Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

scheiße was soll ich machen....?!

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von Petalouda, 20 Februar 2004.

  1. Petalouda
    Gast
    0
    Hallo ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen ich hoffe das ist auch das richtige Forum.
    also ich habe heute Post von bonus.net bekommen...Nämlich eine Rechnung von 60€ !! Dort steht: "Sie haben sich am 15.01.2004 bei bonus.net angemeldet. Nach Ablauf ihres Testabos begrüßen wir sie mit dem beiliegenden 100 € gutschein als mitglied. Ihre mitgliedschaft gilt zunächst vom 30.1.04 bis 28.01.05.
    Bezugnehmend auf unsere AGB erlauben wir uns,wie folgt zu berechen:
    Bonus.net jahresabo 60,00€ "
    Dann halt Überweisung und alles!
    Jedoch hab ich mich nie bei bonus.net angemeldet! ich weiß doch wo ich mich anmelde! scheiße was soll ich denn jetzt machen? ich hab denen jetzt ne mail geschrieben das ich die rechnung bekommen hab und so und das ich mich nie angemeldet hätte das da irgendeiner fehler passiert ist und das ich noch gar 18. bin (jünger kann man sich nämnlich irgendwie gar nicht anmelden...) Shit was soll ich denn machen!?
    Hoffe ihr könnt mir helfen... :cry:
     
    #1
    Petalouda, 20 Februar 2004
  2. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Wenn du noch keine 18 bist ist die Sache eindeutig: Du bist nicht voll geschäftsfähig und kannst keinen wirksamen Vertrag abschließen.
    Da können sie sich notfalls auf den Kopf stellen und mit den Füßen wackeln.
    Das ganze allerdings IANAL :zwinker:
     
    #2
    Mr. Poldi, 20 Februar 2004
  3. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    AUA, AUA, AUA, VORSICHT !!!!
    Lieber Kirby, bewege Dich bitte nicht auf einem unsicheren Terrain .....

    Einfach nicht zahlen, abwarten und nicht mehr reagieren, egal, was kommt. Und dann möchte ich sehen, wie sie das Geld einklagen wollen. Der Kläger ist nämlich in der Beweisspflicht, dass ein vertraglicher Rechtsanspruch auf die Leistung (hier: auf das Geld) besteht. Und das möchte ich sehen ..... :bier:

    Ist übrigens ein ganz weitverbreiteter Trick, einfach ne Rechnung zu schicken, die nicht gerechtfertigt ist. Manche "Gutgläubige" zahlen dann auch noch ...
     
    #3
    waschbär2, 20 Februar 2004
  4. Larkin
    Verbringt hier viel Zeit
    1.082
    121
    2
    nicht angegeben
    Mir ist mal was ähnliches passiert. Ich bekam eine Frauenzeitschrift zugeschickt mit einem Brief dass ich mich für ein Abo entschieden hätte, das die erste Ausgabe sei und ich den Jahresbeitrag überweisen solle. Habe dann eine E-Mail an den Verlag geschickt dass ich mich nie als Abonnent beworben habe, daraufhin kam nix und ich hab da angerufen, da hat man mich aus der Leitung geschmissen und seitdem hab ich mich nicht mehr gerührt. Es kamen keine weiteren Zeitschriften und auch keine Rechnung.
     
    #4
    Larkin, 20 Februar 2004
  5. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    War zwar nicht 100%ig präzise ausgedrückt, stimmt aber in dem Zusammenhang IMHO dennoch

    Eltern stimmen nicht zu => Vertrag unwirksam.
    Auch der "Taschengeldparagraph" (110 BGB) spielt hier keine Rolle. Laut Emfehlung der Jugendämter erhält ein 15-17jähriger 30-40 € monatlich. Sie kann also keine 60 € zur freien Verfügung haben um da Mitglied zu werden (oder was auch immer). Dazu müssten diese 60 € ihr schon gezielt für diesen Zweck zur Verfügung gestellt worden sein (was selbstverständlich nicht der Fall ist).
     
    #5
    Mr. Poldi, 20 Februar 2004
  6. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Und jetzt such auch noch die Ausnahmen davon ..... *grins*
     
    #6
    waschbär2, 20 Februar 2004
  7. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Die da wären?
    Wie schon gesagt, "Taschengeldparagraph" is nicht.
     
    #7
    Mr. Poldi, 20 Februar 2004
  8. mhel
    mhel (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.856
    123
    3
    nicht angegeben
    Unter 14 wäre es rechtlich natürlich viel einfacher aber auch mit 16 darf man ja nicht alles (vor allem was das monatliche Taschengeld übersteigt) und da sind 60 Euro glaube genug.

    Such doch vielleicht mal in der IE History ob du schonmal auf der Seite warst.

    PS: Ach mist man sollt vielleicht doch gleich antworten und nicht erst was anderes machen damit die anderen das gleiche schreiben können ...
     
    #8
    mhel, 20 Februar 2004
  9. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    @mhel
    Ob 14 oder 16 macht keinen Unterschied. Ab 7 ist man beschränkt geschäftsfähig und daran ändert sich AFAIK auch mit 14 nichts.
     
    #9
    Mr. Poldi, 20 Februar 2004
  10. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Doch, der iss er !

    § 106 i.V.m. mit § 110 BGB. Und 60€ für ein Jahresabo ist durchaus eine Summe die ein Jugendlicher mit 16 aus seinen eigenen Mitteln finanzieren kann.
    Und leider zählt nicht die Empfehlung der Jugendämter (LEIDER !!!!), sondern die gängige Rechtsprechung. Und da es im Gesetztestext heisst: ".... mit Mitteln bewirken kann, die ..... zur freien Verfügung überlassen worden sind ..." , zählt die tatsächliche Leistungskraft.
    Sonst gäbe es ja auch nicht die Schuldenfalle Händy für Jugendliche ....
     
    #10
    waschbär2, 20 Februar 2004
  11. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Mag sein dass die Rechtssprechung nicht von den Emfehlungen der Jugendämter ausgeht.
    Dass er das aus eigenen Mitteln finanzieren kann steht außer Frage.
    Aber zum einen handelt es sich um ein Abonnement und ist damit per se nicht von 110 gedeckt und zweites müsste sie die 60 € speziell für diesen Zweck zur Verfügung gestellt bekommen haben sonst ist das Geschäft unwirksam.
    Siehe z.B. NJW-RR 1999, 637

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/40803
    Dass es dennoch immer wieder passiert ist aber leider gängige Praxis. Ändert aber nichts daran dass es eigentlich nicht sein darf.
     
    #11
    Mr. Poldi, 20 Februar 2004
  12. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Kirby, es heisst : ... oder zur freien Verfügung überlassen worden sind ....(bitte Gestzesestexte genau lesen !)
    Und Deine Fundstelle trifft es hier wohl nicht so ganz ...
    Und die Rechtsprechung kann da mal ganz scheiße unterschiedlich sein ....
    Ich möchte nur alle davor warnen !!!

    Aber wie geagt, er kann es sich hier ja einfach machen, wenn er sich WIRKLICH nicht angemeldet hat :link:
     
    #12
    waschbär2, 20 Februar 2004
  13. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich hab den Text durchaus gelesen.
    Lies du das Urteil und stelle fest dass es keine 100% freie Verfügung gibt :zwinker:

    Und wie erwähnt spielt es in diesem Fall ohnehin keine Rolle da es sich um ein Abonnement handelt. Ein Abonnement verlängert sich automatisch wenn man es nicht rechtzeitig kündigt.
    Ein beschränkt Geschäftsfähiger kann ein Abonnement also nicht zum Zeitpunkt x bewirken.
    Ergo ist ein solcher Vertrag bis zu seinem Ende schwebend unwirksam, daher können Jugendliche z.B. auch keine Darlehensverträge abschließen.

    Ich würde es in diesem Fall ganz klar auf einen Rechtsstreit (zu dem es nicht kommt) ankommen lassen.

    Trifft sehr wohl: Junge hat genügend Taschengeld (gespart), kauft sich das Dingen, Eltern sagen für den Zweck hatte er das Taschengeld nicht, Junge sagt er wusste dass die Eltern dem nicht zustimmen würden -> Gericht sagt 110 zieht nicht.
    Dass ein anderes Gericht anders entscheidet mag durchaus sein.

    Wäre schön wenn sich Ben21 mal dazu äußert :smile:
     
    #13
    Mr. Poldi, 20 Februar 2004
  14. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Oh Kirby,
    ein allerletztes mal:
    1. ) Die beiden Sachverhalte unterscheiden sich doch beachtlich !
    2. ) Das Urteil eines AG ist weder im selben Bundesland bindend, geschweige denn für andere Bundesländer !
    Juristenspruch: "Vor Gericht und auf hoher See bist Du in Gottes Hand."
    Und jetzt Schluss mit dem hier.
    Kann meine Zeit für was besseres verschwenden ....
     
    #14
    waschbär2, 20 Februar 2004
  15. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    > 1. ) Die beiden Sachverhalte unterscheiden sich doch beachtlich !
    Ja. Bei dem hier ist es nämlich egal ob sie die 60 € zur "freien Verfügung" hatte oder nicht.

    > 2. ) Das Urteil eines AG ist weder im selben Bundesland bindend, geschweige denn für andere Bundesländer !
    Klar, es sei denn es ist explizit ein Grundsatzurteil des BGH o.ä.
    Sollte auch nur als Beispiel dienen.

    Ich bleibe bei der Auffassung dass die Geschichte hier schwebend unwirksam ist bis mich jemand begründet vom Gegenteil überzeugt :smile:
     
    #15
    Mr. Poldi, 20 Februar 2004
  16. mhel
    mhel (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.856
    123
    3
    nicht angegeben
    Opps ja hab ich verwechselt.
     
    #16
    mhel, 20 Februar 2004
  17. Petalouda
    Gast
    0
    Okay danke erstmal an euch!
    Ich hab auch schon einer antwort bekommen,ich kopier sie euch mal rein :
    "Sehr geehrte(r) Stefania A....,

    vielen Dank für Ihre Nachricht.
    Sie teilten uns mit, die Anmeldung beim kostenpflichtigen Rabattprogramm der Firma Bonus.net GmbH sei von einem minderjährigen Kind vorgenommen worden.

    Bitte übersenden Sie uns die Kopie eines aussagekräftigen Ausweisdokuments (z.B. Kinderausweis), aus dem hervorgeht, dass die angemeldete Person das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat.

    Darüber hinaus müssen wir Sie bitten, den übersandten Reisegutschein zurück zu schicken.

    Sobald diese Dokumente bei uns eingetroffen sind, werden wir die Mitgliedschaft stornieren.

    Ab diesem Zeitpunkt stellen wir die Informationen über Einsparmöglichkeiten per E-Mail oder per Post ein.

    Wir hoffen Ihnen vorerst weitergeholfen zu haben.

    Mit freundlichen Grüßen"

    Ja dann werd ich das wohl machen zum Glück haben ich diesen bescheuerten Gutschein nicht weggeschmissen. Ich kann doch einfach zum Copyshop gehen mit meinem pass und ne kopie machen. Dann schick ichs ein und alles ist okay?
    man ich hab vielleicht einen schreck gekriegt...
     
    #17
    Petalouda, 20 Februar 2004
  18. Petalouda
    Gast
    0
    leute hab dann noch ne Frage. also wenn ich denen die Dokumente dann zuschicke muss ich dann da noch irgendwas dazu schreiben worum es sich handelt und wer ich bin und so? hab das voll keine ahnung...
     
    #18
    Petalouda, 20 Februar 2004
  19. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich würde ein Anschreiben folgender Bauart beilegen:

    Das ganze (auch wenn es etwas teuer ist) als Einschreiben!


    @Waschbär2
    Also in meinem Gesetzestext steht nichts von kann ...

    "Ein ohne Einwilligung des gesetzlichen Vertreters geschlossenes [...] Verpflichtungsgeschäft wird nach § 110 als ex tunc wirksam fingiert, wenn der Minderjährige den Vertrag [...] vollständig erfüllt." (Handkommentar BGB, § 110, Rdnr. 4)
    Der Vertrag (von dem keiner weiß wie lange er läuft, verlängert sich ja immer wieder) ist erst dann vollständig erfüllt wenn der letzte Jahresbeitrag gezahlt worden ist. Dies ist nicht der Fall also ist das ganze schwebend unwirksam.
     
    #19
    Mr. Poldi, 20 Februar 2004
  20. User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    103
    6
    nicht angegeben
    Ich schliesse mich in diesem Fall Kirby an. Der Vertag ist schwebend unwirksam, d.h., wenn deine Eltern diesem Vertrag widersprechen, können die dir nix :smile:

    Zumal du ja auch nichts abgeschlossen hast, müssen sie euch auch erstmal etwas vorlegen, dem dann deine Eltern noch widersprechen können :smile:
     
    #20
    User 631, 21 Februar 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - scheiße
TanjaPopanja
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
22 Juli 2011
27 Antworten
nachtschwärmer
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
24 August 2010
2 Antworten
BrooklynBridge
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
25 September 2009
15 Antworten