Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schlechtes Gewissen zerfrisst mich

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von panter80, 1 Dezember 2017.

  1. panter80
    panter80 (37)
    Ist noch neu hier
    1
    1
    0
    nicht angegeben
    Mich bedrückt ein Thema. Ich habe meine Freundin über eine Dating App kennengelernt.

    Meine Vorgeschichte: langjährige Beziehung geht sehr unschön wegen eines anderen Typen auseinander.

    Über eine Dating App jemanden neues kennengelernt. Nach einiger Zeit stellte sich heraus, dass ich nicht der einzige bin...

    Ich habe nach diesem weiteren Rückschlag sehr lange erst einmal die Schnauze von Frauen so richtig voll gehabt. Wenn ich Frauen kennen gelernt habe, dann nur noch auf platonischen Ebene.

    Ich habe dann ein paar Monate zuvor auch jemand kennen gelernt, rein platonisch. Wir haben uns gut verstanden und ab und zu etwas zusammen unternehmen.

    Meine Freundin habe ich später über eine Dating App kennengelernt. Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, nach meiner letzten Erfahrung, mich mit niemandem mehr aus dieser App einzulassen. Einfach nur um Frauen kennenzulernen, als Zeitvertreib.

    Irgendwie hatte es mich total erwischt... Wir hätten dann auch direkt am ersten Abend etwas miteinander. Ehrlich gesagt war ich etwas überfordert. Nach meiner letzen Erfahrung sind bei mir alle Alarmsignale angegangen. Ich bin davon ausgegangen dass ich gerade wieder in diese Situation schlitterte. Das Mißtrauen war groß.

    Am nächsten Tag hatte ich etwas mit der platonischen Freundin unternommen. Wir haben uns geküsst. Eine total blöde Aktion. Ich hatte weder Gefühle noch irgend ein leidenschaftliches Interesse an ihr. Ich wollte eigentlich nur in den Arm genommen werden. Ich habe mich einfach nach Sicherheit und klaren Verhältnissen gesehnt. Ich war überfordert mit der Aktion mit meiner noch nicht Freundin (ging etwas zu schnell) und hatte durch meine letzte Erfahrung einfach Angst wieder auf die Nase zu fallen. Und in diesem Moment war ich einfach froh von einer vertrauten Person in den Arm genommen zu werden. Ich wußte ich will von meiner platonischen Freundin nicht mehr. Es war einfach dumm.

    Ich habe mich dann allerdings so geekelt vor mir. Ich habe der platonischen Freundin erklärt, warum das passiert ist. Mich entschuldigt und auch den Kontakt zu ihr beendet. Ich wollte klare Verhältnisse schaffen auch wenn ich zu diesem Zeitpunkt noch davon ausgegangen bin, dass ich sehr wahrscheinlich mit dieser Dating-App Bekanntschaft wieder auf die Nase fallen werde.

    Hat sich natürlich anders entwickelt. Es gab ziemlich bald eine Aussprache und wir sind zusammen gekommen. Ich hatte meine Freundin falsch eingeschätzt.

    Allerdings bedrückt mich dieser Ausrutscher. Ich habe ein schlechtes Gewissen, das mich zerfrisst. Habe aber Angst, dass Sie das Vertrauen verliert. Betrug (auch Fremdküssen) waren von meiner Seite in einer Beziehung nie ein Thema (ich wurde nur betrogen) und werden auch nicht mehr sein. Aber ich weiß nicht so richtig was ich machen soll.
     
    #1
    panter80, 1 Dezember 2017
  2. User 167603
    Ist noch neu hier
    72
    8
    3
    Verliebt
    Mir ist nicht klar wie deine Freundin dazu steht, aber glaube du solltest das mit dir selber ausmachen. Ihr hattet ein erstes Date, irgendwas miteinander und du hast am nächsten Tag eine geküsst. So gesehen... ja mein Gott?!
    (Mir persönlich würde stinken dass du das damit begründest dass du ein bisschen Halt bei einer anderen aufgrund von Überforderung brauchst. Da ging ihm also was zu schnell und wie du damit umgehst würde mir nicht gefallen... kann deine Freundin aber ganz anders sehen... sie kann da jetzt auch sehen: ach wie süß, der beichtet so einen kleinen Kuss in einer Zeit wo wohl nichts geklärt war.)
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 1 Dezember 2017 ---
    Also das...
    ist für manche halt ein Umgang den ich persönlich nicht so ganz mag groß vertrauenserweckend finde. Dich hatte es bereits erwischt...?! Aber dann hast du einen ganz schön unsicheren Umgang damit, der mich mehr stören würde als der Kuss an sich.
    Und dass ich den Scheiß deiner letzten schlechten Erfahrung ausbaden muss ginge mir auch auf die Eierstöcke.
    DU kennst deine Freundin aber besser und ihre Einstellung dazu.:zwinker:
     
    #2
    User 167603, 1 Dezember 2017
  3. tiefblick77
    Sorgt für Gesprächsstoff
    879
    43
    152
    Verheiratet
    Sag ihr nichts, außer es bestünde die Gefahr, dass Deine Freundin es sonst selbst herausfindet.

    Für mich klingt das so als hättest Du, bevor Du was neues anfängst, noch mal eben schnell austesten wollen, ob aus dieser platonischen Freundschaft nicht doch etwas intimeres werden könnte. Hätte die platonische Freundin positiver reagiert, dann wärst Du jetzt vielleicht mit ihr liiert.

    Verstehe mich nicht falsch: Kann in Wirklichkeit alles ganz anders sein. Aber ich halte es nicht für unwahrscheinlich, dass Deine Freundin das genauso interpretieren wird wie gerade beschrieben.
     
    #3
    tiefblick77, 1 Dezember 2017
  4. User 87146
    User 87146 (33)
    Meistens hier zu finden
    392
    148
    270
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Das ist ein Klassiker des Forums. Danke für diese neue Episode. Die Nutzer werden kontrovers zwischen "sag es ihr" und "schweige für immer" diskutieren.


    Wenn es dich so sehr belastet dann sprich mit deiner Freundin. Ansonsten wirst du diese Tat wie einen Brocken mit dir rumschleppen.
    Ich finde es war in der Anbahnung der Beziehung. Du hast Mist gemacht aber auch nur geknutscht. Danach hast du sogar Konsequenzen gezogen. Ich denke darüber sollte man sprechen können.
     
    #4
    User 87146, 1 Dezember 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  5. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    6.112
    598
    5.649
    nicht angegeben
    Ihr wart also noch nicht mal zusammen, der Kuss hat dir nichts bedeutet, und du es sofort wieder abgebrochen. Ich würde das einfach abhaken ohne ihr was davon zu sagen.

    Off-Topic:
    Ich wäre ja eher an Stelle der "platonischen Freundin" etwas angenervt.
     
    #5
    BrooklynBridge, 1 Dezember 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  6. TheresiaRoxana
    Sorgt für Gesprächsstoff
    9
    26
    0
    Single
    Also ich bin da ein wenig zwie gespalten. Wenn es dich so sehr belastet solltest du ihr das sagen. Nimm mir das bitte nicht übel aber ihr hattet euch da ja erst kennen gelernt. Es war also gar nicht abzusehen wo die Reise hingeht. Von daher hast du nichts verbotenes gemacht.

    Allerdings denke ich auch, das deine Erklärung echt fies ist. Die könnte falsch rüber kommen. Ich glaube jedoch nicht das deine Partnerin sich deswegen von dir trennen würde. Es wird sich natürlich erst einmal negativ auswirken aber auf lange Sicht ist es einfach das beste wenn du es ihr sagst. Sie kann es von niemand anderen erfahren und sich so nicht hintergangen fühlen. Außerdem zerfrisst es dich, daher vermute ich das sich das auch auf dein Verhalten auswirkt. Daher wird auf lange Sicht eure Beziehung doch eher harmonischer. Liebe Grüße :smile:
     
    #6
    TheresiaRoxana, 1 Dezember 2017
  7. boarnub
    Verbringt hier viel Zeit
    497
    88
    256
    in einer Beziehung
    Finde die ganze Story seltsam. Ich kann aufgrund deiner Vorgeschichte verstehen, was dich belastet oder warum du dich schlecht fühlst, aber grundsätzlich hab ich nicht verstanden was du falsch gemacht hast.

    Also das definiert natürlich irgendwie jeder für sich selbst, aber mit einer Frau mit der man nicht zusammen ist zu schlafen und am nächsten Tag eine andere Frau mit der man nicht zusammen ist küssen ist doch kein Verbrechen.

    Technisch gesehen hat ja kein Betrug stattgefunden. Das Zweigleisig fahren jetzt wohl nicht deine Masche ist kann ich verstehen aber das der Umstand dich "zerfrisst" kann ich jetzt auch nicht nachempfinden.

    Also entweder wird hier eventuell verheimlicht, dass du für deine platonische Freundin eigentlich mehr empfindest und auch weiterhin leichte Gefühle für Sie hast oder ich kann mich absolut nicht in deine Situation reindenken!

    Wenns dich tatsächlich zerfrisst, macht es wohl keinen Sinn es zu verheimlichen. Dann würde ich alles deiner Freundin "beichten" und ihre Reaktion abwarten, aber wie gesagt, für mich besteht da gar kein Verhalten was verboten wäre.
     
    #7
    boarnub, 1 Dezember 2017
  8. Demetra
    Demetra (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.257
    108
    392
    Verheiratet
    Irgendwie kommt mir das auch seltsam vor. 2 Frauen...okay. Kann passieren. Aber dann so heftige Reue?
     
    #8
    Demetra, 1 Dezember 2017
  9. tainted.beauty
    Meistens hier zu finden
    1.146
    148
    124
    Single
    Ich sehe es wie BrooklynBridge. Ihr wart doch noch gar nicht zusammen, wo ist das Problem? Du hast sie weder betrogen, noch belogen. Zu dieser Zeit war doch anscheinend noch nicht mal ansatzweise klar, dass es auf eine Beziehung hinaus laufen wird. Von daher gibt es da, aus meiner Sicht, nichts, was du unbedingt erzählen müsstest und was dich fertig machen sollte.
     
    #9
    tainted.beauty, 1 Dezember 2017
  10. User 102673
    Sehr bekannt hier
    Userin des Monats
    1.235
    198
    709
    nicht angegeben
    *meld* Ich gehöre der "Unter den Tischkehr-Fraktion" an.

    Ich vermute, dass Dich die Sache so belastet, weil Du selbst ein Verhaltensmuster gezeigt hast, was Du regelrecht verteufelst, weil andere Damen es mit Dir bereits im größeren Stil abgezogen haben.
    Nun musst Du ja, wenn Du denn Deinen eigenen Werten treu sein willst, anders reagieren als "gleichgültig". Dir sagt Dein Unterbewusstsein - oder auch Dein Bewusstsein, dass hier irgendeine Konsequenz notwendig sein muss.

    Vielleicht bist Du Dir selbst auch böse, dass Du Deiner Freundin sehr zu unrecht ein potentielles Verhalten unterstellt hast, was sie überhaupt nicht an den Tag legte.

    Ja - mir geht es auch so: manchmal verstricke ich mich total in meinen Illusionen von "der Welt da draußen", wo "alle XY" einfach "so und so" sind, und ich baue mir da ein Ideenluftschloss zusammen - und handle, als wäre es real - und dann platzt die Seifenblase und ich sehe plötzlich die Dinge bei Licht und finde mein Verhalten im Nachhinein sehr unangemessen und peinlich.

    Aber jetzt machst Du genau dasselbe schon wieder: Du verstrickst Dich in Deutungen und bauscht da etwas auf, was vielleicht 20-30 Sekunden gedauert hat. Warum auch immer Du damals das Bedürfnis hattest, mit der platonischen Freundschaft herumzuknutschen - mein Gott, vielleicht hat der Kopf als Durchdenker einfach nicht die Antwort gebracht, die der Körper einem manchmal sehr viel schneller und deutlicher geben kann?

    Mach Dir keine Vorwürfe und verzeihe Dir. Du musst nicht "bestraft" werden von Deiner Freundin. Steh vor Dir selbst zu Dir: Du hast damals so gehandelt, es war Dir irgendwie danach, aber es war ein Fehler. Du hast alle Konsequenzen gezogen, die man hätte ziehen können, ich finde es schon einigermaßen integer, Dein Verhalten. Jeder darf mal aus der Fassung geraten.
    Nun gönne Dir Deine harmonische Beziehung weiterhin und mach kein Fass auf, wo keines ist. Du hast auch das verdient - Frieden.
     
    #10
    User 102673, 1 Dezember 2017

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten