Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Atze
    Atze (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    306
    101
    0
    nicht angegeben
    21 März 2006
    #1

    Schlafe fast immer in Vorlesungen ein!

    Hallo,

    ich hab ein Problem an meiner Uni. Ich werde in den Vorlesungen so nach ca. 45min immer so müde und ich schlafe fast ein.
    Ich kann gut ausgeschlafen an die Uni kommen und trotzdem fallen mir fast die Äuglein zu. Ich weiss nicht warum. Könnt ihr mir ein paar Tipps geben.
    Ganz schlimm ist es, wenn man nix schreiben muss :-(
    Kennt ihr das Problem auch?

    Danke
     
  • shabba
    Gast
    0
    21 März 2006
    #2
    ging mir ne zeitlang aehnlich. habe die vorlesung dann einfach ausfallen lassen, so einfach :-D

    wann gehste ins bett? ich gehe meistens gegen 2 oder so, da komme ich einfach nicht zur ersten hoch :-D

    also schlaf gut :smile:
     
  • Flowerlady
    Verbringt hier viel Zeit
    1.275
    123
    1
    vergeben und glücklich
    21 März 2006
    #3
    Mir passiert das nur, wenn ich nicht ausgeschlafen bin oder wenn ich vor der Vorlesung eine zu lange Ruhepause hatte, in der ich unbeschäftigt war (ist leider manchmal so, dass man zwischen 2 Vorlesungen mal frei hat, das sind dann schon 2 Stunden und wenn DA dann noch die Mittagspause dranhängt, dann sinds 3 Stunden... und dann mit vollem Magen in der nächsten Vorlesung, DAS ist wirklich einschläfernd).

    Wenn du sicher bist, dass du ausgeschlafen bist (also mehrere Tage hintereinander mehr als 8 Stunden Schlaf) und dass du nicht zu viel schläfst (wenn du 12 Stunden schläfst und das dauerhaft, macht das meist auch schläfrig *g*), solltest du dich vielleicht mal vom Arzt durchchecken lassen. Es gibt eine (ich glaube genetisch bedingte) Krankheit, bei der man bei längeren Ruhepausen einschläft. Das kann so extrem sein, dass das sogar beim Autofahren passiert.

    Ansonsten: machst du Sport? Bist du außerhalb der Uni (körperlich)ausgelastet? Wenn man nicht ausgelastet ist, wird man auch schläfrig (ist bei mir in der vorlesungsfreien Zeit gerade so, genug Schlaf, bin aber trotzdem müde, weil ich nichts zu tun habe).
     
  • AshtrayGirl
    Verbringt hier viel Zeit
    997
    103
    1
    vergeben und glücklich
    21 März 2006
    #4
    Bei Veranstaltunge, in denen mir lange was erzählt wird, schlaf ich auch regelmäßig ein. Da sich das aber vor den anderen Kollegen nicht so gut macht, zeichne ich nebenbei. Das hält wach und ich bekomm trotzdem mit, was erzählt wird (sitz meistens ganz hinten, da sieht's keiner).
     
  • katrienchen
    Verbringt hier viel Zeit
    144
    101
    0
    vergeben und glücklich
    21 März 2006
    #5
    Ja, dieses Problem kenn ich auch...
    Konnte mich dann bei diversen Vorträgen gar nicht mehr auf den Inhalt sondern nur noch darauf konzentrieren, nicht einzuschlafen...
    Bei mir lags daran, dass die Vorträge entweder morgens um 9 waren (wo ich noch net wirklich ansprechbar bin) oder direkt nach dem Mittagessen (danach könnt ich rein grundsätzlich immer schlafen :zwinker: )
    Und wenn dann auch noch die Luft stickig ist...

    Mir hats damals ein wenig geholfen, eine Flasche möglichst kühles Wasser dabei zu haben und immer wieder einen Schluck zu nehmen.
    Die Idee mit dem Zeichnen find ich auch recht gut.

    Die ultimative Lösung hab ich aber leider auch net...
     
  • Jamiro
    Verbringt hier viel Zeit
    562
    103
    0
    nicht angegeben
    21 März 2006
    #6
    Ich dachte Vorlesungen seien dazu da, um mal zu pennen und sich vom Unistress zu erholen!
     
  • eine_elfe
    eine_elfe (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    762
    101
    0
    Verlobt
    21 März 2006
    #7
    mir ging das auch mal ne wiele so. seitdem gehe ich zu regelmäßigigen zeiten ins bett und stehe ebenfalls zu regelmäßigen zeit wieder auf, das hat mir geholfen.
     
  • Atze
    Atze (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    306
    101
    0
    nicht angegeben
    21 März 2006
    #8
    Also ich schlafe meistens so 8 - 9 Std. Sportlich bin ich sehr aktiv. Vielleicht liegt es an diesem niedrigen Sauerstoffgehalt in den Räumen. Kann das sein? Es wird im Prinzip nicht gelüftet!
     
  • rainbowgirl
    Verbringt hier viel Zeit
    346
    103
    2
    nicht angegeben
    21 März 2006
    #9
    Das geht mir in vielen Vorlesungen auch so. Ich meine, ist ja auch verständlich: Das Thema interessiert einen meistens nicht besonders, es besteht keine 'Gefahr', dass man drankommen könnte,die Räume werden in den meisten Fällen nicht gelüftet (=Sauerstoffmangel).
    Wie soll man da nicht müde werden?
    Ich denke nicht, dass es am Schlafmangel liegt. Wenn die Vorlesung interessant genug ist, schläft man schon nicht ein.
    Die meisten Vorlesungen sind es aber nicht, und werden dann gerne auch noch mit monotoner Stimme vorgetragen. *gähn*
    Mitschreiben hilft! Oder auch einfach irgendwas zeichnen, sich irgendwie beschäftigen, damit man von der Berieselung nicht todmüde wird.
     
  • *PennyLane*
    0
    21 März 2006
    #10
    Kenn ich auch:grin: ich bin auch schonmal in ner Vorlesung eingeschlafen. Das passiert meistens wenn man sich einfach so berieseln lässt von dem da vorne und irgendwie nicht wirklich folgt sondern nur so ein Wortbrei zu den Ohren vordringt:zwinker:
    Bei mir ist das Einzige was da hilft wirkliche Konzentration und Mitdenken und Zuhören. Fällt zwar oft schwer bei langweiligen Themen aber dann schläft man wenigstens nicht ein. Ist aber sehr ermüdend, das stimmt schon:zwinker: .
     
  • inuyashaohki
    Verbringt hier viel Zeit
    327
    103
    1
    Verheiratet
    21 März 2006
    #11
    Das Problem kennt irgendwie fast jeder Student
    Meine Lösung:
    gutes Buch und einfach mal was anderes machen:tongue:
     
  • User 34605
    User 34605 (32)
    Sehr bekannt hier
    3.158
    168
    386
    Verheiratet
    21 März 2006
    #12
    Daran wird es auch liegen, ist bei mir nicht anders.
    Wegen Sauerstoffmangel nicke ich auch immer in den überfüllten S-Bahnen ein. Wenn ich dann wieder an der frischen Luft bin, bin ich wieder wach.

    Setzt dich doch ganz oben an den Rand, dann kannst du ab und zu aufstehen und draußen frische Luft schnappen.
     
  • shabba
    Gast
    0
    21 März 2006
    #13
    ..ich sag nur halbleiter mittwoch morgens 8 uhr, der kerl dimmt auch noch das licht runter...nach fuenf minuten war ich weg :-D
     
  • Knalltüte
    Knalltüte (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.608
    123
    0
    vergeben und glücklich
    21 März 2006
    #14
    Ich weiss, was Dein Problem ist. Du studierst einfach das Falsche.

    ...

    [​IMG]

    Die Knalltüte [​IMG]
     
  • Kerowyn
    Kerowyn (34)
    Benutzer gesperrt
    1.156
    0
    1
    vergeben und glücklich
    21 März 2006
    #15
    in solchen fällen hohl ich mir 'nen käffchen am automaten oder geh auf wc und hau mir wasser ins gesicht.

    aber kann echt furchtbar sein diese müdigkeit. :grin:
     
  • starshine85
    Verbringt hier viel Zeit
    3.261
    121
    2
    nicht angegeben
    21 März 2006
    #16
    ernährst du dich gesund?
    trinkst du dazwischen genug?
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    21 März 2006
    #17
    DAS lag mir auch gleich als erstes auf der Zunge... *g* :zwinker:

    Allerdings kenne ich das Problem auch, wenn auch bei weitem nicht in JEDER Vorlesung und auch nicht zu jeder Uhrzeit. Am ehesten tritt das bei mir entweder bei Vorlesungen am späteren Abend (wenn's mal nach 19 Uhr ist und man seit morgens um 8 in der Uni ist, kann's schon leicht ermüdend werden...) oder aber auch so mittags zwischen zwei und drei, da kommt bei mir manchmal auch so ein richtig "toter Punkt", wo mir die Augen fast zufallen.

    Was da hilft? Na ja, entweder es gar nicht soweit kommen lassen, d.h. versuchen aufzupassen und wenn einen die Vorlesung total langweilt, sich mit einem Freund/Kommilitonen zu unterhalten, Schiffeversenken zu spielen, irgend sowas. Oder sonst eben auch mal kurz rausgehen.

    Aber wenn dir das echt in jeder Vorlesung und ständig passiert... dann ist es vielleicht wirklich das falsche Studium, denn wenn einen der Stoff interessiert, konzentriert man sich doch auch gerne darauf.

    Sternschnuppe
     
  • ruhepuls
    ruhepuls (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    837
    101
    0
    vergeben und glücklich
    21 März 2006
    #18
    ganz einfach ... Studium wechseln :zwinker:

    im Ernst - trink Kaffee, schreib notfalls und setz Dich vernuenftig hin
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste