Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

"Schatz tut mir leid....

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Zelda, 15 August 2001.

  1. Zelda
    Gast
    0
    ...das es heute wieder nur eine Stunde gedauert hat"
    Ich möchte mal stellung dazu nehmen, warum Männer meinen der Sex müsste immer so wahnsinnig lange dauern. Ich habe mich schon oft mit Freundinnen darüber unterhalten. Da kommen dann so Kommentare wie "Gestern da hat er wieder 45 Minuten auf mir gelegen (also reiner Sex) und hat sich noch entschuldigt das es so kurz war." Also mal ehrlich. Ich finde zu lange darfs echt nicht dauern. Viele Männer denken das es der Frau besser gefallen würde, je länger sie brauchen. Aber mal angenommen mein schatz würde ne Stunde auf mir *rumrutschen* (entschuldigt meine ausdrucksweise) würde ich ne kriese bekommen. Sicher, ich glaube wir sind uns alle einig, dass es auch nich zu kurz sein darf..man muss ja schon seinen spass haben :grin: aber ZU lang is einfach schmerzhaft. Warum denken Männer es wäre dann so toll für die Frau?
    Nach einer gewissen Zeit (is sicherlich auch bei jeder Frau unterschiedlich) is man nicht mehr SO feucht und wird vielleicht wieder *enger*....spätestens da müsste der mann doch merken da langsam die zeit is zum *ende* zu kommen. Oder? Also ich kenn das von einer Freundin....die meinte wenns halt zu lange dauert machst keinen spass mehr...sie wird enger..und es fängt an zu brennen....und ihr Kerl meinte dann es würde ihr umso mehr spass machen, je länger er da *macht*
    ICH kann mich da eigentlich ned beklagen.... :grin: nur höre ich es oft aus meinem Bekanntenkreis. Nach einer zeit is es doch für jede Frau unangenehm oder?
    Ich finde das Vorspiel und das danach irgendwie viel wichtiger als den reinen akt....naja gut :grin: DER darf natürlich nich fehlen *schnurr*
    Hm....Gibts hier Männer die glauben "je länger desto besser"? Warum denkt man sowas? Merkt man das nich nach ner zeit das sich da *unten* was verändert? Egal ob man jetzt zum Orgasmus gekommen is oder nich? (bei frauen is dat ja eh selten...also nich einfach weiter machen bis man denkt "och wenn ich lange genug dran bleibe kommt scho einer")
    Hm...is das bei euch Mädels hier so das ihr es nach einer längeren Zeit unangenehm findet?
    Lieber Gruß
    Zeldi
     
    #1
    Zelda, 15 August 2001
  2. Stuti
    Gast
    0
    hi zelda,

    also ich muß dir da in gewissen dingen zustimmen. mir geht es manchmal (wenn es wirklich sehr sehr lange ist) nicht anders. aber ich hätte dann doch gerne noch etwas meinen spaß (auch wenn ich nicht kommen sollte aus was für gründen auch immer, spaß hab ich immer!), dann kann es auch mal vorkommen das die feuchtigkeit nicht mehr so groß ist. aber dafür gibt es ja Gleitgel. :grin:
    aber wenn es auch nur ein stupides "rummgerammel" ist, dann macht es, glaube ich, keiner frau mehr spaß.

    ich denke aber das solch ein thema in einer guten Beziehung auch besprochen werden soll, denn was bringt es einem paar, wenn sie sich gut verstehen und zusammenleben, aber sie beim sex keinen spaß mehr hat weil es zu lange dauert. die herren glauben bestimmt immer das sie uns damit was gutes tuen, weil es ja heißt: frauen kommen nur langsam, aber dann gewaltig!

    fazit: lieber intensiven und etwas kürzer dauernder sex, als stundenlanges "rumgerammel"!

    in diesem sinne,

    gruß&kuß

    deine Stuti
     
    #2
    Stuti, 15 August 2001
  3. Ben21
    Verbringt hier viel Zeit
    401
    101
    0
    nicht angegeben
    aaaalso: ich setz bei allem was ich sage, vorraus, dass es sich um nen kerl handelt, der schon ein paarmal sex gehabt hat, ok?

    1. wenn männer sagen, sie könnten kontrollieren, wann sie kommen, ist das blödsinn. nach ein paarmal sex pendelt sich das ein. manch einer kann nur 7-8 minuten, manch einer ne stunde. zu letzterer gattung gehöre ich (leider) und ich wünsche mir manchmal, dass es schneller ginge, weil ich einfach keine quickies haben kann. das is schon besch..

    2. die legende "je länger, desto besser" habt ihr frauen euch selbst eingebrockt. :grin: sprüche wie "das war vile zu kurz" oder "der hat kein durchhaltevermögen" vermitteln bei den kerlen natürlich das gefühl, die absolute superlative darstellen zu müssen.

    3. ich denke, ne gute sex-länge liegt so bei 20-25 minuten reinem akt. nich zuuu anstrengend obwohl das geil sein kann), nicht unangenehm für die frau...das wäre der idealfall. oder?
     
    #3
    Ben21, 15 August 2001
  4. Garagensprengerin
    Verbringt hier viel Zeit
    429
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das ist Ansichtssache - mein Freund und ich, wir ergänzen uns da perfekt. Ich glaub', bei uns simmt halt einfach irgendwie die Chemie und die Physik und einfach alles *g* . Wenn ich Lust auf nen Quickie hab', dann isses bei ihm fast immer genauso. Und hab' ich mal Lust auf Dauerf*****, hat er das meistens auch. Bei uns variiert die Länge des reinen Aktes so zwischen 5 Minuten und 2 Stunden. Kann alles geil sein :smile: . Aber im Durchschnitt schätze ich auch, dass es so 20 - 30 Minuten sind.
     
    #4
    Garagensprengerin, 15 August 2001
  5. Norialis
    Norialis (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    816
    101
    0
    Verheiratet
    2 Stunden ??? *keuch*
    also so etwa 20min veranschlage ich auch mal als normal. Man kann aber auch viel Zeit ineinander verbringen ohne das da was scheuert, weils zu trocken wird. Man bewegt sich einfach nicht - kann auch sehr schön sein.
     
    #5
    Norialis, 15 August 2001
  6. Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.742
    121
    2
    vergeben und glücklich
    Ich finde, in der Kürze liegt die Würze (wie man immer so schön sagt *hihi*). Wenn sichs bei der Kürze nicht um 10 Sekunden handelt oda so... :grin:

    Mir sind durchaus schon Typen untergekommen, die ein imenses Durchhaltevermögen an den Tag geleget haben, aber ehrlich gesagt, nach guten 15 Minuten habe ich mich schon richtig gelangweil und nach nach dem Fernseher geschielt (falls einer vorhanden war *kicher*). Da leb ich lieber mit der Einstellung: lieber kurz und leidenschaftlich, als lang und öd :tongue:
     
    #6
    Teufelsbraut, 15 August 2001
  7. Suzie
    Gast
    0
    Muß Zelda (schon wieder...?! :tongue: ) zustimmen: Irgendwann wird's langweilig bis schmerzhaft. Bei meinem Schatz variiert das irgendwie so von Tag zu Tag bzw. Woche zu Woche, meistens liegt er aber wohl schon im Durchschnitt (so 10-20 Minuten), und das finde ich auch in Ordnung und vollkommen ausreichend!
    Es kam auch schon vor, daß er einfach nicht gekommen ist und ewig weitergemacht hat, und irgendwann wurde es mir tatsächlich langweilig, vor allem, weil ich irgendwie ab einem bestimmten Punkt nicht mehr erregt bin (geht es anderen da genauso? :confused: ), und dann wurde es auch eher unangenehm und fing irgendwann an, wehzutun (durch die Reibung vermute ich mal...).
    Irgendwann haben wir dann aufgegeben :zwinker: und er konnte es nicht glauben, wie lange er durchgehalten hatte :tongue: , und wir haben das ganze dann als lustige Erfahrung verbucht und zusammen darüber gelacht, weil er auch immer dachte, daß es für Frauen toll wäre, wenn der Mann möglichst lange kann. Als er erfahren hat, daß dem gar nicht so ist und daß kürzer manchmal besser ist, war er auch ziemlich erleichtert (irgendwie gibt es da glaube ich viele Männer, die unter einem ziemlichen "Erwartungsdruck" stehen, was die Dauer des Geschlechtsverkehrs angeht...)

    Suzie
     
    #7
    Suzie, 15 August 2001
  8. So
    So
    Gast
    0
    Hallo ihr
    Puh, ich hatte schon angefangem mir Sorgen zu machen, aber wie ich jetzt lese, bin ich dann doch nicht die einzigste..
    Ich weiß auch nicht warum, aber nach ner bestimmten Zeit, (manchmal schon voll schnell) wirds bei mir total unangenehm, so ein fast brennendes Gefühl. Ich kriege dann wirklich manchmal die Krise wenn er dann eine Pause macht, um "länger zu können", obwohl es mir dann schon reicht.
    Wie ist das denn so, hört das mit der Zeit auf, oder ändert sich daran nix ?, weil ich manchmal dachte, es liegt daran, das ich noch nicht soo oft mit meinem Freund geschlafen habe...
    Bis dann, So
     
    #8
    So, 15 August 2001
  9. Garagensprengerin
    Verbringt hier viel Zeit
    429
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das könnte schon sein. Es gibt in der Tat so ne Art "Gewöhnungseffekt". Will sagen, das is ne Trainingssache. Je öfter man miteinander schläft, desto weniger/seltener tut das weh (die Frau kann dann länger poppen, ohne dass sie Schmerzen kriegt). Also: Je > Beischlaffrequenz, desto < Schmerzen :smile: .
     
    #9
    Garagensprengerin, 15 August 2001

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schatz tut mir
tim20
Aufklärung & Verhütung Forum
3 Mai 2008
12 Antworten
stella2002
Aufklärung & Verhütung Forum
6 Februar 2004
25 Antworten
Test