Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

schluß, aus, ende und vorbei ?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Nudelchen78, 17 August 2005.

  1. Nudelchen78
    Verbringt hier viel Zeit
    258
    103
    4
    Verheiratet
    Hi Ihr lieben,

    ich weiss nicht ob das wirklich richtig ist was ich grade mache, darum frage ich einfach mal hier um rat.

    Ich bin nun seit knapp 3 Jahren mit meinem Freund zusammen. Wir leben in einer gemeinsamen Wohnung und eigentlich auch nicht schlecht.
    Aber wie es in den meisten Beziehungen so ist, nimmt man die rosarote Brille irgendwann mal ab und es fallen einem ein paar Dinge auf die einem nicht passen.

    So auch bei uns, und wir haben, wie es im idealfall auch sein soll, darueber gesprochen. er sagte mir was ihm nicht passt und umgekehrt. Und das nun leider nicht nur ein mal. Nein, diese Gespräche führten wir nun schon einige male mit dem Ergebnis, das sich sowieso nichts ändert.

    Er hängt nach wie vor nur vor seinem PC und spielt und wenn er mir was zu erzählen hat, dann geht es nur um sein Spiel und um sie Leute mit denen er zockt. Okay, ist für ne Weile nicht schlimm, aber das geht nun leider schon seit Monaten so! Und ich muss leider sagen das ich die Schnauze voll habe.

    Wenn ich mal was zu erzählen habe, was mir wichtig ist, dann reden wir 2 Minuten drüber und er wechselt wieder das Thema... wie immer das Thema PC.
    Okay, wir beide haben viel mit PC´s am Hut, auch beruflich. Aber muss das immer sein ?

    Als ich dann irgendwann mal die Schnauze voll hatte, bin ich auf die Couch gezogen und habe ihn ne Woche schmoren lassen. Eine Woche war funkstille, keine Beziehung mehr, einfach aus!
    Dann hat mich aber doch irgendwie die sehnsucht gepackt und wir haben uns wieder zusammengerauft. Das ging dann auch ein paar Wochen gut.

    Bis mich ein erlebnis meiner Kindheit wieder eingeholt hat, was in meinen Augen eine Beziehung zu diesem Zeitpunkt ( in sexueller Hinsicht ) unmöglich macht. Ich ekelte mich einfach nur noch vor dem Mann und konnte keine Nähe ab. Ich habe ihm das in einem langen Brief erklärt, das ich keine Nähe haben kann, das ich einfach nur für mich sein will. Das erste was er gemacht hat war danach: Wie eine Klette an mir hängen, mir die Luft zum Atmen genommen hat. Okay, ich erzählte ihm in diesem Brief was damals vorgefallen ist und das es für ihn auch nicht einfach ist, weiss ich. Aber ich hatte einfach das Gefühl das er nicht verstanden hat und es auch nicht wollte.

    Durch Depressionen geplagt hatte ich mich nun fest entschlossen eine Therapie anzufangen wobei er mich auch unterstützen wollte. Endergebnis ?
    Ich habe meine Depressionen versteckt, nur ausgelebt wenn ich alleine war um ihn zu schützen, warum auch immer.

    Aber seit dem ist NICHTS mehr wie es vorher war. Ich habe verlernt zu lieben, ich habe verlernt IHN zu lieben. Alles was er sagt nehme ich gleich persönlich, er geht mir einfach nur auf die Eierstöcke! Egal was er sagt, es nervt mich nur noch und ich weiss eh immer um was es geht: um seine geliebten PC´s- Ich habe das Gefühl das ich völlig auf der Strecke bleibe.

    Ich habe mich nun dafür entschlossen das wir gerne als eine WG zusammen wohnen bleiben koennen. Aber eine Beziehung ist aus meiner Sicht nicht mehr möglich. Das hat er auch, so wie es scheint, endlich mal geschnallt.

    Ob er es wirklich geschnallt hat, wird die Zukunft zeigen. Er sagt mir auch das ich nur sagen soll wenn er sich eine eigene Wohnung suchen soll und das werde ich auch tun bei Bedarf.

    Sorry, wenn das Ganze nun ein wenig wirr ist, aber ich bin grad selbst ein wenig durcheinander und würde mich über ein paar Tips freuen.


    Gruss
    Naddl
     
    #1
    Nudelchen78, 17 August 2005
  2. einsam
    einsam (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    485
    101
    0
    Single
    Schon krass wie Du das so umschreibst. Du beschreibst zum Anfang eine ganz normale Beziehung die in Alltag und Routine muendet, die irgendwo ein wenig eingeschafen ist.

    Dann erzaehlst Du von einer Woche auf der Couch und plotzlich nach Wenigen wochen faellt Dir ein dass Dir in Deiner Kindheit was zugestossen ist.

    Was hat das mit ihm zu tun? Und ist die Situation in Deiner Kindheit wirklich gravierend gewesen - hast Du es all die Jahre verdraengt, warum ist es so ploetzlich wieder hochgekommen?

    Bist Du in Therapie?

    Seit ihr jetzt noch zusammen oder lebt ihr nun in einer "WG", d.h. getrennte Betten und jeder lebt seinen Alltag? Wieviel kommuniziert ihr noch?

    Verstehe das alles nicht....
     
    #2
    einsam, 17 August 2005
  3. Little Shadow
    Verbringt hier viel Zeit
    25
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo Xybernaut!

    Ich kann zumindest einige Punkte in Deiner Geschichte gut nachvollziehen. Auch ich habe mich zuletzt vor meinem Ex-Mann nur noch geekelt (wenn auch aus anderen Gründen wie Du).
    Ich finde es auch sehr gut, dass Du wegen Deinem Kindheitserlebnis professionelle Hilfe in Anspruch nehmen willst.

    Ich kann Dir (leider) nur einen Rat geben:
    Ich persönlich denke, dass eine "WG", so wie Du sie planst, auf Dauer nicht gutgehen kann.
    Es ist alleine schon schwer, aus einer Beziehung heraus eine (platonische) Freundschaft aufzubauen und das funktioniert (leider) in den seltensten Fällen und wenn, dann nur mit einer räumlichen Trennung!
    Ihr braucht beide Abstand voneinander, es wäre verkehrt, wenn ihr wirklich zusammen wohnen bleiben würdet.
    Früher oder später werdet ihr Euch gegenseitig Vorwürfe machen; es kann sogar sein, dass sich Dein Freund solange Hoffnungen macht, dass Ihr wieder zusammenkommt, wie ihr noch in einer Wohnung wohnt.
    Von daher: Einer von Euch beiden sollte unbedingt ausziehen, es würde Euch beiden gut tun.

    Und gerade, weil Du anscheinend gerade ein traumatisches Kindheitserlebnis verarbeitest, brauchst Du Zeit und Raum ganz für Dich alleine.

    Vielleicht findet Ihr ja nach einer gewissen Zeit und einer räumlichen Trennung wieder zueinander, ich würde es Euch wünschen!

    Liebe Grüße,
    little shadow
     
    #3
    Little Shadow, 17 August 2005
  4. Nudelchen78
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    258
    103
    4
    Verheiratet
    @ einsam,

    das Erlebnis aus meiner Kindheit ist die erste Vergewaltigung und die hat sich im Mai das 16mal gejährt. Ich bekomme jedes Jahr an diesem Datum einen Flash der aber bisher nie länger wie ne Woche angehalten hat. Nur dieses Jahr dauert es noch immer an, dh. ich knabber nun seit mehr als 3 Monaten daran rum. Vielleicht verstehst du nun was das mit Ihm zu tun hat.
    er kann nix dafür, ist mir klar. Aber allein das Wesen Mann bereitet mir ekel und aus diesem Grunde sehe ich mich ausser Stande jegliche Gefühle für das wesen Mann zu hegen.
    Für Dich vielleicht unverständlich, ich weiss es nicht.

    @ kleiner schatten,

    ich weiss das du recht hast, aber ich weiss auch das wir, jeder allein auf sich gestellt, nicht zu Rande kommen würden. Zu zweit verdienen wir genug um über die Runden zu kommen, aber alleine ist zumindest einer von uns derbe am Arsch!
    Wir leben zur Zeit in einer Art WG. Ich auf meiner Bettseite und er auf seiner. Schlafen im Wohnzimmer ist nicht möglich und wir haben leider nur eine kleine 2 Zimmer Wohnung.
    Wir kommunizieren sehr wenig miteinander, denn was bringt es ? Ich bekomme eh nur immer das leidige Thema PC´s zu hören. Also beschrenken wir uns auf ein guten morgen, gute Nacht, wie war dein Tag, was gibts zu essen und wer macht den Katzendreck weg.
    Es ist fuer uns beide eine unbefriedigende Situation aus der ich mich auch befreien möchte. Wenn ich allerdings sage das er ausziehen soll, dann weis ich ganz genau das er nicht klar kommen würde bei seinem bisschen Gehalt.

    Ich fühle mich ja leider noch Verantwortlich für den Burschen, das ist mein Problem. Ich wasche seine Wäsche, koche und versuche die Bude in Schuss zu halten wärend er seinem Hobby, dem Zocken, nachgeht. Es ist zum Kotzen und wegen meiner kann er besser gestern wie heute ausziehen... wenn nur das liebe Geld nicht wäre
     
    #4
    Nudelchen78, 17 August 2005
  5. birdie
    birdie (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.939
    121
    0
    vergeben und glücklich
    In diesem Fall solltest du dir keine GEdanken darüber machen, ob er alleine über die Runden kommt oder nicht. Er hat es von sich aus angeboten, dass er auszieht, und das kannst du ruhig annehmen. Du bist nicht seine Mutter, du musst dich nicht um ihn kümmern. Jetzt ist es wichtig dass du dich um DICH SELBST kümmerst, und sonst gar nix.
    Drück dich mal ganz fest....
     
    #5
    birdie, 17 August 2005
  6. einsam
    einsam (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    485
    101
    0
    Single
    Xybernaut, sorry - es war halt etwas wirr formuliert, darum hab ich halt nochmal nachgehakt.

    Vielleicht gibt es fuer Dich irgendwann die Moeglichkeit darueber hinweg zu kommen und zu Maennern auch in sexueller Hinsicht eine normale Beziehung aufzubauen und das Trauma endlich zu ueberwinde, irgendwann sogar an dem besagten Tag nicht mehr daran zu denken.

    Kann es sein dass die Aversionen und Deine jetztiege PHase vielleicht einfach die Liebe zu ihm unterdruecken oder "vergraben" und dass Du vielleicht einfach Ruhe und Abstand brauchst um einfach zu Dir selbst udn somit evtl. wieder zu ihm zu finden?

    Ich hab von psychischen Traumata leider zu wenig Ahnung - ich glaube Menschen die das schon erlebt haben koennen das besser verstehen, denen musst du net sociel erklaeren wie unser eins. Sorry.

    LG, 1-Sam.
     
    #6
    einsam, 17 August 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - schluß ende vorbei
Lover-Boy-88
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 Februar 2013
9 Antworten
batida-de-amor
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 September 2012
11 Antworten
Sonnenaufgang
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 Oktober 2007
40 Antworten
Test