Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • schnuppe2
    Gast
    0
    6 Februar 2006
    #1

    Scheidenspange

    Vielleicht könnt Ihr mir helfen?! :cry:
    Ich bin jetzt seit Stunden im Internet am suchen...und finde keine Erklärung für folgendes Problem:
    Vor kurzem wurde ich operiert(...), da ich "zu eng" da unten war.
    Es hat Jahre gedauert DEN Mann :schuechte für "das erste Mal" zu finden ...und dann klappt es nicht! :kopfschue Ich also zum FA....:ratlos: Diagnose: zu eng. :flennen:
    Bei der OP wurde dann zusätzlich diese "Scheidenspange" bzw. Scheidenseptum festgestellt und abgetragen.:ratlos_alt:
    NUN MEINE FRAGE: Was wurde da mit mir gemacht? Was bedeutet es , wenn man Scheidenspange weg gemacht wird. Was genau ist eine Scheidenspange. Ich kann es niergendwo finden.
    Hatte vielleicht jemand von Euch schon einmal ein ähnliches Problem?
    Wäre Euch über Informationen dankbar!!! Sehr dankbar!!!!:anbeten:
     
  • User 29290
    User 29290 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    6 Februar 2006
    #2
    Im med1 Forum steht folgende Definition von jemanden, die das auch hatte:
    Die Öffnung der Scheide wird sozusagen durch eine Wand in zwei kleine Öffnungen geteilt. Diese Wand kann bis in die Gebärmutter reichen.
     
  • schnuppe2
    Gast
    0
    6 Februar 2006
    #3
    Ja,genau

    Ja, genau! UND WAS HEIßT DAS?????:cry: !
    Das macht mir Angst! Bin ich da unten "unnormal"?
    Vielen lieben Dank für Deine Hilfe!
     
  • User 29290
    User 29290 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    6 Februar 2006
    #4
    Soweit ich das verstanden habe, hast du zwei Scheiden. Oder besser gesagt, du hattest. Es wurde ja jetzt behoben.
    Hat man das den von außen gesehen? Habe jetzt zwar Berichte gelesen, aber vorstellen kann ich mir das nicht. Es scheint aber einige Frauen zu betreffen. Gib einfach mal "Scheidenseptum" bei google ein.
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    6 Februar 2006
    #5
    ich hab das bisher nur vom jungfernhäutchen gehört, also dass das so gewachsen ist, dass 2 öffnungen existieren :ratlos:
     
  • schnuppe2
    Gast
    0
    6 Februar 2006
    #6
    Hab ich ja

    Hab ich ja Stunde für Stunde gemacht. Aber so wirklich richtig habe ich das alles da nicht verstanden. Dann kommen ja auch oft diese Arzt Seiten für die Berrechnungsgrundlage.... usw...

    Aber um Deine Frage zu beantworten: Nein, von außen konnte man es nicht sehen. Lediglich spürten konnte man es, als mein Freund und ich es versuchten. Es fühlt sich schmerzhaft an (ziemlich schmerzhaft) und erlaubte kein Durchkommen! Es ist wie ....ja, wie eine Spange!

    Bin wirklich froh, dass ich eine kompetente Ärztin hatte, die es verstanden hat mich zu behandeln.
    Der Eingriff war ja eigentlich dafür da, um mein Jungfernhäutchen zu weiten.... was beim GV schmerzhaft genug gewesen wäre...:ratlos:
     
  • TheRapie
    TheRapie (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    662
    101
    0
    nicht angegeben
    6 Februar 2006
    #7
    ist schon n bissle spät aber verstehe ich das richtig das du schon operiert wurdest aber nicht weisst was die da genau gemacht haben?
    wenn dem so ist, wie wäre es mit nachfragen?
     
  • schnuppe2
    Gast
    0
    7 Februar 2006
    #8
    Wie Jungfernhäutchen so gross?

    Wie meinst Du das???Das klingt grauenvoll....ein jungfernhäutchen ,dass das so gewachsen ist, dass 2 öffnungen existieren ....wahhhhh..... :ratlos: :eek: ogott.... wie muss ich mir das denn vorstellen.
    also bei mir fing es an, dass meine FA meinte, mein JFH sei noch so "zu", das wir operieren müssten, wenn ich keine schlimmen Schmerzen beim Sex haben wollte, bzw. sie meinte, dass da so "keiner" reinpasst.... aber aws hat das mit 2 Öffnungen zu tun??? Hilfeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee :kopfschue ........:flennen:
    Aber trotzdem lieben Dank .... :schuechte


    ZU "THERAPIE":
    Ja, gute Idee! Hatte ich ja, aber habe folgende Antwort bekommen: "Op hat gut geklappt, Du hattest da nur - wie 5% der Frauen- eine Art Spange. Aber jetzt ist alles gut!" Ich hasse FA Besuche und dann auch noch bei Fragen nach fragen, die ich gerade nicht auf die Schnelle verdaut habe.... dann ist schon wieder alles zu spät. Werde das aber morgen gleich mal telefonisch nachholen! :tongue:
     
  • Touchdown
    Touchdown (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    121
    1
    vergeben und glücklich
    7 Februar 2006
    #9
    Ich denke auch, dass du bei solchen Fragen eher deinen behandelnden Arzt, als ein Forum aufsuchen solltest. Der hat erstens die Pflicht und zweitens auch das Fachwissen, dich aufzuklären.

    e: Nachtrag
     
  • schnuppe2
    Gast
    0
    7 Februar 2006
    #10
    Wenn das mal so einfach wäre

    Es ist ja nicht so, dass ich nicht gefragt hätte. Aber als sie es mir damals erklärt hat, klang es nicht nach irgendwelchen "unnormalen" Dingen!
    Eben habe ich noch einmal angerufen, um danach zu fragen und dann konnte mir keiner von den Damen am Telefon helfen und die Ärztin sei im Urlaub. Also bedeutet das warten.
    Bin ja mal gespannt.
    Warum sowas noch nicht im Internet steht, ist ein Rätsel...sonst steht doch auch alles drin und wird fachmännisch erklärt :mad:
    Trotzdem Euch allen "Danke".
    Ihr solltet aber auch wissen, dass ich es hier ins Forum gestzt habe um zu fragen, ob vielleicht irgendjemand etwas ähnliches hatte. Scheint nicht so. Bin wohl dann tatsächlich "5% der Frauen"! Es ist mir aber auch absolut klar, dass solche Fragen am Besten der Arzt beantwortet.
     
  • Viech
    Viech (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.013
    123
    1
    vergeben und glücklich
    7 Februar 2006
    #11
    ich hab mal für dich gesucht und sogar was gefunden, ich hoffe das hilft dir:

    klick mich

    stichwörter:

    -Uterus septus duplex
    -Uterus septus duplex mit doppelter Vagina
    -Uterus didelphys mit doppelter Vagina
    -isolierte totale oder partielle Vaginalaplasie oder -atresie
    -Uterus bicornis unicollis
    -Mayer-Rokitansky-Küster-Hauser-Syndrom
    -Müller’sche Gänge (Verschmelzung)
    -Adenose
     
  • User 30735
    Sehr bekannt hier
    2.893
    168
    293
    nicht angegeben
    7 Februar 2006
    #12
    ähm wenn man operiert wird, wird man entweder VORHER darüber aufgeklärt, was man hat und was gemacht wird, und sollte das nicht der Fall sein, fragt man doch nach. Ich lass doch nicht an mir "herumschnippeln" ohne zu wissen, was ich eigentlich hab. oO

    Zu deinem Problem hat dir mein Vorredner denk ich eh ein paar hilfreiche Links gepostet.
     
  • Mellimaus
    Verbringt hier viel Zeit
    153
    101
    0
    Single
    7 Februar 2006
    #13
    Bin ganz deiner Meinung :what:"
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
  • schnuppe2
    Gast
    0
    7 Februar 2006
    #15
    hallo manhatten u mellimaus

    der versuch einer klarstellung:
    die op war für die "öffnung des jungfernhäutchen" bestimmt, dabei hatte die frauenärztin erst die "klammer" bemerkt. DAS IST DER GRUND WARUM ICH ZUVOR NICHT RICHTIG DARÜBER AUFGEKLÄRT WAR. danke dennoch für deinen hilfreichen eintrag. aber solche einträge kannst du dir eigentlich sparen. ich habe eine frage gestellt und wollte nur eine antwort. und die frage war lediglich, ob vielleicht jemand auch so etwas hatte.
    allen anderen: ganz lieben dank für die ECHTE und tolle hilfe!
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    7 Februar 2006
    #16
    naja, schnuppe, auch wenn erst anderes geplant war - danach hast du ja noch von der "spange" erfahren. und auch wenn du erst durch den wind warst, hätte ich vermutlich an deiner stelle spätestens einige tage später direkt beim arzt nachgefragt, was das denn nun war, was das zu bedeuten hat etc.

    das kannst du auch jetzt ja noch machen...ich habe so etwas vorher noch nie gehört. wenn das bei 5% der frauen vorkommt, dann sind das ja echt nicht viele - kein wunder, dass hier keiner viel dazu weiß.

    wenn dich das beunruhigt und du einfach noch mal wissen willst, was da nun los war, dann mach einen termin beim arzt aus und lass dir erklären, was genau nun bei dir operiert wurde.
     
  • a-girl
    a-girl (32)
    Toto-Champ 2009
    856
    103
    2
    in einer Beziehung
    8 Februar 2006
    #17
    wird sowas bei der normalen gyn-untersuchung festgestellt?
    scheinbar nicht. aber wie kann man sowas übersehen. :ratlos:
     
  • niedersachse
    Verbringt hier viel Zeit
    40
    91
    0
    vergeben und glücklich
    8 Februar 2006
    #18
    wollte mal kurz anmerken das 5% immerhin jede 20zigste frau ist! also gar nich mal sooo selten das ganze
     
  • birdie
    birdie (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.938
    121
    0
    vergeben und glücklich
    8 Februar 2006
    #19
    und wie kommst du jetzt auf diese zahl?
     
  • knutschtblume
    Verbringt hier viel Zeit
    281
    101
    0
    vergeben und glücklich
    8 Februar 2006
    #20
    Aber merkt man denn sowas nich? Wenn man Tampons benutzt oder so? Krieg langsam Angst, weil ich noch keinen Sex hatte:ratlos:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste