Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schlechtes Gefühl in Beziehung => beenden?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von martin_b, 3 Juli 2010.

  1. martin_b
    Sorgt für Gesprächsstoff
    1
    26
    0
    nicht angegeben
    Hallo liebes Forum!

    Ich bin hierher gestolpert, weil ich gerne Meinungen von erfahrenen Menschen einholen möchte. Denn ich weiß nicht, ob ich meine Beziehung noch weiterführen will. :frown: Falls der lange Text stört, hab ganz unten ne kleine Zusammenfassung. :smile:

    Seit zweieinhalb Jahren bin ich (m/22/Student) nun mit meiner (zugleich ersten) Freundin zusammen. Wir führen eine Fernbeziehung, das funktioniert auch. Wir haben die gleichen Hobbies (Videospiele, Japan-Faible, Fílm- und Musikgeschmack) und gehören zu den Menschen, die nicht ständig andere um sich herum brauchen oder losgehen müssen, um sich nicht zu langweilen. Mit ein paar Tagen Ruhe kommen wir gut zurecht. :zwinker: Das finde ich sehr toll.

    Dennoch fühl ich mich zunehmend von ihr distanziert. Wir sind beide etwas schüchternere Typen, die zwar, wenn sie wollen, Kontakte knüpfen können, aber generell zurückhaltend sind.
    Bei mir ist dies ausgeprägter, ich war vor drei bis vier Jahren wegen leichter Depression und "Menschenscheu" in Behandlung. Hat sich gebessert, mein Selbstwertgefühl könnte dennoch größer sein.

    Da liegt ein Problem: Meine Freundin ist launisch/zickig. Sowas kann ich einfach nicht ab. Bei mir wichtigen Menschen fühle ich mich direkt persönlich angegriffen und werde sauer. Die Folge ist dann ein kurzer Streit, bei dem es heißt, ich solle das doch nicht so ernst nehmen, sie meint es ja nicht persönlich. Was auch stimmt, doch das versuch ich seit fast zwei Jahren und kann damit kaum besser umgehen.
    Andererseits vergreif ich mich (beim "normalen" Reden) gelegentlich im Ton, ohne es zu merken, und kling dann für sie offensiv. Sie fühlt sich angegriffen und wird zickig, ohne dass ich weiß, was los ist. War ja nicht meine Absicht. Folge: Kurzer Streit. Sie erwartet hier ebenfalls von mir, dass ich doch aufpassen soll, wie ich rede. (Was sie ja selbst nicht tut.)
    Ich sehe hier einfach so ein Unverhältnis, dass ich sowohl bei Aktion (ich vergreif mich im Ton), als auch bei Reaktion (ich nehm's persönlich, wenn sie wieder zickig ist) der "Schuldige" am Streit bin. Sie gibt sich als kleine Zicke zwar Mitschuld, dennoch soll alles an mir hängen, die Situation zu kontrollieren. Wir haben da oft drüber gesprochen, aber ich schein damit einfach nicht umgehen zu können. Und das fühlt sich nicht gut an, es kratzt an meinem Ego.
    Und die Männer und ihr Ego... ihr wisst schon.


    Diese Streits kommen auch vor, wenn wir was unternehmen. Weshalb sie schon gar nicht mehr gern was mit mir macht. Ich stelle ohnehin fest, dass sie mit ihren Freundinnen deutlich mehr Spaß hat, als mit mir. (Klar, Freundinnen untereinander sind ne ganz andere Schiene, aber ich denke, ich bin trotzdem ihre "zweite Wahl".)
    Ich bin niemand, der ständig geschichten erzählt oder Jokes bringt. Ich verhalte mich bei ihr aber auch anders, denke ich immer mehr. Mein Humor ist recht sarkastisch und unmoralisch, und das findet sie nicht in Ordnung. Mittlerweile erzähle ich ihr solche Kleinigkeiten dann schon gar nicht mehr, und das zehrt auch an mir. Sie bringt mir auch wenig Aufmerksamkeit entgegen, wenn ich ihr Dinge aus meinem Alltag erzähle. Sind natürlich nicht immer Highlights, Alltag halt, aber mehr als ein "mhm"-Verschnitt kommt selten zurück. Und das ist scheiße. Nur "weiß sie nicht, was sie dazu sagen soll".
    Ich sag mal, mit Freunden kann ich mich meist besser unterhalten (auch Späße machen), als mit ihr. Und das macht mir einfach so viele Sorgen.

    Es kommt noch etwas hinzu. Wegen einer schweren Krankheit (bevor ich sie kannte) geriet ihr Hormonhaushalt durcheinander. Wahrscheinlich deshalb hat sie keine Lust auf Sex. Wie gesagt, wir sind jung und noch nicht "lange" zusammen. Dieses Jahr hatten wir bisher einmal Sex. In den vorigen zwei Jahren waren es bestenfalls alle ein bis zwei Monate einmal.
    Sie hat selten Lust, findet es auch irgendwo eklig. Ich bin ständig scharf und finde es einfach schön. Ich hab sie mehrmals darauf angesprochen, doch sie blockiert nur noch, weil sie sich unter Druck gesetzt fühlt. Verständlich, aber was soll ich sagen? Sie machte sich vor einigen Monaten Sorgen, dass daran die Beziehung scheitern könnte. Ich sagte ihr, ich komm damit schon klar. Das sah ich damals auch so. Mittlerweile ändert sich das Gefühl aber. Sie gibt mir absolut nicht das, was ich brauche, und ich weiß nicht, wie lange ich mir noch einreden kann, dass es besser werden wird.

    Naja, Quintessenz: Die ständigen kleinen Zickereien und Streits gehen aufs Gemüt und schaffen Distanz. Die Tatsache, dass sie meint, es liegt an mir, dies zu ändern, schlägt auf mein Ego, denn ich kann es nicht. Zudem spüre ich nicht mehr, dass ich mich mit ihr so unterhalten kann, "wie ich bin", und sie macht nicht mehr gern was mit mir und anderen Menschen. Das Liebesleben ist tot.
    Und doch finde ich sie einfach so lieb, weil das, was sie hat, ist das, was ich mir immer gewünscht habe bei einer Mädchen. Und sie kann wirklich putzig sein. Ich mache mir einfach Sorgen, dass ich mir zu viele Gedanken mache und eine Beziehung zerstöre, die hätte ideal sein können. Es tut weh, ihr mit diesen Gedanken in die Augen zu schauen. Ich habe große Angst vor Einsamkeit, denn ich zweifle daran, wieder so ein Mädchen zu finden. :frown:

    Ich bin über jeden Kommentar und/oder Ratschlag sehr dankbar!
     
    #1
    martin_b, 3 Juli 2010
  2. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    lies dir deinen text durch, als wäre er nicht von dir, sondern einem fremden. was würdest du ihm raten?

    ich bin mir sicher, wenn deine freundin eure Beziehung schildern sollte, würdest du eher als schuldiger dastehen. so tut sie es jetzt. was aber auch völlig egal ist, denn jeder weiß, dass jede geschichte zwei seiten hat. aber so wie du deine seite schilderst, lese ich genau gar keine liebe raus. klar ihr habt die gleichen hobbies. das ist toll. ne super basis für ne freundschaft. aber so wie du sie sonst beschreibst, wirkt es als würdest du sie a) nicht mehr lieben und b) als würdet ihr auf beziehungsebene gar nicht harmonieren. weder von eure kommunikation, noch vom körperlichen.

    ich wäre für eine trennung.
     
    #2
    kickingass, 3 Juli 2010
  3. SCH0K0KEKS
    Gast
    0
    Moment ich reflektiere.

    Und jetzt überlegst du mal ganz ernsthaft für dich alleine, ob du solch' eine Beziehung, wie du sie uns hier beschreibst weiterführen willst.
     
    #3
    SCH0K0KEKS, 3 Juli 2010
  4. benedetto
    Sorgt für Gesprächsstoff
    164
    43
    9
    in einer Beziehung
    Ich denke du weißt sehr wohl bescheid was Sache ist.
    Du hast aber nur Angst alleine zu sein. Vorallem weil du schüchtern bist und *zurückhaltend* gegenüber anderen Menschen bist. Ich glaube es ist dei vlt. die Angst vorm alleine sein und die Gewohnheit die euch noch zusammen hält.
    Was sagt eigentlich deine Freundin dazu ? Wie empfindet sie ? Hast du mit ihr schon mal darüber gesprochen ?
     
    #4
    benedetto, 3 Juli 2010
  5. User 97853
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.366
    348
    2.128
    Single
    Mir erging es in meiner letzten Beziehung ähnlich wie dir.

    Ich selbst bin eher schüchtern und mir fällt es schwer, Kontakt zu neuen Leuten aufzubauen.

    Mein Freund damals war auch mein erster Freund und insgesamt waren wir zwei Jahre zusammen. Glücklich war ich aber nur anfangs in der Beziehung. Freunde waren wir tolle, aber Liebespartner? Vergiss es!
    Bei uns gab's auch viele kleine Zickereien, zum großen Teil war das aber meine Schuld, ich bin ein Dickkopf.
    Was mich aber immer tierisch angekotzt hat, war unser Sexleben. Er hatte einfach kein Interesse.

    Schluss zu machen habe ich mich aber nie getraut. Irgendwie brauchte ich ihn ja und dachte mir "Irgendwann bessert sich das schon..."
    Ende vom Lied war, dass ich fremdgegangen bin und er Schluss gemacht hat.

    Ich würde dir auch raten: Beende das.
    Man kann's klar noch mal probieren und miteinander reden und sich vornehmen daran zu arbeiten, ABER manchmal ist es einfach sinnlos. So war's bei mir auch.
     
    #5
    User 97853, 3 Juli 2010
  6. User 85918
    Meistens hier zu finden
    1.320
    148
    90
    nicht angegeben
    Innerlich hast du doch schon irgendwie die Beziehung beendet, so kommt es jedenfalls rüber, da ich aus deinem Post kein funken Liebe rauslesen kann.

    Ihr harmoniert nicht mehr miteinander, so wäre es doch wohl besser, wenn jeder seinen eigenen Weg geht. Du bist noch jung, du wirst trotz deine zurückhaltender Art bestimmt noch viele andere Mädels kennenlernen die (vielleicht) besser mit dir harmonieren.
     
    #6
    User 85918, 3 Juli 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schlechtes Gefühl Beziehung
derusmaxima
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 Juli 2015
6 Antworten
gude1234
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 September 2014
10 Antworten