Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schlechte nachricht der Gyn

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Ceraphine, 26 Februar 2007.

  1. Ceraphine
    Ceraphine (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.538
    121
    0
    Verheiratet
    Ich muss mir mal was von der Seele schreiben.

    Am dienstag hatte ich nach 3 wochen warten endlich mein Blutergebnis von meiner Gyn bekommen.
    Nun würde ich endlich erfahren, wieso mein Zyklus 40 Tage wenn nicht mehr dauern würde.
    Ebenso erfuhr ich dass ich eine Schilddrüsenunterfunktion habe, was erklärt wieso ich in letzter zeit viel zugenommen habe.

    Ok dann die nachricht die mich wie ein schlag ins gesicht traf: ich habe keinen eisprung mehr!!! :geknickt: Darum der sehr unregelmässige zyklus.

    ICh bekam gegen die unterfunktion tabletten. aber wegen dem fehlenden eisprung nichts.
    irgendwie habe ich angst dass der nicht wieder kommt:cry:
    Mein freund und ich wollten im Januar 08 mit dem Kinder kriegen anfangen. ich hab so angst dass es nichts wird.

    Kann die unterfunktion mit dem nicht vorhandenen eisprung zusammen hängen? ich weiß hätt ich meine Gyn am dienstag fragen sollen, aber da ging mir nichts mehr durch den kopf, war nur noch total traurig:cry:
     
    #1
    Ceraphine, 26 Februar 2007
  2. Liebesengel
    Verbringt hier viel Zeit
    378
    101
    1
    Single
    o mann du arme, ich kenn mich da leider nicht aus aber :knuddel: kannst du nicht bei deiner FA anrufen und nachfragen??
     
    #2
    Liebesengel, 26 Februar 2007
  3. Pc-Freak
    Pc-Freak (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    91
    0
    Single
    Frag am besten deinen Arzt, ist ja keine Schande auch im Nachhinein Fragen zu stellen.

    Lass dich :knuddel: - wünsch dir nur gute Nachrichten, dass alles klappt so wie ihr es euch vorstellt :smile:
     
    #3
    Pc-Freak, 26 Februar 2007
  4. ChaosGirl88
    Verbringt hier viel Zeit
    141
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich würde dir auch raten, erkundige dich nicht im Internet, und les dir irgendwelche "Erfahrungsberichte" durch. Das würde dich nur verrückt machen. Da steht dann vlt. ein Bericht der deiner Situation ähnlich ist, aber vlt. ganz andere Hintergründe ect. hat.

    Frag lieber deinen Arzt/deine Ärztin. Die können es dir defintiv und sicher sagen. Ich kann mich nur meiner Vorgängerin (-schreiberin) anschließen, ruf deine Ärztin an oder mach dir nochmal einen Termin.

    Ich wünsche dir gute Besserung. Und hoffe, dass alles gut wird, und eure Pläne nicht durcheinander kommen. *knuff* :knuddel:
     
    #4
    ChaosGirl88, 26 Februar 2007
  5. MissXXX
    MissXXX (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    176
    101
    0
    Verlobt
    lass dich mal ganz fest :knuddel: . also soweit ich weiss (ich bin mir aber nicht wirklich sicher und will auch nicht irgendwas falsches sagen hab nur was gehört) kann es wirklich an dieser unterfunktion liegen. die bringt ja so einiges durcheinander. zb ua das du zunimmst oder abnimmst, haarausfall hast usw. aber frag am besten deinen arzt noch mal und mach dich nicht verrückt (auch wenn es schwer ist), es wird hoffentlich alles wieder gut.

    viel glück
     
    #5
    MissXXX, 26 Februar 2007
  6. User 64981
    User 64981 (29)
    Meistens hier zu finden
    566
    148
    244
    vergeben und glücklich
    Also ich ahb auch ne Schilddrüsenunterfunktion, genauer ne Nullfunktion, und nehme seit Geburt an schon Tabletten. Ich kann dir nur insoweit sagen, dass ich keinerlei Probleme habe - mein Eisprung is regelmäßig. Nur, wie er aussehn würde, wenn ich keine Tabletten nähme, weiss ich nicht.
    Ich kann es mir aber vorstellen, dass das zusammenhängt, aber durch die Tabletten wieder hergestellt wird.

    Ruf einfach ma den Arzt an :smile:
     
    #6
    User 64981, 26 Februar 2007
  7. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    ojee, du Arme! :knuddel: :knuddel:
    Ich stelle mir das wirklich sehr schlimm vor, wie lange ist das denn schon so? Ich würde einfach den Arzt nochmal fragen, der kennt sich damit am besten aus.

    Ich selbst habe auch eine Unterfunktion, habe allerdings noch nie etwas davon gehört, dass der Eisprung deswegen wegbleiben kann, allerdings hat die Schilddrüse ja auf alles mögliche Einfluss!

    Ich wünsche dir alles Gute, das wird bestimmt wieder!
     
    #7
    User 37284, 26 Februar 2007
  8. Ceraphine
    Ceraphine (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.538
    121
    0
    Verheiratet
    ich dank euch!!

    hmm wie lang es schon so geht? seit genau 2 Jahren.

    ja ich werde wohl nochmals meine ärztin anrufen, ist echt besser als sich im net unsinnig verrückzumachen.

    an die die auch ne unterfunktion haben: was nehmt ihr für tabletten?

    @missxxx: haarausfall auch??? oha das nervt mich schon seit ner ganzen weile voll. immer wenn ich duschen war diese riesen büschel an ausgefallenen haare:geknickt:
     
    #8
    Ceraphine, 26 Februar 2007
  9. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Na das sollte sich ja dann mit Tabletten wieder in den Griff kriegen lassen!

    Meine Mutter und meine Oma haben beide schon fast ihr Leben lang eine Schilddrüsenfehlfunktion (ich glaube auch Unterfunktion) und nehmen beide schon seit Jahrzehnten Tabletten - Kinder haben sie trotzdem bekommen. :zwinker: Ich denke, SOLLTE der fehlende Eisprung bei dir an der Schilddrüse liegen, dann kann es gut sein, daß sich das mit einer Behandlung auch wieder in Ordnung bringen läßt, aber da solltest du nochmal mit deiner Ärztin reden (und ggf. vielleicht auch mit einem Endokrinologen).
     
    #9
    Sternschnuppe_x, 26 Februar 2007
  10. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich

    Ich nehme "thyronajod", das sind Schilddrüsenhormone, in denen Jod enthalten ist, allerdings gibt es da verschiedene Tabletten, manche nehmen auch nur Jodtabletten ohne Hormone und andere nur Hormontabletten ohne Jod.

    Da solltest du mal zu deinem Hausarzt oder zu einem Spezialisten gehen und der wird dann feststellen, was für dich das richtige Medikament ist!

    Ich hab das schon ein Leben lang, jetzt gabs bei mir letztens alleridngs Auffälligkeiten, mal gespannt was das ist :ratlos:

    2 Jahre ist natürlich wirklich lange, hat denn da dein FA nicht gesagt, woher das kommen kann und ob es schlimm ist etc.? Kommt mir so vor, als würdest du jetzt ganz alleine dastehen.
     
    #10
    User 37284, 26 Februar 2007
  11. Ceraphine
    Ceraphine (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.538
    121
    0
    Verheiratet

    ja so komm ich mir auch vor! gespräch endete so: "machen sie mal ne Diät, so kenn ich sie ja auch nicht. Und sie wissen ja wie man sich gesund ernährt!":zwinker: "ja sicher weiß ich dass!"meinte ich total geknickt mit gedanken sonst wo vielen fragen im Kopf...
    Ich fragte wann ich wieder kommen soll "dann wann wir die spirale ziehen lassen wollen!" war die antwort, selbst darauf dass es noch 11 monate sind, konnt ich nicht antworten..
    so ging ich dann bekam vorne mein Rezept für die Jodtabletten.. und nun langsam kommen die fragen.

    Hab mich heut heftig mit meinem freund gestritten, weil ich so ne scheiß angst habe!
     
    #11
    Ceraphine, 26 Februar 2007
  12. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Dein Fa hat dir Jodtabletten verschrieben oder war das beim Hausarzt? Also das finde ich dann doch schon etwas komisch, denn normalerweise ist da der Frauenarzt gar nicht zuständig, ich würde das mal von einem anderen Arzt genauer untersuchen lassen.

    Ach ja: Das ist es meistens so, wenn man dann so etwas mitgeteilt bekommt, ist man erstmal geschockt und vergisst die meisten Fragen. Ich kenne mich jetzt mit der Spirale nicht aus aber könnte es nicht evtl. auch daran liegen, weißt du da was?

    Ich finde die Antworten von deinem Arzt übrigens echt frech!!
     
    #12
    User 37284, 26 Februar 2007
  13. Ceraphine
    Ceraphine (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.538
    121
    0
    Verheiratet
    ja von meiner FÄ hab ich die tabletten bekommen.
    aber wie du schon sagtest ich hab auch schon dran gedacht mal nen termin bei meiner hausärztin zu holen. mit ihr kann ich super reden. ich werd mir für sie dann alle fragen aufschreiben

    nein an der spirale kanns nicht liegen hab die kupfer.

    ja die antworten von ihr fand ich acuh sehr frech
     
    #13
    Ceraphine, 26 Februar 2007
  14. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Wieso sollst du denn eine Diät machen?! :ratlos_alt:

    Ich würde dir auch empfehlen, zu deinem Hausarzt bzw. ggf. zu einem Endokrinologen zu gehen. Ich kenne das eigentlich auch nur so, daß man, wenn man erstmals solche Tabletten verschrieben bekommt (meine Mutter nimmt glaube ich L-Thyroxin), erstmal richtig "eingestellt" werden muß. Das heißt, man muß am Anfang alle paar Monate zur Kontrolle, um zu sehen, ob die Dosierung stimmt, ggf. wird die dann angepaßt, es gibt ja da ganz unterschiedlich starke Tabletten (und da dann auch wieder zig verschiedene Kombinations- und Einnahmemöglichkeiten).

    Dir einfach nur die Tabletten zu verschreiben und zu sagen "wir sehen uns dann in einem Jahr wieder" (wenn ich das jetzt richtig verstanden hab?), halte ich für ziemlich unverantwortlich.
     
    #14
    Sternschnuppe_x, 26 Februar 2007
  15. Ceraphine
    Ceraphine (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.538
    121
    0
    Verheiratet
    ja das hast du richtig verstanden! in 11 monaten muss meine spirale raus, dann ist ihre zeit abgelaufen!

    joa finds auch total komisch langsam. werd mir echt morgen nen termin bei meiner hausärztin holen (muss ich eh, da ich total krank bin)

    ach ja diät soll ich machen weil ich ja eben viel zugenommen habe^^
     
    #15
    Ceraphine, 26 Februar 2007
  16. Die_Kleene
    Verbringt hier viel Zeit
    1.789
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Wenn du aber wegen einer Schilddrüsenüberfunktion zugenommen hast, dann kannst du da ja nicht wirklich was für... dann ist es zwar hilfreich, wenn man sich gesund ernährt, aber dafür kann man trotzdem nichts,
    Deswegen finde ich, dass diese Aussage deine FÄ doch recht unqualifiziert erscheinen lässt...
     
    #16
    Die_Kleene, 27 Februar 2007
  17. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    also: ich schätze, eine expertin für schilddrüsenerkrankungen ist deine frauenärztin nicht. wenn du eh zur hausärztin gehst, dann frag da nach einer überweisung zum endokrinologen oder nuklearmediziner, sonst auch facharzt für innere medizin. falls es in der nähe deines wohnorts keinen endokrinologen geben sollte.

    die schilddrüse hat auf eine menge vorgänge im körper einfluss, daher kann ich mir sehr wohl den zusammenhang zwischen einer unbehandelten unterfunktion und ausbleibendem eisprung vorstellen. nicht gleich panik bekommen - erstmal bei deiner ärztin erklären lassen, was wie zusammenhängen kann.

    mach dich mal nicht verrückt, sondern lass dich von deiner ärztin beraten. ob nur jod genügt, weiß ich nicht. so kann man die eigenaktivität der schilddrüse ankurbeln; je nach ausprägung der unterfunktion ist das aber zu wenig.

    ich nehme seit meiner dritten lebenswoche l-thyroxin, was auch sternschnuppe schon erwähnte; thyroxin ist das hormon, das die schilddrüse produziert. es wird somit einfach substituiert, also ersetzt. früher musste ich mehrmals im jahr zur kontrolle, mittlerweile genügt einmal im jahr, ich bin ausgewachsen - und die dosis ist seit jahren gleich, thyroxin 150.

    man kann gut mit unterfunktion leben, benötigt aber disziplin, was die tabletten angeht, und einen GUTEN arzt.

    besonders während einer schwangerschaft muss das blut dann öfer untersucht werden, um den bedarf zu prüfen. aber schwanger werden kann man grundsätzlich auch mit unterfunktion (oder wie bei mir ganz ohne schilddrüse).

    wende dich an ärzte, außerdem als tip www.sd-bv.de
     
    #17
    User 20976, 27 Februar 2007
  18. Ceraphine
    Ceraphine (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.538
    121
    0
    Verheiratet
    danke dir mosquito!
    Meine Hausärztin ist diese Woche noch im Urlaub, aber für Montag habe ich gleich nen Termin bekommen.
    Werde mit ihr mal besprechen, was bei dem ergebis meiner FÄ raus kam. Sie weiß ja davon dass mein Zyklus so im eimer ist. Eigendlich wollte sie ein Blutbild machen lassen, aber da wurde es ja von meiner FÄ endlich gemacht.

    Mittlerweile bin ich auch kurz davor mir ein neuen FA zu suchen

    Du lebst ohne schilddrüse?

    wie ist es eigendlich wenn man solch Jod tabletten nimmt, vertragen die sich problemlos mit anderen medikamenten?

    danke für den link
     
    #18
    Ceraphine, 27 Februar 2007
  19. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    ja, zwangsläufig leb ich ohne schilddrüse - hab einfach keine (das nennt sich athyreose). ein arzt meinte, dass es auch sein könne, dass irgendwo noch schilddrüsengewebe in meinem körper sei, beim heranwachsenden fötus wandert die schilddrüse nämlich erst an ihren platz. aber das ist ja im moment für dich nicht so wichtig. ich muss eben mein leben lang jeden tag eine tablette nehmen, was ich aber nicht weiter schlimm finde. wär blöd, wenn ich im urwald abstürze und monatelang keine apotheke zum ausrauben finde :grin:, aber ich sterb nicht gleich, wenn ich mal keine tabletten bekomme, und kann eigentlich immer alles machen. einmal im jahr blut kontrollieren lassen genügt heute.

    mein arzt meinte mal: "aus sicht der ärzte lieber unter- als überfunktion - bei ner unterfunktion muss man nur medikamente zuführen; wenn die schilddrüse zu viele hormone produziert, ist das schwieriger zu regulieren."

    als ich vor fast 31 jahren geboren wurde, wurden die schilddrüsenwerte noch nicht standardmäßig bei der geburt untersucht. das kam erst ab anfang der 1980er jahre, dass bei allen neugeborenen das blut daraufhin untersucht wurde. erst nach einigen wochen gabs bei mir die diagnose und ich bekam die ersten tabletten. ich hab glück gehabt, bin trotzdem ganz gut gelungen ohne größere entwicklungsschäden. heute ist die diagnostik auch feiner, es gibt ultraschall, szintigraphie und ähnliches, die werte können noch genauer bestimmt werden... alles kein drama.

    schilddrüsenunterfunktionen können wie bei mir angeboren sein, sich aber auch erst im laufe des lebens entwickeln oder entdeckt werden. lass dir das am besten von deiner hausärztin erklären, es gibt bei dem bundesverband, den ich verlinkt hatte, hinweise auf entsprechende literatur.

    dass die frauenärztin dich nicht weitergehend berät wegen des fehlenden eisprungs, finde ich schon etwas... arm. dass das für eine junge frau, die ja einen kinderwunsch haben könnte, auch wenn sie derzeit verhütet, eine wichtige sache ist und auch erschreckend, sollte sie sich doch denken können? nun, blöde ärzte gibts immer wieder - nicht resignieren. falls es nichts mit der hypothyreose zu tun haben sollte, sondern unabhängig davon keinen eisprung gab in letzter zeit, dann lässt sich auch da noch was machen.

    [meiner jüngeren cousine, etwa so alt wie du, wurde vor zwei jahren gesagt, dass sie wohl keine kinder kriegen wird, eierstockprobleme, eisprung klappt fast nie - sie fing mit hormonbehandlung an, und schon im ersten monat der behandlung wurde sie schwanger. tochter johanna ist jetzt ein halbes jahr alt. nur mal als mutmachendes beispiel.]

    ach, wegen der jodtabletten:
    mit jodtabletten hab ich keine erfahrung, ich nehm ja direkt thyroxin (mit jod kann mein körper mangls schilddrüse auch nicht viel anfangen). da das einfach das hormon ist, was mein körper sonst selbst bilden müsste, hätte ich eine schilddrüse, gibts keine nebenwirkung - allenfalls bei über- oder unterdosierung die symptome, die ich bei einer über- oder unterfunktion der schilddrüse hätte.

    wenn du die tabletten schon besorgt hast, dann lies die beilage, ob das was zu wechselwirkungen steht.
     
    #19
    User 20976, 27 Februar 2007
  20. ~Carry~
    Verbringt hier viel Zeit
    290
    101
    0
    nicht angegeben
    Bei Jodid gibt es garantiert keine Wechselwirkungen, schließlich nimmt es ja auch mit der normalen Nahrung auf. :zwinker:
     
    #20
    ~Carry~, 28 Februar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schlechte nachricht Gyn
ellostyles
Kummerkasten Forum
23 April 2016
10 Antworten
timtam
Kummerkasten Forum
9 April 2007
30 Antworten
Browneyedsoul
Kummerkasten Forum
18 November 2006
23 Antworten