Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schlafinkompatibel - was nun?? :(

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von shunshun, 21 Dezember 2009.

  1. shunshun
    shunshun (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    215
    103
    2
    Single
    Ich und mein Freund haben ein riesen problem,
    wegen dem wir uns ziemlich oft in die wolle kriegen.

    ich werde generell 2-3 stunden früher müde und will ins bett, als er!
    und wenn er dann endlich ins bett geht, braucht er vorher ne halbe stunde im bad und dann noch 30-60 minuten lesen im Bett, natürlich mit licht an, was mich wieder aufweckt, ich habe eh einen leichten schlaf. (und ich kann bei licht nicht einschlafen!)

    zudem ist er in der einschlafphase furchtbar unruhig, ständig am sich kratzen, husten, rumwälzen etc..
    ergebnis: ich meckere rum weil ich nicht schlafen kann.
    und er meckert rum weil ich so viel meckere. :schuettel:

    das ganze belastet uns stark, und wir habens auch schon mit verschiedenen schlafzimmern versucht. das kann doch aber auch nicht sinn der sache sein wenn man erst ein halbes jahr zusammen ist.. da will man doch lieber zusammen einschlafen und aufwachen.

    aber: es geht beim besten willen nicht! ich bin derart unausgeschlafen in letzter zeit weil mir das dermaßen auf den keks geht wie man so unruhig sein kann.
    am wochenende ist er um 3 ins bett und hat tatsächlich bis halb 6 uhr morgens wachgelegen und gelesen und rumgerumpelt.
     
    #1
    shunshun, 21 Dezember 2009
  2. wiler
    Meistens hier zu finden
    853
    148
    239
    Verheiratet
    warum sollte es nicht gehen? so wie es scheint habt ihr beiden einen total anderen schlafrythmus/(ein)schlafrituale.. also sehe ich nur 2 möglichkeiten: trennung oder verschiedene schlafzimmer (man kanns ja zwischendurch wieder versuchen..) denn eine andere möglichkeit kommt mir im besten willen nicht in den sinn..
     
    #2
    wiler, 21 Dezember 2009
  3. shunshun
    shunshun (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    215
    103
    2
    Single
    aber ehrlich, wer hat denn solche schlafgewohnheiten? oder kommt damit klar??
    ich kann mir beim besten willen keine frau vorstellen die so drauf ist..
     
    #3
    shunshun, 21 Dezember 2009
  4. kaninchen
    Gast
    0
    Mein Freund und ich sind was den Schlaf angeht auch sehr inkompatibel, mir ist immer warm, ihm kalt, ich bin auch zwei Stunden früher müde als er...

    Ist er denn ruhig während du schläfst, er aber noch wach ist - oder macht er z.B. im Bad so viel Krach, dass dich das wieder stört? Eigentlich sollte es ja kein Problem sein, sich leise zu Waschen. Fürs Bett gibts ganz praktische Lampen, die dann wirklich nur das Buch bzw. einen kleinen Teil der Bettseite beleuchten, so dass der Partner es immer noch dunkel hat. Ist mit Sicherheit angenehmer als Deckenlicht. Oder kann er sich zum lesen nicht in ein anderes Zimmer verkrümeln?

    Gibt es irgendweine Ursache für seine Unruhige-Einschlafphase? Kommt das Husten vielleicht von Staub, wälzt er sich weil die Matraze ungewuem ist?
     
    #4
    kaninchen, 21 Dezember 2009
  5. Naja dein Freund. Und wenn, im unwarscheinlichen Fall, er der einzige Mensch auf deiser Welt so ist, der so funktioniert, macht es das nicht weniger wahr. Es ist nunmal so und du bist nunmal mit deR Person zusammen, von daher ist die Frage, wer noch so ist, als Entschuldigung unbrauchbar.
     
    #5
    Chosylämmchen, 21 Dezember 2009
  6. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Dein Freund.
    Du nicht.

    Der Rest interessiert doch überhaupt nicht.

    Ich denke bei euch bringen nur zwei getrennte Schlafzimmer ws. Ab und zu, wenn man am nächsten Tag ruhig müde sein kann, kann man ja uch zusammen schlafen. Am WE z.B.
     
    #6
    User 7157, 21 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  7. shunshun
    shunshun (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    215
    103
    2
    Single
    naja ich werd wach wenn er die treppe runtergeht ins bad.
    ich werd wieder wach wenn er ins schlafzimmer kommt.
    ich kann nicht einschlafen solang er unruhig ist und das licht an ist.
    es ist schon so ne kleine leselampe und kein deckenfluter.
    und nein, leider kann er nicht woanders lesen, weil er das lesen zum einschlafen braucht und DABEI einschläft. mit kopp aufm buch :frown:

    das husten kommt vom übermäßigem rauchen -.- noch son streitthema bei uns...
     
    #7
    shunshun, 21 Dezember 2009
  8. Warum bist du eigentlich mit ihm zusammen?
     
    #8
    Chosylämmchen, 21 Dezember 2009
  9. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Mag sein, dass "man" lieber zusammen einschlafen und aufwachen will, aber Ihr beiden scheint das nicht zu können, da Ihr verschiedene Rhythmen habt und er Deinen Schlaf stört.

    Was hast Du von der romantischen Idee des gemeinsamen Schlafens, wenn Dein Schlaf durch sein späteres und unruhiges Zubettkommen gestört wird und Ihr einander anmeckert?
    Ihr könnt natürlich probieren, Eure Rhythmen aneinander anzupassen, auch abhängig davon, wie Eure Aufstehzeiten sind.
    Ggf. hilft auch eine andere Matratze - bei Kaltschaummatratzen merkt man nicht so sehr, wenn der Mitschläfer sich bewegt und herumdreht.

    Zum Thema Lesen vor dem Einschlafen: Es gibt auch kleine Leseleuchten, die man ans Buch klemmen kann und die nicht den ganzen Raum erhellen, sondern eben das Buch selbst beleuchten. Vielleicht wäre das ein Kompromiss. Natürlich sollte Dein Freund dann nicht erst Euer Schlafzimmerlicht anschalten, wenn er ins Bett geht, sondern sich leise ins Bett schleichen und eben dann das Leselämpchen anstellen. Oder Du benutzt eine "Schlafbrille" aus Stoff und/oder Oropax?

    Ansonsten wäre mir unter der Woche der ungestörte Schlaf doch so wichtig, dass ich lieber separat schliefe.

    Ist ihm denn gar nicht unangenehm, dass er Dich so stört? Wenn mein Freund extrem spät nach Hause kommt, legt er so still wie möglich ins Bett, damit ich nicht aufwache - das halte ich für normale Rücksichtnahme.

    Übrigens klingt es nach Schlafstörungen, wenn er noch zweieinhalb Stunden nach dem Hinlegen wach ist und "rumrumpelt"... Wie lang schläft er denn dann? Wenn er erst mittags aufsteht, ist logisch, dass er am späten Abend noch nicht müde ist.
    Man kann seinen Schlafrhythmus grundsätzlich auch etwas verschieben. Ich hatte Phasen, in denen ich auch erst frühmorgens schlafen konnte und entsprechend spät aufstand - da ich in der Zeit meine Arbeitszeit frei einteilte, ging das auch, ich habe dafür ja auch nachts produktiv gearbeitet. Ich habe dann meinen Rhythmus wieder etwas verschoben, so dass ich abends müde wurde und morgens früh ohne Probleme aufstehen konnte. Dennoch bleibe ich eher eine Eule als eine Lerche. Und wenn ich mir ansehe, wann E-Mails von meinem Vater bei mir eintreffen - gern mal um 3 Uhr nachts -, dann muss ich lächeln, da sind mein Vater und ich uns anscheinend sehr ähnlich.

    Vielleicht hilft es Euch auch, etwas über Schlaf- und Biorhythmen zu lesen und mehr Verständnis füreinander aufzubringen. Ich verstehe, dass Du genervt bist, aber Ihr seid eben verschieden - er ist nicht so unruhig, um Dich zu ärgern...
    Schlaf ? Wikipedia
    Dort sind auch einige Bücher zum Thema Schlaf aufgeführt.
     
    #9
    User 20976, 21 Dezember 2009
  10. shunshun
    shunshun (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    215
    103
    2
    Single
    naja klar das er am we erst um 5 uhr morgens müde wird wenn er bis 14 uhr pennt..
    aber, zitat: "ich mag am wochenende nicht so früh ins bett gehen"
    warum auch immer man das unbedingt bis 5 oder 7 uhr morgens herauszögern muss :/
     
    #10
    shunshun, 21 Dezember 2009
  11. Weil viele erst schlafen gehen, wenn sie müde werden?
     
    #11
    Chosylämmchen, 21 Dezember 2009
  12. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Du bist anscheinend wirklich schwer angenervt. Schlaft getrennt.
    Und wenn Du tatsächlich wach wirst, wenn er die Treppe hoch- oder runtergeht, dann nimm eben Oropax. Ist es Eure gemeinsame Wohnung?

    Dich stört sein Schlafverhalten, Dich stört, dass er raucht - kann es sein, dass Ihr zur Zeit hauptsächlich streitet? Und das nach so kurzer Beziehung...
    Ich verstehe, dass Du nicht magst, dass er raucht. Aber wenn nicht damit aufhören will, wirst Du das hinnehmen müssen. Oder Dich trennen. Gleiches gilt für seine Lebensgestaltung.

    Die Frage ist, ob ihn überhaupt stört, dass er Dich stört, ob er etwas ändern will oder nicht.
     
    #12
    User 20976, 21 Dezember 2009
  13. shunshun
    shunshun (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    215
    103
    2
    Single
    ihn stört mein gemeckere. und dann meckert er zurück, wird bockig und stellt auf stur.

    um auf mich rücksicht zu nehmen sagt er ja von sich aus dass er dann eben wo anders schläft.. nur dann mach ich mir halt sorgen dass es evlt an seinen gefühlen zu mir liegen könnte und die weniger geworden sind weil ich soviel meckere
     
    #13
    shunshun, 21 Dezember 2009
  14. glashaus
    Gast
    0
    Dann schlaft doch getrennt bzw. nutz Oropax/Schlafbrille und dann ist das Problem mit dem Meckern doch erledigt.
     
    #14
    glashaus, 21 Dezember 2009
  15. MrLover
    Benutzer gesperrt
    293
    113
    25
    Single
    Und was gedenkst du nun zu tun? Willst du ihn nun so umkrempeln, dass er zusammen mit dir schlafen geht nur damit du deinen Schlaf bekommst? Ich würds nicht tun. Klar kann bzw. sollte man Rücksicht nehmen, aber er hat nunmal einen anderen Rythmus, oder andere Schlafgewohnheiten. Ich möchte am Wochenende auch ungern früh ins Bett gehen.

    Ich denke da hilft wirklich nur erstmal getrennt zu schlafen. Ist ja nicht so schlimm. Das heißt ja nicht auch gleich, das irgendwas in eurer Beziehung nicht stimmt. Kuschelt doch einfach ne halbe Stunde gemeinsam und dann geht jeder ins eigene Schlafzimmer.

    Zum Rauchen will ich mal nicht viel sagen. Es ist sein Ding, wo man sich, wie in vielen anderen Dingen, meiner Meinung nicht einzumischen hat. Ich kann verstehen das es wohl mal stören kann, aber wenn jemand daran was ändern kann/soll, dann nur er allein.
     
    #15
    MrLover, 21 Dezember 2009
  16. User 92848
    User 92848 (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    115
    43
    21
    nicht angegeben
    Oropax+Augenklappe - Problem gelöst. :smile:
     
    #16
    User 92848, 21 Dezember 2009
  17. shunshun
    shunshun (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    215
    103
    2
    Single
    schlafbrille wäre ne option. aber oropax vertrag ich nicht..das fängt nach ner zeit einfach schrecklich an zu drücken.
    ausserdem merke ich ja trotzdem wenn er sich kratzt. und das ist halt extrem!
     
    #17
    shunshun, 21 Dezember 2009
  18. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    www.schlafgestoert.de: Informationen zum Thema Schlafstörungen/Schlafmedizin könnte auch einige Informationen liefern.
    Dass er nur beim Lesen einschlafen kann, klingt in der Kombination mit der Unruhe schon nach einer Schlafstörung (für mich als Laie). Ist das bei ihm denn "schon immer" so? Hat er zur Zeit viel Stress/Sorgen/Kummer?

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 14:15 -----------

    Dann mecker eben nicht. Was nützen Vorwürfe? Er kann schlecht einschlafen - meinst Du, er macht das, um Dich zu ärgern?

    Wie bereits vorgeschlagen: Schlafbrille und Oropax.

    Dir kann man es aber auch nicht recht machen. Er stört Dich mit seinem Schlafverhalten; er schlägt vor, anderswo zu schlafen, das passt Dir aber auch nicht.

    Wie wärs, wenn Ihr das einfach macht? Also getrennt schlafen. Vielleicht entspannt sich Euer Verhältnis dann, weil Du endlich nicht mehr so viel herumnörgelst.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 14:19 -----------

    Es gibt verschiedene Hersteller und verschiedene Materialien von Ohrstöpseln - ggf. ausprobieren. Oder eben getrennt schlafen.

    Hat er ein Hautproblem? Neurodermitis oder dergleichen?

    Lösung Deines Problems: Getrennte Schlafzimmer. Das schließt ja nicht aus, dass Ihr auch mal wieder gemeinsam schlaft. Aber im Moment scheint Ihr ja deswegen so viel zu streiten, dass Euch das gemeinsame Schlafen eh keinen wirklichen Spaß machen dürfte, oder? Dann lieber getrennte Nächte und somit entspannte Begegnung ohne Meckerei am nächsten Tag.
     
    #18
    User 20976, 21 Dezember 2009
  19. shunshun
    shunshun (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    215
    103
    2
    Single
    er hat ziemlich viele haare... die pieken halt :/

    naja, dann hab ich halt angst dass er das lieber hätte und sich dann eine frau sucht die die selben schlafgewohnheiten hat und mit der er dann zusammen einschlafen kann.
     
    #19
    shunshun, 21 Dezember 2009
  20. aiks
    Gast
    0
    Hallo!

    Ich und mein Freund haben genau das gleiche Problem. Nur bin ich diejenige, die am Wochenende erst um 4 in der Nacht schlafen gehen will.
    Als wir noch nicht zusammengewohnt haben war das für uns auch etwas furchtbares, ich war von ihm total genervt, dass er schon um 21 uhr manchmal liegen gehen wollte und er war direkt ungehalten, wenn ich um eins noch immer rumgesprungen bin. Meistens hab ich mich gefügt und bin stundenlang im Dunkeln wachgelegen. Oder er war so müde, dass er einfach eingeschlafen ist ohne was zu sagen.

    Wir haben das in der Tat mit zwei verschiedenen Schlafzimmern gelöst, als wir zusammengezogen sind.

    Wenn wir beide mal gleichzeitig müde sind, dann schlafen wir zusammen und wenn dem nicht so ist, dann schlafen wir getrennt.
    Also hat hier jeder sein eigenes Zimmer, das er sich selber einrichtet, wir trennen unsere persönlichen Sachen und leben wie in einer WG zusammen. Wobei wir trotzdem sehr oft gemeinsam im Bett liegen, ich oft mit dem Laptop zu ihm rübergeh oder er zu mir rauchen kommt (nur in meinem Zimmer wird geraucht).

    Wir finden es nach eineinhalb Jahren in denen wir schon zusammen sind noch immer toll und bereuen diese Entscheidung so gar nicht. Und es gibt so viel weniger Streitereien als vorher!
     
    #20
    aiks, 21 Dezember 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten