Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schlechte Gefühle nach dem Sex

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Aramon, 10 März 2009.

  1. Aramon
    Aramon (33)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    26
    26
    0
    nicht angegeben
    Hallo zusammen...

    ich bin mit meiner Freundin jetzt seit etwa einem halben Jahr zusammen. Am Anfang hatten wir auch noch Sex und ich hatte den Eindruck, dass es ihr auch Spass gemacht hat.
    Doch seit etwa zwei bis drei Monaten ist so gut wie gar nichts mehr gelaufen. Sie hatte mir erzählt, dass sie oft das Gefühl hat, dass sie Sex haben müsste und dass das ihre Lust killt. Es ist nicht so, dass ich sie unter Druck gesetzt habe. Das hat sie auch gesagt.
    Zum Beispiel wenn ich gefragt hab, ob sie bei mir übernachten möchte oder ich bei ihr, hatte sie dabei oft dieses Gefühl, dass sie dann Sex haben muss :frown:
    Wir hatten deswegen ausgemacht, dass wir erstmal keinen Sex mehr zusammen haben und von da an gings etwas besser. Sie hatte dieses schlechtes Gefühl nicht mehr und wir konnten viel und ungezwungen zusammen kuscheln und schmusen.

    Sie hat mir in der Zeit auch erzählt, dass sie einige schlechte Erfahrungen mit Sex gemacht hat. Zum Beispiel, dass sie mal mit einem guten Freund geschlafen hat, weil sie ihn liebte und auch geglaubt hat, dass er sie liebt, aber er wollte nur Sex von ihr. Sie wurde also getäuscht. Ein anderes Mal, bei dem ihr damaliger Freund nicht gemerkt hat, dass ihr der Sex grade keinen Spass macht und einfach weiter gemacht hat... deswegen verbindet sie Sex mit schlechten Gefühlen :frown:
    Gestern hatten wir wieder lange darüber geredet und dann lagen wir zusammen im Bett und hatten erzählt, was wir an Sexuellem interessant finden und was nicht und das hatte uns schon etwas angemacht. Sie nahm dann irgendwann meine Hand und hat sie zwischen ihre Beine gelegt... ich war mir etwas unsicher, da wir schon länger nichts zusammen hatten und ich Angst hatte, dass es für sie wieder mit schlechten Gefühlen verbunden wird, hab sie dann aber trotzdem befriedigt. (Ansonsten lief nichts weiter... wir waren angezogen und hatten keinen gv)
    Kurze Zeit danach war sie wieder sehr traurig und meinte, dass sie sich einsam und alleine fühlt. Es hat dann etwas gedauert, bevor wir weiter darüber reden konnten... aber es war wohl zum großen Teil wegen ihrer schlechten Erfahrungen.

    Ich bin jetzt die ganze Zeit am überlegen, was ich oder wir da machen können. Mir fällt leider nicht viel ein :geknickt:
    Entweder wir lassen es jetzt erstmal wieder sein mit dem Sex, um weiter Vertrauen aufzubauen. Das ändert dann aber wahrscheinlich nichts daran, dass Sex mit schlechten Gefühlen verbunden wird.

    Oder wir versuchen, Sex mit guten Gefühlen zu verbinden. Also doch wieder Sex haben, wenn wir uns nahe fühlen... ich habe aber Angst, dass dann wieder zu einem schlechten Erlebnis für sie führt, wenn dann wieder die schlechten Gefühle kommen.

    Habt ihr vielleicht irgendwelche Ideen oder Tipps?
     
    #1
    Aramon, 10 März 2009
  2. Orion81
    Orion81 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    111
    101
    0
    vergeben und glücklich
    du kannst weiterhin sehr behutsam mit ihr umgehen und sprecht weiterhin darüber. ich finde es gut, dass du auf sie eingehst und sie nicht drängst!

    und wenn sie wieder auf dich zukommt und lust auf dich hat, dann das machen soweit sie es mag.

    gib ihr einfach ein wenig zeit, vielleicht gibt sich das ganz von selbst, wenn sie spürt, dass du auf andere dinge viel mehr wert legst als sex.

    wenn ihr sex hattet, dann kuschel mit ihr und kümmere dich um sie doppelt so doll, und sag ihr ein paar nette worte, dann fühlt sie sich danach auch nach ner zeit nicht mehr einsam.

    auch wenn ihr kuschelt, dass es nicht jedesmal zum sex kommt, sondern dass ihr einfach nur so die gemeinsame zeit genießt.

    ist ihr vielleicht damals mehr passiert als das mit ihren ex-freunden? sexuell belästigt worden oder so? hat sie dir denn wirklich alles erzählt?
     
    #2
    Orion81, 10 März 2009
  3. Zantedeschia
    Sorgt für Gesprächsstoff
    272
    43
    25
    nicht angegeben
    Es ist auf jeden Fall schon mal ein guter Anfang, dass sie dir das alles erzählt hat - das zeigt auf jeden Fall schon mal, dass sie dir vertraut.
    Ich denke, du machst das schon ganz richtig - Lass ihr Zeit und dräng sie nicht. Ansonsten hilft:
    - In den Arm nehmen
    - da sein
    - darüber sprechen
    - ausprobieren was die schlechten Gefühle hervorbringt und was nicht (Stellungen, wenn sie eher aktiv oder passiv ist, ...)
    - lass sie mal die Führung übernehmen, so dass ihr nur macht was sich bei ihr noch gut anfühlt
    - wenn du was machst, sei sicher, dass ihr das auch gefällt (okay, das sollte eh klar sein, aber manchmal kriegt man das ja nicht so mit bzw. sie kommt sich albern vor und traut sich nicht, dass so klar zu sagen.
    - ihr versichern, dass du sie trotzdem magst und sie nicht allein lässt (wenn sie am Anfang mit dir geschlafen hat, zeigt das schon, dass sie das Gefühl hatte mit dir schlafen zu "müssen", damit du sie weiterhin magst...)
    - sie danach in den Arm nehmen
    - nicht aufgeben - das kann wieder werden.

    Ich finde es wirklich toll, dass du dich so um deine Freundin kümmerst :smile: Pass ein bisschen auf wo deine eigenen Grenzen sind und sag ihr das auch. Deiner Freundin nützt es nichts, wenn du ihr jetzt versicherst, dass du immer für sie da bist etc. und dann in zwei Monaten merkst, dass dir das eigentlich alles doch zuviel ist und du sie dann auch noch verlässt. Dann lieber gleich sagen, dass du damit nicht so gut umgehen kannst...

    Ach, und schau mal hier im Missbrauchs-/Vergewaltigungsforum - da gibts schon viele Antworten dazu. Selbst wenn es bei deiner Freundin nicht so schlimm ist, klingt es schon ein bisschen nach traumatischer Erfahrung...
     
    #3
    Zantedeschia, 10 März 2009
  4. yourstar
    yourstar (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    120
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich finde auch, dass es sich nach mehr schlechten Erfahrungen anhört, als sie dir vielleicht erzählt hat...
    Vielleicht war sie bei ihrem ersten Mal auch einfach noch nicht so weit und kann das jetzt nicht richtig verarbeiten.
    Oder sie wurde wirklich sexuell belästigt.
    Man hört und liest ja öfter, dass sich die Betroffenen in späteren Beziehungen zwar wohl fühlen und mit dem neuen Partner auch schlafen wollen...dass aber während des Geschlechtsverkehrs oft die Erinnerung wieder hochkommt und dann wieder schlechte Gefühle entstehen.
    So wie du ihr Verhalten beschreibt, wirkt es auf mich, als wäre sie selber hin- und hergerissen, zwischen dem, was sie WILL und was sie KANN.
    Sie liebt dich, sie kuschelt gerne mit dir, sie will körperlichen Kontakt.
    Und dann wird es ihr wieder zu viel (aufgrund von Erinnerungen!?) und sie KANN einfach nicht mehr geben, als zu kuscheln.
    Dass sie sich mit der Hand hat befriedigen lassen, war meiner Meinung nach ein kleiner Schritt nach vorne. Sie geht auf dich zu, sie lässt Berührungen zu...
    Dass es dann doch wieder "blöd" war, ist dann normal... sowas braucht Zeit.
    Und vor allem braucht sie Sicherheit von deiner Seite.
    Nimm sie in den Arm, gib ihr das Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit...sag ihr, dass es dir nicht "darauf" ankommt... dass ihr Zeit habt.
    Und bitte sie, ehrlich zu dir zu sein, damit du sie besser verstehen kannst.
    Vielleicht sagt sie dir dann die ganze Wahrheit.
    Womit ich nicht unbedingt sagen will, dass es unbedingt so sein muss, dass sie dir was verschweigt, aber ich finde, es wirkt schon sehr so.
     
    #4
    yourstar, 10 März 2009
  5. Aramon
    Aramon (33)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    26
    26
    0
    nicht angegeben
    Danke für die Antworten schonmal. Das hilft mir schon etwas weiter...

    Ich denke, dass sie mir alles erzählt hat, was passiert ist. Also sie hatte mir auch schonmal direkt gesagt, dass nichts schlimmeres war.

    Ich werde weiterhin für sie da sein und das Thema mit ihr sehr behutsam angehen. Problematisch für mich ist dabei allerdings, dass es währenddessen gut ist (gestern hatte ich dabei sehr darauf geachtet, dass es ihr gefällt und ich nichts mache, was sie nicht will... und es ging ja auch von ihr aus). Aber irgendwie kamen die schlechten Gefühle dann danach, ohne dass ich den Grund dafür direkt erkennen konnte. Ich denke, ich könnte mich danach noch etwas besser verhalten. Wir hatten dann noch weiter im Bett gelegen und geredet. Aber ich könnte das nächste Mal versuchen ihr auch danach mehr noch meine Nähe zu zeigen und sie in den Arm nehmen. Ich hab nur etwas Angst vor dem nächsten Mal, dass ich wieder so machtlos bin, wenn es ihr danach schlecht geht :frown:
     
    #5
    Aramon, 10 März 2009
  6. yourstar
    yourstar (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    120
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich finde, das hört sich alles so an, als wenn sie ihr Leben lang vermittelt bekommen hat, dass Sex etwas schlechtes ist...
     
    #6
    yourstar, 10 März 2009
  7. ¡Ich!
    ¡Ich! (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    145
    103
    1
    Verheiratet
    Da bisher nur Frauen hier geantwortet haben, schreib ich doch auch mal was dazu.

    Es ist schön, dass Du Rücksicht nimmst. Bis zu einem gewissen Punkt. Es darf jedenfalls nicht soweit kommen, dass Du deswegen Deine Wünsche/Triebe unterdrückst.
    Gib ihr weiter Geborgenheit, aber führe sie auch mal entsprechend in Richtung Sex, mach sie heiss, erzähl ihr z.B. was Du jetzt am liebsten mit ihr machen würdest und dann leb das auch aus (wenn Du merkst, dass sie in Fahrt kommt) :zwinker:
     
    #7
    ¡Ich!, 10 März 2009
  8. yourstar
    yourstar (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    120
    101
    0
    vergeben und glücklich

    Genau das ist meiner Meinung nach der falsche Weg.
    Wenn es mir schlecht geht, weil ich einerseits gerne mit meinem Freund schlafen würde, andererseits aber genau weiß, dass ich mich danach wieder mies fühle, dann sind die erotischen (in dem Moment vielleicht sogar pervers wirkenden) Gedanken meines Freundes das Letzte, was ich in so einem Moment hören will...
     
    #8
    yourstar, 10 März 2009
  9. CrushedIce
    CrushedIce (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    806
    113
    53
    Single
    das ist nun wirklich nicht der richtige weg. denn genau sowas wirkt wieder fordernd. und wenn sein trieb sagt, er soll weitermachen, obwohl er merkt, sie will gar nicht und hat keinen spaß dran? na prima...

    nein, ich finde, der TS hat selbst schon einen guten weg gewählt.

    viel kuscheln, ohne dass es auf sex hinaus läuft, sie fragen, was sie will und ihr zeigen, dass du es auf keinen fall so machen willst wie die anderen.
    ich finde, du kannst sie ruhig auch beim sex fragen, ob alles okay ist und ihr weitermachen sollt oder lieber nicht.
    jedenfalls wird sie merken, wie sehr du dich bemühst :smile:
     
    #9
    CrushedIce, 10 März 2009
  10. seki#2
    Gast
    0
    und wenn du all die schönen ratschläge hier beherzigst machst du bald nen thread auf, mit dem schönen thema ala "ewig lange Beziehung! ich halte die sexabstinenz nicht mehr aus"
     
    #10
    seki#2, 10 März 2009
  11. yourstar
    yourstar (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    120
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Kommentare, die die Welt nicht braucht...

    Soll er lieber einen Thread aufmachen "Es ist aus...sie fühlte sich bedrängt" ?
     
    #11
    yourstar, 11 März 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schlechte Gefühle Sex
derusmaxima
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 Juli 2015
6 Antworten
gude1234
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 September 2014
10 Antworten
Test