Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schilddrsenüberfunktion - wer kennt sich damit aus?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von kleineUlknudel, 20 Juni 2006.

  1. kleineUlknudel
    Benutzer gesperrt
    444
    0
    0
    Single
    ich habe eine Überfunktion...sie wurde im Januar festgestellt..muss im Juli unbedingt nochmal hin ob es sich gebessert hat...werde z.Zt noch nicht Medikamentös behandelt...
    es hat sich bei mir geäußert, dass mir mehrere wochen schlecht war, ich nichts essen konnte aus Angst es wieder auszuspucken....

    generell ist mir immer kalt an den Füßen, ich kriege oft schweißausbrüche, bin oft müde, antriebslos...all das habe ich aber schon ne lange zeit hatte es immer auf die Pille , stress oder anderes geschoben...bis eben eine Untersuchung ergab, dass ich eine leichte Überfunktion habe...
    es war zeitlich wieder besser...
    doch in den letzten wochen bekomme ich häufig Herzrasen und ganz komische Zustände....mein Puls fühlt sich an wie auf 180...dachte immer es käme von der neuen Pille...nehme nun aber keine mehr und es ist ab und an wieder da ( ein Anfall kam gestern, als ich Kaffee getrunekn habe...mit dem zu hause habe ich keine probleme aber der in der schule scheint sehr stark zu sein...musste hn wegschütten...)wieso sollte man keinen Kaffee trinken bei einer Überfunktion ?

    wenn so ein anfall kommt, wird mir schlecht, mein Puls rast und ich hab das Gefühl, mir explodiert mein Herz...habe schon an Angststörungen gedacht aber bei mir is psychisch eigentlich alles i.o


    vll hat ja jemand von euch hier auch eine Übefunktion und kann mir seine erfahrung berichten...
     
    #1
    kleineUlknudel, 20 Juni 2006
  2. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    müde und antriebslos kenn ich eher als symptome für eine UNTERfunktion.

    mit überfunktion geht eher aktivismus und hektik einher. bei was für einem arzt warst du deswegen?

    und wenn du dir jetzt sorgen machst wegen der herzsache, dann geh halt jetzt schon zum arzt.
     
    #2
    User 20976, 20 Juni 2006
  3. kleineUlknudel
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    444
    0
    0
    Single
    ja rufe morgen beim arzt an und mache eine termin
    ich war beim hausarzt...er hat blut abgenommen, urin probe und ekg...
     
    #3
    kleineUlknudel, 20 Juni 2006
  4. sheryl
    sheryl (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    77
    91
    0
    Single
    aber herzrasen, schweißausbrüche und hoher puls passt schon auf die überfunktion...manchmal dauert das, bis das medikamentös richtig eingestellt ist. is aber gut, dass du jetzt eh zum arzt musst.
     
    #4
    sheryl, 20 Juni 2006
  5. KarlaKolumna81
    kurz vor Sperre
    72
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich habe eine Unterfunktion....mein ganzes Leben lang bis zum Tod je eine Tablette eine halbe Stunde vor dem Frühstück, tagtäglich....:geknickt:
     
    #5
    KarlaKolumna81, 20 Juni 2006
  6. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    @karla: findest du das so schlimm?
    ich kenns seit 30 jahren nicht anders. da gibts blödere krankheiten, nur ne tablette täglich ist doch kein problem - diabetes mit insulinspritzen find ich da unpraktischer.

    @sheryl:
    noch ist sie ja gar nicht medikamentös eingestellt, weil sie noch keine medikamente deswegen nimmt :zwinker:.
     
    #6
    User 20976, 20 Juni 2006
  7. sheryl
    sheryl (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    77
    91
    0
    Single
    Ooops...da hab' ich mich wohl verlesen


    Off-Topic:
    wie war das: wer lesen kann ist klar im Vorteil...


    aber dann find ich die Symptome fast noch "klassischer"...wohl zu Ulknudels "Unglück" nicht das Zeichen, dass es besser geworden ist.
     
    #7
    sheryl, 20 Juni 2006
  8. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Trat das denn jetzt alles wirklich so plötzlich auf wie du es schilderst, oder gab es vorher schon leichtere Anzeichen?
     
    #8
    Doc Magoos, 20 Juni 2006
  9. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ich hab seit jeher (15 jahren) eine Schilddrüsenunterfunktion aber du beschreibst irgendwie symptome die ich auch habe... das finde ich irgendwie etwas merkwürdig. Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich zwar medikamente nehmen sollte, dies aber schon länger nicht mehr getan habe (ich sollte mich wohl wieder daran halten).

    Im prinzip ist das alles gar kein Problem, eine Tablette am tag zu nehmen, man gewöhnt sich schnell dran und nebenwirkungen gibt es sehr selten. Bei einer Überfunktion ist man normalerweis sehr schlank und mit tabletteneinnahme kann es evtl. dazu kommen, dass man zunimmt.

    Ansonsten solltest du das alles ruhig angehen, das haben wirklich sehr viele leute.
     
    #9
    User 37284, 20 Juni 2006
  10. Bavid Dowie
    Verbringt hier viel Zeit
    141
    103
    18
    vergeben und glücklich
    Zu welcher Art von Arzt muss man denn gehen um sowas feststellen zu lassen und wie aufwendig ist das?
    Ich hab langsam den Verdacht, dass ich sowas auch habe. :cry:
     
    #10
    Bavid Dowie, 21 Juni 2006
  11. undeath
    Verbringt hier viel Zeit
    97
    91
    0
    vergeben und glücklich
    ich hatte 5 jahre lang ne überfunktion...auch die symptome dafür...also, ich schwitze viel, kann schnell auf 180gehn usw. hab oft kalte füsse+hände.
    nun aufeinmal soll ich ne unterfunkion haben... ja *grübel* geht sowas überhaupt?

    also, ich sollte medikamente nehmen..mach ich aber eher unregelmässig.
    mein arzt hat schon gesagt das es sehr wichtig ist schilddrüsenprobleme zu behandeln, es könnte sogar sein das man davon später einmal Probleme bei schwangerschaften bekommen kann oder es sogar gar nicht zu einer kommt.
    ich hab auch gehört, dass schilddrüsenüberfunktionen depressionen auslösen können.
    als ich in die pubertät gekommen bin hat das alles angefangen, da war es noch extremer. hatte auch schon ne kropfbildung...mmh mein hals ist aber immer noch ein wenig dick.
    is schon scheiße....:geknickt:

    liebe grüße!

    achso ja man sollte nen internistin aufsuchen. die nehmen dann blut ab und machen ultraschall am hals.

    is ein facharzt...ich denke mal (also so ist es auch bei mir) da kann man lange warten auf einem termin und VERGESST DIE ÜBERWEISUNG NICHT...also wenn ihr schon praxisgebühr zahlen müsst.
     
    #11
    undeath, 21 Juni 2006
  12. KarlaKolumna81
    kurz vor Sperre
    72
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Nervig ist es schon, besonders weil ich immer direkt nach dem Aufstehen Wahnsinnshunger habe:grin: aber nein, halbe Stunde warten....elend. Und für mir den Wecker zu stellen, bin ich meist zu faul. Naja, was solls, Spritzen wollte ich mir auch keine geben:ratlos:
     
    #12
    KarlaKolumna81, 21 Juni 2006
  13. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    @ Karla: im grundgenommen ist es egal wann du sie nimmst...du brauchst da nicht extra ne halbe stunde warten :grin:
     
    #13
    User 37284, 21 Juni 2006
  14. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Falsch. Man soll die volle Tagesdosis morgens direkt nach dem Aufstehen und mindestens eine halbe Stunde vor dem Essen nehmen, damit die Hormone richtig aufgenommen werden. Das steht nicht umsonst in der PB!

    Wegen den Symptomen: Das ist sehr schwer, daran etwas fest zu machen, da es keine wirklich typischen Über- oder Unterfunktinons-Symptome gibt (auch wenn viele Ärzte das nicht wahr haben wollen), sondern alles irgendwie in einander übergeht.
    Zum Beispiel gelten hoher Puls und Bluthochdruck als klassische ÜF-Symptome. Beides hatte ich und war voll in der Unterfunktion. Das wollte mein Kardiologe nicht wahrhaben, doch seit ich die SD-Hormone nehme, habe ich einen vorbildlichen Blutdruck und mein Puls ist von 100 auf um die 70 runter...

    Um sowas abzuklären, sollte man sich von HA eine Überweisung zum Nukleologen geben lassen, der macht die nötigen Untersuchungen. Denn hinter einer UF oder ÜF kann einiges stecken, zB eine Autoimmunkrankheit o.ä.

    Und wenn ich hier schon lese "och, ich nehm die Tabletten nicht mehr, ist mir zu doof" könnte ich echt die Krise kriegen. Die Schilddrüse ist ein sehr wichtiges Organ, das viele Stoffwechselvorgänge im Körper regelt. Und wenn damit etwas nicht ok ist, muss das behandelt werden, sonst hat man später noch ganz andere Probleme, als die Tabletteneinnahme. Von Herzproblemen, über Fruchtbarkeitsstörungen, Depressionen, ... die Liste lässt sich ewig fortsetzen.
     
    #14
    User 52655, 21 Juni 2006
  15. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    @nubecula: ich habe von sämtlichen Ärzten gesagt bekommen, dass es im prinzip egal ist wann man die Tabletten einnimmt, es könnte sogar abends sein!

    Das ist jetzt alles eben so eine Sache... ich bin nur etwas am Zweifeln, da ich meine lange nicht genommen habe und meine Werte vorbildlich sind... das kann meiner Meinung nach einfach nicht sein oder?

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass nach 15 Jahren die Unterfunktion einfach verschwunden ist ^^
     
    #15
    User 37284, 21 Juni 2006
  16. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Das wollte mir die Srechstundenhilfe von meinem Arzt auch weismachen, hat dann aber doch nachgefragt, und es ist Unsinn.
    Kommt aber vielleicht auch darauf an, welche Tabletten mann nimmt, aber Hormone gg eine UF am abend einzunehmen, ist schon allein deswegen Unsinn, weil sie ja quasi "die Lampen aufdrehen" und man davon eher wacher wird. :zwinker: Außerdem, sind die SD-Hormone ja wie gesagt ua für Stoffwechselvorgänge zuständig und werden somit im Laufe des Tages und nicht Nachts gebraucht.
    (Und gerade bei SD Sachen, sollte man nur dem Experten vertrauen, und nicht dem HA, da es viele neue Erkenntnisse gibt, die die meisten Ärzte nicht wissen oder nicht wissen wollen, musste es selber erleben)

    Deine Werte sind vorbildlich?
    Welche Werte wurden denn kontrolliert? Die meisten Ärzte kontrollieren nur den TSH-Wert und der allein ist nicht aussagekräftig.
    Was aber am wichtigsten ist: Wie geht es dir dabei? Jeder Mensch hat schließlich andere Referenzwerte. Und wenn es dir bei Werten, die grade so in der Norm sind schlecht geht (nur als Beispiel) sind die für dich eben nicht in Ordnung.

    Was wurde denn damals diagnostiziert? Also woher kommt die UF? Oftmals wird sowas von einer chronischen Entzünding ausgelöst, und die geht nicht einfach so weg, die bleibt dir für immer erhalten :zwinker: Und in den Fall die Hormone (welches Präparat nimmst/nahmst du?) abzusetzen wär wohl nicht so wirlich gut...
     
    #16
    User 52655, 21 Juni 2006
  17. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    mh soviele fragen auf einmal :zwinker: Es ist schon solange her, als es festgestellt wurde und ich weiß auch nicht mehr wieso. Anfangs nahm ich jodetten aber die haben nicht wirklich viel gebracht. Bin dann zu den Thyranojad gekommen (zuerst 200 und jetzt 50).

    Wie ich mich dabei fühle? Keine ahnung ehrlich gesagt, ich kann das schlecht einschätzen, man weiß nie, ob etwas von der Schilddrüse kommt oder nicht. Ich habe manchmal depressives verhalten, woher das kommt weiß ich nicht (könnte auch von der Pille kommen oder von gar keinen tabletten...).

    Mein Arzt macht immer Ultraschall und nmmt mir Blut, soweit ich weiß, wird da nur ein Wert untersucht... Ultraschall hab ich letztens gemacht bekommen (--> alles super), Blut ist nächste woche dran!
     
    #17
    User 37284, 21 Juni 2006
  18. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Hmm... Ja, SD-Symptome sind schwer einzuschätzen. Ich sag mir auch immer "Kann davon kommen, muss aber nicht" man kann schließlich nicht alle seine Probleme auf die SD schieben. Was bei mir ganz sicher davon kam, war eben der Blutdruck und der hohe Puls und es ist gut, das endlich die Ursache gefunden wurde, da schon Veränderungen am Herzen vorhanden sind (soviel zum Thema "Och, SD ist nicht so wichtig" :zwinker: )
    Jodetten und Thyranojod? Hmm... Jod ist so eine Sache. Bei Kropfbildung hilft es wohl, wenn die Ursache aber eine Thyreoiditis (also eine chronische Entzündung der SD) ist, sollte man davon auf eden Fall die Finger lassen. Daher frag ich ja nach dem Befundd, also dem Erstbefund, was ist die Ursache für die UF?
    Warst du deswegen mal beim Nukleologen oder Endokrinologen? Oder bisher nur beim Hausarzt?
    Wenn du sagst, es wird nur ein Blutwert gemacht, wird das der TSH-Wert sein, der allein ist aber wie schon gesagt nicht aussagekräftig.
    Vielleicht solltest du wirklich nochmal zum Spezialisten gehen, um alles genau abzuklären, wenn das noch nicht geschehen ist, aber das musst du natürlich selbst entscheiden, aufgrund deines Befindens :zwinker:

    PS: Bei den Jodtabletten, hast du wahrscheinlich recht, was die Einnahmezeit angeht, ich dachte du sprachst von Hormontabletten, denn eigentlich ist es üblicher diese zu geben, bei UF. Aber mit den Jodtabletten kenne ich mich nicht aus, da ich Jod meiden muss. :zwinker:
     
    #18
    User 52655, 21 Juni 2006
  19. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Thyronajod sind aber auch Schilddrüsenhormone, soweit ich weiß :zwinker: als sind das schon hormone, die gegeben werden...
    und soviel ich weiß, ist es wiklich nur der eine Wert, der überprüft wird! Den erstbefund weiß ich nimmer, müsste ich mal meine Mutter fragen, vielleicht kann sie sich ja noch daran erinnern :smile: aber mal danke für die Auskunft!
     
    #19
    User 37284, 21 Juni 2006
  20. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Nichts zu danken :zwinker:

    Aber wie gesagt, wenn du dir nicht sicher bist und meinst, da kann was nicht stimmen, frag nochmal genauer nach und/oder lass dich ggf nochmal vom Experten durchchecken. Wenn alles okay ist, bist du beruhigt und es war halt ein Weg umsonst und wenn wirklich was falsch läuft, weißt du bescheid. :smile:
     
    #20
    User 52655, 21 Juni 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schilddrsenüberfunktion kennt damit
haarefan
Off-Topic-Location Forum
18 November 2016
14 Antworten
Schattenkind
Off-Topic-Location Forum
20 Oktober 2015
6 Antworten
Diorama
Off-Topic-Location Forum
21 März 2015
12 Antworten
Test