Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

schlau = schlecht im bett ?

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von RattaZong, 3 April 2002.

  1. RattaZong
    Gast
    0
    Hy, also ich habe die erfahrung gemacht, dass die "geilheit" abnimmt umso "schlauer" man wird.

    Ich versuche das mal zu erklären:
    Ich bin auf einem gymnasium und da jetzt bald prüfungen anstehen habe ich schon sehr lange keinen alkohol getrunken(was meiner meinung nach die gehirnkapazität steigert) und durch das ständige lernen wird man auch in einem gewissen sinne "schlauer" ...ich hoffe man kann verstehn wie das
    gemeint ist. Naja und das macht probleme beim sex, da man z.B. nichtmehr so "steif" wird wie früher und insgesammt die animalischen triebe eingeschränkt sind. Das wirkt sich eingentlich nicht nur auf den sex aus, auch auf das tägliche leben, man bedenkt eben vielmehr die folgen seines handelns und das bremst dann irgendwie in der ausführung dessen was man eigentlich vorhatte (z.B. ein mädchen ansprechen - man denkt sofort: "was wenn sie ja/nein sagt? bin ich dann frustriert oder nicht?" usw.)

    ich hoff ich hab das einigermaßen verständlich rübergebracht und
    such eigentlich leute mit ähnlichen erfahrungen oder erklärungen
    und ob die probleme wieder verschwinden wenn man wieder "dumm" wird?
     
    #1
    RattaZong, 3 April 2002
  2. aHo
    aHo
    Verbringt hier viel Zeit
    226
    101
    0
    nicht angegeben
    Tolle Theorie, aber ich kann deine Erfahrung nicht teilen. Trotz Studium kann ich beim Sex völlig abschalten.
     
    #2
    aHo, 3 April 2002
  3. Pusteblume
    Gast
    0
    jaja, den spruch "dumm fickt gut" kennt man ja...
    hate ja nix von verallgemeinerungen, aber eigentlich hat der spruch so seine logik.
    ich würd mal sagen, leute, die nich allzu viel im kopf haben, machen sich vielleicht nich so viele gedanken darum, was sie gerade tun, was der partner gerade über sie denkt, ob sie sich "dumm" anstellen oder so und können sich vielleicht deswegen leichter hingeben.???
    ich will jetz nich arrogant klingen, aber ich bin sicher nich die dümmste und hab generell meine probleme damit meine birne mal zum stillstand zu bringen. kann deswegen oft schlecht schlafen, zerbrech mir wirklich über alles und jeden nen kopf und hatte schon echte depressionen, weil ich an meiner ständigen denkerei verzweifelt bin. tja, und beim sex hab ich halt auch so meine probleme damit...
    keine ahnung, dumm will ich deswegen jetz bestimmt nich sein, aber es lässt sich sicher auch mit nem hohen IQ erlernen sich fallen zu lassen... ich arbeite dran.
    wünsche auch dir viel glück dabei, lg, pusteblume
     
    #3
    Pusteblume, 3 April 2002
  4. Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.742
    121
    2
    vergeben und glücklich
    Laut einigen ernstzunehmenden IQ-Test, liegt mein IQ bei 127... und ich hatte noch nie Probleme mit meinen Trieben. Ganz im Gegenteil - bei mir sind Instinkt, 6. Sinn und die Selbsterhaltungstriebe (wie zb eben Fortpflanzung *g*) ziemlich stark ausgeprägt.
    Entweder hat man diese Triebe mehr oder minder gut ausgeprägt oder eben nicht - Intelligenz hat da wenig Mitspracherecht... klar, wenn man zu der Sorte Mensch gehört, die ständig nachgrübeln muß und dazu neigt, immer alles gründlich zu analysieren, wirkt sich das auf die Triebe aus. Aber sowas ist nicht angeboren, es ist einfach eine Angewohnheit (oder eine Neigung), die aber nix mit Intelligenz zu tun hat. Auch "dumme" Menschen können sich ständig Sorgen machen.

    Fallen lassen ist eine Kunst für sich, die man sich mühsam aneignen muß, wenn man sie nicht von Natur aus besitzt - ich arbeite ebenfalls dran, und das mit immer besseren Ergebnissen. Man muß nur dem Gehirn ab und an begreiflich machen, wann es nix zu melden hat *hehe*.
    Wenn man bewußt über solche störenden Gedanken, die sich einem aufdrängen, hinweggeht, dann hat man schon ein großes Stück Arbeit hinter sich.
     
    #4
    Teufelsbraut, 3 April 2002
  5. Ghost Bear
    Gast
    0
    Außer "Dumm fickt gut" kenne ich noch einen passenden Spruch dazu: "Wer weniger davon redet, hat mehr davon!"

    Ich find den sogar noch besser, weils einfach alles ausdrückt. Ich hab ja selber schon öfters das Problem gehabt, dass ich einfach zuviel über alles nachdachte und deshalb zu nie was kam.
    Es ist okay, wenn man sich mal ein paar Gedanken zu diesem oder jenem Thema macht, aber man sollte sich niemals davon blockieren lassen. Vor allem nicht von negativen Gedanken, was zum Beispiel alles schief gehen kann oder ob etwas weh tut, et cetera.

    Zum Sex muss man einfach mal die Gedanken abschalten und sich nur auf das Gefühl und den Moment konzentrieren. Wer sich ständig durch irgendwelche Einwände des Verstands ablenken lässt, hat nicht viel vom Erlebnis.

    Mir sagt man auch nach, dass ich sehr intelligent sei. Und ich hab es schon verflucht! Ich konnte auch nicht abschalten, wollte immer alles richtig machen und vor lauter Nachdenken, kam ich nie zu was. Inzwischen habe ich meine Lektion gelernt und ich versuchs anders zu machen, in dem ich meine Gedanken abschalte wenn sie nicht mehr gebraucht werden.
     
    #5
    Ghost Bear, 3 April 2002
  6. DocDebil
    DocDebil (42)
    im Ruhestand
    1.048
    248
    447
    nicht angegeben
    Der Dumme bleibt auch dumm im Bett...

    ...was ich in 27 Jahren Liebenserfahrung festgestellt hab:

    Menschen mit weniger IQ sind naiver & darum auch wesentlich schneller ins Bett zu bekommen - doch dort eine Rakete zu finden... nicht wirklich! Viel höher ist eher die Quote zur ungewollten Schwangerschaft!!!

    Erfahrungen mit höheren IQ's..: sexuelle Wünsche werden mitgeteilt, kein Gefühl von Dominanz und auch ausserhalb des Schlafzimmers gute Harmonie.
     
    #6
    DocDebil, 3 April 2002
  7. liebe_dani
    Verbringt hier viel Zeit
    75
    91
    0
    nicht angegeben
    ich denke, das es einfach davon abhängt ob man ein 'kopfmensch' ist oder nicht. also ob man, wie schon gesagt, über alles nachdenkt und alles analysiert. was aber nicht unbedingt etwas mit intelligenz zu tun hat... ich denke zwar, dass man als intelligenter mensch oft dazu neigt auch in die zukunft zu guckn und zu überlegen was das eben für folgen hat, man sich aber auch genauso gut mal fallen lassen kann.
    wie docdebil schon sagte is bei dummen leuten oft das problem von ungewollten schwangerschfaten, weil se sich halt kein kopf drum machen... und intelligente menschen, die sich gedanken drum machn ob da auch wirklich nichts passieren, die können sich vielleicht nicht richtig fallen lassen, mit diesen gedanken im hinterkopf... von daher denk ich auch, was docdebil an zweiter stelle meinte :'Erfahrungen mit höheren IQ's..: sexuelle Wünsche werden mitgeteilt' dass das zwar seine erfahrungen sind, aber nicht unbedingt meine, denn wie gesagt, nen 'kopfmensch' oder eben intelligenter mensch, denkt vielleicht drüber nach, was passieren könnte wenn er das dem andern mitteilt... zb dass man den andern überfordert,dass man abgewiesen wird, weil man vielleicht ein tabu des anderen gebrochen hat, oder dass man vielleicht ausgelacht wird...etc
    und zu rattazong: vielleicht hast du ja bei der ganzen lernerei dir angewöhnt, viel zu analysieren und das ganze zu überschauen und nich nur nach dem moment zu handeln... finde ich persönlich auch nicht negativ... wenns dir probleme beim sex bereitet gehe es davon an, wie du wieder abschalten kannst und nich wie du dummer wirst *gg*
     
    #7
    liebe_dani, 3 April 2002
  8. googie
    Verbringt hier viel Zeit
    44
    91
    0
    nicht angegeben
    willst du damit sagen, ich sei dumm?
     
    #8
    googie, 3 April 2002
  9. schlumpfie20
    0
    Ich denke nicht, dass der IQ etwas mit der sexuellen Aktivität zu tun hat. Es kommt immer auf den einzelnen an, und ob dieser beim Sex abschalten kann oder nicht.
    Jedoch denke ich das Partner ungefähr auf dem gleichen Level sein sollten, damit meine ich nicht, dass Hauptschule zu Hauptschule, Real zu Real oder Abi zu Abi das auf gar keinen Fall. Aber man sollte dem anderen schon folgen können und auch in der Lage sein, seine Wünsche und Träume zu äußern.
    Doch leider muss ich sagen viele die ich von der Grundschule oider O-Stufe kenne, dei auf die Hauptschule gegangen sind heute schon ien oder zwei Kinder haben. Es ist auffällig zumindest bei denen die ich kenne. Und viele machen sich auch keine Gedanken über ihre Zukunft und die zukunft ihrer Kinder arbeiten wozu? Aber ich will nicht alle über einen Kamm scheren doch das ist das was ich beobachte.
    Wohingegen die, die einen höheren Schulabschluss haben, erst einmal an ihre Zukunft ausbildung Studium und dann an Familie denken. Und ja sie machen sich eher Gedanken um die Folgen ihres Handelns, was ich jedoch nicht schlecht finde. Aber dennoch kann man sich fallen lassen.

    So long
    Claudia :zwinker:
     
    #9
    schlumpfie20, 3 April 2002
  10. TheChaos
    Gast
    0
    Was hab ich da gestern in einer Frauenzeitschrift von meinem Schatz gelesen:

    Intelligenter Mann trifft dumme Frau = Sex;
    Intelligenter Mann trifft intelligente Frau = Diskussion;
    Dummer Mann trifft dumme Frau = Schwangerschaft;
    Dummer Mann trifft intelligente Frau = Mann ohne Geld;

    DAs viel mir nur dazu ein *g* ist aber nicht meine Meinung.

    Ich kann sehr gut nachvollziehen was du meinst.
    Ich habe in der 7ten Klasse ein Jahr Schule übersprungen, war immer Stufenbester und bin mein Leben lang damit gehänselt worden "ein intelligenter" zu sein.
    Für mich ist das wort intelligent, oder Genie bereits eins der schlimmsten Dinge die man mir an den Kopf werfen kann.
    Aber inzwischen kann ich damit umgehen. Ich selber sehe mich zwar nicht als sooo intelligent wie es viele tun aber was solls.
    Jetzt habt ihr bestimmt alle das Bild eines kleinen blonden Strebers der mit Brille vor seinem PC hängt und sich ins Pentagon hackt von mir :grin: :grin: :grin:

    Das Alkohol das Denken einschränkt sehe ich auf jednefall auch so
    <-- ein kleiner Trinker ist, trotz Intelligenz :zwinker:

    Hab auch die Erfahrung gemacht, hab seid ich mit meiner Fruendin zusammen bin sehr wenig getrunken und merke das mein Denken auf jednefall wieder klarer geworden ist.

    Beim Sex habe ich es zu schätzen gelernt endlich einen Zustand gefunden zu haben in dem es meine Freundin schafft das ich NICHTS (und damit meine ich wirklich nichtS) zu denken *g*

    Kann den anderen nur zustimmen das man fallen lassen lernen muss. Ich habs gelernt trotz guter Noten und hohem allgemeinwissen *g*

    LG der kleien blonde hackende computerbegeisterte vollkommen ausgetickte Tim dessen Freundin heute durch die praktische Führerscheinprüfung gefallen ist *seufz* *schlecht drauf ist deswegen*

    :rolleyes2
     
    #10
    TheChaos, 3 April 2002
  11. MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.106
    173
    3
    nicht angegeben
    hm..

    das nette Streber-Image kenn ich nur zu gut (thema überspringen..).. und auch vom IQ her dürfte ich nicht die größte niete sein. wurde auch schon von jemandem als intelligent bezeichnet.

    allerdings von der gleichen person auch als gut im bett..

    ichdenke daher nicht dass das unbedingt zusammen hängt.

    allerdings schließe ich mich der meinung an, dass leute die ein bissel mehr im kopf haben (wie auch immer man das jetzt verstehen kann/soll), auf der kontaktebene, auch im sex. sinn, also dass es da möglicher weise besser läuft........
     
    #11
    MooonLight, 3 April 2002
  12. RattaZong
    Gast
    0
    hey, finds cool dass ihr alle so ausführlich geantwortet habt
    und ich find dani hats wohl am passendsten getroffen:
    "vielleicht hast du ja bei der ganzen lernerei dir angewöhnt,
    viel zu analysieren und das ganze zu überschauen und nich nur
    nach dem moment zu handeln..."
    vom iq bin ich also weniger ausgegangen und ich denk dass
    halt die analysiergeschichte das problem is
    naja dann muss ich halt lernen mir weniger gedanken zu
    machen oder mich jedesma vorm sex besaufen *lol*
    nee, da hab ich eigentlich weniger bock drauf

    meine exfreundin meinte auch immer ich würde im alltäglichen
    leben viel zuviel analysieren speziell was sie anging,
    würde zuviel über sie nachdenken und das würde sie
    bedrängen...
    hm, naja, anscheinend is nachdenken heutzutage nich sehr
    angesagt - aber was solls
    yo, dann thanX für eure comments
     
    #12
    RattaZong, 4 April 2002
  13. Liza
    Liza (32)
    im Ruhestand
    2.206
    133
    47
    nicht angegeben
    Das mit dem "nachdenken ist nicht angesagt" will ich entschieden dementieren. Ich lasse mich im Bett zwar auch ziemlich von meinen Trieben leiten- trotz eines IQs von 137-, bin aber trotzdem eindeutig ein Kopfmensch. Ich denke, grüble und analysiere, was das Zeug hält. Es gibt kaum etwas, worüber ich nicht nachdenke, und wenn es unmöglich ist, eine Antwort zu finden, ist mir das egal. Erst das Denken und das "sich Wundern" eröffnet mir die wahre Schönheit der Welt- auch wenn das bei anderen wahrscheinlich anders ist. Und ich lasse mich erst in dem Augenblick von meinem Gefühl leiten, wo ich mit meinem Verstand nicht mehr weiterkomme.
    Ich mag es, wenn Menschen nachdenken. Dazu müssen sie keine Kopfmenschen sein, nein, nachdenken allein genügt schon. Zu viele Typen laufen verblendet durch diese Welt und berühren sie gerade mal oberflächlich, wichtigster Gedanke: Was mache ich Samstagabend? Da ist man froh, wenn man mal auf jemanden trifft, der denkt, analysiert und sich wundert... Ich weiß auch, dass dieses Denken eine Eigenschaft war, die meinen Freund von Anfang an an mir fasziniert hat.
    Trotzdem möchte ich definitiv nicht genauesten Analysen unterzogen werden, bei denen jede Kleinigkeit von mir plattgetrampelt wird. Ich habe keine Lust darauf, dass jemand ununterbrochen versucht, mich in Zahlen und Fakten zu packen oder mich auseinanderzurupfen- denn zu wirklichem Denken gehört meiner Ansicht nach auch, einzusehen, dass es Dinge gibt, die man nicht analysieren KANN. Wenn ich ständig von meinem Partner unter die Lupe genommen würde, käme es mir irgendwann vor, als würde er in mir nicht mehr als die Summe meiner Einzelteile sehen...
    Also glaube ich nicht, dass das Problem nur in der heutigen Gesellschaft liegt, in der denken nicht mehr "angesagt" ist. Du musst auch nicht lernen, weniger zu denken. Ich schätze, du musst eher lernen, dass es Dinge gibt, die man nicht begreifen kann und die man deshalb hinnehmen und sich daran freuen sollte...
     
    #13
    Liza, 4 April 2002
  14. Jaime
    Gast
    0
    Für RattaZongs Therorie würde auch sprechen, dass Kaugummi die Denkleistung steigert, gleichzeitig aber abtörnende Wirkungen hat - da ist das Bindeglied - das lässt sich bestimmt per vollständiger Induktion beweisen - oder hinkt der Vergleich ? :ratlos:
     
    #14
    Jaime, 5 April 2002
  15. Garagensprengerin
    Verbringt hier viel Zeit
    429
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich persönlich glaube nicht, dass die Qualität des Liebes-/Sexlebens wirklich vom IQ abhängig ist. Mein Freund und ich sind wandelnde Beispiele dafür *g* . Wir absolvieren beide ein Studium, mein IQ liegt angeblich jenseits der 130. Im Gegenteil. Ich denke, dass intelligentere Menschen sich besser in den anderen hineinversetzen können, spontanerer und abwechslungsreicherer
    Sex stattfindet, da diese Leute meist kreativer sind und natürlich verbessert sich das Matratzenspiel dadurch, dass man miteinander redet - Leute, die so intelligent sind wie ein Meter Feldweg *g* , reden nunmal oft nicht gern über manche Dinge, da sie erstens nicht die verbale Ausdauer dafür haben und ihnen dafür zweitens oft die Worte fehlen. Ich denke vielmehr, dass die Qualität des Sex unter Stress abnimmt. Wenn man den Kopf ständig nicht frei kriegt, weil man tausend andere Sachen noch erledigen muss etc., dann kann einem das schon auf die Libido schlagen, weiß ich aus eigener Erfahrung, ging mir eine Zeitlang auch so (meinem Freund auch schon) - bis wir das gemerkt haben und Ursachenforschung betrieben haben :smile: . Mittlerweile lassen wir uns einfach in der Hinsicht keinen Stress mehr machen :grin: .
     
    #15
    Garagensprengerin, 5 April 2002
  16. RattaZong
    Gast
    0
    Also Jaime... Kaugummi!!! natürlich!!...ich denke das
    ist das bindeglied ...man müsste nur das kaugummi
    reziprok proportional zur cerebralen Kapazität des
    Agronomen verknüpft mit der unerforschbarkeit der
    menschlichen gehirnwindungen sehen.
    wenn ich folglich im bett kaugummi esse und dabei
    mit umgekehrter psychologie an schokoladenhasen
    mit roten schleifchen denke müsste es klappen...

    womöglich kann ich mit dieser methode auch mehr
    punkte im abi erreichen ^---^
    ...und mit vollständiger induktion lässt sich
    sowieso ALLES beweisen... aber wer macht das schon?

    natürlich spricht alles für meine theorie,weil sie
    ja auch richtig ist... :cP

    und ne lösung hab ich womöglich auch schon, muss
    nur noch erprobt werden... leider hab ich dazu
    im moment keine zeit wegen prüfungen und vor
    allem da ich wieder freundinslos bin :frown:

    aba ich werde es dann bald erproben :zwinker:
    ne allgemeingültige lösung gibts wohl nich, aba
    es läuft im endeffekt auf psychospielchen raus

    na denn :grin:

    ....:::"Der Kopf ist rund, damit das Denken seine Richtung wechseln kann":::....
     
    #16
    RattaZong, 5 April 2002
  17. Vivie
    Gast
    0
    Ob nun intelligent oder nicht. Meiner Meinung nach hat das absolut gar nix mit besserem oder schlechteren Sex zu tun.

    Das intelligentere Menschen besseren Sex, aufgrund von mehr Kreativität hat halte ich für völlig aus der Luft gegriffen. Jemand mit´ner geistigen Behinderung kann mehrfach kreativer sein, als ein hochintelligenter Mensch. Kreativität ist ein Talent und hat nix mit Intelligenz zu tun.
    Genausowenig glaube ich das jemand mit´nem IQ von 100 ´n anderen Wortschatz als jemand mit´m IQ von 130 hat. Er/sie wird die gleichen Wörter verwenden hat vielleicht lediglich 3 Minuten länger gebraucht um diese zu erlernen bzw. zu begreifen.

    Letztendlich muß man da doch mal Intelligenz definieren. Hätte nicht jeder von uns einen IQ von 150, wenn er nur genug Zeit beim Test hätte?! IQ beschreibt einfach nicht WAS jemand lernt sondern WIE SCHNELL er es begreift und ich denke auch das sich Menschen die nicht so´nen hohen IQ haben genauso (oder vielleicht sogar noch viel mehr) Gedanken machen, als Menschen die halt als intelligent gelten.

    Letztendlich hängt doch die Tatsache ob man guten Sex hat, von sämtlichen anderen Einflüssen ab (Umgebung, Partner, Erziehung etc) aber zu allerletzt von der Intelligenz.

    @Ratta-Zonk
    Dein "Flaute"-Gefühl kommt sicherlich nicht daher das du mehr gelernt hast. (wo kämen wir denn da hin im Alter? Schließlich lernt man täglich dazu).
    Du hast halt momentan einfach mehr zu tun, bist vielleicht gestresster und musst dir nun Gedanken über Dinge machen, über die du früher nicht nachdenken brauchtest. Da ist´s doch ganz normal das bei Stress die sexuellen Triebe zurückgeschraubt werden :zwinker:
     
    #17
    Vivie, 9 April 2002

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - schlau schlecht bett
leonoraa1996
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
4 Juli 2016
40 Antworten
caterinaxoxo
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
25 August 2015
51 Antworten
_Süße_
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
22 Juli 2015
14 Antworten
Test