch nie gearbeitet, schön zu hören, dass die bei denen endlich das problem mit dem zweiten nullpunkt in den griff bekommen haben... wir haben bei uns noch die mk2.

    falls es dich interessiert, wir hatten die thorens td 535, die werden aber wie schon gesagt seit einiger zeit nicht mehr hergestellt und sind inzwischen recht selten... :zwinker:

    hier gibts noch etwas mehr info dazu: http://www.thorens-info.de/html/thorens_td_524___535.html
     
    #16
    nachtmensch, 16 Januar 2004
  17. Mondmann
    Mondmann (31)
    <b>V</b>ery <b>I</b>mportant <b>P</b>enis
    703
    101
    0
    Single
    hm also 500€ will ich ganz bestimmt nicht ausgeben, ich denke noch nicht mal die hälfte. Ich will ja weder mixen noch scratchen. Platte drauf und gut is.

    aber danke für den "einblick" (auch wenn ich nicht so viel gesehen habe) ich werde in der nächsten Zeit nochmal in den plattenladen gehen und da mit den Leuten reden. Danke

    Mondmann stell dir vor du könntest rückwärts denken...ko
     
    #17
    Mondmann, 16 Januar 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schallplatten
ProxySurfer
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
17 Dezember 2011
22 Antworten
silversun
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
3 Januar 2011
12 Antworten