Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

schimmel in der wohnung

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von wellenreiten, 21 Januar 2008.

  1. Kaya3
    Kaya3 (34)
    Sehr bekannt hier
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben
    Also das ist meine persönliche Einschätzung, vielleicht hab ich auch irgendwas anderes nicht berücksichtigt. Aber zB drei Km weiter würde diese Wohnung vielleicht 150-200 Euro mehr kosten, wenn nicht noch weit mehr.
    Da hier seit 20 Jahren Studis wohnen und meine Vermieter ziemliche Ökos sind, würd ich mal sagen, dass sie es in erster Linie gut meinen.

    Hm, also das wußte ich nicht, ich war bisher so informiert, dass in der Wand nur der Pilz selber sitzt, die Sporen, also das Krankmachende, sich dann darauf bildet. Das wäre dann natürlich definitiv ein Argument gegen das "Aussitzen".

    Ja, das merk ich hier auch sofort, aber halt auch so krass wie in keiner anderen Wohnung. Hier dauerts ca zwei Tage, bis eine Ladung Wäsche sozusagen wieder entlüftet ist.
    In anderen Wohnung war mir das aber als Problem nie so bewußt, ich hätte das jetzt auch nicht wirklich als ernsthaften Belastungsfaktor für ne Wohnung gewertet.
    Wenn ich mich nicht irre, heißen die Dinger übrigens Hygrometer, sowas werd ich mir auch mal anschaffen ;-)


    LG,
    Kaya
     
    #21
    Kaya3, 10 Februar 2008
  2. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.741
    348
    2.790
    Verheiratet
    Ich würde mir verdammt gut überlegen, ob ich mir das mit dem Schimmel antun will. Ich hatte in der letzten Wohnung das gleiche Problem und nach 3 Jahren eine ordentliche Liste an völlig unerklärlichen Allergien - die übrigens nach dem Auszug nach und nach glücklicherweise verschwunden sind oder sich zumindest verbessert haben. Aber spontane Atemnot im Liegen ist relativ unspaßig, Schimmel ist definitiv nicht ungefährlich.

    So toll kann die Wohnung gar nicht sein, dass ich das noch mal riskieren würde.
     
    #22
    User 505, 10 Februar 2008
  3. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    könnte glatt mein ex-vermieter sein, also der aus der zweiten Wohnung. Ich hatte allerdings noch keinen Schimmel, war allerdings eine Frage der Zeit, da er an der Wohnung und vor allem den Holzfenster nie was gemacht hat.

    naja klar sitzt in der Wand der Pilz, aber der Pilz wird ja auch größer und "will irgendwo hin". willst du tagtäglich die Wände abwischen, reinigen etc?

    Wieder was gelernt :smile:
    Doch das ist schon ein ernsthafter Belastungsfaktor, vor allem im Winter, wenn dazu noch schlechte Durchlüftung hinzukommt oder sowieso schlecht isolierte Wände etc. dann kann es schnell zu einer Schimmelbildung kommen.
     
    #23
    twinkeling-star, 10 Februar 2008
  4. Chococat
    Chococat (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    599
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wir wohnen seit 5 Monaten in unserer neuen Wohnung und haben auch Schimmelprobleme. Es ist interessant: Nach Süden raus zeigen Wohnzimmer und Arbeitszimmer. Nach Norden Schlafzimmer, Küche und Bad. Küche und Bad schimmeln jeweils am Fenster, im Schlafzimmer läuft uns jeden Morgen das Wasser die Scheibe runter. Eklig. Im Bad machen wir das Fenster nach dem Duschen auf, also von morgens bis ca. 17 Uhr, dann heizen, dann nach dem Duschen so 22 Uhr wieder auf bis zum nächsten Morgen. In der Küche ist das Fenster meistens Nachts auf, weil wir Abends gekocht haben. Im Schlafzimmer ist das Fenster von Morgens bis wir Abends ins Bett gehen auf. Mehr lüften kann man nicht, zumindest nicht im Winter. Trotzdem Schimmel und klitschnasse Fenster.

    Im Arbeitszimmer trockne ich mehrmals pro Woche Wäsche! Nichts, weder nasse Fenster noch Schimmel. Null Probleme. Auch im Wohnzimmer ist alles super. Zufall?

    Bei uns hält sich das alles noch in Grenzen, ich entferne den Schimmel ab und zu, geht schon. Aber bei großflächigem Schimmel würde ich handeln. Allein der Gesundheit zu liebe. Grundsätzlich ist Schimmel aber ein blöde Thema, weil es relativ schwer ist da irgendwie beim Vermieter Recht zu bekommen.
     
    #24
    Chococat, 11 Februar 2008
  5. Kaya3
    Kaya3 (34)
    Sehr bekannt hier
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben
    Hallo Chococat,

    versteh ich das richtig, ihr lüftet die ganze Nacht und den ganzen Tag? Im Winter?
    Das muß doch wahnsinnig kalt in der ganzen Wohnung sein...


    Also ich hab bisher gelesen, dass man halt nicht so lange am Stück lüften soll, da sonst Möbel und Wände und alles auskühlen und damit dem Schimmel natürlich auch wieder Angriffsfläche bieten. Wenn es regnet, kommt natürlich auch Feuchte von draußen rein.
    Klitschnasse Fenster find ich schon krass, das hab ich Gottseidank nicht...


    G,
    Kaya
     
    #25
    Kaya3, 11 Februar 2008
  6. Starla
    Gast
    0
    Aber genau das fördert doch die Schimmelbildung? :confused_alt:

    Edit: Kaya war um einiges schneller :zwinker:
     
    #26
    Starla, 11 Februar 2008
  7. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    haben wir morgens im Schlafzimmer auch. Aber dennoch keinen Schimmel. Eigentlich ist das auch nicht allzu ungewöhnlich, vor allem dann nicht, wenn man keine außenjalousien hat.
    wenn außen jalousien da sind, ist eine art puffer zur kalten luft draußen da, so setzt sich die feuchtigkeit nicht so an den fenstern nieder.
    hat man die nicht, dann sind die fenster direkt an der kühlen luft und das kondenzwasser setzt sich da nieder.

    Das Wasser was sich an den Fenstern absetzt ist die reine Ausdünstung eines Körpers über Nacht, mehr nicht.

    Und ansonsten es stimmt schon, permanent Fenster offen lassen, fördert eher Schimmel als alles andere. vor allem wenn es auch noch über Nacht offen bleibt, denn gerade Nachts und im Winter, wenn die Temperaturen kalt sind zieht die ganze Feuchtigkeit in die Wohnung.
    Also bei offenen Fenstern, die fast rund um die Uhr (Bad) offen sind, ist es eigentlich kein Wunder, das es da schimmelt. Ebenso in der Küche.

    Es macht da weitaus mehr sinn, morgens und abends die fenster für eine Stunde offen zu haben. den ganzen Tag minimal heizen und die Türen zwischen den Räumen offen zu lassen, damit die Luft zirkulieren kann.
     
    #27
    twinkeling-star, 11 Februar 2008
  8. Koyote
    Koyote (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    780
    113
    17
    Verheiratet
    Zusammengefasst kann mans agen dass die Antworten hier fast alle Belegen dass Schimmel durch falsches Verhalten der Bewohner kommt.
    Natürlich können auch Baumängel die Ursache sein, aber in der Regel kommt es trotz Baumängeln erst bei falschem Bewohnerverhalten zu Schimmel.

    Wenn das Wasser schon am Spülkasten kondensiert braucht man wohl nicht mehr diskutieren ob die Luftfeuchtigkeit zu hoch ist.
    Genauso verhält es sich mit runterlaufendem Wasser an den Fenstern, solange das nicht uralte Fenster sind, liegt es ebenfalls fast immer an zu hoher Luftfeuchtigkeit.

    Wenn nicht gerade ein undichtes Dach oder eine undichte Wasserleitung vorhanden ist, dann kommt eine zu hohe Luftfeuchtigkeit durch die Bewohner, jeder Mensch verdunstet eine recht hohe Menge Wasser pro Tag, kochen und Wäsche trocknen ist noch erheblich schlimmer, die Feuchtigkeit muss raus, durch lüften.
    Und zwar durch richtiges lüften, stoßlüften, nicht Fenster auf Kipp, stoßlüften heisst für ca 5-10 min das Fenster ganz auf, dies je nach Feuchtigkeitseintrag 2- 3 mal pro Tag.

    Und zwischendurch heizen, das nur kurzzeitige heizen fördert Schimmel ebenfalls. Lieber durchgängig auf niedriger Temperatur, als immer mal kurzzzeitig und zwischendurch gar nicht.
    Durch das kurze heizen kann die warme Luft dann viel Wasserdampf aufnehmen, dieser kondensiert dann an den kalten Wänden, denn diese brauchen Stunden bis sie eine normale Temperatur annehmen.

    Mir tun so einige Vemieter leid!
     
    #28
    Koyote, 11 Februar 2008
  9. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    Und das natürlich schon nach 4 Wochen mit Außentemperaturen von draußen ca. 20 Grad.

    Ganz ehrlich, bei meinen Uralt-Fenstern in der letzten Wohnung, hatte ich kein Problem, denn diese waren leicht undicht und haben zwischen Rollo, Fenster und draußen für eine Luftzirkulation gesorgt.
    Wie meine Heizzeiten aussahen, sag ich wohl lieber nicht. Heizung nachts runter gedreht (nicht ausgestellt), innerhalb von 15 Minuten Zimmer ausgekühlt.
    Komischerweise hatte ich in der Wohnung keinen Schimmel.

    Hier habe ich auch keinen Schimmel und dennoch morgens im Schlafzimmer Wasser die Fenster runterlaufen, wenn ich alleine bin nicht, wenn mein Freund mit hier ist, dann ja.
    Erklärung steht hier auch schon im Thread.

    Ach ja und wie erwähnt, wir haben hier mit absicht ein Hydrometer hängen. 50% Luftfeuchtigkeit ist das Minimum was wir erreichen, kein Schimmel.

    sind das die einzigen Erklärungen für dich?
    Feuchtigkeit die von außen, wegen fehlender oder mangelhafter Isolierung durch die Wände kriecht.
    Feuchtigkeit die vom Keller über das Mauerwerk hochzieht. (War die Ursache in meiner ersten Wohnung)
    Risse im Mauerwerk.
    Undichte Fenster.
    Och es gibt noch soviele Erklärungen mehr, die zu Schimmel führen können.
    Insgesamt sind viele Baumängel daran Schuld.

    Bei einer völlig intakten Wohnung sind die Mieter Schuld, aber häufig liegen bereits Diskrepanzen in der Bausubstanz vor und da braucht es dann nicht viel um eine Schimmelbildung zu fördern. Nur bei Mängeln in der Bausubstanz ist in erster Linie der Vermieter verpflichtet diese zu beseitigen und dummerweise sind die Mängel sehr leicht nachweisbar.

    Du argumentierst hier genauso wie ein Vermieter. Sie lüften falsch, sie sind Schuld.
    SIcherlich gibt es Schimmel auf grund von fehlerhaften lüften, so wie Chococat lüftet z.B. Aber das Pauschal so zu nennen, find ich doch sehr übertrieben.
     
    #29
    twinkeling-star, 11 Februar 2008
  10. Starla
    Gast
    0
    Och, mir tun eher so einige Mieter leid, die unter dem Geiz ihrer Vermieter zu leiden haben.

    Klar, wenn man Schimmel überstreicht und dann ein neuer Mieter einzieht, ist es leicht zu sagen, dass der Mieter schuld hat, wenn dann logischerweise irgendwann der Schimmel zu sehen ist.

    Und es ist 'ne Unverschämtheit, auf welch leichte Schulter viele Vermieter diese Sache nehmen, nur weil sie a) nicht in so einer verseuchten Wohnung leben müssen (dann wäre der Schaden schnell behoben) oder b) weder Lust noch finanzielle Mittel aufbringen, um die Mängel zu beseitigen.
     
    #30
    Starla, 11 Februar 2008
  11. Koyote
    Koyote (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    780
    113
    17
    Verheiratet
    Ich habe ja nicht ausgeschlossen dass es Baumängel gibt die zu Schimmelbildung führen.

    Aber es gibt doch hier schon genug Beispiele wo auch noch mit vollster Überzeugung gesagt wird das man richtig lüftet, obwohl dem nicht so ist.

    Eine Luftfeuchtigkeit von 50% ist auch völlig normal und in Ordnung, wenn bei dieser Luftfeuchtigkeit und Raumtemperaturen ab 17° Schimmel auftritt dann liegt meist wirklich ein baumangel vor.
    Aber leider ist die Realität oftmals eine andere.
    Ich will hier keinen Vermieter in Schutz nehmen der seinen Reichtum auf Kosten der Gesundheit der Mieter mehr, aber ich will hier auch nicht alle Mieter heilig sprechen, obwohl sie durch ihr Fehlverhalten die wirtschaftliche Existenz des Vermieters gefährden... denn eine Schimmelsanierung ist meist sehr teuer.

    Das es in einer zugigen Wohnung fast nie Schimmeprobleme gibt ist klar, hier ist ja auch der Luftaustausch immer gewährleistet, das sind ja auch die Fälle wo es am häufigsten zu Schimmelproblemem kommt.
    Der Vermieter erneuert die alten undichten Fenster... die gleichen Bewohner, verhalten sich wie die letzten Jahre auch, und plötzlich kommt es zu Schimmel... dann wird immer schnell nach Baumängeln geschrien... obwohl das Verhalten der Bewohner das Problem ist.
    Die extremen Energiepreissteigerungen verschärfen das Problem noch, denn immer mehr wird nicht durchgängig geheizt sondern nur sporadisch, dabei werden aber die Wände nie ausreichend warm, so dass es zu Kondensation von Luftfeuchtigkeit an den kalten Wänden kommt.
    Natürlich ist hier ein Hauptproblem die schlechte Wärmedämmung der Wände, aber mit normalem Heizverhalten wäre das nicht passiert...

    Es hat trotzdem jeder das Anrecht auf eine schimmelfreie Wohnung, aber es hat auch jeder die Pflicht sich so zu verhalten das diese möglichst schimmelfrei bleibt.
    Wenn ich mich so falsch verhalte das die Luftfeuchtigkeit sogar schon am Spülkasten der Toilette kondensiert, dann kann das Gebäude noch so Baumängelfrei sein, es wird trotzdem irgendwann zu Schimmel kommen.

    Gruß Koyote

    PS: Die Liste der möglichen Baumängel ist in der Tat deutlich länger als die beiden genannten Beispiele, ich wollte ja auch nur Beispiele nennen.
     
    #31
    Koyote, 11 Februar 2008
  12. Kaya3
    Kaya3 (34)
    Sehr bekannt hier
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben
    Alles klar.

    Sorry, aber was meinst du damit? In zugigen Wohnung kommt es nie zu Schimmel, aber das ist trotzdem die Ursache für Schimmel?

    In meinem Fall ist es auch so, dass ich ab und an Wassertropfen auf dem Spülkasten hab. Aber wenn ich 2-3 mal am Tag lüfte, nach dem Duschen entlüfte unddie Heizung im Bad fast ständig volle Pulle läuft, dann stimmt da doch noch irgendwas anderes nicht.

    Da du die Gegebenheiten vor Ort nicht kennst, find ich es auch etwas gewagt, dann einfach zu behaupten, es läge definitiv nicht an irgendwelchen Mängeln, sondern an den Leuten.


    Gruß,
    Kaya
     
    #32
    Kaya3, 11 Februar 2008
  13. Koyote
    Koyote (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    780
    113
    17
    Verheiratet
    Wenn Du mich schon zitierst dann mach das richtig!

    Wenn man nur teilweise zitiert dann gehört es sich dass man es kenntlich macht, denn so verdrehst du meine eigentlichen Aussagen!

    Hättest du meinen Beitrag richtig gelesen dann wäre dir klar was ich meine, Schimmel tritt insbesondere dort auf wo seit Jahren das falsche Bewohnerverhalten durch undichte Fenster verborgen geblieben ist, wenn dann neue Fenster eingebaut werden kommt die Feuchtigkeit nicht mehr raus, denn die neuen Fenster sind dicht. Hier wird dann gerne die Schuld auf Baumängel geschoen, aber in wirklich machen die Bewohner schon seit Jahren was verkehrt, durch unzureichende Fenster ist das nur nie zu einem Problem geworden...
    Schau dir doch mal die vom Schimmel befallenen Wohnungen an, sehr oft handelt es sich um Wohnungen wo erst wenige Monate oder Jahre vor Beginn des Schimmelproblems neue Kunsstofffenster eingebaut worden sind.
    Die Jahrzehnte vorher gab es nie Probleme, weil das Gebäude so undicht war dass es nie zu Problemen kommen konnte.
     
    #33
    Koyote, 12 Februar 2008
  14. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    Gestern gab es übrigens einen interessanten Bericht im Fernsehen.
    Da hieß es ganz klar, bei Nichtsanierten Altbauten ist in der Regel die Bausubstanz das Problem für Schimmel. Und mit nichtsaniert, sind nicht die Fenster gemeint.
    Wenn in einem nichtsanierten Altbau neue Fenster eingesetzt werden, ist immer noch zum Großteil die Bausubstanz schuld. Nettes Beispiel: Die Außenwände sind nicht so isoliert und daher trifft die feuchte Luft in der Wohnung unmittelbar auf die Kalten Außenwände, kondensieren und setzten sich fest. Auch bei korrektem Lüften kommt dies immer noch sehr häufig vor.

    Tja und Neubauten, da liegt es an der zu "dichten" Isolierung, weil das Haus nciht mehr selbstständig "atmen" kann. Für den Klimawandel gut, für das Haus nicht.
    Witzig war dabei, das der Herr sagte, das die gestiegenen Heizkosten und die gesamten Spartips von allen Seiten (also auch von Politikern) eine Teilschuld tragen.

    Er gab an morgens und abends 5-10 Minuten stoßzulüften, das wäre korrektes Lüften.
    Aber da muß ich ganz klar sagen, zweimal 10 Minuten am Tag, mit stoßlüften und meinetwegen auch Durchzug, reichen in meinen Augen nicht aus.
    Ich sehs ja am Hydrometer, das bewegt sich keinen Milimeter nach unten, wenn ich nur so wenig lüfte und so frisch ist die Luft in den Räumen dann auch nicht.

    Also ich lüfte auch im Winter mehr, aber erstens nur tagsüber, zweitens nur wenn ich da bin (falls es dann zb regnet, kann ich die Fenster schnell schließen) und drittens mit einem Blick auf das Hydrometer.
     
    #34
    twinkeling-star, 12 Februar 2008
  15. unbekannte
    unbekannte (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    296
    113
    20
    Single
    wenn die hausverwaltung nix gegen vermüllung tut kannst du auch die feuerwehr rufen die sagen dann das ist brandgefährdung o.ä. und dann müssen sie strafe zahlen wenn es nicht schnell weg ist

    schimmelkämpfe sind meist langwierig

    also wer die kosten übernimmt etc

    meist sagt der vermeter der mieter ist schuld der mieter sagt das war schon oder ich lüfte normal und am ende kommen jahrelange teure klagen bis man sagen kann ob es baubedingt ist oder nicht


    gestern kam ja auch die große information das schimmel inzwischen auch von zu guter isolierung herrühren kann


    an deiner stelle würde ich auf jedenfall umziehen ;o)

    ist auf dauer gesünder


    bzw ich glaub bei schimmelschäden brauchst du keine kündigungsfrist oder?
     
    #35
    unbekannte, 12 Februar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - schimmel wohnung
Tahini
Off-Topic-Location Forum
2 Juni 2016
12 Antworten
LikeStars
Off-Topic-Location Forum
5 November 2015
23 Antworten
bmwstar481
Off-Topic-Location Forum
15 Juni 2008
11 Antworten