Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schitzophrenie, Beste Freundinnen, Liebe, Sex und Verwirrungen

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von schräger Typ, 20 August 2005.

  1. schräger Typ
    0
    Hi zusammen.
    Wer diesen Tread lesen will sollte sich im klaren sein, dass es lange dauern könnte...
    Bin neu hier und daher sollte ich vielleicht mal etwas (oder auch mehr) über meine Person erzählen da meine Komplikationen nicht nur mich sondern auch andere betreffen die an meinem Leben Teil haben. Mehr ist es noch mein Mitteilungsdrang der hier heraussprudelt, was eigenetlich schon viele meiner Freunde und Freundinnen kennen. Aber so richtig blickt da niemand durch - und am wenigsten ich selber.

    Für viele scheinen die von mir angesprochenen Punkte paradox erscheinen, aber ich scheine extreme Probleme damit zu haben die sich nur noch weiter verstärken.

    Fangen wir also an mit der Sitzung und kommen zu den gravierenden Punkten die mein Leben bestimmen.
    1.Die Liebe (Droge, Hochgefühl, Lebensbestimmung)
    2.Einsamkeit (Für besonders gesellschaftliche Menschen wie mich ein Faktor der meine kleineren wie größeren Depressionen auslöst)
    3. Schicksal (ich glaube an diese Bestimmung - oder Magie mehr als an allles andere mehr als an Gott [den es für mich nicht gibt])


    Also folgendes: Ich bin ein Beruflich talentierter aber leider erfolgloser Kerl der seine Prioritäten anders zu setzten scheint, als die Erfolgreichen unter unserer Spezies. Ich habe früh versucht meine gesellschafftlichen Vorzüge auszubauen und "gut bei den Leuten an zu kommen". Das war mir wichtiger als gute Noten in der Schule, was mich schnell zum Clown machte. Es gab schnell zwei Gruppen die mich kannten. Die einen akzeptierten mich als Freund und ich war mittendrin im Ganzen und nicht meher weg zu denken. Die anderen mochten mich und genossen meine Gesellschafft auch, nahmen mich aber nicht für wahr, was mir auch egal war und ist.
    Frei nach dem Motto: "lieber schlechte Schlagzeilen als gar keine" lebe ich also weiter. Meine "Leute" haben mich wie so viele Menschen im Leben sehr geprägt und aus mir einen nach außen hin sehr selbstbewussten Menschen gemacht der mit leichtigkeit gute Laune verbreitet. Doch wie ich schon an anderen meiner Sorte bemerkt habe, gibt es auch bei mir (wie bei denen) mindestens einen Knacks der ein anderes Gesicht zum Vorschein bringen kann. Bei mir sind es viele Gesichter und ich weiß bald gar nicht mehr welches meines ist.

    Obwohl ich mehrere Adressen habe die ich anfahren kann um mich in Gesellschafft zu stürzen und mehrere Beste Freunde habe mit denen ich über alles reden kann, fühle ich mich seh einsam. Es git mittlerweile mehr als genügend Menschen die mich mit einem Lächeln begrüßen als wäre ich ein Nationalheld, aber das gibt mir keine Befriedigung, da für mich diese Personen zu 90% wertlos sind (nicht abwertend gemeint - aber man kann nicht hunderte echte Freunde haben sondern nur ein paar Hände voll wenns reicht. Alles andere sind flüchtige Bekanntel) Als Schutz, um eine Party noch genießen zu können baue ich eine Art künstliche Arroganz auf um mir die Leute vom Hals zu halten, was mir ja irgendiw leid tut.
    Das ist eine merkwürdige Sorte von Einsamkeit die wie ich denke aus dem nächsten Punkt hervor geht...

    Die Liebe: Ich habe sie schon in all Ihren Farben erfahren... Seelenverwandschafft, sexuelles Übereinkommen (wenn man es so nennen kann, dass man eine Partnerin gefunden hat die sexuell auf der selben ausgefallenen und hemmugslosen Ebene aggiert wie man selbst), Neid, Eifersucht, Enttäuschung, vertocknen der Liebe, sowie vorgetäuschte Liebe.

    Aus alle dem gehen schöne wie erschreckend hässliche Erlebnisse hervor, die ich nicht in einzelheiten erkläen kann (für manche langweilig, für andere spannend - jedenfalls zu lang) Die Mehrzahl an traurigen Erlebnissen jedoch hängen mir deutlicher nach als die schöneren (für de ich sehr dankbar bin)

    Ich hoffe immer auf ein Happy End.

    Doch hängen die Punte Schicksal und Liebe eng beisammen, so glaube ich: Ich habe nie erfahren können wie es ist mit einer Partnerin zu schlafen und zeitgleich das bedinngungslose Gefühl der Liebe für sie zu spüren. Ich hatte nie eine Freundin so lieben können wie ich es einst tun durfte... (meine gefühlsintensivste Beziehung von 3 1/2 Wochen im zarten Alter von 16 die ich nie vergessen werde) danach waren da 2 Beziehungen von etwa 1 1/2 Jahren die mir jedoch nur weitere Erfahrungen und Bestätigungen zu dem Thema "Männer und Frauen passen nicht zusammen" gaben. Ich wurde schon geliebt, konnte das Gefühl aber nicht erwiedern. Ich habe mich oft verknallt, habe aber nie die Chance bekommen zu zeigen, wie sehr. Das Interesse der anderen Seite war nie so hoch wie bie mir. Andererseits, habe ich viele Schwärmerinnen, die ich mir im Alter als ich das Interesse für Frauen fand nur wünschen konnte. Doch da ist nichts und ich kann empfinden, wie sich die mir gegenüber gestellten, von mir angebeteten Mädels und Frauen gefühlt haben... Sie fühlten gar nichts außer, wie kann ich den schonend oder nicht loswerden.

    Missverständnis macht sich breit und ich habe oft Angst, dass mein Leben sich nie ändern wird und ich immer wieder nur an Standart-Beziehungen gerate.

    Ich habe mir nach meiner letzten festen Freundin geschworen erst wieder eine Beziehung ein zu gehen wenn ich wieder so magisch angetan bin wie von meiner Intensivsten Erfahrung. und es dauerte nichtmal ein Jahr als ich bemerkte, dass das von mir als Abgestorbene "Organ zur Liebesempfindung" doch noch funktionierte, Ich hab mich verknallt - und zwar so richtig. Alles schien perfekt - zumindest für genau 7 Tage. Denkt jetzt bitte nicht: "Was ist der denn für einer? 7 tage? 3 1/2 Wochen?"

    Es ist nunmal so, dss diese Intensiven geschichten nicht länger andauern konnten. Glaubt mir ich hätt alles getan es zu ändern - wenn es ging.

    Rausgeholfen aus dieser Miserie hat mir meine damals Beste Freundin, die sich trotz meinem Aufruf, Sie solle sich nicht in mich verlieben, dennoch in mich verliebt hat. Ich habe sie enttäuscht indem ich sie zu einem ihr wichtigen Termin versetzt habe, weil ich lieber die Zeit mit meiner damals 3 Tage alten glücklichen Beziehung verbringen wollte ohne dass sie mir sagte ich könne sie enttäuschen. Das wiederrum löste bei ihr dei Lavine aus alles dafür zu geben sich bei mir zu Rächen. (wieder eine sehr lange Geschichte etwa 1 Jahr) ich konnte mich nicht zusammen reißen und sah aus dieser Außergewöhnlichen besten Freundschaft eine Engere Beziehung die mich glauben ließ ich wäre richtig verliebt in diese Person, die jedoch gänzlich anderes war als ich. Wieder gab es eine Enttäuschung al sich mit meinen pseudo Gefühlen herauskam (meine Gefühle waren echt - jedoch, was ich nun weis, am falschen Platz)

    Doch wie ich so sehr an das Schicksal glaube, kann das alles nur zu dem einen führen was mir zur Zeit geschieht.

    Wäre ich zu dem Termin meiner Besten Freundin gekommen und hätte den Abend nicht mit meiner Beziehung verbracht, wäre ich wahrscheinlich von meiner besten Freundin verführt worden, oder sie hätte es zumindest versucht, was ich nicht gewollt hätte wegen meiner Beziehung. Die an dem selben Wochenende eh zu ende ging (oder auch nicht, wenn ich nicht bei ihr gewesen wäre)
    Ich hätte auf dem Termin jemanden gesehen der in mir noch nie ein solch großes Interesse geweckt hat wie die Frau von der ich jetzt weiter rede. und ich habe keine Ahnung was dann passiert wäre...

    Sah sie aber zum ersten mal etwa 4 Monate später und die Magie war da - sogar die Zeit ist für mich stehen geblieben.

    Aber alles was ich von ihr wusste war nichtmal ihr Name, sondern (schlimmer noch) der Name iheres Freundes. Erst wetere 3 - 4 Monate später kannte ich Ihren Namen, doch bis dahin verwendete ich das Pseudonym Mystery Girl (Wie ich sie weiterhin nennen werde um die Annonymität zu wahren)

    Ich mache einen großen Sprung bereits nach dem kennenlernen von Mystery Girl, die sich wie aus meinen Vorstellungen wunderbarer erwiesen hat als ich es mir je hätte vorstellen können. Meine Gefühle die ich mir erst nur einbildete werden intensiver und fester von jedem mal, wenn ich ihre Stimme höre oder einen Blick in ihre Augen werfen darf.


    Was hat das Schicksal mit mir vor?



    Zum jetztigen Zeitpunkt bin ich Ihr Bester Freund geworden und Sie weis über meine Gefühle bescheid, nur nimmt sie nicht alles ernst, was ich sage. Sogar ihr Freund weis darüber beschied und er tolleriert mich,weil sie wirklich die treueste Seele ist und mir nichts entfehrnter liegt als ihr Glück zu zerstören und diese Beziehung zu unterbrechen. Im Gegenteil, wenn sie glücklich ist, bin ich das auch. Ich halte sie lieber als bester Freund fest, als sie wie ein Geliebter zu verlieren.

    Doch bin ich sehr Harmoniebedürftig und bekomme langsam nen Kollaps wenn ich nicht langsam wieder zu meinem Lebensausgleich finde ohne eine Freundin zu haben. (bin seit 2 Jahren Single und habe seit April nur noch Sex mit mr selber)
    Doch wie könnte ich nur zum Ausgleich finden, wenn ich dieser Frau treu bin ohne mit ihr zusammen zu sein, wenn ich mir keine andere Frau vorstellen kann. Ob wach oder im schlaf. Ich würde wieder in eine der von mir so verhassten Standartbeziehungen hineingeraten wenn es eine andere sein soll als diese.

    Aber ich halte mich unter Kontrolle. Sie hat einen Freund, Ich habe Zeit, und keine wirkliche Ahnung ausser in meiner Phantasie was sie fühlt.





    Schräger Typ erstmal Ende - lasst es wirken und schreibt was ihr dazu zu sagen habt. Ich kann Krittik vertragen, werde aber jedesmal stellung dazu nehmen, weil ich wahrscheinlich noch zu viel ausgelassen habe...



    Danke fürs Lesen
     
    #1
    schräger Typ, 20 August 2005
  2. Tränchen
    Verbringt hier viel Zeit
    62
    91
    0
    vergeben und glücklich
    wo an welchem punkt hat das nu was mit schizophrenie zu tun?
     
    #2
    Tränchen, 21 August 2005
  3. kamikazeritter
    Benutzer gesperrt
    803
    0
    0
    nicht angegeben
    HI ! ALso, ich will jetzt nicht versuchend dein Problem zu lösne,. undf ich hab auch nicht den ganzen Beitrag gelsenen [was ich ohne zweifel hätte tun sollen], aber mit sehr viel alkohol im blut, versuche ich zumindest einen Teil deines Problems zu lösen. Und zwar zu der sache mit dem "Klassenclown" - es ist nich schlimm dioesen zu spiele, sofern man immernoch ein selbstwertgefühl zu haben. Das zu beschreiben fällt mir einigermaßen schwer,. es geht dxarum dass du dich slebst respektierst, und nie den respekt vir dir selbst verlierst, ich weiß.. schleimig, aber das ist wichtig. du darfst nie selbst deine würde untergraben ! Das Ansehen Anderer ist zwar in deiner situation vllt. noch wichtig, aber es verschwindet... wie alt bist du eingentltich ? Zuerst musst du selbst wissen was du kannst und was du dir zutraust, sg. selbstbewusstsserin, und so wie du deinen Beitrag schreibst glaub ich nicht, dass du allzu dumm bist.
    Glaub an dich.. ! Du bist dass prim äre Zentrum deines Lebens ! Die "Anderen" sind erstmal egal, wirklich - dein Leben dreht sich um dich ! Dreh es so, dass du zufriden bist - un duaf Dauer bringt es ansehe :schuechte
    Es tut mir Leid, dass ich dir nicht groß weiterhelfen kann, aber ich hoffe ich konnte dir ein paar tatsachen darlegen, die jeden selbstdenkenden Menschen irgenwann einholen.. ! Und für die Rechtschreibfehler.. tut mir leid - aber alkohol ist einfach so böse :zwinker:
     
    #3
    kamikazeritter, 21 August 2005
  4. schräger Typ
    0
    Hey, Danke für die Antworten. Wenn ich mal alkoholisiert bin, lese ich nicht mal mehr soviel. :smile:

    @Tränchen: Ich hätte noch viel mehr schreiben können, aber die 2 Std gestern waren nicht mal eingeplant. Das mit meinen mehreren Persönlichkeiten kommt noch, wenn ich mehr Zeit finde und in einer anderen Person schreibe.Tipp: Man bemerkt es wenn sich mein Schreibstil ändert... :smile:

    Doch fragt einfach mal weiter wenn ich was vergessen hab

    Bin 23 Jahre alt...

    bin gleich weg und hab leider nur kurz Zeit rein zu schauen.
     
    #4
    schräger Typ, 21 August 2005
  5. wundergibtes
    Verbringt hier viel Zeit
    324
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo schräger Typ :bier:
    Ich habe deinen ganzen Beitrag gelesen. Jaha.... Eigentlich auch schon letzte Nacht, nur wusste ich nicht genau was ich dir darauf schreiben sollte/könnte.
    Jetzt weiss ichs eigentlich immer noch nicht genau, aber irgendwas reizt mich, das einfach mal zu tun :link: Ich fand deinen Beitrag interessant und bin gespannt, was noch von dir kommt ;-)
    Erstmal finde ich es schön, dass du verliebt bist :herz: Was ich nicht so schön finde ist, dass du unglücklich verliebt bist. Es ist nicht einfach in deiner jetztigen Rolle als guter Freund immer in ihrer Nähe zu sein. Ich selber kenne diese Seite....hab lange darunter gelitten, aber nach aussen die gute Freundin gespielt :grrr:
    Mir erscheint deine "Lage" im Moment eher aussichtslos. Denn sie ist megatreu, wie du sagst und nichtmal ihr Freund hat etwas gegen eure Freundschaft, obwohl er von deinen Gefühlen weiss. Finde ich eigenartig.
    Bist du dir sicher, dass du warten möchtest, worauf auch immer? Hast du wirklich so viel Zeit, wie du sagst?
     
    #5
    wundergibtes, 21 August 2005
  6. miezmiez
    miezmiez (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    480
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ja, ich hab auch den ganzen Beitrag gelesen, weil ich die Topic-Überschrift sehr interessant fand... :schuechte

    Ich denke, eine Beziehung zu deinem Mystery Girl kannst du dir abschminken. Du sagtest ja bereits selbst, dass sie eine treue Seele ist und du auch glücklich bist, wenn sie glücklich ist. Versuch dich von ihr zu "entlieben" und such dir ein neues Mystery Girl :smile:
     
    #6
    miezmiez, 21 August 2005
  7. gad-jet
    gad-jet (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    770
    101
    0
    Single
    ... und neue Beziehungen werdens auch nicht bringe, wie du schon bemerkt hast, da du ja eigentlich SIE willst. Wenn du jemals wieder mit jemand anderem zusammen sein willst, musst du zuerst über sie hinweg kommen.
    Ja mir gehts momentan ähnlich. Ich will jemanden, die ich nicht haben kann und alle anderen Frauen scheinen dagegen uninteressant...hilft nur noch die Flucht in die eigenen Träume.
     
    #7
    gad-jet, 21 August 2005
  8. Mondelfe
    Verbringt hier viel Zeit
    34
    91
    0
    nicht angegeben
    Halli hallo!

    Erstmal möchte ich sagen, dass ich mir alles durchgelesen hab. Aber das mit der Schizophrenie würde mich doch interessieren. Denn eigentlich glaube ich dass es deine persönliche Meinung ist und nicht die eines Arztes oder?

    Denn Schizophrene, wissen meist nicht, dass sie mehrere Persönlichkeiten haben (ist auch garnicht oft der Fall) und dies ist auch nicht unbedingt so wie du es beschreibst (plötzlich anderer Schreibstil ist unwahrscheinlich). Abgesehen davon ist Schizophrenie nicht unbedingt die Spaltung der Persönlichkeit, es geht hauptsächlich um den Realitätsverlust. Das heißt also du bist dir nicht mehr sicher was in deiner Phantasiewelt und in der Realität abgeht. Weiteres kann es zu Verfolgungswahn, Angst, Depressionen, Halluzinationen und sogar zu Bewegungstörungen kommen. Schon allein an der Aussage "...wenn ich mehr Zeit finde und in einer anderen Person schreibe"... sorry aber Blödsinn. Bei der Schizophrenie weißt du natürlich von deinen anderen Persönlichkeiten nichts, sondern hast nur Erinnerungslücken und du kannst da auch nicht beeinflussen was du tust.

    Ich vermute viel mehr, dass du "mehrere Gesichter hast". Das hat allerdings nichts mit Schizophrenie zu tun. Sondern viel mehr, dass du die Gabe besitzt plötzlich jemand anderes zu "spielen". Ich hatte das mit ca. 16 auch. Damals habe ich in der Schule das eine, mit Freunden ein anderes und zu Hause wieder ein anderes Verhalten an den Tag gelegt und zwar so gekonnt, dass ich selbst nicht mehr wusste wie ich eignetlich bin. Ich vermute dies deswegen bei dir weil du selbst schreibst, dich hat dein Freundeskreis zu dem gemacht wie du heute bist. Vermutlich bist du gar nicht wirklich der Typ dazu so zu sein, aber wenn man mit Leuten viel zu tun hat, wird man ihnen einfach ähnlich zumindest solange man in deren Nähe ist zu Hause ist man dan vielleicht komplett anders.... das ist aber eignetlich völlig normal.

    Zu deinen anderen Problemen:

    Eingebildete Emotionen bzw. Gefühle gibt es eigentlich nicht, ganz einfach weil ALLE Emotionen "eingebildet" sind. Ob du dich gut, schlecht, gestresst, verliebt oder jemanden verhasst fühlst, bestimmst immer nur du (natürlich meist unterbewusst). Aber es gibt da einfach nichts reales und unreales, es stammt alles aus deinem Hirn und ist daher Wahrnehmung/Einbildung. Vielleicht wünscht du dir, du hättest nicht so empfunden oder du hast nur so empfunden weil du etwas übersehen hast, aber Empfindungen sind dennoch immer ehrlich zu dir. Du fühlst dich immer so wie du dich fühlst.

    Ich denke, das Problem was in dir steckt ist, dass du dich an Strohhalme klammerst. Nämlich an diese 3 1/2 Wochen und diese anderen 7 Tage, die du erlebt hast. Du hast dadurch ein genaues Ziel vor Augen und suchst ein Mädchen was genau diese Erwartungen erfüllt. Dadurch werden dir alle anderne Menschen unwichtig, so fixiert wirst du auf dein Ziel. (also so kommt es für mich rüber).

    Mehr kann ich dir im Moment nicht schreiben, außer: Falls du ernsthaft Schizophren zu sein glaubst, es gibt Medikamente dagegen und es ist nicht blöd oder gar peinlich da hin zu gehen. Wenn du dir ein Bein brichst, gehst du wie selbst verständlich zum Arzt und wenn du dir dein Seele verletzt, möchte die genauso verarztet werden. Es ist einfach nur ein dummes Tabuthema unserer Gesellschaft, seelische Krankheiten ins lächerliche zu ziehen.

    mfg
     
    #8
    Mondelfe, 22 August 2005
  9. schräger Typ
    0
    Wow, schnelle direkte Antworten jeder Art... Danke

    @Mondelfe: Schitzophrenie ist vielleicht nicht (oder noch nicht) der Richtige Zeitpunkt.

    Um wieder mal einige Lücken zu füllen... Ich bin für 95% der Menschen die mich kennen ein lustiger Geselle der nie schlecht drauf ist und sich stets sehr gerne um die gute Laune anderer kümmert. Ich lasse nichts an mich rankommen weil mein ausgeprägter Galgenhumor keinen Platz dafür lässt. Die meißten denken ich habe ein unbeschwertes Leben - reichhaltig an Fauengeschichten und immer gut drauf. Allerdings bin ich nicht immer so gewesen (die meißte Zeit jedoch ja)

    Ich bin seit einigen Monaten von meinem absoluten Pesimissmußtief weg und das bedeutet, ich schwinge schon länger auf einer anderen Ebene, auf der ich das "blöde Ich" nicht mehr gespürt habe. Oder ich sage mal: nur ansatzweise heranschleichen gespürt habe und zeitgleich erkannt und nicht zum Vorschein kommen hab lassen.
    Dieser Pessimist in mir ließ keine anderen Lösungen für Probleme, egal od es im Job in Freundschaften oder in der Liebe war. Dieser Typ war Gift für mein Lachen und für mein Leben. Aber immer wieder komme ich auf den Gedanken was ist denn jetzt richtig und was falsch???

    Ich bin ein äußerst logisch denkender Mensch und weis, dass richtig und falsch nur son der Siegerseite entschieden wird.
    (um das zu eräutern einige Beispiele [nur Beispiele])
    Die Siegermächte eines Krieges entscheiden was gut und böse ist: hätte das dritte Reich gewonnen würde die ganze Welt anders denken und es für richtig halten. Der gewinner einer Debatte einer Diskussion entscheidet über die Richtigkeit.

    letztlich entscheidet auch derjenige über richtig und falsch, wer es schafft eine angestrebte Beziehung zu führen über den Sieger und verliehrer. Derjenige der es nicht schafft ist eben der Looser. Ist eine Beziehung zu Ende willl hat man verloren, ergo man sieht das ganze als falsch an.

    Doch wenn man es neutral betrachtet und die Entscheidung ob gut oder böse nicht in die Hand von Sieg und Niederlage legt - gibt es eine Ansicht die viele Lücken offen lässt. In diesen Lücken ist jedoch viel zu viel Platz für Phantasie und Zweifel. Leider!

    Dieses logische Denken wird allerdings viel zu schnell von meiner Naivität, die jeder verliebte besitzt, überrumpelt.

    Mystery Girl sagt mir oft genug, sie kann mir nicht mehr geben als Freunschafft ihr lächeln und tiefe Gespräche, sowie freundschaftliche Zeit.
    Anderer seits sagt sie, sie vermisse mich, sobald wir uns einige Tage nicht sehen. Sie brauche mich. Sie lässt nicht viele Menschen an ihrem Leben so sehr Teilhaben wie mich...

    Ich glaube fest daran dass sie Gefühle für mich entwickelt oder noch entwickeln wird. Wenn dies nicht so sein sollte? Oh Mann. Das wäre hart, aber ich müsste damit leben, oder? Dann falle ich wieder - so gut kenne ich mich schon. dann geht das ganze von vorne los...

    Und manchmal verliere ich mich

    Ich habe mich gut unter Kontrolle als Ihr Freund. Ich stehe zwar unter einem Druck, mich nicht dauernd zu verraten, den Sie bemerkt. Aber das ist das Aüßerste. Ich gehe mir Ihr oft Aus und wir unternehmen auch sonst sehr viel mit einander, was ich mir nie hätte vorstellen können bevor ich ihr meine Gefühle gebeichtet habe. Ich deute es auch immer an, dass sich ich meine Gefühle nicht ändern - zumindest, dass sie nicht schwächer werden. Und ich höre heraus, dass sie schwächere Gefühle will. Logisch! Sie ist genau so wie ich und kann es nicht haben, wenn sie in einer Beziehung ist und sich dann ein Nebenbuhler anbahnt, der ich ja irgendwie nicht bin. Ich bin ein Freund, der Ihr wichtig ist, der sich "leider" in sie verliebt hat.

    Ich will sie nicht verliehren, nur weil die Situation so kompliziert ist. Ich will nicht zurückschrecken vor dem was alles noch kommen mag. Ich bin die ganze Zeit guter Dinge. Doch sie ist ein direkter Mensch der ihre Gefühle sehr direkt preis gibt. Und Ihre Aussagen sind eindeutig: "Ich könnte niemals was mit dir haben" oder aber auch die wenig tragende wie "ich habe einen Freund" - Ich will nichts dagegen unternehmen, dass es so ist, aber wie ich es von vielen anderen Menschen kenne lässt die Naivität der verliebten nie zu, zu erkennen, dass der Partner nicht das Non plus ultra sein muss. Sie klammert auch an eine magische Beziehung die sie vor einigen Jahren hatte, genau wie ich mit mienen 3 1/2 wochen. Nur hat sie es 1 1/2 Jahre genießen dürfen.
    Ich sehe wahrscheinlich vieles viel zu kompliziert. Doch Ich sehe jedes kleine Bißchen als wichtig an, glaube sie jetzt schon fast besser zu kennen, als sie sich selbst. Kein Wunder, wenn man jede freie Sekunde daran denken muss.


    Zitat: miezmiez - Gestern um 22:02 Uhr

    >abschminken. Du sagtest ja bereits selbst, dass sie eine treue Seele ist und >du auch glücklich bist, wenn sie glücklich ist. Versuch dich von ihr >zu "entlieben" und such dir ein neues Mystery Girl


    Geht nicht, solange sie in meinem Kopf herumspukt. Ich kann mich ironischer weise nicht beschweren, was Angebote anderer Frauen angeht. Ob es nur für Sex ist oder Beziehungen tut nichts zur Sache. Ich kann einfach nicht. Und Ich habe mir nach meiner letzten Beziehung vor etwa 2 Jahren geschworen, erst wieder eine Beziehung ein zu gehen, wenn ich mir absolut sicher bin/so richtig verliebt bin.
    Eine Standart Beziehung in der ich geliebt werde (aber umgekehrt nichts ist) kommt nicht in die Tüte.

    Doch brenne ich wieder darauf meine Liebe los zu werden. Ich kanns nicht ertragen soviel Liebe in mir zu haben und niemanden zu haben der dies auch verdient, ohne dass die Person in den unmengen an Liebe erstickt.

    Außerdem weis ich, dass es 3,5-wochenBeziehungen gibt die länger dauern oder ewig dauern können. Ich will auch mal über die paar Tage hinaus - Ich will auch mal mit einer Frau schlafen die ich liebe. und nicht einfach nur aus geilheit bumsen. (sorry wegen der ausdrucksweise-aber die Wörter beschreiben es besser)

    Ich war nie darauf aus ein Frauenverschlinger zu sein (den Titel bekomme ich hinterher geworfen) Seit ich mich für Frauen interessiere gibt es immer nur Platz für eine Frau in meinem Kopf. Es waren wie gesagt schon mehrere, jedoch überwogen die passenden Eigenschaften nie so sehr wie jetzt...

    @Mondelfe: Deine Ratschläge hören sich sehr proffessionell an, doch kann man, so denke ich noch nicht zu einem Fazit gelangen.
    Ich bin momentan nicht der Pessimist der 180 Grad von dem entfehrnt ist was ich gerade bin. Und ich glaube ich bin noch weit davon entfehrnt. Zumindest solange ich Mystery girl noch kenne. Mehrere Gesichter habe ich, dass weis ich. es sind etwa 8 oder 10 ander Zahl. Aber das bin ich und will damit leben.
     
    #9
    schräger Typ, 22 August 2005
  10. schnittchen
    Verbringt hier viel Zeit
    620
    103
    3
    nicht angegeben
    du bist gegenüber anderen anders, als du in wirklichkeit bist?
    du gibst etwas vor?
    das geschieht automatisch, oder?
    ich meine, ich kenn das nur so, dass ich auch immer als sehr witzig, immer gut gelaunt und "männermordend" verstanden werde, nur bin ich so oftmals gar nicht drauf. aber das behalte ich meist für mich. ist ja meine sache.

    naja, dämlicher post von mir, fand´s nur gerade "interessant" :zwinker:
     
    #10
    schnittchen, 22 August 2005
  11. schräger Typ
    0
    Na ja. Eigentlich bin ich auch so. Ich habe gerne die Nähe zu Frauen da ich sehr harmoniebedürftig bin. Ich bin kein unehrlicher Mensch zu meinen Mitmenschen, doch irgenwann glaubt einem einer nicht mehr, dass man eigentlich nur die eine Frau will, wenn man an Wochenenden mehrere Geschichten zu verzeichnen hat, die mit Intimität zu tun haben. Ich wohne in einer Gegend, wo man nicht sonderlich lange etwas machen kann ohne, dass die ganze Presse davon Wind bekommt. Mit anderen Worten: Egal was ich tue - mein Ruf ist hin. Und das Obwohl ich nie gelogen habe. Nicht mich anelogen niecht die Mädels angelogen nicht meine Bekannten angelogen. Wenn man doch immer lar sagt, dass man "nur Nähe sucht und bloß für den Moment braucht, mehr nicht!" - ist doch alles gesagt. Vorher geschieht nichts, oder sobald ich bemerke, dass die andere Seite Gefüle zeigt, breche ich ab und lasse es nicht zu Körperlichen oder anderen Handlungen kommen, die eine Bereitschafft auf eine Partnerschaft aufkommen lassen.
    Ich denke, dass ich damit sehr vernünftig handle. Obwohl es für manche nicht sehr Ehrenhaft zu sein scheint. Aber es gibt von der Sorte "nur Nähe suchen" genügend Menschen bei denen es unverbindlich funktioniert. Ich tue doch nichts falsches (bzw: habe doch nichts falsches getan - mache das seit meinem Geständnis zu MG nicht mehr)

    Ich verstelle mich nicht vor meinen Freunden. Ich bin in den Momenten so wie ich bin. Wenn es eine Party gibt bei der ich wie ein Affe abfeiern kann, tue ich das. Wenn jemand meine Hilfe braucht, bin da.
    Ich will, dass die Ganze Welt weis wie ich fühle und denke. Doch die meißten Menschen können es nicht verstehen. Schauen mich unwissend, fragend an. Was soll ich jemanden der nicht versteht, was ich denke, dazu überreden es zu verstehen. Die nötige Reife oder die nötigen Erfahrungen waren bei der Person noch nicht da um es zu begreifen. Keine Worte der Welt können es beschreiben.

    Also verstehe ich nicht, warum manche Menschen glauben ich verstelle mich absichtlich. Nur wenns nötig ist tue ich das: In meinem Fall muss ich meine Gefühle geheim halten, da ich keine Unruhe in die Beziehung bringen will. Doch die betroffenen wissen es. Das geht in dem Fall niemand anderen was an.
     
    #11
    schräger Typ, 22 August 2005
  12. Mondelfe
    Verbringt hier viel Zeit
    34
    91
    0
    nicht angegeben
    Meine Gedanken im Moment dazu:

    Da ist eine Frau die du nicht haben kannst und das macht dich fertig. Egal wie lange und ausführlich du deine Beiträge gestaltest und egal wieviele Antworten du bekommen wirst oder zu bekommen erhoffst, es wird nichts an dieser Situation ändern. Du akzeptierst deine Situation aber sie frisst dich innerlich auf. Ich fürchte hier kann dir keiner helfen. So viel wie du hier schreibst würde ich beinahe behaupten du bist besessen. Du gibst dir selbst nicht mal die Chance dich anderweitig zu verlieben. So nach der Devise "die Eine oder Keine" und so wie es im Moment aussieht, heißt das für dich Keine. Du kannst darauf warten, dass sie ihren Freund verlässt und sich in dich verliebt, aber da sie anscheinend in einer glücklichen Beziehung lebt ist das eher unwahrscheinlich in absehbarer Zeit.

    Dass du sie nicht vergessen kannst bzw. "sie dir abschminken" willst, kann ich nachvollziehen, aber vielleicht solltest du dir selbst ne Chance geben dich trotzdem noch in anderen Mädchen zu verlieben.
     
    #12
    Mondelfe, 22 August 2005
  13. schräger Typ
    0
    ...
    Nenn mir das Rezept dazu und ich werde anfangen zu backen!
    Deine Worte hören sich an wie die von MG...
    Aber es gäbe kein Aber wenn ich nicht ein Problem damit hätte die Realität zu akzeptieren.
    Ich habe in meiner halbendlosen Weisheit, die mir in meinem Leben entgegen geflogen kam schon eine Erfahrumng dieser Schiene erlebt. Ich war ein böser Mann der viele Liebschaften hatte die alle damit endeten, dass sich die andere Partei mehr für mich interressiert hatte als mir lieb war. Auch nach meiners Ansicht erfolgreichen Ansprache, dass etwas festes nicht klappt, so sehr sie sich auch anstellten. Nicht weil ich nicht Beziehungsfähig war sondern, weil ich keine Gefühle für diese Frauen entwickeln konnte - und das nicht weil ich eine andere im Kopf hatte, sondern weil ich keine Magie oder Chemie spürte oder Schmetterlingsflugzeuge im Bauch hatte. Ich bemerke sowas eigentlich sehr schnell.
    Doch in der Letzten Erfahrung war es so: Meine damals Beste Freundin war vom Denken in etwa auf einem Level mit mir. Ihre Erfahrungen waren in etwa die selben wie meine - Sie war genau so stark wie ich es nicht zu nahe an sich rankommen lassen mit einer Person die genau so auf Frauen wirkt wie sie auf Mäner. Somit haben wir uns gegenseitig angelogen, bzw Sie hat mich angelogen: "verlieb dich nie in mich, es würde dich nur unglücklich machen!" Wir haben bei den selben Ausdruck verwendet, meinten aber nur: "verlieb dich nicht in mich, wenn ich nicht in dich verliebt bin" Ansonsten hast du freie Fahrt.

    Man wollte nur das Beste für einander - wer hätte zu diesem Zeitpunkt gedacht, dass Sie bereits in mich verliebt war? Wer hätte gedacht, dass Sie zwar akzeptiert hat dass ich einen Monat später eine Freundin hatte mit der ich meiner Meinung nach sehr glücklich werden wollte, aber dennoch sehr unglücklich damit war? Wer hätte gedacht, dass sie und Ich nach dieser knappen Beziehung aller Beste Freunde geworden sind und ich nach und nach meine Gefühle immer freier werden hab lassen? Wer hätte gedacht, dass sie sich entliebt hat und ich nun als trauriger Verlierer aus dieser Geschichte heraus kam, weil sie einfach nicht mehr wollte als eine Freundschaft die ich ihr nicht mehr geben konnte, weil schon zu viel passiert ist. (Sex und eigentlich alles , was zu einer Beziehung gehört)
    Ich war zwar NUR der Nebenbuhler und bester Freund wohlgemerkt (Sie hatte einen Freund, der sogar Ihrer Meinung nach nicht der Richtige sondern nur der Sichere war[wäre wieder eine Lange Geschichte])

    Ich hab mich verliebt in die Frau die mir Ihre Liebe von damals nicht gestanden hat, weil sie Angst hatte verletzt zu werden und meine Worte zu ernst genommen hat. Aus diesem Grund ging eine Ära in meinem Leben zu Ende.

    Ich weis, dass es keinen Weg gibt der wie eine gerade Linie beschrieben werden kann, um eine Beziehung oder den Weg dahin dar zu stellen.
    Doch sollte ich etwas aus dieser Erfahrung gelernt haben, dann doch dass diese Täuschung etwas wundervolles verhindern kann, was zu einem imens großen Verlust führen kann. Ich will keine Verluste mehr - zumindest nicht in diesem wenig trostvollen Lebensabschnitt. Das würde mich wieder zu sehr mitnehmen um es etwas zu untertreiben.

    Sorry wenn ich solche Details erst nachher schreibe. Aber ich hätte sonst ein ganzes Buch schreiben müssen, um alles zu erwähnen.


    Aber ich glaube, wenn ich jetzt resigniere (und das tue ich sobald ich eine andere Frau nehme) kann es auf die selbe Schiene geraten. Oder bin ich schon so verkalkt und bemerke wirlkich nicht was abgeht? Wow - was würde mich schwerer treffen?

    Ich entschuldige mich bei all denen, die bei meiner Geschichte nur denken: Was für´n spinner - der soll sich nicht beschweren - oder dem geht´s noch gut.
    Ich weis dass es wesentlich tragischere Dinge gibt. Doch dass hier ist etwas das mich in der Gegenwart sehr beschäftigt und wohl mein Leben lang so bleiben wird. Ich will doch nur verstehen können warum oder wie oder was!
    Ich komme mir vor wie ein kleiner Junge am Weihnachtsbaum, der in kürze erfahren wird dass der Nikolaus, Osterhase meine Eltern und alles was ich liebe vor der Türe steht aber möglicherweise alles und jeder davon sterben wird. Hopp oder Topp. Aber wer kennt das nicht.

    Vielleicht die erste Frage von mir die mit Schitzophrenie zu tun haben könnte:
    Was bilde ich mir ein und was geschieht wirklich, was davon stammt aus meiner wirren Phantasie?
    Dinge die ich hier wieder gegeben habe sind Tatsachen und nicht erfunden. Nur meine Ansichten scheinen fehl geleitet zu sein. Oder?
     
    #13
    schräger Typ, 23 August 2005
  14. schnittchen
    Verbringt hier viel Zeit
    620
    103
    3
    nicht angegeben
    kann es auch sein dass du dich in diese geschichte reinsteigerst? nicht dass ich das unterstellen möchte, aber häufig ist es so, dass wenn man etwas nicht erreichen kann, es umso wichtiger für einen selbst wird.
    es wird zum "lebensinhalt" und dramatisch aufgepuscht. wäre es einfacher gewesen, wäre es vielleicht auch nicht so extrem geworden wie du nun empfindest.
    es ist halt schwer zu akzeptieren, dass man für etwas nicht einmal kämpfen kann um es zu erreichen...
     
    #14
    schnittchen, 23 August 2005
  15. schräger Typ
    0
    Kann es sein, dass mir einige den Wind aus den Segeln nehmen wollen? Glaubt denn keiner, dass das richtig sein kann was ich hier mache? Vielleicht ist die Sache doch viel komplexer als ich hier zu schreiben versuche. Ich schreibe hier über meine Gedanken und Gefühle, da mir die Gedanken der anderen unwirklich erscheinen oder ich sie mir möglicherweise einbilde. Deshalb schreibe ich nur die Tatsachen auf. Möglicherweise steigere ich mich da rein weil es so intensiv ist. Ich weis jetzt schon, dass ich sie verlieren werde, sobald ich eine andere Freundin finden könnte. Denn bei mir ist weniger Platz für eine beste Freundin, wenn ich in einer Bezihung lebe. Bei Frauen ist das anders - die können neben ihrem Freund noch andere Männer in ihrem Leben Platz finden lassen. Doch Frauen hingegen akzeptieren keine Weiblichen Freunde (zumindest keine besseren weiblichen Freunde) MG kann das schon doch etwa 90% der anderen auf keinen Fall. Und ich könnte es auch nicht, da ich sie immer mit anderen Augen anschauen werde als es meiner (möglichen) Freundin lieb sein wird. MG wird das auch unangenehm sein und auf kurz oder lang wird sich das Ganze in luft auflösen, ohne dass man es wenigtens ausprobiert hat. Und was habe ich dann verloren? Etwas worauf ich seit mindestens 6 Jahren warte oder was ich mein Leben lang suche. Scheinbar kann mir hier wirklich niemand helfen.
     
    #15
    schräger Typ, 23 August 2005
  16. tobias_w
    tobias_w (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    586
    101
    0
    nicht angegeben
    Stimmt du kannst dir nur selbst helfen, du kennst ja dein problem, und diese entscheidung musst du nunmal selbst treffen oder hast sie ja schon getroffen, denn der rat der anderen scheint ja für dich falsch zu sein also denke ich weisst du schon wie du handeln musst, sry aber ich verstehe dein problem nichtmehr :bier:

    mfg tobi
     
    #16
    tobias_w, 23 August 2005
  17. Mondelfe
    Verbringt hier viel Zeit
    34
    91
    0
    nicht angegeben
    Von den vielen vielen Sätzen den du bisher geschrieben hast, ist das der wichtigste. Außer dir selbst kann dir NIEMAND helfen.
     
    #17
    Mondelfe, 24 August 2005
  18. schräger Typ
    0

    Böse, böse - seid Ihr zu mir!

    Na dann bleibt nichts anderes übrig als :smile: und :cool1: und abwarten.

    Trotzdem Danke für die Aufmerksamkeit. Vielleicht kann ich hier wenigstens noch jemandem helfen...

    Gruß
    sT
     
    #18
    schräger Typ, 26 August 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schitzophrenie Beste Freundinnen
Amnesia93
Kummerkasten Forum
1 November 2016
1 Antworten
christoph1985
Kummerkasten Forum
5 Oktober 2016
7 Antworten
tontec1
Kummerkasten Forum
19 Juli 2015
9 Antworten