Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schlaganfall im Auge gehabt, depressiv und Angst

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Sarit, 14 Januar 2006.

  1. Sarit
    Verbringt hier viel Zeit
    242
    103
    1
    vergeben und glücklich
    ....
     
    #1
    Sarit, 14 Januar 2006
  2. Dr.Hasenfuß
    Verbringt hier viel Zeit
    39
    91
    0
    nicht angegeben
    Pro
    + du lebst
    + bist nicht erblindet
    + wirst geliebt
    + hast einen Freund, der dich unterstützt
    + deine Familie ebenfalls
    + hast eine Zukunft
    + bist im Begriff eine Therapie zu machen

    contra
    - Angst


    Das ist schlimm, mit 21 zu merken dass man sterblich ist, ist schlimm. Aber du bist nicht gestorben, du lebst,du hast sehr viel in deinem Leben, und es wird noch sehr viel mehr kommen wenn du jetzt das was dir passiert ist als Warnung ansiehst und nicht als Schicksalsschlag. Du wurdest gewarnt, du bist nicht einfach so gestorebn an einem Hirnschlag, es war eine Warnung! Nimm die Spritzen- keinen der dich liebt schert es wie dein Bauch aussieht hauptsache er bewegt sich auf und ab und atmet! hol dir eine Spirale, einen Ring, Kondome etc. und lass das Rauchen! Und dann geht es dir noch besser als zuvor! Wer weiß, wenn dir das nicht passiert wäre- vielleicht hätte in 6 Jahren ein Arzt Lungenkrebs diagnostiziert? Das wäre das Ende gewesen, du hast einen Neuanfang vor dir!

    Versuche es postiv zu sehen, viel mehr als das positive Denken haben wir im Leben nicht! Und du hast allen Grund, ich freue mich, dass du noch lebst! Lebe dein Leben! Du kannst es.
     
    #2
    Dr.Hasenfuß, 14 Januar 2006
  3. erdbeermund
    Verbringt hier viel Zeit
    120
    101
    0
    nicht angegeben
    hey, meine beste freundin hatte das auch mit dem auge, mit 20, bei ihr ging das aber nach ein paar tagen/wochen (?) schon wieder weg, und es wurde festgestellt dass sie multiple sklerose hat und das irgendwie damit zusammenhing, also vielleicht doch etwas andere ursache, aber sie meine auch irgendwas von schlaganfall im auge...

    hm das hilft dir jetzt sicher auch nicht viel weiter..dacht nur es hilft dir vielleicht an deinen körper zu glauben, denke auch der schafft das und repariert sich selbst wieder, ist ja auch noch nicht so lange her...

    naja lass dich nicht runterziehen, es geht auch immer wieder bergauf es kann nicht nur tiefpunkte geben im leben, glaube dass sich gutes und schlechtes immer irgendwie ausgleicht... laber... naja ich drück dir die daumen, ciaoi
     
    #3
    erdbeermund, 14 Januar 2006
  4. Mir fehlt das notwendige medizinische Wissen, um auch nur ansatzweise auf deine Erkrankungen eingehen zu können, leider, darum beschränke ich es darauf, zu schreiben, wie froh ich bin, dass du dich in thrapeutischer Behandlung befindest, denn nur so wird dir unter fachkundiger Anleitung der Weg in die "Normalität" geebnet, was an sich schon schwer werden wird. Helfen wird dir dabei dein unbedingter Wille, voranzukommen, das ist schonmal ein sehr guter Ansatz, denn ohne ihn wäre das ganze zum Scheitern verurteilt.

    Schade, du hattest leider nichts darüber geschrieben, ob du ausreichende Unterstützung aus der Familie und vor allem von Seiten deines Freundes bekommst. Wenn nicht, können dir einschlägige Seiten, bei denen Betroffene selbst Hilfeleistungen anbieten, gerade was die Depressionen und deine vorangegangene Abtreibung betrifft, helfen.

    Ich hoffe, du rauchst nun nicht mehr?:zwinker:

    Ich wünsche dir gute, gute Besserung. Schön wäre es, wenn du von Zeit zu Zeit uns allen schreiben würdest, wie sich die Lage der Dinge bei dir entwickelt.
     
    #4
    einfachnurich01, 14 Januar 2006
  5. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    Hey MAusi :knuddel: ist schon heftig ein Schlaganfall mit 21 aber denke du ahtetst wirklich Glück, an anderen Stellen hättest du tod sein können und jetzt kennt man wenigstens deine Krankheit und kann dir helfen. Denk mal positiv in deinem Alter kann dein Körper da bestimmtnnoch was heilen und es ist ja auch schon ein bißchen zurückgekommen.
    Das du kurz davor ne ABteibung hatetst ist natrülich auch schwer, aber dein freund ist doch bei dir zusammen komtm ihr da bstimmt drüber weg. Wünsche dir alles Gute
     
    #5
    Tinkerbellw, 14 Januar 2006
  6. Livinb
    Livinb (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    127
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Hey du!

    Ich hatte zwar nicht das gleiche wie du, aber einige sachen waren ähnlich bei mir. Ich hatte mit 17 eine Herzklappen entzündung die Operativ entfernt werden musste, da die Gefahr bestand einen Schlaganfall zu bekommen. Es dauerte insgesamt ein halbes Jahr. Nach der OP musste ich drei monaten macumar nehmen, und vor der OP, als ich ich im Krankenhaus lag, bekam ich auch diese Spritzen in den Bauch.. er war davon ganz blau... Ich hatte vor und nach der OP öfters "sehstörungen" in beiden Augen.. dabei konnte ich für vielleicht eine halbe Stunde auf einem Fleck im auge, der sich aber verschob und größer und kleiner wurde nichts sehen... Einmal, kurz nach der OP war es einmal so schlimm das ich auf einem auge nur noch die obere Hälfte sah... Die Ärzte meinten nur ich solle das beim Augenarzt mal angucken lassen. Das habe ich getan und der meinte das wären nur verspannungen im nacken durch meine ob (brustkorb musste aufgesägt werden, dadurch hatte ich eine sehr verkrampfte Haltung) Ich hatte sie noch eine Zeitlang danach.. inzwischen hatte ich sie länger nicht mehr (klopfaufholz)
    Zu den Spritzen muss ich sagen das ich sie auch wirklich sehr unangenehm fand.. aber du wirst sie ja bald los sein.. und ich habe mir immer gesagt: Besser das als das etwas noch schlimmeres passiert.. und der blaue Bauch war auch ganz schnell weg nachdem die Spritzen aufhörten.
    Zu Macumar.. ich weiß nicht ob du schon damit angefangen hast sie zu nehmen?! Jedenfalls Macumar sind sehr klein und wenn du einmal richtig "eingestellt" bist wird die Dosierung sehr einfach, obwohl ich es nur drei monate nahm, konnten ich und meine familie es am ende genauso gut wie die Ärzte. Du musst deine Ernährung dafür ein bischen umstellen, was aber nur heisst das du alles täglich in etwa der selben Menge essen musst. Alles in allem ist es im Nachhinein betrachtet nicht schlimm gewesen.
    Bei mir war es so das ich nach der OP extrem viel darüber und über meine Restliche Krankheit geredet hab. Einige hat das so genervt das sie sich von mir abgewandt haben. Dazu kann ich nur sagen, jetzt weiß ich wer meine wahren Freunde sind.
    Deine Ängst kann ich vollkommen verstehen, ich hab bis heute kein Krankenhaus betreten können... zu viele Erinnerungen.. der Geruch etc.. aber, ich weiß es klingt doof, die Zeit heilt alle Wunden!!
    Du wirst wieder Gesund werden und wenn du dich damit auseinandersetzt alles verarbeiten, so wie ich!

    Liebe Grüße und gute Besserung!
     
    #6
    Livinb, 14 Januar 2006
  7. Sarit
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    242
    103
    1
    vergeben und glücklich
    ....
     
    #7
    Sarit, 15 Januar 2006
  8. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    :knuddel: :knuddel: :knuddel: :knuddel: :knuddel: :knuddel: :knuddel: :knuddel:

    Oh je, das ist ja mal ne heftige Geschichte! Du tust mir echt leid!
    und eigtl will ich dir nur sagen, dass ich dich trotz deinen Problemn echt stark finde! Schließlich willst du was tun dagegen und kämpfst und das finde ich echt toll!!
    Ausserdem will ich dir ganz viel Kraft für deine Zukunft wünschen!! Denke du packst das schon irgendwann und wenn du so viel unterstützung hast zu Hause ist ads doch super!!
    Und wünsch ich dir natürlich noch gute besserung und hoff dass des mit Auge wieder wird!!!!

    Lg, :herz:
     
    #8
    User 48246, 15 Januar 2006
  9. Pinaco
    Pinaco (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    537
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo!

    Ich kann echt gut verstehen, wie du dich fühlst!
    Mit 14 wurde ich das erste mal am Auge operiert, anschließend folgten noch 5 weitere Op´s.
    Allerdings hatte ich keinen Schlaganfall im Auge, sondern durch einen Sportunfall eine Netzhautablösung.
    Das ist leider viel zu spät aufgefallen - nämlich erst, als die Netzhaut über dem Sehnerv abgelöst war.
    Hatte 3% Sehkraft und die Ärzte hatten nicht mehr viel Hoffnung, dass das nochmal besser wird.
    Aber nach den ganzen Operationen habe ich mittlerweile (mit Brille) wieder 40% Sehkraft.
    Es ging immer weiter aufwärts. Erst 3, dann 7, dann 15, dann 25 und irgendwann 40% Sehkraft.
    Der Arzt der mich damals operiert hat, sagt mir heute noch bei jeder Untersuchung, dass er nicht damit gerechnet hat, dass er mein Auge nochmal so gut hinbekommt.

    Also - geb die Hoffnung nicht auf!!
    Ich hoffe, dass es bei dir ähnlich "glimpflich" endet wie bei mir. Denn mittlerweile hab ich kaum noch Probleme oder Einschränkungen!

    Gruß Pinaco
     
    #9
    Pinaco, 15 Januar 2006
  10. Sarit
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    242
    103
    1
    vergeben und glücklich
    ....
     
    #10
    Sarit, 15 Januar 2006
  11. Der_Balu
    Der_Balu (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    47
    91
    0
    Single
    Frag doch mal hier nach. Prof. Brewitt kann dir sicher nenn tip geben bzgl. ner kompetenten Augenklinik.

    Ich wünsch dir jedenfalls alles nur erdenklich Gute :smile:

    CU
    Balu
     
    #11
    Der_Balu, 16 Januar 2006
  12. Sarit
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    242
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Dankeschön, das ist ne gute Idee. :smile: Irgendwer muss doch irgendwas machen können...? :geknickt:

    Hat sonst noch jemand Adressen oder Erfahrungsberichte vielleicht?
     
    #12
    Sarit, 17 Januar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schlaganfall Auge gehabt
meinleben123
Kummerkasten Forum
18 Oktober 2015
11 Antworten
2Moro
Kummerkasten Forum
9 April 2009
2 Antworten
Test