Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • princess123
    Verbringt hier viel Zeit
    67
    91
    0
    vergeben und glücklich
    26 September 2006
    #1

    Scheidenpilz nach Antibiotika?

    Hey ihr...
    also ich war letzte woche montag beim arzt weil ich schon länger starken husten hatte und ich befürchtet hatte eine bronchtitis zu ahben... was dann auch der fall war! ja und dann musste ich montags anfangen antibiotika zu nehmen! am mittwoch hab ich schon jucken in der scheide bemerkt! da hab ich dann ringelblumensalbe draufgeschmiert... weil das vorher auch geholfen hat wenns mal gejuckt hat! ja und jez musste ich bis gestern die antibiotika nehmen und das jucken is immernoch da! im internet hab ich gelesen das das ein scheidenpilz sein könnte... wegen der antibiotika einnahme! kann mir jemand sagen ob es rezeptfrei eine creme gibt die dagegen wirkt... ich will nicht wieder zum FA... das dauert da immer so tierisch lange wenn man keinen termin hat!!
    danke schonmal für eure antworten! :zwinker:
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Scheidenpilz
    2. Scheidenpilz
    3. scheidenpilz
    4. Scheidenpilz?
    5. Sex nach Scheidenpilzbehandlung
  • Schäfchen
    Schäfchen (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.592
    123
    4
    Es ist kompliziert
    26 September 2006
    #2
    Hm, ne Freundin von mir hatte das gleiche Problem. Leider ist sie im Urlaub, daher kann ich nicht fragen, was sie dagegen unternommen hat. Sorry!
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    26 September 2006
    #3
    In der Apotheke kannst du dir Rezeptfrei z.B. Kadefungin holen, davon gibt es eine Kombipackung mit Creme für die äußere Anwendung (die kann dann der evt. Partner gleich mitbenutzen) und Scheidenzäpfchen für innen. Danach ist es ratsam die Scheidenflora mit Milchsäurezäpfchen wieder aufzubauen, frag in der Apotheke einfach auch danach.
    Obwohl es sehr wahrscheinlich ein Pilz ist, solltest du aber, falls es nicht besser wird unbedingt zum FA, denn es könnte auch etwas anderes dahinterstecken, z.B. eine Bakterielle Infektion.
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    26 September 2006
    #4
    bitte da keine ringelblumensalbe, nivea oder ähnliches hinschmieren! das bringt nix und ist nicht besonders gut für die empfindlichen schleimhäute! in der apotheke gibt es vaginalzäpfchen bzw -tabletten für innen (zum einführen) und salbe (alles mit clotrimazol) zum draufschmieren für außen. auch ohne rezept.
     
  • weramausi
    Gast
    0
    26 September 2006
    #5
    naja gegen Hefepilze wirkt so ne Salbe die gibts in ner packung mit scheidenzäpfchen die heißt Cremolum. soll gut wirken Oo
     
  • B*WitchedX
    B*WitchedX (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.090
    123
    2
    vergeben und glücklich
    26 September 2006
    #6
    Ja ich hatte das auch mal vom Antibiotika (merkt dir da auf jeden Fall den Namen von und sag den das nächste Mal beim Arzt, damit du kein Antibiotika mehr mit demselben Wirkstoff bekommst, sonst hast den Mist gleich wieder).
    Ansonsten stimm ich meinen Vorrednern zu, geh in die Apotheke und frag danach, am besten nach ner Kombipackung wo Zäpfchen und Salbe drin sind, das hilft am besten (z.B. Kadefugin). Regelmäßig nehmen und gut eincremen, UNterwäsche heiß auskochen (auch Handtücher und so) und am besten Mal Baumwollhöschen tragen. Dann is der Pilz im Nu verschwunden - bin da leider ein gebranntes Kind... ^^
     
  • ~sue~
    ~sue~ (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    148
    101
    0
    Single
    26 September 2006
    #7
    leider leider hat antibiotika solche blöden nebenwirkungen...
    wie die anderen schon sagten, lass dir am besten ein kombi-präparat geben, nur eine creme wäre zu wenig, das sollte schon lokal (also direkt in der scheide) behandelt werden. du kannst auch einfach in der apotheke fragen, die wissen da gut bescheid (und haben sicher auch verschiedene sachen mit verschiedenen preisen da).
    wenn du die packung aufgebraucht hast und es ist nicht besser geworden, dann solltest du aber nicht noch ne packung kaufen, sondern doch lieber die lange wartezeit beim doc auf dich nehmen, dann bist du auch sicher, dass du das jucken bald los bist!
    aber da der pilz sehr wahrscheinlich ist bist du das ganze sicher in wenigen tagen los :smile:
     
  • princess123
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    67
    91
    0
    vergeben und glücklich
    27 September 2006
    #8
    okay dann werd ich das mal machen :zwinker:
    aber wenn das doch kein pilz is schadet das jez nich oder???
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    27 September 2006
    #9
    Ansich nicht, abgesehen davon, dass Nebenwirkungen natürlich immer auftreten können, aber wozu gibt es denn die Packungsbeilage :zwinker:
    Wenn nach zwei, drei Tagen keine Besserung eintritt, wird es vermutlich was anderes sein, und dann heißts ab zum Arzt, gehe ich bei deiner Beschreibung aber nicht von aus :smile:
     
  • princess123
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    67
    91
    0
    vergeben und glücklich
    27 September 2006
    #10
    okay dankeschön!
    jez hab ich aber noch ne frage :schuechte
    also ich hab ja in diesem zyklus jez antibiotika genommen und ich würde dann jez gerne die pille drchgehend nehmen, weil ich sonst montag meine tage kriege und dann kann ich das ja mit diesen zäpfchen nicht machen! und wenn cih die jez durchegehend nehme... is der schutz dann nächste woche wieder da??
    gebrochen habe ich nicht von den antibiotika und auch kein durchfall!!
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    27 September 2006
    #11
    Antibiotika beeinflussen die Wirkung der Pille unabhängig davon, ob du erbrochen hast oder Durchfall hattest.
    Und zwar während der Einnahme und der Nachwirkzeit, die man normalerweise mit 10 Tagen ansetzt.
    Um wieder vollen Schutz zu haben, musst du 7 Pillen einnehmen, die nicht beeinflusst werden, also 7 korrekte Einnahmen.

    Aaalso rechnen wir mal:
    Nachdem du das Antibiotikum abgesetzt hast, musst du also 10 Tage Nachwirkzeit + 7 Tage fehlerfreie Einnahme = 17 Tage zusätzlich verhüten.
     
  • princess123
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    67
    91
    0
    vergeben und glücklich
    28 September 2006
    #12
    also muss ich jez die pille durchnehmen um nach 17 tagen wieder eine empfängnis verhütende wiirkung zu haben und wenn ich sie nicht durchnehme, muss ich noch 7 tage weiter verhüten wenn ich mit der nächsten pillenpackung anfange??? richtiiiig?:smile:
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    28 September 2006
    #13
    Wenn die Nachwirkzeit schon um ist, wenn du mit der neuen Packung anfängst, ja.
     
  • princess123
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    67
    91
    0
    vergeben und glücklich
    3 Oktober 2006
    #14
    mhh okay ich nehme jez durch das heißt wenn ich richtig gerechnet habe bin ich in 9 tagen wieder geschützt! (hab letzten montag aufgehört mit antibiotika)
    aber jez hab ich noch ne frage! wenn man so ne infektion hat also wenn man den gebärmutterhals oder so entzündet hat, aber gedacht hat es wäre ne pilzinfektion, geht das dann trotzdem durch kadefungin zurück oder bleibt das dann?
    naja würde mich um schnelle antwort freuen:smile:
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    3 Oktober 2006
    #15
    Wenn es kein Pilz, sondern eine Entzündung wäre, würde das Kadefungin die Symptome nicht mindern, da es nur gegen Pilze, nicht aber gegen Bakterien wirkt.
    Wenn du also wieder beschwerdefrei bist, kannst du dir ziemlich sicher sein, dass es eine Pilzinfektion war.
     
  • princess123
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    67
    91
    0
    vergeben und glücklich
    3 Oktober 2006
    #16
    guuuut dann bin ich beruhigt! aber jez ist meine scheide ziemlich trocken... wegen dem ganzen jucken vorher! weißt du was ich da benutzen kann, damit es nicht mehr so trocken ist??
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    3 Oktober 2006
    #17
    Hmm... nein, leider nicht.
    Das Problem hatte ich auch, als ich mal eine Pilzinfektion hatte. Ich habe hinterher zwar Milchsäurezäpfchen genommen aber es hat trotzdem einige Zeit gedauert, bis sich da alles wieder eingependelt hatte... Vielleicht weiß da ja jemand anderes Rat? :smile:
     
  • princess123
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    67
    91
    0
    vergeben und glücklich
    3 Oktober 2006
    #18
    und muss man die milchsäurezäpfchen eig benutzen? oder kann man dsa auch ohne machen weil man muss die ja in kühlschrank tun und ich will nicht, das meine mutter davon was mitbekommt... deswegen könnte es mit dem kühlschrank problematisch werden!:schuechte
     
  • ~sue~
    ~sue~ (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    148
    101
    0
    Single
    4 Oktober 2006
    #19
    du musst die nicht benutzen, die helfen bloß das gleichgewicht im scheidenmillieu wiederherzustellen. ob die gegen die trockenheit wirken, weiß ich nicht so genau.
    aber ganz ehrlich, ich glaube nicht, dass dir das vor deiner mutter peinlich sein muss. vielleicht hatte sie das ja auch schonmal und hat eher nen guten tipp für dich! ich hab mich bei meinem ersten pilzbefall auch erstmal mit meiner mutter drüber unterhalten, das ist ja nichts schlimmes! und der pilz kann von vielen faktoren bedingt ausbrechen, da kannst du ja wahrscheinlich gar nix dafür (wegen stress oder hitze mit schwitzen oder so).
    also keine bange, mütter verstehen sowas! :smile:
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    4 Oktober 2006
    #20
    Ich denke auch nicht, dass dir das vor deiner Mutter peinlich sein muss/sollte. Schließlich kann sich sowas jeder schnell mal "einfangen" und es ist ja nicht so, dass da mit mangelnder Hygiene o.ä. zu tun hat, also was sollte daran peinlich sein :smile:

    Aber, wenn dir das lieber ist: Zu mir meinte die Apothekerin, dass man die Zäpfchen für die 6 Tage, die man sie nimmt auch nicht unbedingt im Kühlschrank aufbewahren muss, besser ist es natürlich schon, aber nicht unbedingt nötig.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste