Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schimmel in Mietwohnung - Part II.

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Ambergray, 27 Mai 2009.

  1. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Ich wollte mal berichten, wie der Stand bei mir ist.

    Kurz zur Info für alle, die bisher nicht mitgelesen haben:
    Ich wohne seit 1.11.08 in einer Mietwohnung im Souterrain. Im Dezember 2008 habe ich dann den Schimmel in Schlaf- und Wohnzimmer das erste mal bemerkt.
    Es folgten zwei Hausbesuche des Vermieters mit der Erkenntnis seinerseits, dass ich das Fenster tagsüber offen lassen soll, weil die Wand nicht atmen kann und ich zu wenig lüfte.
    Danach geschah nichts mehr.
    Kündigen mit 3monatiger Frist konnte ich nicht, da ich einen Mietvertrag über 4 Jahre abgeschlossen hatte.

    Nun der aktuelle Stand.
    Da mein Freund viele Allergien hat und auch ich mittlerweile den Ernst der Lage erkannt habe, war ich gestern bei einer Anwältin für Mietrecht.
    Diese hat mir geraten, sofort die Miete um 50% zu mindern, da in der 2-Zimmer-Wohnung beide Zimmer mit Schimmel befallen sind.
    Weiterhin hat sie mir geraten, einen entsprechenden Brief mit Frist, Verweis auf Sonderkündigungsrecht etc. per Einschreiben zu schicken.
    Das habe ich auch alles gemacht.

    Aber: Der Dauerauftrag für die Miete geht immer am 27. raus und konnte gestern nicht mehr gestoppt werden. Auf der Bank sagte man mir, dass man versuchen wird, den Auftrag zurück zu rufen, aber dass die Chancen unter 50% sind.
    Nun werde ich dann vermutlich in das Anschreiben schreiben, dass ich dann die bereits diesen Monat voll bezahlte Miete im nächsten Monat anteilig kürzen werde.

    Ich muss sagen, dass mich das Ganze echt ziemlich belastet. Mir geht’s gesundheitlich nicht gut und auch die Lebensqualität leidet enorm darunter, wenn man jeden Abend in einer derartigen Wohnung lebt…
     
    #1
    Ambergray, 27 Mai 2009
  2. Grottenolmin
    Benutzer gesperrt
    313
    0
    1
    nicht angegeben
    Gut, dass du dich endlich von einer Anwältin hast beraten lassen, das wurde dir hier ja schon länger empfohlen!

    Wieso schließt man eigentlich einen Mietvertrag über 4 Jahre ab? :ratlos: Ich frage nur, weil mir das sehr ungewöhnlich vorkommt und ich niemanden kenne, der das gemacht hat.

    Du solltest allerdings - Mietminderung hin oder her - zusehen, dass du aus dieser Wohnung schnellstmöglich rauskommst! Denn von der geminderten Miete wird die Lebensqualität ja auch nicht höher und die Gesundheit nicht besser.

    Genaugenommen bedeutet das bei einer Mietminderung von 50% ja, dass du nächsten Monat dann gar keine Miete zahlst. Das wollte ich nur mal feststellen, "anteilig kürzen" klingt, als bliebe noch was übrig, was es ja aber nicht tut.
     
    #2
    Grottenolmin, 27 Mai 2009
  3. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Ja, das wurde mir schon länger geraten. Aber ich habe bzw. hatte einfach Angst vor den doch nicht ganz unerheblichen Kosten.

    Tja, wieso schließt man einen Mietvertrag über 4 Jahre ab... Weil man froh war, aus der Wohnung des Exfreundes raus zu sein und nicht darauf geachtet hat, würde ich sagen...

    So wie es momentan aussieht (also falls sich die Überweisung nicht mehr rückgängig machen läßt) zahle ich dann nächsten Monat nur die Nebenkosten + den Stellplatz.
     
    #3
    Ambergray, 27 Mai 2009
  4. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Aktuell:

    Die Überweisung habe ich Gott Sei Dank dank einiger netter Bankmitarbeiter rückgängig machen können.
    Die Kaltmiete habe ich um 50% gekürzt überwiesen, das Einschreiben hat der Vermieter am Samstag bekommen.

    Getan hat sich nichts, er hat sich nicht gemeldet, garnichts...

    Ich habe jetzt total Angst, was passiert...
     
    #4
    Ambergray, 4 Juni 2009
  5. [FoX]
    Gast
    0
    soweit ich weiss, beziehen sich mietkürzungen immer auf die warmmiete. hier würde ich nochmal nachhaken. ist ja ein nicht ganz unerheblicher unterschied.
    und hab keine angst, du hast nichts falsch gemacht. dein vermieter sollte eher "angst" haben. 100% miete gibts halt nur wenn die wohnung zu 100% in ordnung ist. und das trifft bei dir ja wohl nicht gerade zu. hast du dich mal bei dem örtlichen mieterschutzverein erkundigt? ist meistens sehr viel günstiger und da hast du auch anwälte die dich beraten (auch telefonisch bei kurzen fragen zum mietrecht, abbrechungen etc.).

    gruß
    [FoX]
     
    #5
    [FoX], 7 Juni 2009
  6. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Habe mich beim Mieterbund erkündigt.
    Allerdings würde mich das in unserer Region ca. 90,00 Euro Jahresbeitrag kosten und dafür kann ich auch alleine zum Rechtsanwalt gehen.

    Am Samstag hat der Vermieter angerufen, er will heute um 18:00 Uhr vorbeikommen.
     
    #6
    Ambergray, 8 Juni 2009
  7. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Wenn du meinst dass das 90€ (abzüglich der Steuerersparnis, denn die die meisten Mieterbünde sind e.V., also steuerlich absetzbar) teurer ist als die unbekannten Anwaltskosten falls es wirklich zu einem Prozess kommen sollte, dann dürftest du recht haben...
    Das bezweifel ich aber, denn die Anwaltskosten werden immer nach dem Streitwert berechnet.
    Wie hoch der Streitwert bei einer Schimmelsanierung sein kann, kann wohl nur ein Bausachverständiger genau sagen, aber der 5stellige Eurobereich ist da schnell erreicht.
    Und damit arbeitet wohl auch kein Anwalt mehr für 90€...

    Aber sowas muss jeder für sich selbst wissen.

    Eine Beratung beim Mieterbund hätte dir in diesem Fall wohl viel Ärger erspart, dann hätte man dir nämlich rechtzeitig zu den richtigen Schritten und Verhaltensweisen geraten und es wäre gar nicht erst soweit gekommen...

    Gruß
     
    #7
    Koyote, 8 Juni 2009
  8. User 37900
    User 37900 (32)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.798
    148
    145
    vergeben und glücklich
    Das ist grundsätzlich richtig, ABER:

    bei Mietrechtssachen gibt es Streitwertvorgaben. Da geht es nicht um die Kosten für die Sanierung, sondern es wird ein Streitwert ausgerechnet, der sich aus einem gewissen vielfachen des Mietpreises zuzüglich eventueller sonstiger Kosten berechnet und dieser Wert kann durchaus weit höher liegen, als die Kosten für die Sanierung.

    @Ambergray: Geh zum Gericht und beantrage Beratungshilfe, wenn du das nicht schon getan hast. Danach zum Anwalt und weitere Vorgehensweise besprechen.
     
    #8
    User 37900, 8 Juni 2009
  9. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Aaalso...

    Ich habe mich ja anwaltlich beraten lassen und da mein Ziel ist, dort raus zu kommen gilt als Streitwert die Jahresmiete. Lt. Anwältin liegen die Kosten bei einer Beauftragung dann bei ca. 400,00 Euro.

    Der Mieterbund hätte mich zwar auch beraten, bezahlt aber die Gutachter- oder Prozesskosten nicht.

    Da die erste Beratung beim Anwalt kostenlos war habe ich diesbezüglich ja schon eine Menge Geld gespart.

    Beratungshilfen etc. werden mir lt. der Anwältin nicht bewilligt, da mein Verdienst dafür zu hoch ist.

    Der Vermieter will heute Abend vorbeikommen. Ich habe einen Aufhebungsvertrag vorbereitet und hoffe, dass er ihn unterschreiben wird...
     
    #9
    Ambergray, 8 Juni 2009
  10. ninja
    ninja (52)
    Verbringt hier viel Zeit
    510
    103
    7
    vergeben und glücklich
    Ein gut gemeinter Rat:

    Habe eine(n) Zeugin /en dabei, damit im Zweifel alles Gesprochene belegbar ist.

    Toi toi toi!
     
    #10
    ninja, 8 Juni 2009
  11. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Zeuge wurde schon organisiert, kommt gleich pünktlich vorbei :smile:
     
    #11
    Ambergray, 8 Juni 2009
  12. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Also, der Vermieter war da...
    Hat sich alles nochmal angeschaut. Mich dann total sauer darauf hingewiesen, dass das Fenster ja geschlossen sei und dass er das täglich kontrolliert habe: Mein Fenster sei immer geschlossen gewesen.

    Außerdem habe er mir ja nie Tierhaltung erlaubt (hat er wohl, im Beisein von Zeugen, es sind zwei Meerschweinchen).

    Und es werde juristisch werden, richtig juristisch.
    Weil das Haus seit 1980 vermietet sei und nie etwas gewesen sei.
     
    #12
    Ambergray, 9 Juni 2009
  13. Habbi
    Gast
    0
    Ich glaube Meerschweinchen muss dir dien Vermieter nicht mal erlauben. Die darfst du einfach so halten und dein Vermieter kann nichts dagegen sagen. Aber frag dazu lieber mal deinen Anwalt :zwinker:

    Also wenn du nach seiner Meinung Dauerlüften sollst, dann ist mit der Wohnung wirklich was nicht so ganz in Ordnung.
    Hat er den Aufhebungsvertrag denn unterschrieben?
    Dass dein Vermieter sauer ist, ist klar. Aber lass dich davon nicht einschüchtern. Er hat eben auch Angst davor, dass er die Sanierung zahlen muss und du für den Schimmelbefall wirklich nichts kannst. Verständlich oder?
     
    #13
    Habbi, 9 Juni 2009
  14. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Das ist richtig, Meerschweinchen darf er mir nicht verbieten.
    Selbst wenn im Mietvertrag stehen würde (was aber nicht der Fall ist), dass Tierhaltung untersagt ist, dann dürfte ich trotzdem Zwergkaninchen, Zierfische, Wellensittiche etc. halten.

    Er hatte ja ganz zu anfangs schon gesagt, dass ich das Fenster auch tagsüber offen lassen soll (Erdgeschoss - wenn ich 20km entfernt auf der Arbeit bin), weil sonst ja die Wand nicht atmen könne.
     
    #14
    Ambergray, 9 Juni 2009
  15. Habbi
    Gast
    0
    Ach das heißt du darfst wählen: Entweder deine Versicherung zahlt bei Einbruch nicht weil das Fenster offen war oder dein Vermieter meckert :ratlos: Wenn tagsüber das Fenster offen ist kann ja sonstwas passieren, das wär doch irgendwas in Richtung grob fahrlässig...
    Aber wenn dein Vermieter ernsthaft glaubt er könne dir die Meerschweinchen verbieten gehört er wohl leider zu der "Das ist meine Wohnung und ich darf alles" Sorte. Oder schätze ich ihn da falsch ein :grin:
     
    #15
    Habbi, 9 Juni 2009
  16. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Oh Mann, diese ganzen Vermieter sind meistens so unglaublich sch****. Ich hatte auch Schimmel in meinem WG-Zimmer, und zwar richtig schlimmen. Und der Vermieter verhielt sich ähnlich wie deiner. Nur, dass ich Tag und Nacht bei offenem Fenster heizen sollte und dadurch am Ende ne Riesennachzahlung an die Stadtwerke hatte, die er natürlich nicht übernehmen will.

    An deiner Stelle würde ich gleich dem Mieterbund beitreten und alles nur noch von denen regeln lassen und persönlichen Kontakt mit dem Vermieter vermeiden. Die drohen immer mal gerne um einen einzuschüchtern, aber letztendlich haben ihre Drohgebärden vor Gericht keinen Bestand. Und bei meinem Mieterbund ist es so, dass man ab dem 3. Monat auch Rechtliche Unterstützung vor Gericht bekommen kann. Und wenn dein Typ vor Gericht gehen will, dauert das eh lange genug, bis dahin kannst du schon alle Vorteile des Mieterbundes nutzen. Und ich finde die 80-90 € im Jahr echt nicht zu viel für gescheite Beratung.
     
    #16
    LiLaLotta, 9 Juni 2009
  17. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Beim Mieterbund ist es jedoch leider wie bei einer Rechtschutzversicherung: Die haben drei Monate Frist.
    Und der Schimmel, also die Ursache des Streits ist jetzt schon vorhanden und nicht erst nach Aufnahme in den Mieterbund eingetreten.
    Daher übernehmen die dann NICHTS.
     
    #17
    Ambergray, 9 Juni 2009
  18. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Also bei mir übernehmen die schon was...Und die schreiben ihm auch Briefe, rufen an usw.
     
    #18
    LiLaLotta, 9 Juni 2009
  19. User 37900
    User 37900 (32)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.798
    148
    145
    vergeben und glücklich
    Geh selbst zum Gericht und lass es dir dort ausrechnen. Es geht nicht nur um dein Gehalt, sondern auch die monatlichen Ausgaben, die du hast. Es ist wirklich wichtig, dass du deswegen zum Gericht gehst, vor allem, weil die letzte Aussage deines Vermieters so klingt, als würde er dich nun verklagen und dafür brauchst du dann Prozesskostenhilfe.

    Off-Topic:
    Anwälte sagen gerne, dass PKH und BRH nicht bewilligt werden würden, da Verdienst zu hoch. Das liegt meiner Erfahrung nach aber nur daran, dass sie dann nie die vollen Gebühren für ihre Tätigkeit bekommen. :zwinker:
     
    #19
    User 37900, 9 Juni 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schimmel Mietwohnung Part
Tahini
Off-Topic-Location Forum
2 Juni 2016
12 Antworten
LikeStars
Off-Topic-Location Forum
5 November 2015
23 Antworten