Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • djshog
    Benutzer gesperrt
    178
    101
    0
    vergeben und glücklich
    1 Januar 2007
    #1

    schlimmstes sylvester! Unfall mit personenschaden!

    hatte zum neujahr leider nen unfall..
    hier der bericht:
    -------------
    Unmittelbar nach dem Jahreswechsel wurde in *****, *******
    Straße, ein 12-jähriges Mädchen aus Inden-Pier bei einem
    Verkehrsunfall schwer verletzt.
    Das Kind beabsichtigte im Rahmen des Abzündens pyrotechnischer
    Feuerwerkskörper, die ******* Straße laufender Weise in Richtung
    Rurstraße zu überqueren. Die dortige Lichtzeichenanlage war zu diesem
    Zeitpunkt ausser Betrieb. Ein 19 Jahre alter Pkw-Fahrer aus *****,
    der die ****** Straße in Fahrichtung Rö**** befuhr, versuchte
    noch, dem Mädchen auszuweichen, konnte jedoch einen Zusammenstoß
    nicht verhindern. Das Kind zog sich schwere Verletzungen zu und
    musste dem Krankenhaus in ***** zugeführt werden. Der
    entstandene Sachschaden liegt bei ca. 1000,- Euro.

    --------------

    ohh gott, es war voll schlimm....:flennen:
    sie war komplett in scharz angezogen und lief über die straße, als ich sie bemerkte, war die schon sehr nah, hab ihr ausgewiechen, sodass ich sie noch mit dem kotflügel erwischt hab... bin danach sofort aus dem auto raus und zu ihr hingelaufen.. als ich sie da liegen sah, konnt ich gar nicht klar denken, sie sah ziemlich tot aus, ihre augen waren weit offen und sie hat sich nicht bewegt, hab sie dann sofort von der straße geholt... gott sei dank lebt die aber.. ich bin dann noch mit meinem wagen und der angehörigen des mädchen ins krankenhaus gefahren... dort sagte der polizist, dass sie nichts ernsthaftes hat.. ich war sehr beruhigt..

    muss morgen dann meine windschutzscheibe erneuern.. es sind 400€, die ich dafür hinblättern muss:cry: weil ich nur haftplflich hab.. und muss den kotflügel ausbeulen.. naja, wer aus meiner umgebund dabei war, weis ja wie es vorgefallen ist...
     
  • User 38494
    Sehr bekannt hier
    4.060
    168
    513
    Verheiratet
    1 Januar 2007
    #2
    also erstmal ist ja wohl das wichtigste, das das mädchen überlebt hat.

    sowas ist immer schlimm.
    glücklicherweise musste ich sowas noch nicht erleben.

    blech kann man bezahlen, aber gesundheit nicht. :zwinker:

    obendrein wirst du ja wohl (sofern du keine mitschuld hast) über kurz oder lang von der haftpflicht der eltern dann deinen schaden bezahlt bekommen.
     
  • KillPhil78
    Gast
    0
    1 Januar 2007
    #3
    Ach du Sch***, ist natürlich nicht so toll gelaufen. :kopfschue
    Dein Schaden am PKW ist natürlich ärgerlich, verständlich, aber wichtig ist doch das dir selbst nichts passiert ist und das sie hoffentlich nicht allzu schwer verletzt ist.
     
  • djshog
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    178
    101
    0
    vergeben und glücklich
    1 Januar 2007
    #4
    jep, der polizist sagte zwar, ist nichts ernsthaftes, aber im bericht steh wieder, dass sie schwer verletzt ist:kopfschue
    versteh ich nicht.. naja gut, das ich richtig gehandelt hab und war glücklich, als ich den alkoholt test gesehen hat: 0,00 :smile:
    aber die 400€ muss ich ja wegen haftpflich selber zahlen.. gut das ich das geld noch übrig hab
     
  • User 38494
    Sehr bekannt hier
    4.060
    168
    513
    Verheiratet
    1 Januar 2007
    #5
    Off-Topic:
    [
    schwer verletzt ist jemand bereits, wenn er einen arm gebrochen hat.


    hast du ein strafmandat bekommen?

    wenn du nicht schuld am unfall bist, muss der unfallverursacher deinen schaden zahlen.

    wie gesagt:
    schwer verletzt ist man bereits mit einem armbruch.
     
  • djshog
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    178
    101
    0
    vergeben und glücklich
    1 Januar 2007
    #6
    ich hab ne unfallmitteilung bekommen, mehr nicht..
    ich bin zwar nicht schuld, jedoch bin ich der unfallverursacher, dass ist die scheiße.... meine großeltern wollten mich schon umbringen, der wagen ist ja auf die angemeldet.. ich hoffe, dass die prozente der versicherung nicht wieder aufsteigen...
     
  • User 38494
    Sehr bekannt hier
    4.060
    168
    513
    Verheiratet
    1 Januar 2007
    #7
    also an deiner stelle würde ich auf alle fälle in den nächsten tagen einen anwalt aufsuchen.
    schon alleine von wegen eventuellen schmerzensgeldforderungen, krankenhaus- und behandlungskosten etc.
    das würde ja deine versicherung übernehmen.

    unfallverursacher heißt ja nicht, das du schuld bist. :zwinker:

    du solltest darauf achten, was in dem abschlussbericht der polizei steht.
    wenn du da dann eine teilschuld bekommst, hat deine haftpflicht meines erachtens nach nichts damit zu tun und wird auch nicht in den prozenten steigen.
    jeder zahlt seinen eigenen schaden.

    du hast deiner versicherung den schaden schon gemeldet?
    solltest du vorsichtshalber mal machen und darauf hinweisen, das die schuldfrage noch nicht geklärt ist.

    allerdings ist das wohl so, das man als autofahrer so gut wie immer eine teilschuld bekommt solange ein kind beteiligt ist.
     
  • djshog
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    178
    101
    0
    vergeben und glücklich
    1 Januar 2007
    #8
    ich werde im laufe des tages die versicherung anrufen, brauch nur noch den versicherungsschein, der bei meinen großeltern ist, nur ich trau mich gar nicht hinzugehen...
     
  • User 38494
    Sehr bekannt hier
    4.060
    168
    513
    Verheiratet
    1 Januar 2007
    #9
    na die werden dir nicht gleich den kopf abreißen.
    du hattest 0,00 promille und sowas kann jedem passieren der mit dem auto unterwegs ist.

    sicher bist du auch nicht mit 100 sachen durch die gegend geballert, sondern wohl angemessen gefahren nehme ich an.

    beizeiten würd ich auch mal das mädchen besuchen (mit nem kleinen blumenstrauß und einer signalbinde, weil sie ja für dich nicht zu erkennen war).

    den versicherungsschein brauchst du nicht.
    anruf reicht und wenn du das kennzeichen angibst. :zwinker:
     
  • haschmisch
    haschmisch (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    864
    101
    0
    Single
    1 Januar 2007
    #10
    Schwer verletzt gilt eine Person, wenn sie zur Behandlung oder Kontrolle direkt ins Krankenhaus geht. So ist die Definition bei der Polizei.
     
  • Yrr
    Yrr (46)
    Meistens hier zu finden
    257
    128
    165
    Verheiratet
    1 Januar 2007
    #11
    Tut mir leid. Das ist sehr schade. Schlechter kann das Jahr kaum anfangen - ich meine für das Mädchen. Hoffen wir alle, dass es schnell gesund wird, damit Du auch besser mit der Sache umgehen kannst.

    Wenn Du den Unfall nicht verschuldet hast, gibt es kein Bußgeld, kein Strafe und die Versicherungsprämien werden auch nicht steigen.

    Die Frage der Unfallverursachung klärt sich jedoch erst später und Deine Meinung hierzu ist leider nicht entscheidend. Es wird aller Voraussicht nach ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen Dich eingeleitet. Kommt die Staatsanwaltschaft zu dem Ergebnis, dass Dich kein Verschulden trifft, wird das Verfahren eingestellt. Du würdest von der Einstellung benachrichtigt werden.

    An dieser Stelle mal ein paar ganz wichtige und ernste Worte. Bitte tu die jetzt nicht als Gelaber ab - glaub mir einfach mal:

    G E H
    S O F O R T
    Z U
    E I N E M
    A N W A L T !

    Körperverletzung eines Kindes am Neujahrstag ist kein Spaß. Gerade wenn man Dein Alter betrachtet. Man rutscht da schnell in ein Klischee ab und Du willst doch sicher sein, dass hier auch Deine Rechte gewahrt werden. Du wirst zu der Sache gehört werden. Schon da kann ein Unerfahrener ziemlich viel falsch machen. Daher - investiere das Kleingeld und geh zum Anwalt. Einen besseren Rat kann ich Dir jetzt nicht geben.

    Ruf den kostenlosen Anwaltssuchservice in Köln an (Auskunft). Frag nach einen Anwalt, tätig im Bereich Straßenverkehrsrecht. Am besten auch einen, der sich auf das Strafrecht versteht. Ruf die Anwälte an, frag vorab ob sie nach RVG oder auf Stundenbasis abrechnen und lass Dir die Weiterungen erklären. Wähle dann einen. Wenn Du rechtsschutzversichert bist oder ohne (nennenswertes) Einkommen, dann zahlst Du die Anwaltskosten eh nicht selber.

    Solltest Du zufällig aus dem Raum Düsseldorf kommen, dann kannst Du mir auch eine PN schicken. Ich kann dann mal bei den Kollegen rumhören.

    Alles Gute - frohes neues Jahr
    Yrr.
     
  • ahoernchen
    ahoernchen (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    86
    0
    nicht angegeben
    1 Januar 2007
    #12
    So etwas ist natürlich immer sch....
    Aber zum Glück ist es nicht schlimmer gekommen - so etws hätte ja auch anders ausegehen können. Des weiteren könnte die Frage aufkommen. 12 Jahre, anszünden von Feuerwerk ? Ich würde denncoh einen Anwalt aufsuchen um mich für alle Fälle abzusichern.

    Gruß
     
  • User 38494
    Sehr bekannt hier
    4.060
    168
    513
    Verheiratet
    1 Januar 2007
    #13
    jo, da hast du auch wieder recht!
    denn wo waren denn die eltern, oder die aufsichtsperson, die dafür aufpassen müsste, das nichts passiert ... oder das mädchen eben NICHT einfach so auf die straße rennt.

    also alles in allem würd ich, wie ich das ja schon geschrieben habe und auch yrr geschrieben hat, eben einen anwalt aufsuchen.
    ein einfaches beratungsgespräch kostet nicht die welt und man kann dann sicher sein, das nicht einfach alles damit abgetan wird, das ein 19-jähriger mit wenig fahrerfahrung schuld hat.
     
  • laguna
    Gast
    0
    1 Januar 2007
    #14
    :ratlos: So ein Jahresanfang ist natürlich echt sch****

    *dichmalinarmnehmundtröst*

    Aber der Blechschaden - hey, der ist doch nicht so wild. Den muss sowieso die Familie von dem Mädchen zahlen (bzw die Versicherung).
    Ob dir rgendwie rechtlich was passiert weiß ich nicht. So wie du es schilderst, hattest du ja keine Schuld, aber wenn Kinder dabei sind ist ein Unfall immr doof, weil man dann evtl ne Teilschuld bekommt (hat mein Fahrlehrer mal gesagt).
    Von daher ist der Vorschlag, zu einem Anwalt zu gehen echt ne gute Idee! (also ich will der Familie von dem Mädchen nix unterstellen,aber wenn die dir blöd kommen wollen, dann können die das recht scon irgendwie so verdrehen, dass du Ärger bekommst :ratlos: )

    Und das Mädchen im Krankenhaus besuchen solltest du auch machen
    (und rgendwer sollte ihr vielleicht mal sagen dass man net ohne zu gucken über ne straße rennt,schon gar nicht nachts und in schwarz gekleidet :ratlos: ihre eltern scheinen da erziehungstechnisch net so bewandert zu sein)
     
  • Creep
    Creep (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    69
    91
    0
    vergeben und glücklich
    1 Januar 2007
    #15
    vergiss erstma deine karre...hast echt schwein, dass dem mädchen nix passiert ist...zumindest nix schlimmes. Der tipp mit dem Anwalt ist nicht schlecht, da nachträglich auf Garantie irgendwelche schadenersatzansprüche kommen. Hoffentlich hast du erste hilfe geleistet?! Das kommt immer sehr gut an.
    Allerdings finde ich es auch ein klein wenig fahrlässig von dem mädchen. Einerseits schaut mensch sich um, wenn mensch über die straße geht und andererseits ist in schwarz rumlaufen, wenns dunkel ist immer ein gewisser gefahrenfaktor.

    Off-Topic:
    Ich hab auch shconmal ein Kind angefahren, ein kleiner Junge villeicht 6 oder 7, der auf dem Fahrradweg mim fahrrad unterwegs war, aber auf der falschen seite. habe mich beim rechtsabbiegen nicht nach rechts orientiert und naja..bumm. Hab gottseidank nur sein fahrrad erwischt und der kleine knabe is gestürzt. sofort karre aus, ausgestigen, dem kleinen auffe beine geholfen geschaut, ob was ist, ihn gefragt ob was wehtut. Danach hab ich ihm die schürfwunden anknieen und händen gereinigt, desinfiziert, pflasterverband drauf und ihm einen zettel mit meiner telefonnummer und meiner addresse gegeben, den er seiner mama oder seinem pappa geben soll.
    Naja die haben mich direkt am selben tag angerufen und waren mörderisch sauer auf mich. Hab der Mutter dann die situation geschildert, sie war nimemr sauer und hat sich im endeffekt bedankt, dass ich ihren sohn gleich so schnell versorgt hab und so ehrlich war...
     
  • djshog
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    178
    101
    0
    vergeben und glücklich
    1 Januar 2007
    #16
    hi.. also ich war ja gleich 2mal im krankenhaus.. naja, werde mal weiter sehen...
    es hat mich aber aufgeregt, als ihre cousine oder so als zeugin aussagte.. selbst war sie nicht älter.., sagte das ich voll schnell gefahren bin, und die ist so über grüne ampel ein bisschen schnell gegangen... wobei die ampeln alle außer betrieb waren...:angryfire
     
  • Novalis
    Novalis (36)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    1 Januar 2007
    #17
    Du solltest tatsächlich einen Anwalt nehmen.
    Und den Sachverhalt hier zu posten, ist unklug. Sehr unklug.

    Aber gut, das wichtigste ist, daß es anscheinend glimpflich ausgegangen ist.
     
  • Flatsch
    Verbringt hier viel Zeit
    228
    101
    0
    Single
    1 Januar 2007
    #18
    Mich würde interessieren, was sone 12 Jährige nachts auf der Straße zu suchen hat. Dazu würde mich interessieren, warum nen 12 Jahre altes Kind pyroteschnisches Zeug abfackeln will und dann noch auf ner straße und mich würde interessieren, warum die eltern des noch Minderjährigen Kindes nicht zugegen waren....

    Tut mir leid, auch an sylvester hat nen kleinkind nichts nachts alleine auf der Straße verloren! und dann schon garnicht in schwarz.....!!

    Ich würd zum anwalt gehen und zwar morgen früh gleich als erstes, denn wer weis was da rauskommt...

    Die fangen ja jetzt schon an dich zu bescheissen, wenn da ne cousine schon ne falschaussage macht!!!

    Und deine Großeltern sollten eher froh sein, dass du in ordnung bist und dir nichts passiert ist, anstatt zu jammern wenn se nun nen blechschaden haben!

    Und die 400 Euro und die weiteren reparaturkosten hat doch eigentlich der unfallverschulder zu tragen (in dem fall haften doch eltern für ihre kinder)oder irre ich mich da?
     
  • djshog
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    178
    101
    0
    vergeben und glücklich
    1 Januar 2007
    #19
    ja, scon.. nur die eltern können was gar nicht deutsch, die kommen aus iran...ich werde mal morgen mit meinen großelter wegen anwalt sprechen...

    aber die eltern von dem kind waren ja da, nur halt im fussgänger bereich.. es waren eigentlich reichlich leute da, nur keiner auf der straße.. auf der straße krachten nur immer wieder ein paar chinaböller.. deshalb bin ich eigentlich langsam gefahren.. zu dem polizisten hab ich gesagt, das ich nicht mehr genau weiß, ob ich 50 oder nur 30 gefahren bin, aber im nachhinein, ist mir aufgefallen, wie kurz doch mein bremsweg, bei dem schlechten wetter war(nass) also, dann bin ich echt sogar noch langsamer als 50 gefahren..
     
  • Aurinia
    Aurinia (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.190
    123
    2
    Single
    1 Januar 2007
    #20
    das tut mir leid für dich dass das neue jahr so begonnen hat.
    du hast gesagt,dass alle ampeln ausser betrieb waren. nur die fußgängerampel oder auch deine ampel? weil wenn deine ampel auch nicht funktioniert hat, dann hättest du ja theoretisch viel langsamer fahren müssen bei einem fußgängerübergang.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste