Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

schimmel in der wohnung

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von wellenreiten, 21 Januar 2008.

  1. wellenreiten
    Benutzer gesperrt
    1.392
    123
    17
    nicht angegeben
    ich finde irgendwie kein passendes forum dafür, also versuche ich es mal hier...

    letzten mai sind wir in eine neue wohnung gezogen. bis oktober war auch alles bestens, aber als es dann kalt wurde und wir ein paar tage nicht ordentlich heizen konnten (weil die heizung noch nicht hochgestellt war): schimmel in bad und küche. das problem besteht bis jetzt (nun auch noch im wohnzimmer). oberflächlich wurde es schon einige male beseitigt, aber das hat leider keinen dauerhaften erfolg (zwei/drei tage später ist alles wieder da).

    der schimmel sitzt in den fensterecken und oben zwischen decke (über uns nur ein total ausgekühlter dachboden!) und außenwand (bzw. im badezimmer zum treppenhaus). v.a. im badezimmer hat man das gefühl, als würde die feuchtigkeit gar nicht mehr rausgehen (sogar am toilettenkasten tropft es immer munter runter und man kann ständig abwischen). da hat man schon bedenken beim baden, weil man sich sicher sein kann, dass am abend wieder mehr schimmel da ist (nach dem baden fenster auf, logisch). an wäschetrocknen ist gar nicht zu denken...

    die wohnung ekelt mich mittlerweile einfach so an!

    hat jemand erfahrung damit? wenn ja, wie habt ihr das gelöst? klar, ausziehen, aber das geht auch nicht von heute auf morgen.
     
    #1
    wellenreiten, 21 Januar 2008
  2. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Schimmel in der Wohnung deutet meist auf ein fehlendes oder falsches Lüften hin.

    Hast du schon einmal mit deinem Vermieter darüber gesprochen? Er hat auf alle Fälle dafür zu sorgen, dass der Schimmel beseitigt wird, da dieser gesundheitschädlich sein kann und wohl auch von den Vormietern resultiert, so dass er euch nicht die Schuld daran geben darf.

    Es nützt nichts, wenn man den Schimmel nur immer oberflächlich behandelt...da gehören schon andere Dinge getan. Vor allem ist zu überprüfen, ob er nicht bereits das Mauerwerk angegriffen ist.
     
    #2
    munich-lion, 21 Januar 2008
  3. wellenreiten
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    1.392
    123
    17
    nicht angegeben
    die hausverwaltung weiß bescheid, aber das sind echte helden...

    keller stand unter wasser. abgepumpt aber nicht weiter ausgetrocknet. dachboden voller müll, würde mich nicht wundern, wenn da was durchschimmelt. hier war schon so viel kaputt in der zeit.

    was auf jedenfall schon total angeschimmelt war beim einzug, war der verputzte abfluss der toilette. allerdings sah es aus wie staub, den man vom putz nur schwer entfernen konnte. nun hieß es aber: schimmel. und die bereiche wand/decke waren auch z.t. leicht fleckig, sah aber damals aus wie "schlecht gestrichen".

    lüften, klar. sicherlich hätten die lüftgewohnheiten der bausituation usw. besser angepasst werden müssen, aber woher soll man wissen, dass z.b. schlecht isoliert ist? wir hatten vorher keine schimmelprobleme. mir wurde auch schön öfter mitgeteilt, dass die fenster hier im haus immer extrem beschlagen sind.

    und dann lebt man auch noch in so einer genialen stadt, wo der wohnungsmarkt ziemlich bescheiden ist.
     
    #3
    wellenreiten, 21 Januar 2008
  4. Süßejana
    Benutzer gesperrt
    207
    0
    0
    Single
    das trifft in über 90% der fälle zu.

    von schlechter isolierung kann sowas nicht kommen, denn dann würde der taupunkt der luftfeuchtigkeit außerhalb der wände liegen.

    es liegt eher an falscher isolierung, also innen isolierte wände.
     
    #4
    Süßejana, 21 Januar 2008
  5. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Klar, dass sich die Hausverwaltung Zeit lässt...kostet ja wieder extra was, wenn man der Ursache auf den Grund gehen muss.

    Fakt ist, dass es nicht ausreicht, die Sporen nur grob zu beseitigen, da diese sich wieder vermehren würden. Da gehört die Tapete eventuell der Putz entfernt, bevor man die geeigneten Maßnahmen treffen kann.

    Feuche Räume wie Küche und Bad sind wirklich besonders anfällig...normalerweise gehört unmittelbar nach dem Kochen/Duschen für 5 Minuten gelüftet und immer für ausreichend Luftzirkulation gesorgt. (eventuell gegenüberliegende Fenster öffnen)
    Und natürlich muss auch richtig geheizt werden.

    Lass einfach nicht locker und nerve deinen Vermieter bis es ihm zu dumm wird...und informiere dich selber mal über eventuelle Maßnahmen zur Schimmelbeseitigung, damit du auch ein wenig Ahnung davon hast, da sie es sich sonst vielleicht wieder leicht machen könnten.



    Off-Topic:
    Hatte selber erst vor kurzem Schimmel in meiner Wohnung, die ich vermietet habe...lag eindeutig an den Mietern, weil ich vorher selber drin wohnte und überhaupt nichts war.
     
    #5
    munich-lion, 21 Januar 2008
  6. Masso
    Masso (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    252
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hatte den gleichen Fall. Die Hausverwaltung versucht immer wieder, das auf die Bewohner zu schieben, weil das denen sonst kosten würde. Was du noch machen könntest, wäre nen Messgerät zu leihen, das die Feuchtigkeit in den Wänden messen kann. Haben wir bei uns auch so gemacht, das dem Vermieter vorgelegt und der war dann ruhig. Der meinte nur, er will nix investieren.(es sind sozialwohung, die er hauptsächlich an Ausländer vermietet, da die Sozialhilfe bekommen und er weiss, das er regelmässig geld bekommt(wir selber haben beide Jobs). Da wir eh ausziehen wollten (das umfeld war auch sehr dürftig), war uns das egal. Vorteilhaft war noch, das aufgrund des Mangels er keine Nachzahlung mehr von uns haben wollte.
    Fazit: Wenns ein Altbau is, liegt es nicht nur am Mieter, sondern auch an der Bausubstans....
     
    #6
    Masso, 21 Januar 2008
  7. User 37583
    User 37583 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.340
    133
    19
    nicht angegeben
    bist du im Mieterverein? wenn ja würde ich die mal konsultieren.
    In dem Haus in dem meine Mutter früher wohnte hat es auch in einigen Ecken geschimmelt, der Vermieter wollte es auf sie schieben, dank des Mietervereins wurde dann gemessen usw. mit der Konsequent dass der Vermieter sanieren musste.
     
    #7
    User 37583, 21 Januar 2008
  8. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Wieso liegt der Taupunkt bei schlechter Isolierung außen? Die Wände sind dann ja kälter und damit liegt der Taupunkt weiter innen.

    Das mit dem Lüften halte ich in vielen Fällen (natürlich nicht in allen) für eine Ausrede vom Vermieter. Das lässt sich sehr einfach mal behaupten.

    In sehr vielen Fällen sind bauliche Gegebenheiten der Grund für Schimmelbildung. Wärmebrücken können zu Kondensation und damit fast zwangsläufig zu Schimmel führen. Der Mieter kann ja nicht immer das Fenster offen lassen und die Heizung auf volle Kraft stellen.
     
    #8
    metamorphosen, 21 Januar 2008
  9. HappyYellow
    0
    Zahlt ihr schon weniger Miete? Wenn nicht kümmer dich mal darum. Bei nicht- selbst- verursachtem Schimmel, musst du nicht mehr die volle Miete zahlen.. vielleicht auch mal bei der Verbraucherzentrale nachfragen..
     
    #9
    HappyYellow, 22 Januar 2008
  10. C++
    C++
    Gast
    0
    Löschen des Acc. ist nicht möglich.
     
    #10
    C++, 22 Januar 2008
  11. ninja
    ninja (52)
    Verbringt hier viel Zeit
    510
    103
    7
    vergeben und glücklich
    Google mal nach "Mietminderung wegen Schimmel". Da bekommst Du Menge (auch Urteile) zu dem Thema angezeigt.

    Fakt ist, dass Schimmel eine ganz dumme Angelegenheit ist. Vermieter kommen regelmäßig mit dem Argument des Lüftens.

    Selbst wenn die Ursache zweifelsfrei geklärt ist, ist die Beseitigung aufwendig.

    Wenn die Wohnsituation in Deiner Stadt tatsächlich so schlecht ist, solltest Du Dich an einen Mieterverein oder bei geringem Einkommen (wg. Beratungskostenübernahme für einen Anwalt) an das zuständige Amtsgericht wenden und einen Anwalt zu Rate ziehen, um der Angelegenheit Herr zu werden.

    Andernfalls würde ich ausziehen. Glaub' mir, erspart ne Menge Ärger und geht nicht zu Lasten der Gesundheit.

    ninja
     
    #11
    ninja, 23 Januar 2008
  12. Kaya3
    Kaya3 (33)
    Sehr bekannt hier
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben
    Hallo,

    ich kenn das Problem auch, bei mir schimmelts in Küche und Bad und das nicht erst, seit es kälter geworden ist.
    Mein Vermieter sagt auch gerne mal, ich wäre Schuld, weil ich nicht richtig lüfte und weil ich den Durchgang zur Küche zugemacht habe und diese nun kalt ist.
    Tatsächlich aber heize ich regelmäßig und so gut es geht (es dauert ewig, bis der Raum warm wird) und lüfte auch ca 2-3 mal am Tag mit Durchzug. Das entspricht vielen Empfehlungen, die ich im I-net zum Thema gelesen habe.
    Trotzdem wirds nicht besser und ich frag mich: Was willst du als Mieter denn sonst noch tun?

    Meine Vermieterin meinte mal, ich würde zu häufig waschen und in der Wohnung kann man einfach keine Wäsche trocknen, und fragte, ob der Wachsalon keine Alternative wäre. Da wurds mir dann auch zu bunt, selbst in einer Studibude sollte sowas normales wie Waschen ja möglich sein......

    Nunja, da ich hier sehr günstig auf recht großem Raum wohne, will ich eigentlich nicht weg und beschränk mich erstmal nur noch auf Schadensbegrenzung.
    Mein Vermieter meinte übrigens, dass Schimmel nicht gefährlich sei. Mir ist letztens fast schlecht geworden, als er in den Küchenschrank gekrochen ist und die verschimmelten Holzteile mit den Händen da rausgebrochen und die Krümel eingesammelt hat....


    Wie kann man eigentlich den Feuchtigkeitsgehalt in den Wänden messen und was genau sagt das aus? Bzw welche Konsequenzen kann man daraus ziehen?

    Danke übrigens an die Leute, die hier mal den Mietern den Rücken gestärkt haben. Ich komm mir manchmal schon etwas verarscht vor, wenn ich mich hier auf den Kopf stelle mit Lüften und Heizen und Wasserdampf vermeiden und es dann heißt, die Mieter seien an allem Schuld ;-)


    LG,
    Kaya
     
    #12
    Kaya3, 10 Februar 2008
  13. Starla
    Gast
    0
    Mein vorheriger Vermieter meinte auch, dass Schimmel doch nicht gefährlich sei, könne man doch einfach überstreichen :rolleyes:

    Meine jetzige Vermieterin sagte mir aber auch, dass ich die Wäsche nicht im Zimmer trocknen sollte...

    Kaya, ich würde mich trotzdem mal nach anderen Wohnungen umsehe...? Glaube kaum, dass die Vermieterin eine Sanierung vornehmen lassen wird...
     
    #13
    Starla, 10 Februar 2008
  14. Sahnerolle
    Sahnerolle (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    232
    101
    0
    Single
    Ach?! Vielleicht sollte ich meinen Kühlschrank mal lüften :grin:
     
    #14
    Sahnerolle, 10 Februar 2008
  15. Kaya3
    Kaya3 (33)
    Sehr bekannt hier
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben

    Ne, mit Sicherheit nicht, das würde auch bedeuten, dass die Wand zwischen Küche und Bad komplett raus müßte. Ich hab die Vermutung, dass die durchgeschimmelt ist, weils halt auf beiden Seiten schimmelig ist und auch hinter der Küchenzeile ziemlich viel voll ist.
    Dass die da nix machen werden, kann ich mir schon daran ausrechnen, dass die lediglich den Boden des Spülunterschranks rausgerissen haben (und das halt aus ohne Atemmaske oder so) und das nicht als sonderlich ernst ansehen. Die sind halt der Meinung, dass 1. ich das Schuld bin und meinen, es war vor meinem Einzug nichts da und 2. es nicht giftig ist.

    Ich hatte mit meinem letzten Vermieter schon tierisch Ärger und hab über ein halbes Jahr nach einer halbwegs normalen Wohnung gesucht.
    Jetzt hab ich hier eine Wohnung, die für mich absolut perfekt ist und ich will nicht raus ;-)

    Ich werd demnächst halt nochmal der Empfehlung folgen, alles mit Sauerstoffreiniger und einige Tage später mit Zitronensäure zu behandeln und dann halt hoffen, dass es sich in Grenzen hält.

    Ich muß auch ehrlich sagen, dass ich bisher nur eine einzige Wohnung hatte, in der es keinen Schimmel gab. Bzw hab ich das Problem halt schon an sehr vielen Orten gesehen. Woher weiß ich, dass es in der nächsten Wohnung nicht wieder dasselbe ist?


    Wie machst du das denn dann mit der Wäsche, Starla?
    Also meine Vermieterin konnte mir keinen alternativen Platz anbieten, das Treppenhaus kam ihr in den Sinn, das fand sie dann aber auch nicht gut. Und ich darf dann meine Wäsche dort aufhängen, wo ihr Sohn ständig mit seinen Kumpels vorbei rennt?
    Klasse ;-)
    Ich weiß nicht, wie es rechtlich aussieht, aber es sollte doch wohl möglich sein, dass man sowas Grundlegendes wie Wäschetrocknen seinem Mieter ermöglicht. Vor allem, wenn ein Waschmaschinenanschluß vorhanden ist ;-)


    LG,
    Kaya
     
    #15
    Kaya3, 10 Februar 2008
  16. Starla
    Gast
    0
    Ich bin zwar noch nicht eingezogen, aber im Keller gibt es ja den Wäscheraum, wo die Maschinen stehen, dort ist genügend Platz, um die Wäsche zu trocknen :smile: Alternativ könnte man den Ständer noch auf die (Gemeinschafts)terasse stellen, mit perfekter Sonneneinstrahlung.

    Die Vermieterin klingt ja wirklich nicht gerade kooperativ :ratlos:

    Den Schimmel mit diesen Reinigern zu bekämpfen, ist vielleicht nicht so effektiv, da man ja nur die Oberfläche behandelt. Wenn die Schäden im Material sind, hilft es jedenfalls nicht langfristig.

    Ich kann gut nachvollziehen, dass sich so eine Wohnungssuche ätzend gestalten kann, aber so etwas wie Schimmel könnte ich gar nicht ertragen, da habe ich Paranoia :zwinker:

    Es stimmt auch wiederum, dass man nicht weiß, wie sich die Lage in der nächsten Wohnung gestalten wird.

    Vielleicht kannst Du mal zum Mieterschutzbund gehen?
     
    #16
    Starla, 10 Februar 2008
  17. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    habe in meiner ersten eigenen Wohnung auch Schimmel gehabt. Ich hab mich nach 4 Wochen gefragt, warum meine Küche immer so stinkt, wenn das Fenster grad mal eine halbe Stunde zu ist. Bin dann auf die Suche gegangen, hinter der Spüle, war lecker.
    Und gleichzeitig hab ich gesehen, das die Tapete an einigen Stellen dunkle Flecken bekam.
    Da ich grad mal 4 Wochen in der Wohnung gewohnt habe und verdammt viel noch die Fenster offen hatte (war so ein richtig schöner warmer Oktober) wußte ich, das es nicht an mir lag. Mein Vermieter meinte aber auch bei einem Gespräch, auf das ich 2 Wochen warten durfte, ich solle mehr heizen und mehr lüften. Nur warum zum Geier soll ich heizen, wenn es draußen noch pudel warm ist?
    Ansonsten sollte ich mir einen EImer Farbe kaufen, drüberstreichen und gut wäre.

    Ich war allerdings vorher schon mit Fotos der Flecken beim Anwalt und bei meiner Hausärztin. Bei meiner Hausärztin deshalb, weil ich mit einer schönen Bronchitis da schon 4 Wochen rumgelaufen bin und die nicht los wurde.
    Sie sagte nur, ich muß sofort da raus, soviel zu nicht gesundheitsschädlich. :eek: und hat mir ein Attest ausgestellt, als Handhabe gegen meinen Vermieter, wenn es knall hart gekommen wäre.
    Vom Anwalt hab ich mir erstmal nur einen Rat eingeholt, ich hatte damals Glück, das ich den Schimmel früh gesehen hab, den sofort angezeigt hab beim Vermieter und ich ja noch nichtmal zwei monate in der Wohnung war.

    Ich hab meinen Vermieter dann beim Gespräch direkt gesagt, das wäre für mich so nicht tragbar und ihn vor die Wahl gestellt. Schäden beseitigen, Verzicht auf Kündigungsfrist oder er hört von meinem Anwalt.

    Mündlich hat er mir unter Zeugen (bin ja nicht blöd) einen Verzicht der Kündigungsfrist zugesagt, schriftlich bestätigt hat er mir das allerdings nicht mehr.

    Ich hab mir dann umgehend eine neue Wohnung gesucht, ging auch recht gut. Nur die Wohnungsübernahme wollte mein Vermieter nicht machen, keine Zeit blabla und hat mich immer weiter vertröstet. Ich war dann irgendwann nochmal in der leeren Wohnung, hatte ja die Schlüssel. Die Heizungen waren voll aufgedreht (Feuchtigkeit rausziehen, auf meine Kosten), die hab ich stumpf runtergedreht. Denn er hat ja nichtmal das Recht in die Wohnung zu gehen ohne mein Einverständnis.

    Hab dann wieder Rücksprache mit meinem Anwalt gehalten und das ganze konnte dann zum Glück noch so gelöst werden, scheinbar hat mein Vermieter gemerkt, das ich doch andere Bandagen aufziehe. (Wer kommt auch schon auf die Idee Schlüssel per Einschreiben mit Rückschein mit einem passenden Begleitschreiben zu schicken).

    So wie mein Vermieter sich verhalten hat, nicht gesundheitsschädlich, Eimer Farbe, Trocken heizen, ansonsten die Finger nicht rühren, verhalten sich leider viele Vermieter. Ich kann da jedem nur empfehlen zum Mieterverein zu gehen oder einen Anwalt hinzuzuziehen (deshalb sind Rechtsschutzversicherungen auch immer gut).

    Ein kleiner TIp, der zumindest ein wenig gegen Luftfeuchtigkeit hilft ist Salz auf kleinen Tellern verteilen und in der Wohnung aufstellen, das Salz zieht gut die Feuchtigkeit auf. Muß man nur regelmäßig austauschen und dazu leider auch die Heizung ein wenig höher drehen.

    Mit der Wäsche, sofern ein Trockenraum oder ähnliches zur Verfügung steht, kann das Trocknen der Wäsche in den Wohnräumen untersagt werden. Davon abgesehen ist Wäsche in der Wohnung trocknen nie wirklich gut. aber ich weiß, oft hat man gar keine andere Wahl.
     
    #17
    twinkeling-star, 10 Februar 2008
  18. Kaya3
    Kaya3 (33)
    Sehr bekannt hier
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben
    Hallo,

    *seufz* da krieg ich ja schon Bammel, vor allem, da meine Katzen hier ja auch mit mir leben müssen. Die müßten dann allerdings auch in eine kleinere Wohnung mitumziehen, denn sowas find ich nicht nochmal.

    Meine Vermieter sind sonst ganz vernünftig und umgänglich, die könnten für die Wohnung auch locker 100 Euro mehr verlangen und würden die wohl loskriegen. Die sind, meines Erachtens, einfach etwas blauäugig und auch alt, irgendwie nimmt diese ganze Generation sowas wie Schimmel einfach nicht ernst.
    Ich möchte da ungern mit Mietminderung kommen, sowas verschärft die Fronten halt ungemein und ich würd mich hier auch nicht mehr wohlfühlen (die wohnen über mir). Von mir aus Krieg mit Leuten, die weit weg wohnen und die eh unfair sind, aber nicht mit Leuten, die ihre Wohnung schon billig vermieten und einfach zu...naiv und festgefahren sind, um sowas zu verstehen, das fällt mir halt schwer. :smile:

    Klar, das Zeug steckt auch in den Wänden, meine Hoffnung ist ja zumindest, die Sporen wegzukriegen und dafür zu sorgen, dass das in den Wänden bleibt, aber vielleicht muß ich mich dauerhaft wohl doch mit einer anderen Lösung auseinandersetzen.
    Ich wunder mich ja immernoch, dass mein Vermieter keine Angst um sein eigenes Haus hat. Da geht doch auch Bausubstanz kaputt..

    Danke für die Info Tw.Star. Inwiefern ist Trocknen in der Wohnung nicht gut? Wegen dem Schimmel oder weswegen noch?


    Gruß,
    Kaya
     
    #18
    Kaya3, 10 Februar 2008
  19. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    kann dich voll und ganz verstehen, was die Mietminderung angeht. aber was mich doch ein wenig stutzig macht, das die Wohnung auch für mehr Geld vermietet werden könnte. Entweder sie haben keine Ahnung, das sie mehr verlangen könnten oder die Problematik mit dem Schimmel ist bekannt.

    Auch wenn du die Sporen oberflächlich beseitigst, sind sie in den Wänden weiterhin vorhanden und breiten sich über die Luft dennoch aus.
    Wenn es in den Wänden bleiben soll, dann müßte man diese Verschalen. Tapete Runter, Putz runter, Verschalung drauf, irgendwie so. Damit kommt der Schimmel zwar nicht mehr durch, aber in der Bausubstanz bleibt er dennoch.
    Bei mir zu Hause in der Straße ist ein Haus jetzt abbruchreif, weil man sich ca. 10 Jahre nicht um den Schimmel gekümmert hat und alles nur ignoriert hat.

    Wegen der zusätzlichen Luftfeuchtigkeit. Sobald man Wäsche aufstellt, springt die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung nach oben, ist ja auch klar, die nasse Wäsche gibt die Feuchtigkeit an die Luft ab, diese ist in der Wohnung und wenn man dann zu wenig oder falsch lüftet, dann hat man, wenn man Pech hat den Salat.
    Ich seh das hier, wir haben so eine Uhr, wo ein Luftfeuchtemesser mit drin ist. Normale Luftfeuchtigkeit liegt bei 50, wenn Wäsche zum trocknen steht, springt die auf 70 hoch und mit 10 Minuten Stoßlüften ist die leider nicht raus.
     
    #19
    twinkeling-star, 10 Februar 2008
  20. Andy010
    Verbringt hier viel Zeit
    323
    101
    0
    nicht angegeben
    Wie munich-lion schon schrieb liegt es zu 95% am falschen Lüften. Öfter und kurz lüften bringt in jeden Fall mehr als einmal am Tag ne halbe Stunde. Sollte es trotzdem nach einigen Tagen nicht weggehen dann den Vermieter kontaktieren. Sollte er nichts unternehmen steht dir ein Mietabzug von 10 oder 20% zu, da müßtest dich noch genauer informieren.
    Alternativ gibt es noch spezielle Antischimmelfarbe (ca. 150 €/Eimer!!!) die sehr gut wirkt. Die betroffenen Räume dann mit dieser nachzustreichen wäre eine Lösung. Da könntest du mit deinen Vermieter einen Kompromiss eingehen so das er die Farbe zahlt und du streichst. Wenn das eine Möglichkeit wäre schreib mir eine PN dann schreibe ich die Marke und die Bezeichnung (evtl. auch die Artikelnummer) hier rein!
     
    #20
    Andy010, 10 Februar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - schimmel wohnung
Tahini
Off-Topic-Location Forum
2 Juni 2016
12 Antworten
LikeStars
Off-Topic-Location Forum
5 November 2015
23 Antworten
bmwstar481
Off-Topic-Location Forum
15 Juni 2008
11 Antworten
Test